Uticha Marmon

 4,2 Sterne bei 155 Bewertungen
Autorin von Marienkäfertage, Als Opapi das Denken vergaß und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Uticha Marmon

Uticha Marmon wurde 1979 in Berlin geboren. Sie studierte Dramaturgie, Vergleichende Literaturwissenschaft und Pädagogik in Mainz, Wien und an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Schon während des Studiums nahm sie dramaturgische Arbeiten in der freien Theaterszene in München und Wien an. Nach einer zweijährigen Tätigkeit als Dramaturgie-Assistentin an den Münchner Kammerspielen, verbrachte sie mehrere Jahre im Lektorat des Hamburger Hörbuchverlags Jumbo Neue Medien. Heute arbeitet Uticha Marmon als freiberufliche Dramaturgin, Lektorin und Autorin von Kinder- und Jugendbüchern.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Wiesenfreunde und das Geheimnis unterm Apfelbaum (ISBN: 9783480238224)

Die Wiesenfreunde und das Geheimnis unterm Apfelbaum

Neu erschienen am 27.01.2023 als Gebundenes Buch bei Esslinger in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Alle Bücher von Uticha Marmon

Cover des Buches Marienkäfertage (ISBN: 9783734850059)

Marienkäfertage

 (54)
Erschienen am 20.01.2015
Cover des Buches Als Opapi das Denken vergaß (ISBN: 9783734840043)

Als Opapi das Denken vergaß

 (27)
Erschienen am 21.07.2014
Cover des Buches Auf Socken durch Flocken rocken (ISBN: 9783522506847)

Auf Socken durch Flocken rocken

 (14)
Erschienen am 26.09.2020
Cover des Buches Plötzlich war ein Wuckel da (ISBN: 9783734820601)

Plötzlich war ein Wuckel da

 (12)
Erschienen am 17.07.2019
Cover des Buches Josis wilde Welt (ISBN: 9783522506137)

Josis wilde Welt

 (10)
Erschienen am 15.08.2019
Cover des Buches Mein Freund Salim (ISBN: 9783734882043)

Mein Freund Salim

 (9)
Erschienen am 13.07.2017
Cover des Buches Karly, Rocky und der große Schmutzky-Plan (ISBN: 9783522506632)

Karly, Rocky und der große Schmutzky-Plan

 (5)
Erschienen am 18.01.2020
Cover des Buches Die vier Sommersprossen, Band 01 (ISBN: 9783505132896)

Die vier Sommersprossen, Band 01

 (4)
Erschienen am 09.08.2013

Neue Rezensionen zu Uticha Marmon

Cover des Buches Als wir Adler wurden (ISBN: 9783737357074)
M

Rezension zu "Als wir Adler wurden" von Uticha Marmon

Absolut aufwühlend und empfehlenswert
MP42vor 4 Monaten

Jannik, Loni, Pinar, Kai und Elias aus der Rottstraße sind eine eingeschworene Gemeinschaft und verbringen jede freie Minute mit Alienjagd im Hinterhof, wobei sie Geschichten nachspielen, die sich Janniks älterer Bruder Bo einst für sie ausgedacht hat. Zu ihrem 11. Geburtstag bekommen Jannik und Loni von Bo ein neues Abenteuer geschenkt: den Einstieg in die Geschichte der Adler. Diesmal müssen die Fünf den Fortgang der Geschichte selbst bestimmen und Entscheidungen treffen.

 

Doch dann verschieben sich die wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse in der Straße und plötzlich wird Loni zur Außenseiterin – weil sie kenianische Wurzeln hat. Die Gemeinschaft zerbricht und es ist an Jannik zu entscheiden, ob er lieber dazugehören oder für seine Freundschaft mit Loni eintreten will.

