Ute Krause Minus Drei wünscht sich ein Haustier

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(20)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Minus Drei wünscht sich ein Haustier“ von Ute Krause

Dinosaurier Minus wünscht sich ein Haustier. Sogar mit einem Urfisch wäre er zufrieden! Doch seine Eltern glauben nicht, dass er sich schon allein um ein Tier kümmern kann. »Ich werde es euch beweisen!«, ruft Minus trotzig und hat schon einen Plan: Auf Plakaten bietet er Haustierbetreuung an. Schnell steht Kundschaft vor der Tür: T. Rex soll gebadet werden, Triceratops »Topsi« braucht Auslauf und Stegosaurus »Stigi« Krallenpflege. Nachdem die ungestümen Haustiere wieder weg sind und Minus die verwüstete Wohnung in Ordnung gebracht hat, fällt er total erledigt auf sein Bett. Von Haustieren hat er vorerst genug! Doch da kommen seine Eltern und haben eine Überraschung für ihn ...

Lustige Dino-Geschichte mit kleinen inhaltlichen Schwächen. Für Dino-Fans - zum Vorlesen und Selberlesen Lesbarkeit - einfach

— Sabine_Kruber

Sehr lustige Kinderbuchreihe!

— Sweetybeanie

Sehr lustiges Kinderbuch.

— Natalie_Helbert

Über dieses Erstlesebuch mit den witzigen, detailreichen und liebevoll gemalten Illustrationen habe ich mich köstlich amüsiert.

— Barbara62

Für kleine Dino-Fans - Entzückend, spannend und witzig!

— Liebeslenchen

Niedlich und lustig. Eine Perle für Leseanfänger und Eltern gleichermaßen. ;)

— Amaryllion

Welches Kind wünscht sich nicht ein Haustier und trifft auf die Bedenken der Eltern? Pfiffig, witzig umgesetzt, ohne erhobenen Zeigefinger!

— sunlight

niedlich, kindgerecht, lustig

— Buechertina

Wunderschönes Erstleserbuch, warmherzig und mit viel Humor!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Wundervolle Zeichnungen, lustige Geschichte mit einem Thema, das auch Eltern interessiert: " Ich will ein Tier Mama"

— Buchraettin

Stöbern in Kinderbücher

Eintagsküken

Ein außergewöhnicher Roman über wichtige Themen.

Flammenstern25

Luna - Im Zeichen des Mondes

eine kleine All Age Perle, die mich total überrascht hat, weil ich eine kindlichere Handlung erwartet habe und ein Abenteuer bekommen habe.

Kumosbuchwolke

Die hässlichen Fünf

Lenkt den Blick auf's Wesentliche: Auf die inneren Werte kommt es an! Da kommen einem die Tränen!

Smilla507

Der Weihnachtosaurus

Ein zuckersüßes Weihnachtsbuch!

Margo

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit

Eine wunderschöne Kinderbuchreihe- eine tolle Mischung aus Bilderbuch / Kinderbuch mit schönen Zeichnungen und viel Humor

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lies doch einfach - Lesetipps für kleine und große Erstleser und Menschen mit Leseschwäche

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    Sabine_Kruber

    23. January 2017 um 12:30

    Mama, ich will ein Haustier. Dieser Wunsch wird in vielen Familien von den Sprösslingen vorgetragen. Bei den Eltern stößt dieser Wunsch nicht selten auf Ablehnung. Wenn der Nachwuchs es nicht mal schafft, sein eigenes Zimmer aufzuräumen, wie soll er sich dann verantwortungsbewusst um ein Haustier kümmern?Auch der kleine Dinosaurier Minus hat diesen Wunsch – ein eigenes Haustier. Es muss ja nicht groß sein, ein Urfisch wäre auch schon fein. Doch vor allem Mutter Drei ist dagegen.Und so bleibt Minus nichts anderes übrig, als seinen Eltern zu beweisen, dass er sehr wohl verantwortungsbewusst mit einem Haustier umgehen kann. Er bietet eine Haustierbetreuung an.Doch Minus hat sich das leichter vorgestellt als gedacht. Einen wasserscheuen Tyrannosaurus Rex zu baden, mit einem hyperaktiven Triceratops spazieren zu gehen oder einem verspielten Stegosaurus die Stacheln und Krallen zu pflegen, das erweist sich ganz schnell als kein Kinderspiel. Und wie die Wohnung nach dieser Aktion aussieht ... Zum Schluss stellt Minus fest: Das war vielleicht doch keine so gute Idee mit dem eigenen Haustier. Wie gut, dass die Eltern es sowieso verboten haben. Aber was, wenn die Eltern ihre Meinung plötzlich geändert haben? Minus Drei wünscht sich ein Haustier dürfte alle Dino-Fans begeistern, aber auch für Kinder interessant sein, die sich ein Haustier wünschen. Das Buch eignet sich für Jungen und Mädchen, dürfte aber besonders Jungen ansprechen, die ja häufig einen Faible für Dinosaurier haben. Die Geschichte ist amüsant erzählt und wurde von der Autorin selbst auch mit vielen farbigen und aussagekräftigen Illustrationen versehen.Das Buch ist eigentlich ein Vorlesebuch. Dies steht so auch auf dem Cover. Es ist aber ebenfalls sehr gut für fitte Erstleser geeignet. Die Lesbarkeit ist einfach. Schwierigkeiten könnten beim Lesen allerdings die schweren Dinosauriernamen machen. Hier empfehle ich, die Namen vorher auf ein Blatt zu schreiben und die Silben zu kennzeichnen.Der schon etwas umfangreichere Text (L) unterteilt sich in fünf Kapitel, sodass man beim Lesen zwischendurch auch gut pausieren kann. Das Bild-Textverhältnis ist für Erstleser, aber auch ältere leseschwächere Grundschüler sehr angenehm, da auf den Seiten der Bildanteil eindeutig dominiert und der Text wohldosiert auf den einzelnen Seiten zu finden ist. Insgesamt unterstützen die Illustrationen das Lesesinnverständnis sehr gut. Die Schrift selbst ist groß, serifenlos und die Zeilenabstände sind weit. Das Buch gibt es außerdem auch als E-Book und als Hörbuch, das man unterstützend beim Lesen einsetzen kann. Kinder, die einen Text gerne hinterfragen, werden bei diesem Buch jedoch auf Ungereimtheiten und naturwissenschaftliche Unmöglichkeiten stoßen. Dinosaurier und Urmenschen konnten sich nicht in Wirklichkeit begegnen, da Dinosaurier zu den Zeiten der ersten Urmenschen längst ausgestorben waren. Da Dinosaurier aber auch nicht in Häusern wohnten und sprechen konnten, mag man darüber noch hinwegsehen. Mehr Verwirrung löst die Tatsache aus, dass Dinosaurier andere Dinosaurier als Haustier halten und sich einige Dinosaurier wie Menschen verhalten, während die anderen sich eher wie Haustiere verhalten, die auch nicht sprechen können. Diese Darstellung ist etwas fragwürdig. Fazit: Eine lustige Dino-Geschichte mit kleinen inhaltlichen Schwächen. Für Dino-Fans nicht nur zum Vorlesen, sondern auch zum Selberlesen sehr gut geeignet.

    Mehr
  • Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    Sweetybeanie

    Zum Inhalt: Der kleine Dinosaurier Minus wünscht sich sehnlichst ein Haustier, doch seine Eltern sind dagegen, weil sie denken, dass er die Verantwortung für ein Tier keinesfalls übernehmen kann. Minus beschließt, ihnen zu beweisen, dass er das sehr wohl kann und bietet anderen Haustierbesitzern seine Dienste an. Mit vollem Erfolg. Gerade als Minus sich entschließt, das ein Haustier vielleicht doch etwas zu anstrengend ist, überraschen ihn seine Eltern… Meine Meinung: Ich habe das Buch meinen Kindern vorgelesen – wobei es sich auch wunderbar aufgrund er großen Schrift und überschaubarer Texte pro Seite gut für Erstleser eignet. Ein wundervolles Kinderbuch mit einem sympathischen Helden und wundervollen Zeichnungen Es handelt sich bei diesem Band um den ersten Band der Reihe. Jedenfalls sind meine Kinder begeistert und es werden sicherlich nach und nach noch mehr „Minus Drei“-Bücher bei uns Einzug halten.

    Mehr
    • 3
  • Kinderbuch-Challenge von LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich! Hier geht es zur Challenge 2017 https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/ Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016. Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren. (Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag ) Themen für die Kinderbuchchallenge 2016 1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016 2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016 3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016 4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016 5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016 6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind) Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher. >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich Challenge Beendet ( Übersicht) Floh Black-Horse Connychaos danielamariaursula MarTina3 lauchmotte Smilla507 Barbara62 kellerbandewordpresscom Solveig Lehmas AndFe Lesezirkel Vucha Teilnehmerliste1. JuliB abgemeldet2. Buchgespenst3. DieBertha4. Mabuerle5. buchfeemelanie6. Floh  Challenge beendet7. Lesezirkel Challenge beendet8. smilla507 Challenge beendet9. anke300610 Black-horse  Challenge beendet11. Buchraettin12. Arwen1013. Nele7514. thoresan15. connychaos Challenge beendet16. Solveig challenge beendet17. conneling 18. danielamariaursula Challenge beendet19. Taluzi20. Kuhni7721. lesebiene2722. Getready23. MarTina3 Challenge beendet24. lexi21618925. Engel197426. Donauland27. Gela_HK28. Barbara62 Challenge beendet29. kellerbandewordpresscom challenge beendet30. AndFe1 Challenge beendet31. Lehmas Challenge beendet32. Buechernische33. lauchmotte  Challenge beendet34. Clar35. Tine_198036. AnjaFrieda37. Vucha  Challenge beendet38. Enysbooks   39. 40.Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Mehr
    • 1446
  • Aus dem Alltagsleben einer Dinofamilie

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    Barbara62

    28. January 2016 um 08:33

    Wer hätte gedacht, dass Dinoeltern sich mit den gleichen Problemen herumschlagen müssen wie wir? Der kleine Dino Minus wünscht sich sehnlichst ein Haustier, nur einen winzigen Bronto oder einen klitzekleinen Flugsaurier. Mutter Dino aber bleibt stur: "Das kommt mir nicht in die Höhle!". Denn wer soll so ein Tier schließlich versorgen und ausführen? Da kommt Minus auf eine tolle Idee: Er bietet auf Plakaten Haustierbetreuung an. Doch der Job ist anstrengender als gedacht und nach drei Einsätzen ist Minus völlig gerädert. Und gerade da haben seine Eltern eine tolle Überraschung für ihn... Über dieses Erstlesebuch mit den witzigen, detailreichen und liebevoll gemalten Illustrationen habe ich mich köstlich amüsiert. Aufgrund der geringen Textmenge in großer Schrift ist es trotz der komplizierten Dinosauriernamen, die vielen Kindern aber geläufig sein dürften, für Erstleser geeignet. Genauso gut kann man es aber Kindern ab 5 Jahren vorlesen.

