Ute Wehrle Bächle, Gässle, Künstlerpech

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bächle, Gässle, Künstlerpech“ von Ute Wehrle

Eine junge Frau fällt nach einer Zumba-Stunde ins Koma; offenbar wurde sie vergiftet. Auf der Suche nach dem Täter stolpert Journalistin Katharina Müller immer wieder über denselben Namen: Diego Sanchez, Star der internationalen Kunstszene. Auch auf ihn scheint es jemand abgesehen zu haben. Doch nicht nur ihre Nachforschungen halten Katharina auf Trab – denn da gibt es noch diesen gut aussehenden Spanier mit den schmelzend braunen Augen …

Ein ziemlich ruhiger Krimi (trotz vieler Ereignisse)

— peedee

Stöbern in Krimi & Thriller

Schlüssel 17

Grandios! Tom Babylon ist ein hartnäckiger Ermittler - angetrieben von den Schatten der Vergangenheit!

Kikiwee17

Die Vergessenen

Ein spannender Roman, der sehr zum Nachdenken anregt. Ein absolutes Highlight.

Elisabeth_Kwiatkowski

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood pur

KSteffi1

Die Rivalin

Zu Beginn hat er mich in die Irre geführt! Gute Wendungen, spannend, einfühlsame Portraits beider Frauen! Mir hat‘s gefallen!

InkenIbsen

Wolfswut

Furchtbar grausam - unheimlich spannend!

MAZERAK

Woman in Cabin 10

Spannend aber zwischendurch auch langatmig...

Any91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nette Unterhaltung

    Bächle, Gässle, Künstlerpech

    abuelita

    14. June 2017 um 16:52

    Zum Inhalt reicht es, wenn ich hier den Klappentext mal abtippe: Eine junge Frau fällt nach einer Zumba-Stunde ins Koma; offenbar wurde sie vergiftet. Auf der Suche nach dem Täter stolpert die Freiburger Journalistin Katharina Müller immer wieder über denselben Namen: Diego Sanchez, Star der internationalen Kunstszene. Doch nicht nur ihre Nachforschungen halten Katharina auf Trab – denn da gibt es noch diesen gut aussehenden Spanier mit den unwiderstehlich braunen Augen....Ist leicht und locker zu lesen, wenn man es nicht näher hinterfragt. Denn ansonsten merkt man schnell, dass alles eher schwarz-weiss gemalt ist; Zwischentöne (auch bei den Hauptdarstellern) gibt es kaum.Lustig finde ich Katharina, die so gar nicht für „Kunst“ zu begeistern ist. So geht es mir auch oft….und wie man sieht: ich könnte also durchaus recht haben, wenn ich oft meine : so was kann ich genauso gut…*g*…aber mehr verrate ich natürlich nicht………..

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1337
  • Ein ziemlich ruhiger Krimi

    Bächle, Gässle, Künstlerpech

    peedee

    11. January 2017 um 18:52

    Katharina Müller & Jürgen Weber, Band 2: Die Journalistin Katharina Müller muss aus Recherchegründen für einen Artikel eine Zumba-Stunde besuchen. Nach der Stunde fällt eine Teilnehmerin ins Koma, sie wurde offenbar vergiftet! Die Fahndung nach dem Täter läuft. Dann hat die Stadt Freiburg ein Werk des berühmten Malers Diego Sanchez gekauft und bei dessen Präsentation wird das Bild verunstaltet. Turbulente Zeiten für Katharina Müller und Hauptkommissar Jürgen Weber…Erster Eindruck: Ein sehr schönes, stimmungsvolles Cover; auf dem Klappentext steht „Fitness mit Todesfolge“ – sagte nicht schon Churchill „Sport ist Mord“? Ich bin gespannt.Für mich ist es das dritte Buch dieser Reihe, da ich nämlich mit Band 3 begonnen habe und erst danach „ordentlich“ die Bände 1 und 2 gelesen habe. Mir gefällt an den Regionalkrimis das lokale Flair, die Beschreibung von Land und Leuten. So kenne ich Freiburg i.Br. und Überlingen, war ich doch schon mehrfach in den Ferien dort. Weiter gefällt mir an mehrbändigen Geschichten, dass man die Hauptpersonen immer besser kennenlernt – sei es ihre Schokoladenseite oder auch ihre Marotten.„Für Katharina hingegen verfügte jedes rote Ampelmännchen über mehr Ausstrahlungskraft.“ Da musste ich wirklich lachen – sie hat es offenbar nicht so ganz mit der Kunst. Ich muss zugeben, ich bin keine grosse Kunstkennerin und kann meist auch nur sagen, ob es mir gefällt, oder eben nicht. Welcher Stil, welche Epoche, welcher Künstler? Keine Ahnung.Eine Teilnehmerin aus dem Zumba-Kurs im Koma, eine Farbattacke auf das Meisterwerk von Sanchez, ein Todesfall, eine Entführung, eine Erpressung… viele Schauplätze – haben sie überhaupt etwas miteinander zu tun?Die Geschichte hat mir gut gefallen, sie liess sich flüssig lesen, aber sie war – trotz der verschiedenen Ereignisse – ziemlich ruhig. Von mir gibt’s dafür 3 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks