Ute Wilhelms Hautnah

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hautnah“ von Ute Wilhelms

Ute Wilhelms ist eine Pionierin in der therapeutischen Arbeit mit Pferden und Menschen. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der pferdegestützten ambulanten psychiatrischen Pflege – mit Pferden, die sie selbst ausgebildet hat. In ihrem Buch schildert sie die feinen und zugleich kraftvollen Prozesse, die in der Begegnung zwischen Mensch und Pferd geschehen, mit präzisen, einfühlsamen Worten und großem Sachwissen. Sie lädt den Leser ein, die Erfahrungen selbst emotional mitzuerleben und zu verstehen. Die Worte, die Ute für die Erfahrungen von zum Teil schwer traumatisierten Menschen findet, sind persönlich, und sie berühren. Ebenso wie die Worte mit denen sie ihre eigenen Herausforderungen beschreibt. Utes Buch, ihre Arbeit und ihr Lebensweg sind eine Inspiration und eine Einladung an viele, unerschrocken dem Weg der Heilung zu folgen, wohin er uns auch führen mag.

Ein wertvolles Buch, über eine wertvolle Arbeit mit Pferden.

— wakinyan
wakinyan

Interessant. gut geschrieben

— Diezwinkerlinge
Diezwinkerlinge

Echt tolles Buch. Interessant. Rezension folgt

— Diezwinkerlinge
Diezwinkerlinge

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht nur für Pferdefreunde ...

    Hautnah
    wakinyan

    wakinyan

    15. June 2017 um 08:17

    Vor Jahren entdeckte ich das Buch, verlor es wieder aus den Augen, suchte es, fand es wieder und las es jetzt. Für alles gibt es ja die richtige Zeit, das offene Zeitfenster, indem Bereitschaft für ein bestimmtes Thema da ist und die Worte auf fruchtbaren Boden fallen. Es war immer das Coverbild, welches ich auf meiner Suche im Kopf hatte, denn der Titel war mir entfallen. Diese Hand, die sanft auf der Stirn eines weißen Pferdes ruht, das die lang bewimperten Augen halb geschlossen hat. Eine tiefe Verbindung spricht für mich daraus.Um diese besondere Verbindung geht es auch in dem Buch. Ute Wilhelms setzt sich für das Knüpfen ein, bringt Menschen mit tiefen seelischen Wunden in Kontakt mit Pferden, schafft einen schützenden Raum, der Öffnung ermöglicht und den Mut gibt, in den Spiegel zu schauen. Ja, die Pferde spiegeln uns, unsere momentanen Gefühle, auch wenn wir sie zu verstecken versuchen. Jede Unwahrheit wird aufgedeckt, denn nur wenn wir erkennen, was wirklich ist, wird Veränderung möglich, eine Veränderung die heilsam wirkt.Ich schluckte, als die Autorin von ihrer Arbeit mit Menschen berichtete, die an einer multiplen Persönlichkeitsstörung litten. Ja, es ist Wahnsinn, was sexueller Missbrauch, Gewalt und Vernachlässigung in einer Menschenseele anrichten können. Selbst der Therapeut schwebt plötzlich in Gefahr und muss sehr achtsam vorgehen. Hut ab vor dieser Arbeit.Ein sehr wertvolles Buch, über eine wertvolle Arbeit mit den wunderbaren Pferden. 

    Mehr
  • Ute Wilhelms

    Hautnah
    Diezwinkerlinge

    Diezwinkerlinge

    04. October 2016 um 17:28

    Meine Meinung Ich als gelernte Pferdewirtin und auch Auszubildende zur Ergotherapeutin war sehr gespannt auf das Buch, als ich von diesem erfuhr. Ich hatte mir erst etwas anderes darunter vorgestellt. Ich hatte gehofft, ein Stück Anleitung zur Umsetzung einer solchen Therapie zu erhalten, aber darauf wartet man vergebens. Das Buch ist trotz alledem sehr schön zu lesen und gibt Anreize. Auch gut zu lesen für Personen die kein Grundwissen rund ums Pferd haben. Vor allem macht das Buch Lust auf mehr und bestärkt mich, die Ausbildung zur Reittherapeutin zu absolvieren.  Ich bin ein sehr pragmatischer Mensch ohne irgendeine Glaubensrichtung, schon gar nicht bin ich für Telepathie. Das ein oder andere Kapitel ist spirituell und telepathisch angehaucht, aber auch das in Maßen, also auch für Leute wie mich noch gut zu lesen. Als gelernte Pferdewirtin der klassischen Reitausbildung gibt es auch die ein oder andere Szene im Buch, in der ein jener der die klassische Ausbildung absolviert hat, ein Schmunzeln auf die Lippen bekommt. Sie beschreibt auch Ihren Weg, welchen sie gegangen ist. Ihr Weg macht Mut um an seinen Traum zu glauben und nicht alles bis ins kleinste Detail abzuwegen, sondern was zu riskieren und ihn versuchen umzusetzen. Ganz nach dem Motto einfach mal machen und los legen. Ihre Erfahrungen und Geschichten, welche Sie in Ihrem Buch darstellt sind sehr faszinierend, fesselnd und hoch interessant. Auch interessant für Ärzte und Therapeuten, die noch keine Verbindung zum Thema - das Pferd als Therapeut- haben. Allem in allem ein sehr schönes Buch, was ich nur empfehlen kann. Für Jedermann zu verstehen.

    Mehr
  • Ute Wilhelms Hautnah

    Hautnah
    Diezwinkerlinge

    Diezwinkerlinge

    04. October 2016 um 17:19

    Meine Meinung Ich als gelernte Pferdewirtin und auch Auszubildende zur Ergotherapeutin war sehr gespannt auf das Buch, als ich von diesem erfuhr. Ich hatte mir erst etwas anderes darunter vorgestellt. Ich hatte gehofft, ein Stück Anleitung zur Umsetzung einer solchen Therapie zu erhalten, aber darauf wartet man vergebens. Das Buch ist trotz alledem sehr schön zu lesen und gibt Anreize. Auch gut zu lesen für Personen die kein Grundwissen rund ums Pferd haben. Vor allem macht das Buch Lust auf mehr und bestärkt mich, die Ausbildung zur Reittherapeutin zu absolvieren. Ich bin ein sehr pragmatischer Mensch ohne irgendeine Glaubensrichtung, schon gar nicht bin ich für Telepathie. Das ein oder andere Kapitel ist spirituell und telepathisch angehaucht, aber auch das in Maßen, also auch für Leute wie mich noch gut zu lesen. Als gelernte Pferdewirtin der klassischen Reitausbildung gibt es auch die ein oder andere Szene im Buch, in der ein jener der die klassische Ausbildung absolviert hat, ein Schmunzeln auf die Lippen bekommt. Sie beschreibt auch Ihren Weg, welchen sie gegangen ist. Ihr Weg macht Mut um an seinen Traum zu glauben und nicht alles bis ins kleinste Detail abzuwegen, sondern was zu riskieren und ihn versuchen umzusetzen. Ganz nach dem Motto einfach mal machen und los legen. Ihre Erfahrungen und Geschichten, welche Sie in Ihrem Buch darstellt sind sehr faszinierend, fesselnd und hoch interessant. Auch interessant für Ärzte und Therapeuten, die noch keine Verbindung zum Thema - das Pferd als Therapeut- haben. Allem in allem ein sehr schönes Buch, was ich nur empfehlen kann. Für Jedermann zu verstehen. Die komplette Rezension findet ihr auf unserem Blog http://www.zwinkerlingsbibliothek.de/2015/09/buchtipp-jule-jenny-downham-bevor-ich.html

    Mehr