    Mehr
  • "Minus Drei"-Reihe von Ute Krause

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    neenchen

    14. January 2016 um 13:41

    Die deutsche Illustratorin und Kinderbuchautorin Ute Krause, die auch als Drehbuchschreiberin und Regisseurin von Kurzfilmen tätig ist, brachte seit 1985 vier Kinderromane und 16 Bilderbücher heraus. Zu ihren neuesten Werken gehören die vier Bücher um den kleinen Dinosaurier mit dem seltsamen Namen Minus Drei. Im Mai 2016 wird der fünfte Band in den Buchläden erscheinen. Die Reihe startete mit dem Buch “Minus Drei wünscht sich ein Haustier” Nr. 1 (2014) und stellte uns den Dinosaurier Minus Drei vor, der ein normales Leben wie ein Menschenschulkind in unserer Welt führt und von seinen Eltern unbedingt ein Haustier haben will. Dafür soll er zeigen, dass er Verantwortung übernehmen kann und sittet deswegen die Haustiere seiner Nachbarn. Irgendwann machen sie ihm die Freude und schenken ihm die kleine Lucy, ein Neandertaler-Mädchen, was für viel Chaos sorgt. Dies ist vor allem das Thema im zweiten Band “Minus Drei und die laute Lucy” Nr. 2 (2014). Der dritte Teil, “Minus Drei und der Zahlensalat” Nr. 3 (2014), beschäftigt sich mit den schulischen Problemen des Dinosauriers und wie seine kleine Lucy ihm dabei hilft diese zu lösen. Im bisher letzten erschienen Teil – “Minus Drei macht Party” Nr. 4 (2015) – organisiert Minus eine Geburtstagsfeier für Lucy, bei der allerhand schief geht. Alle vier Bände sind reich bebildert und verfügen jeweils über eine längere Geschichte, welche in Kapitel aufgeteilt ist. Dies eignet sich gut dafür in Etappen vorgelesen zu werden. Aber auch wenn die Kinder selbständig lesen können bieten die Bücher durch die komplexeren Geschichten noch genügend Anreiz. Das Erzählte selbst orientiert sich sehr stark an dem realen Leben von Kindern, so dass diese sich mit Minus Drei identifizieren können. Das Themenspektrum umfasst ganz alltägliche Situationen aus dem Familienleben. Dabei stehen die pädagogischen Botschaften stets im Vordergrund und sollen die Kinder spielerisch erziehen. Dementsprechend stehen die Eltern immer im guten Licht da und Minus Drei gesteht sich oft seine Fehler ein. Auch fällt es extrem auf, dass Lucy, das eigentliche Haustier, oft als die Klügere inszeniert wird, da sie der menschlichen Gattung angehört. Das hätte man für diese fantastische, verkehrte Konstellation nicht benötigt. Aber so wird Lucy teilweise zum Engelchen und Teufelchen auf Minus’ Schulter. Der Spaß am Lesen kommt vor allem durch die schönen Illustrationen, welche die Geschichten mit viel Kreativität bereichern. Es macht Freude immer mehr Details in den Zeichnungen zu entdecken. Fazit: Im Gesamten eignet sich die “Minus Drei”-Reihe besonders für Kinder, welche gerade die Grundschule besuchen und so nach und nach auch die Geschichten alleine lesen können. Bevor sie das können, sorgen die Bilder für gute Unterhaltung. Da sich Minus Drei genau in diesem Alter befindet, gibt es einen hohen Wiedererkennungswert und so funktionieren dann auch die erzieherischen Absichten. Die Kinderbücher stellen solide, kindgerechte Unterhaltung zum Vor- und Selberlesen dar. Bewertung: 3/5 geschrieben von Doreen Matthei / Testkammer.com

    Mehr
  • Für kleine Dino-Fans - Entzückend, spannend und witzig!

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    Liebeslenchen

    24. June 2015 um 11:23

    Den kleinen Dino mit dem merkwürdigen Namen Minus Drei haben wir erst kürzlich entdeckt und sind mittlerweile ganz vernarrt in diese Buchreihe. Die Textabschnitte sind kurz gehalten und so gewählt, dass man sie gut betont vorlesen und die Spannung halten oder den Witz den Kindern vorenthalten kann. Große und niedliche Zeichnungen machen diese Geschichte zu etwas ganz Besonderen. In Minus‘ erstem Abenteuer geht es um einen sehnlichen Wunsch, den bestimmt viele Kinder verspüren: ein eigenes Haustier. Minus wünscht sich so sehr eines, dass er bereit ist, alles dafür zu tun. Doch seine Eltern kommt das gar nicht erst in die Höhle.  Um zu beweisen, dass er sich durchaus um ein Haustier kümmern kann, möchte er andere Haustiere glücklich machen und bietet spontan eine persönliche Haustierbetreuung an. Tatsächlich steht am anderen Tag Herr Fossil vor der Tür, der seinen T-Rex für eine Stunde bei Minus abgeben möchte. Na, ob das so eine gute Idee von ihm war? Die Geschichte mit den entzückenden Illustrationen ist so spannend aufgebaut, dass man erst aufhört vorzulesen, wenn das Buch zu Ende ist. Selbst Kinder, die sich nicht gerne vorlesen lassen, sind gefesselt von diesem Abenteuer. Einfach eine großartige Buchreihe!

    Mehr
  • Ein neues Lieblingsbuch

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    lehmas

    24. February 2015 um 16:31

    Minus Drei ist ein Dinokind, dass sich unbedingt ein Haustier wünscht. Seine Mutter ist allerdings dagegen. Minus Drei möchte ihr zeigen, dass er in der Lage ist, sich um ein Haustier zu kümmern und sittet diverse Haustiere. Damit verbunden zeigen sich ihm die Probleme, die ein Haustier so mit sich bringen kann und am Ende ist er so erschöpft, dass er eigentlich gar kein Haustier mehr möchte, aber dann kommt die „große“ Überraschung. Die Situationskomik wird durch die Bilder herrlich wiedergegeben und allein die Bilder erzählen die Geschichte schon sehr gut, so dass mein Großer seinem kleinen Bruder die Geschichte anhand der vielen  Bilder nacherzählen kann. Der Textanteil ist recht gering, so dass man das gesamte Buch gut als eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen kann. Wir freuen uns auf jeden Fall auf weitere Abenteuer mit Minus Drei!