 

Dieses Buch ist höchst aufwühlend. Es nimmt den Lesenden gefangen und beschäftigt auch lange, nachdem es ausgelesen wurde. Die schleichende Veränderung im Verhalten der Leute, die fortschreitende Diskriminierung und dennoch der unerschütterliche Glaube, im Recht zu sein... Es gibt so viele Parallelen zu Zeit des Nationalsozialismus, dass man den Protagonisten immerfort zurufen möchte, sich in ein Geschichtsbuch zu vertiefen und die Ähnlichkeiten zu erkennen. Gerade angesichts der gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre hat Uticha Marmon einen aktuellen, gegenwärtigen Roman geschrieben, dessen Lektüre Jedem empfohlen sei und der seine Leser auf erschütternde und doch realitätsnahe Art aufrüttelt.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Durch Pfützen flitzen, bis sie spritzen (ISBN: 9783522507387)
Musikpferds avatar

Rezension zu "Durch Pfützen flitzen, bis sie spritzen" von Lena Havek

Schön
Musikpferdvor 5 Monaten

Torben wird von seiner Mutter verdonnert in den Ferien Mathe zu machen. Doch er wäre lieber am Grünen Fleck - dem Baggersee. Denn dort steht der Milchpilz - Kiosk - der Lulu's Eltern gehört und Lulu ist oft da. Leider kann Torben nur schlecht mit ihr kommunizieren, da er keine Gebärdensprache kann. 

Heimlich nimmt Torben Tiersitter Jobs an und muss plötzlich auf einen Fiederbartwels aufpassen.

Torben denkt sich, dass Dotty - so heißt der Wels - auch gerne Mal was anderes als nur sein Aquarium sehen will und nimmt ihn mit zum See. Doch leider landet Dotty im See und wie der Zufall es will ist Dottys Besitzer Pablo aus dem "Urlaub" abgehauen, um nach Dotty zu sehen.

Erschreckend stellt er fest, dass Dotty weg ist. Das wirft kein gutes Verhältnis zu Torben.

Doch die beiden werden beste Freunde und auch Lulu ist bald Freundin.

Als dann plötzlich eine komische Algenblüte im See herrscht und keiner mehr baden darf, steht der Milchpilz vor dem aus. 

Zu dritt versuchen sie den Kiosk zu retten.


Fazit:

Es ist sehr schön geschrieben und auch die Geschichte gefällt mir sehr gut. 

Ich kann es jedem weiterempfehlen.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Durch Pfützen flitzen, bis sie spritzen (ISBN: 9783522507387)
honey_bookss avatar

Rezension zu "Durch Pfützen flitzen, bis sie spritzen" von Lena Havek

R E Z E N S I O N
honey_booksvor 6 Monaten

R E Z E N S I O N

Hallo ihr Honig Bücher! Heute stelle ich euch „Durch Pfützen flitzen bis sie spritzen“ vor. Danke an Lena Havek und den Verlag für das Rezensionsexemplar. Im September wird es zu diesem Buch übrigens auch eine Instatour geben.

Autorinnen: Lena Havek, Uticha Marmon, Wiebke Rhodius
Verlag: Planet/Thienemann Esslinger
Seitenanzahl: 191
 Altersempfehlung: ab 9

Inhalt: Endlich ist es so weit: Die langersehnten Sommerferien haben begonnen! Die gehörlose Lulu muss wie jedes Jahr ihren Eltern mit ihrem Familienkiosk, den „Milchpilz“, helfen. Und das, obwohl sie so gerne mal nach Südtirol in die Berge möchte! Pablo hingegen würde gerne zu Hause bei seinen geliebten Fischen bleiben, anstatt zu seiner Mutter zu fahren. Und dann gibt es noch Torben. Der möchte Lulu beeindrucken, denn er ist nun ein echter Haustiersitter. Irgendwie lernen sich die drei Kinder genauer kennen und wollen gemeinsam einem Problem auf die Schliche kommen, denn in dem Badesee, ohne den ein Sommer unerträglich wäre, taucht plötzlich eine geheimnisvolle Alge auf. Ohje! Ob der Sommer trotz alledem für alle drei unvergesslich wird?

Meinung: Ich habe das Buch ziemlich durchgesuchtet – und geliebt! Eine perfekte Sommerlektüre über drei ziemlich verschiedene Kinder. Der Schreibstil ist super, obwohl drei verschiedene Autorinnen daran geschrieben haben. Man könnte fast denken, dass nur eine Person an der Geschichte beteiligt war. Die Protagonisten sind mir alle sympathisch gewesen und ich konnte ihre Handlungen fast immer gut verstehen und nachvollziehen. Die Idee zum Buch finde ich genial und da es auch gut umgesetzt wurde, kann man die Geschichte nur lieben! Das Cover hat mir auch auf den ersten Blick gefallen und ich muss sagen, dass ich richtig in das Buch verliebt bin, da es mich so verzaubert hat. Ich gebe definitiv 5/5.

Das war’s auch schon wieder,
 Hannah

****Rezensionsexemplar//Werbung****

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Ida ist arm dran. Ihre Eltern haben nämlich ein Wuckel angeschleppt. Und dieses Wuckel spuckt. Es hat eine grässliche Glatze. Und brüllt Tag und Nacht. Kurzum: Das Wuckel hat sich eingenistet, und alles dreht sich nur noch um das neue Familienmitglied. Aber dann merkt Ida, dass ein Wuckel doch für etwas gut ist. Man kann ihm nämlich ziemlich gut die Schuld in die Schuhe schieben... Wie es wohl mit Ida und dem Wuckel weitergeht? Hier könnt ihr 10 Exemplare von Plötzlich war ein Wuckel da (ab 3 Jahren) gewinnen.

Hast du schon mal ein Wuckel gesehen?

 

Nein? Noch nie? Da hast du aber Glück!

 

Ida hat kein Glück, nicht ein winziges Stück.

 

Denn Ida hat ein Wuckel. Guck genau hin,

 

erkennst du die Zehen?

 

Eines Morgens war es plötzlich da. Im Wohnzimmer.

 

„Komm,  Ida, trau dich. Sag Hallo, ja?“

 

Und jetzt hockt es da immer!

Ida ist arm dran. Ihre Eltern haben nämlich ein Wuckel angeschleppt. Und dieses Wuckel spuckt. Es hat eine grässliche Glatze. Und brüllt Tag und Nacht. Kurzum: Das Wuckel hat sich eingenistet, und alles dreht sich nur noch um das neue Familienmitglied. Aber dann merkt Ida, dass ein Wuckel doch für etwas gut ist. Man kann ihm nämlich ziemlich gut die Schuld in die Schuhe schieben. Eine Schlammparty in der Küche? Das Wuckel war’s! Und die Wasserfarbe an der Wand? Sowas fällt nur einem Wuckel ein. Selbst schuld also, wenn man sowas anschafft. Oder ist ein Wuckel doch gar kein so schlimmes Ding?

Ein charmantes Bilderbuch über die großen Veränderungen im kleinen Kinderleben und den Umgang mit einem neuen Geschwisterkind.

Uticha Marmon, geboren 1979, studierte Dramaturgie, Literaturwissenschaft und Pädagogik in Mainz, Wien und München. Sie arbeitete als Theater-Dramaturgin und war einige Jahre als Lektorin und Regisseurin bei einem Hörbuchverlag tätig, ehe sie sich selbstständig machte. Seitdem schreibt sie Kinderbücher, produziert Hörbücher und Hörspiele und engagiert sich in der Lese- und Zuhörförderung.

Anne-Kathrin Behl, geboren 1983, wuchs als Tochter einer Buchhändlerin und eines Försters auf. So verwundert es nicht, dass sie an der HAW in Hamburg Illustration studierte und mit Vorliebe Tiere zeichnet. Heute lebt Anne-Kathrin Behl mit ihrer Familie in Leipzig.

Wie es wohl mit Ida und dem Wuckel weitergeht? Hier könnt ihr 10 Exemplare von Plötzlich war ein Wuckel da (ab 3 Jahren) gewinnen. Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet uns einfach bis 19. September folgende Frage:

Habt ihr einen Spitznamen, welchen ihr für Geschwister, Eltern oder andere Familienmitglieder benutzt, und falls ja: welchen?

Wir wünschen euch viel Spaß beim Mitmachen!

Euer Magellan-Team

142 BeiträgeVerlosung beendet
gaby2707s avatar
Letzter Beitrag von  gaby2707vor 3 Jahren

Meiner kleinen Nachbarin hat das Buch sehr gut gefallen und mir auch.

Hier meine Rezension, die ich breitflächig streuen werde.

https://www.lovelybooks.de/autor/Uticha-Marmon/Pl%C3%B6tzlich-war-ein-Wuckel-da-2037560917-w/rezension/2318257649/

Nochmals herzlichen Dank, dass meine Glücksfee mir bei der Verlosung gut gewogen war.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks