Ute Tietje Trail-Training

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trail-Training“ von Ute Tietje

Nicht nur das furchtlose, aber aufmerksame Herangehen an ein Hindernis zählt, sondern auch die Technik am Hindernis, die Auswirkungen auf die Präzision und Geschwindigkeit bei den Abläufen hat. Mit 240 Graphiken aus der Reiterperspektive auf 218 Seiten lädt das Buch ein, sich diese Fertigkeiten anzueignen. Egal ob als Trail-Anfänger auf einem Playday oder bereits auf einem Level, der die Bewältigung der anspruchsvollen, von Tim Kimura kreierten Trails verlangt. Trailreiten fordert vertrauensvolle Mitarbeit des Pferdes, Gehorsam, Gelassenheit und Präzision bei der Bewältigung unterschiedlicher Hindernisse. Ziel des Buches ist es, methodisch an Trail-Übungen heranzuführen und den Reiter erkennen zu lassen, woran er arbeiten muss. Es geht nicht allein darum, eine blaue Schleife nach Hause zu tragen, sondern das Training lebendig und anregend zu gestalten, sodass die Neugier des Pferdes erhalten bleibt und die Konzentration geschult wird. Der Schlüssel zum Erfolg liegt auch beim Trail-Training darin, das Training auf das Pferd abzustimmen und nicht das Pferd auf das Training. Die Grafiken geben systematische Anleitungen zur Bewältigung von Trail-Hindernissen jeglicher Art mit steigendem Schwierigkeitsgrad und unter Berücksichtigung der verschiedenen Pferdetypen. Die Beispiele sollen das vielfältige Spektrum der Verwendungsmöglichkeiten einzelner Hindernisse aufzeigen und dazu anregen, sich selbst für jeden Level individuellen Bedürfnissen folgend, die richtigen Übungen zusammenzustellen.

Tolles Arbeitsbuch zum Thema Trail für alle Interessierten, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener! Nicht nur für Westernreiter!

— MinaHarker
MinaHarker

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Trail-Training – ein sehr lehrreiches Buch für Anfänger und Fortgeschrittene

    Trail-Training
    MinaHarker

    MinaHarker

    18. July 2015 um 21:11

    Das mehr als über 200 Seiten starke Buch hat eine dicke Seitenqualität und ein eingenähtes Lesezeichen, was beides überaus praktisch ist. Zu Beginn des Lehrwerkes gibt es bis zu den ersten Übungen rund 50 Seiten wichtige und interessante „Vor-Theorie“. Da die Sinne des Pferdes, die Gangarten mit ihren Fußfolgen sowie Erläuterungen zum Turniergeschehen sehr gut geschrieben und neben erklärenden Skizzen immer mal wieder mit liebenswerten lustigen Zeichnungen auflockert sind, ist diese kurzweilig. Trail hat mich schon in meiner Jugend fasziniert, hat sich der Bereich jedoch in den letzten Jahrzehnten stark geändert. So umfasst auch dieses Buch sehr intensiv die Arbeit mit den Stangen, die in den Trails ja sehr dominant geworden sind. Aber auch die Basis-Vorbereitungen für Pferd und Reiter sowie Tor, Brücke, Schreck- und weitere Hindernisse, kommen nicht zu kurz. Seit fast 3 Monaten bin ich nun Besitzer dieses Buches und im Gegensatz zum Großteil meiner Bücher zeigt dieses bereits stärkere Gebrauchsspuren. Denn es findet immer wieder den Weg in meine Hände, ins Auto, in den Spind, am Rand der Hallenbande und auch mal mit in die Halle oder auf den Platz. Je nachdem, ob ich etwas für mich oder meine Schüler vorbereite …. …diese reiten übrigens klassisch. Also eigentlich reiten sie Pferde, wie ich auch, nur mein Sattel hat ein Horn und keine Pauschen…das macht aber nichts, das Buch ist für alle Pferd-Reiter-Kombinationen, die sich auf mehr als „nur“ Bahnfiguren einlassen möchten. Mit diesem Buch kann man viel mehr Ziele verfolgen als Turniere! Z.B. Verständnis von A-Z für Stangenarbeit bekommen, Vertrauen schaffen, mehr Sicherheit in den Geländeausritten bekommen und Anregungen für abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung einholen. Daher kann ich das Buch allen Trail-Interessierten, egal ob Anfängern, Fortgeschrittenen, Reiter/Innen welchen Stils auch immer und gleich welcher Rasse sowie Freizeit- oder Turnierreitern wärmstens empfehlen. „Trail-Training“ schafft in schrittweisen, auf sich aufbauenden Übungen in - mit vielen verständlichen Erläuterungen und Skizzen - anschaulicher Weise, eine Basis für Pferd und Reiter. Nur üben müssen wir selber. Und wenn der/die TrainerIn mal keine Zeit für uns Schüler haben, sind die Übungen so gut erklärt, dass man sich auch alleine dran wagen kann (Grundvoraussetzungen für alleiniges Reiten-können/-dürfen sollten natürlich erfüllt sein). Dabei sich nie zu viel vornehmen und auch über kleine Fortschritte freuen. Außerdem dabei sein Pferd und sich selber loben nicht vergessen. In diesem Sinne, wünsche ich euch viel Spaß mit unseren Pferden!

    Mehr