    Mehr
  • Minus Drei wünscht sich ein Haustier von Ute Krause

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    ChaosQueen13

    Minus Drei ist ein kleiner Dinosaurier, er lebt mit seiner Mama und seinem Papa in einer großen Höhle.  Minus Drei wünscht sich unbedingt ein Haustier. Die Eltern sind aber dagegen,  nach ihrer Meinung, übernehmen Kinder keine dauerhafte Verantwortung für ein Haustier und dann bleibt die Tierpflege an den Eltern hängen. Minus Drei will seinen  Eltern zeigen, dass er es  wirklich ernst meint, und  so gibt er Anzeigen  auf,  und kümmert sich um andere Haustiere. Allerdings hat sich Minus Drei das  mit den Haustieren, alles viel einfacher vorgestellt und das Wirrwarr beginnt. Eine gelungene Vorlesegeschichte  und wunderbar illustriert. „Pädagogisch wertvoll“

    Mehr
    • 2

    Floh

    04. August 2014 um 04:21
  • MINUS DREI wünscht sich ein Haustier von Ute Krause...niedlich, kindgerecht, lustig

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    Buechertina

    16. May 2014 um 10:34

    Rezension MINUS DREI wünscht sich ein Haustier von Ute Krause • Gebundene Ausgabe: 80 Seiten • Verlag: cbj (24. Februar 2014) • Sprache: Deutsch • ISBN-10: 3570158926 • ISBN-13: 978-3570158920 • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 6 Jahren • Preis: 9,99 € Klappentext: Dinosaurier Minus wünscht sich ein Haustier. Sogar mit einem Urfisch wäre er zufrieden! Doch seine Eltern glauben nicht, dass er sich schon allein um ein Tier kümmern kann. »Ich werde es euch beweisen!«, ruft Minus trotzig und hat schon einen Plan: Auf Plakaten bietet er Haustierbetreuung an. Schnell steht Kundschaft vor der Tür: T. Rex soll gebadet werden, Triceratops »Topsi« braucht Auslauf und Stegosaurus »Stigi« Krallenpflege. Nachdem die ungestümen Haustiere wieder weg sind und Minus die verwüstete Wohnung in Ordnung gebracht hat, fällt er total erledigt auf sein Bett. Von Haustieren hat er vorerst genug! Doch da kommen seine Eltern und haben eine Überraschung für ihn ... Meine Meinung: Wie haben das Buch in der Schulbücherei, in der ich tätig bin, stehen und die Ge-staltung des Covers hat mich so angesprochen, dass ich es mir einfach mal ausgeliehen habe und ich bin nicht enttäuscht worden. Das Buch ist wirklich wunderschön gestaltet und sehr witzig und kinderecht ge-schrieben. Das empfohlene Alter ist ab sechs. Aber man kann das Buch durchaus Kindergartenkindern ab vier Jahren vorlesen. Dadurch, dass die Texte übersichtlich kurz und in relativ großer Schrift geschrieben sind, finden Erstleser ab der ersten Klasse dann sicher auch ihren Spaß an dem Buch! Mein Sohn besucht die zweite Klasse und ist auch noch begeistert von dem niedlich und lustig gestalteten Buch! Ute Krause verarbeitet in ihrem Buch ein Thema, was sicher in jedem Haushalt mit Kindern mal aufkommt. Mir gefällt das Buch und auch, wenn mein Sohn schon acht ist, überlege ich mir das Buch und auch Band zwei für unsere eigene Kinderbuchsammlung anzuschaffen. Fazit:  Ich vergebe fünf von fünf Lesesterne!!

    Mehr
  • Niedliche Geschichte mit lustigem Ende

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    Gospelsinger

    04. May 2014 um 16:29

    Der kleine Dinosaurier Minus Drei möchte unbedingt ein Haustier haben. Er wäre selbst mit einem Urfisch zufrieden. Hauptsache, er bekommt ein Haustier. Aber seine Mutter ist dagegen. Sie traut ihm nicht zu, dass er sich verlässlich um das Haustier kümmert und befürchtet, dass die Arbeit dann doch wieder an ihr hängen bleibt. Also nimmt der kleine Minus Drei sich vor, seiner Mutter zu beweisen, dass er sich gut um Tiere kümmern kann und bietet in der Nachbarschaft seine Dienste als Tierbetreuer an. Schon der erste Auftrag ist eine echte Herausforderung. Der riesige, wasserscheue – und daher schon ziemlich stinkende – Saurier T. R. soll gebadet werden. Sehr anstrengend ist auch die zweite Aufgabe, mit einem äußerst bewegungsfreudigen Triceratops Gassi zu gehen. Und die Krallenpflege bei einem Stegosaurus hat es ebenfalls in sich. Der arme Minus Drei ist völlig fertig und muss auch die elterliche Höhle wieder in Ordnung bringen. Aber am Ende hat seine Mutter eine Überraschung für ihn… Diese niedliche Geschichte mit ihrem sehr lustigen Ende hat mir ausgesprochen gut gefallen. Sie ist schön gezeichnet, mit niedlichen kleinen Details (ich mag die Badeente). Der Text hat die richtige Länge zum Vorlesen oder für Erstleser. Und da der Haustierwunsch ja auch bei kleinen Menschenkindern vorkommt, ist dieses Buch auch noch eine nette Vorbereitung auf die Diskussion über die Anschaffung eines Tieres…

    Mehr
  • Für kleine Dino-Fans!

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    MissStrawberry

    11. April 2014 um 16:01

    Der kleine Dinosaurierjunge Minus wüscht sich ein Haustier. Seine Eltern sind dagegen, denn sie wissen, dass Kinder gern ihre Aufgaben vergessen und sie dann selbst die Arbeit mit dem Tier haben. Minus überlegt sich, wie er sie überzeugen kann, dass er sehr wohl die Verantwortung übernehmen kann. Da hat er eine tolle Idee ... Die Geschichte ist schlicht - aber sie ist ja auch für kleine Kinder ab 6 Jahren. Ich denke allerdings, es eignet sich auch schon für Vierjährige. Meist sind Jungs Dino-Fans und ich denke, für Mädchen ist es auch nicht so ganz geeignet. Ich finde die Zeichnungen sehr gelungen. Nicht zu detailreich, aber doch aussagekräftig. Da bleibt Raum für das Kopfkino des kleinen Lesers! Und das Ende mit der "Moral der Geschichte" ist ebenfalls toll. Für mich nicht das perfekte Kinderbuch, aber ein sehr schönes. Von daher von mir vier Sterne!

    Mehr
  • Für Dinofans im Vorschul- oder Erstlesealter und zum Vorlesen

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    R-E-R

    23. March 2014 um 16:50

    In der Familie Drei hängt der Haussegen schief. Und das alles nur, weil sich Sohn Minus ein Haustier wünscht. Ein winziges, klitzekleines Tier, ja selbst ein Fisch würden ihm schon reichen. Aber nein, seine Mutter bleibt hart. So ein tierisches Spielzeug “kommt ihr nicht in die Höhle.” In die Höhle? Richtig gelesen. Ute Krause hat eines der häufigsten Streitthemen zwischen Eltern und Kindern ein paar Millionen Jahre in die Vergangenheit und unter eine Dinosaurierfamilie verlegt und damit ihre Serie um den sympathischen Jungdino “Minus Drei“ begonnen. Klingt lustig? Ist es auch! Ich musste schon beim Hineinblättern in das Buch schmunzeln. Text und Zeichnungen ergänzen sich aufs prächtigste. Wenn Mutter Drei sich mit Schürze und Besen bekleidet in Gedanken bereits dabei sieht, den neuen Haussaurier Gassi zu führen, während das Zimmer des Sohnes im Chaos versinkt. Oder Minus eifrig Laub aus dem Urwald beschriftet, um die “Flugblätter” später wieder an die Bäume zu heften: “Minus macht iren Saurier glücklich. Washen, flegen, spazirn geen.” Die gekonnt platzierten Rechtschreibschwächen sind in Verbindung mit dem Bild des konzentriert schreibenden Minus einfach witzig. Das fand selbst mein Sohn, der seiner Dinosaurierphase längst entwachsen ist. Die Details der Zeichnungen zu entdecken macht ebenfalls Spaß. Besonders die Mimik der Figuren ist großartig getroffen. Das schlechte Gewissen beispielsweise, das Minus ins Gesicht geschrieben steht, als seine Mutter ihn lobt, dass er sein Zimmer aufgeräumt hat. Sie ahnt ja nicht, wie es dazu kam, “dass der Boden so schön glänzt” und das frische Blumen auf dem Tisch stehen! Das zu erfahren, lohnt sich beim Lesen. Für ein Bilderbuch ist “Minus Drei” mit 69 Seiten relativ umfangreich. Es ist daher, wie ich finde, sehr gut für Vorschulkinder oder Kinder der ersten Grundschulklasse geeignet. Es überfordert nicht und bietet eine Textfülle, die man gut vorlesen kann und die Erstleser auch schnell selber lesen können. Dazu kommt die besondere Thematik. Dinousaurier sind ein Thema, das besonders Jungs gefällt. Das könnte ein besonderer Ansporn für männliche Lesemuffel sein, die ein Faible für Dinosaurier aber nicht fürs geschriebene Wort haben. Weil sie sich dann einfach einmal besser auskennen als die Großen. Die Schützlinge von Minus sind (je nach ihrer Art) mit Spitznamen versehen. Topsi, Stigi oder T.R. Als Erwachsener muss man über die Abkürzungen erst mal grübeln. Ein junger Dinofan weiß sicher sofort Bescheid. Ich werde das in jedem Fall in einer meiner nächsten Vorlesestunden einmal austesten. Und ich hoffe dann auch Antwort auf mein ungelöstes Rätsel zu bekommen: Welcher Dinosaurierart “Minus Drei” zuzurechnen ist?

