Ute Wehrle Bächle, Gässle, Mord

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bächle, Gässle, Mord“ von Ute Wehrle

In der Touristenmetropole Freiburg wird eine Gästeführerin erschossen aufgefunden. Die Bächle in der Innenstadt färben sich plötzlich blutrot, und im Stadtgarten baumeln Schaufensterpuppen. Was geht hier vor? Katharina Müller, Redakteurin beim Freiburger Regio-Kurier, und Hauptkommissar Jürgen Weber ermitteln. Mit kriminalistischem Gespür bringen sie Licht ins Dunkle und geraten dabei mächtig ins Schwitzen.

Für die Geschichte eigentlich 4 Sterne, aber für die für mich unnötigen Längen 1 Stern Abzug = 3 Sterne

— peedee
peedee

Liest sich flott. Das Schöne ist, dass man die Orte kennt.

— MrsBenGurion
MrsBenGurion

Nette Geschichte für alle Freiburg mögen - schade nur, dass das Morden und die Aufklärung der Taten beim Erzählen etwas zu kurz kommen.

— Jupp-de-Beer
Jupp-de-Beer

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Zotig und komödienhaft - Geschmacksache

mareikealbracht

Todesreigen

spannend, unterhaltsam, schockierend und ein absolut liebenswerter neuer Charakter!

Ashimaus

Finster ist die Nacht

Macy Greeley zum dritten!

guemue

Spectrum

Genialer Plot, tolle Figuren, eine wortgewaltige Erzählweise, mit ein paar Längen im Storyverlauf. Macht aber definitiv Lust auf mehr.

AberRush

Bretonisches Leuchten

Nette kleine Geschichte, witzige Dialoge vor herrlicher Kulisse - die perfekte Urlaubslektüre?

Annette69

Kreuzschnitt

Ein leichterer Kriminalromand mit einigen "Oh Gott"-Momenten!

NichtmeinDing

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1032
  • Sollen Touristen nun kommen oder nicht?

    Bächle, Gässle, Mord
    peedee

    peedee

    02. October 2016 um 21:27

    Katharina Müller & Jürgen Weber, Band 1: Freiburg in Breisgau ist immer eine Reise wert – das sagen sich viele Touristen. Genau das stört jedoch die Gruppe „Die Freiburger“, die neuerdings Sabotageakte gegen Touristen ausführt, wie z.B. die im Stadtgarten baumelnden als Touristen verkleideten Schaufensterpuppen. Oberbürgermeister Winkler hat nur noch eines im Kopf: ein Nobelhotelprojekt in Freiburg. Da stören diese Sabotageakte jedoch gewaltig. Eine Gästeführerin der „Pink Ladies“ wird erschossen aufgefunden. Katharina Müller, Journalistin beim „Regio-Kurier“ und Hauptkommissar Jürgen Weber haben viel zu tun… Erster Eindruck: Ein schönes Cover mit den bekannten Freiburger Bächle; auf dem Klappentext steht „Morden, wo andere Urlaub machen“ – ich bin gespannt. Für mich ist es das zweite Buch der Autorin, da ich nämlich erst beim Lesen von „Bächle, Gässle, Puppentod“ festgestellt habe, dass es sich da um den 3. Band einer Reihe handelt. Jener 3. Band hat mir sehr gefallen und somit wollte ich nun „ordentlich“ mit Band 1 beginnen. Ich mag Krimis von Orten, die ich persönlich kenne. Katharina Müller und Jürgen Weber waren mir ja schon bekannt. Katharina ist Mitte vierzig und nicht gerade ein sehr geduldiger Mensch. Sie liebt ihr Kaninchen „Hasi“ – momentan der einzige „Mann“ in ihrem Leben. Zudem ist sie ein grosser AC/DC-Fan. Ich musste so lachen, als sie vom Chef zu einem Volksmusikkonzert von „Hansi Hintervogel“ abkommandiert wurde, da ein Kollege erkrankt war. Sie „durfte“ dann noch ihren Praktikanten Dominik mitnehmen. Jürgen ist Strohwittwer, denn seine Frau weilt, wie so oft, aus beruflichen Gründen in Italien. Er fühlt sich etwas alleine, was er aber nicht zugegeben würde. Ein Unfall auf Ko Samui, zwei Tote in Freiburg, blutrote Bächle, Sabotageakte durch die Gruppe „Die Freiburger“ gegen Touristen, ein geheimes Nobelhotelprojekt und ein russisches 70-köpfiges Orchester – es gibt etliche Schauplätze… Haben diese überhaupt etwas miteinander zu tun? Mir hat die Geschichte gut gefallen, nur hat sie sich zu sehr in die Länge gezogen. Für meinen Geschmack hätte es der Story gutgetan, wenn sie mindestens um einen Viertel gestrafft worden wäre. Für die Geschichte hätte es von mir 4 Punkte gegeben, aber für die (für mich) unnötigen Längen ziehe ich einen Stern ab. Somit 3 Sterne von mir und ich freue mich auf Band 2.

    Mehr
    • 2