Ute Krause Minus Drei macht Party

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Minus Drei macht Party“ von Ute Krause

Ein Kinderbuch mit Klassiker-Potenzial! Der kleine Dinosaurier Minus hat Geburtstag gefeiert und seine Partygäste verabschiedet. Aber wo ist sein Haustier, das Urmensch-Mädchen Lucy? Minus sucht die ganze Höhle nach ihr ab. Da summt es im Kinderzimmer unter Lucys Bettdecke: 'Zum Geburtstag viel Glück, zum Geburtstag viel Glück!' Minus ist gerührt und bedankt sich. Doch Lucy ist nicht mehr zu stoppen. Tagelang summt sie dieses Lied und klingt dabei jedes Mal trauriger. Dann kapiert Minus endlich, was sich Lucy wünscht: eine Party! Minus bereitet alles vor, aber dann läuft wieder einmal alles anders als geplant.

sehr lustig !

— Julia09
Julia09

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannung, Action, Tempo & Humor – Mit Henry Smart bekommt nun auch die deutsche Mythologie ihren Platz in den Reihen moderner Jugendbücher

BookHook

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Mit Penny&Co erleben wir hier einen besonders spannenden und gruseligen Fall. Klassenfahrt zu einer Gruselburg, was für ein Abenteuer!

CorniHolmes

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Mitmach-Bilderbuch

dermoerderistimmerdergaertner

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Minus Drei"-Reihe von Ute Krause

    Minus Drei macht Party
    neenchen

    neenchen

    14. January 2016 um 13:42

    Die deutsche Illustratorin und Kinderbuchautorin Ute Krause, die auch als Drehbuchschreiberin und Regisseurin von Kurzfilmen tätig ist, brachte seit 1985 vier Kinderromane und 16 Bilderbücher heraus. Zu ihren neuesten Werken gehören die vier Bücher um den kleinen Dinosaurier mit dem seltsamen Namen Minus Drei. Im Mai 2016 wird der fünfte Band in den Buchläden erscheinen. Die Reihe startete mit dem Buch “Minus Drei wünscht sich ein Haustier” Nr. 1 (2014) und stellte uns den Dinosaurier Minus Drei vor, der ein normales Leben wie ein Menschenschulkind in unserer Welt führt und von seinen Eltern unbedingt ein Haustier haben will. Dafür soll er zeigen, dass er Verantwortung übernehmen kann und sittet deswegen die Haustiere seiner Nachbarn. Irgendwann machen sie ihm die Freude und schenken ihm die kleine Lucy, ein Neandertaler-Mädchen, was für viel Chaos sorgt. Dies ist vor allem das Thema im zweiten Band “Minus Drei und die laute Lucy” Nr. 2 (2014). Der dritte Teil, “Minus Drei und der Zahlensalat” Nr. 3 (2014), beschäftigt sich mit den schulischen Problemen des Dinosauriers und wie seine kleine Lucy ihm dabei hilft diese zu lösen. Im bisher letzten erschienen Teil – “Minus Drei macht Party” Nr. 4 (2015) – organisiert Minus eine Geburtstagsfeier für Lucy, bei der allerhand schief geht. Alle vier Bände sind reich bebildert und verfügen jeweils über eine längere Geschichte, welche in Kapitel aufgeteilt ist. Dies eignet sich gut dafür in Etappen vorgelesen zu werden. Aber auch wenn die Kinder selbständig lesen können bieten die Bücher durch die komplexeren Geschichten noch genügend Anreiz. Das Erzählte selbst orientiert sich sehr stark an dem realen Leben von Kindern, so dass diese sich mit Minus Drei identifizieren können. Das Themenspektrum umfasst ganz alltägliche Situationen aus dem Familienleben. Dabei stehen die pädagogischen Botschaften stets im Vordergrund und sollen die Kinder spielerisch erziehen. Dementsprechend stehen die Eltern immer im guten Licht da und Minus Drei gesteht sich oft seine Fehler ein. Auch fällt es extrem auf, dass Lucy, das eigentliche Haustier, oft als die Klügere inszeniert wird, da sie der menschlichen Gattung angehört. Das hätte man für diese fantastische, verkehrte Konstellation nicht benötigt. Aber so wird Lucy teilweise zum Engelchen und Teufelchen auf Minus’ Schulter. Der Spaß am Lesen kommt vor allem durch die schönen Illustrationen, welche die Geschichten mit viel Kreativität bereichern. Es macht Freude immer mehr Details in den Zeichnungen zu entdecken. Fazit: Im Gesamten eignet sich die “Minus Drei”-Reihe besonders für Kinder, welche gerade die Grundschule besuchen und so nach und nach auch die Geschichten alleine lesen können. Bevor sie das können, sorgen die Bilder für gute Unterhaltung. Da sich Minus Drei genau in diesem Alter befindet, gibt es einen hohen Wiedererkennungswert und so funktionieren dann auch die erzieherischen Absichten. Die Kinderbücher stellen solide, kindgerechte Unterhaltung zum Vor- und Selberlesen dar. Bewertung: 3/5 geschrieben von Doreen Matthei / Testkammer.com

    Mehr