    Mehr
  • sehr süß gemacht

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    kleeblatt2012

    01. March 2014 um 14:27

    Minus Drei ist ein Dinosaurier, der sich nichts sehnlicher wünscht, als ein Haustier zu haben. Dabei würde ihm sogar ein kleiner Tyrannosaurus Rex schon reichen. Seine Eltern denken aber, dass er keine Verantwortung für ein Tier übernehmen kann. Minus möchte jedoch beweise, dass er alt genug ist und denkt sich einen Plan aus. Er macht Werbung für eine Haustierbetreuung und schon bekommt er seinen ersten Auftrag. Doch schon bald weiß Minus, ein Haustier zu haben ist gar nicht so einfach. Das Buch ist wirklich wunderschön gestaltet. Die Zeichnungen sind zauberhaft und sehr kindgerecht. Die Dinosaurier sind sehr menschlich gestaltet und die „Haustiere“ - in diesem Fall ein Tyrannosaurus Rex, ein Triceratops und ein Stegosaurus – werden als verspielt dargestellt. Fast so wie Hunde oder Katzen. Die Geschichte wird in kindgerechten Worten erzählt. Auf jeder Doppelseite sind ca. 2 bis 8 Sätze. Das Buch ist relativ schnell (vor)gelesen. Ich hätte mir etwas mehr Text gewünscht. Meinem Sohn hat das Buch sehr gut gefallen. Vor allem die Zeichnungen fand er toll. Wenn er sich das Buch selbst anschaut, kann er anhand der Zeichnungen nun selbst nachvollziehen, worum es in der Geschichte geht. Ich denke aber, dass ich ihm die Geschichte noch mehrmals vorlesen darf. Die Zeichnungen wurden von der Autorin selbst vorgenommen. Aufgrund dessen ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild. Ich würde sagen, dass das Buch – aufgrund des Verständnisses – für Kinder ab 3 Jahren geeignet ist. Ob allerdings die zu Botschaft – dass man sich um sein Haustier kümmern muss – vermittelt werden kann, ist für mich fraglich. Trotzdem bleibt garantiert ein bisschen was bei den Kindern hängen. Fazit: Eine süße Geschichte um einen niedlichen Dinosaurier, der sich ein Haustier wünscht.

    Mehr
  • Süße Dinogeschichte für die Kleinen

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

    Sayuchan85

    11. February 2014 um 22:51

    Meinen Sohn und mir hat das Buch sehr gefallen, er liebt den kleinen Dino uns seine Geschichten. Er ist nun 4 Jahre alt und verstand auch den Sinn hinter der Geschichte mit den Haustier. Er sagte gleich das man ein Haustier ja auch baden und pflegen muss und lachte herzlich das Minus Drei sich das anders vorstellte. Jetzt liegt es am Bett und das Buch wird immer wieder angeschaut, was es seinen süßen Zeichnungen zu verdanken hat. Den auch ohne Text ist die Geschichte gut zu verstehen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks