Uticha Marmon

 4.1 Sterne bei 94 Bewertungen
Autorin von Marienkäfertage, Als Opapi das Denken vergaß und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Uticha Marmon

Uticha Marmon wurde 1979 in Berlin geboren. Sie studierte Dramaturgie, Vergleichende Literaturwissenschaft und Pädagogik in Mainz, Wien und an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Schon während des Studiums nahm sie dramaturgische Arbeiten in der freien Theaterszene in München und Wien an. Nach einer zweijährigen Tätigkeit als Dramaturgie-Assistentin an den Münchner Kammerspielen, verbrachte sie mehrere Jahre im Lektorat des Hamburger Hörbuchverlags Jumbo Neue Medien. Heute arbeitet Uticha Marmon als freiberufliche Dramaturgin, Lektorin und Autorin von Kinder- und Jugendbüchern.

Alle Bücher von Uticha Marmon

Sortieren:
Buchformat:
Marienkäfertage

Marienkäfertage

 (51)
Erschienen am 20.01.2015
Als Opapi das Denken vergaß

Als Opapi das Denken vergaß

 (28)
Erschienen am 21.07.2014
Mein Freund Salim

Mein Freund Salim

 (8)
Erschienen am 13.07.2017
Die vier Sommersprossen, Band 01

Die vier Sommersprossen, Band 01

 (4)
Erschienen am 09.08.2013
Die vier Sommersprossen, Band 03

Die vier Sommersprossen, Band 03

 (1)
Erschienen am 06.02.2014
Die vier Sommersprossen, Band 02

Die vier Sommersprossen, Band 02

 (0)
Erschienen am 09.08.2013
Die vier Sommersprossen, Dreierpack

Die vier Sommersprossen, Dreierpack

 (0)
Erschienen am 11.01.2018

Neue Rezensionen zu Uticha Marmon

Neu
Nikkeniks avatar

Rezension zu "Marienkäfertage" von Uticha Marmon

Wenn man nicht weiß, wer man eigentlich ist
Nikkenikvor 6 Monaten

Mein erster Eindruck von dem Buch war sehr gut. Ich Liebe das Cover und der Klappentext verspricht sehr viel.

Als ich begonnen habe zu lesen hatte ich Probleme mich in die Story einzufinden, Man wird in das Buch regelrecht hineingeworfen.
Der Erzählstil hat es in meinen Augen noch zusätzlich etwas erschwert.
Nach dem ersten Kapitel wurde es dann langsam besser.

Ich lernte schnell den Charakter der Protagonistin kennen.
Wie man sich es vielleicht denken kann, ist die Protagonistin verwirrt, verletzt und fassungslos.
Ich habe es nicht anderes erwartet, weil ich schon erste hinweise im Klappentext bemerkt habe, das es sehr um die Selbstfindung geht.

Die Story war anfangs verwirrend, aber nach und nach wurden viele Fragen meinerseits beantwortet.

Trotz Anfangsschwierigkeiten konnte ich das Buch einfach nicht weglegen. Zu sehr war ich an das Leben der Protagonistin interessiert.
Es gab viele Überraschungen mit denen ich einfach nicht gerechnet hätte.

Extra ansprechen muss ich den Titel dieses Buches. Er ist einfach wunderbar passend gewählt.
Immer wieder wird man an den Titel des Buches erinnert und er ergibt einen schönen Sinn.

Um großen und ganzen kein schlechtes Buch.

Kommentieren0
3
Teilen
Mika_Schulzes avatar

Rezension zu "Die vier Sommersprossen, Band 01" von Uticha Marmon

Turbulenter Start einer neuen Kinderbuch Reihe
Mika_Schulzevor einem Jahr


"Die vier Sommersprossen" ist eine neue Kinderbuch-Reihe aus dem Schneiderverlag. Dies ist der Serien-Start und soll vermutlich eher Mädchen ansprechen. 


Mali Sommer und ihr Papa wohnen in Köln und der Papa ist Tierpfleger im Zoo. Bei einem Urlaub an der Nordsee verliebt er sich in eine Tierärztin. Bald darauf zieht er mit Mali an die Nordsee. Dumm nur, dass auch die potenzielle Stiefmutter alleinerziehend ist und ihre Söhne Ole und Luk Sprosse mit Mali nicht besonders viel anfangen können. Mali vermisst ihr Zuhause sehr. Das ändert sich als Ole eines Tages einen Hund mit nach Hause bringt, der dem "Holzhund-Türschild" von Mali sehr ähnelt. 


Dieses warmherzige und humorvolle Buch hat mir richtig gut gefallen. Die Geschichte ist in kurze Kapitel unterteilt und wird von tollen Zeichnungen begleitet. Sie ist daher sowohl zum Vorlesen als auch für Erstleser geeignet.


Kommentieren0
0
Teilen
pardens avatar

Rezension zu "Gortimer Gibbon - Mein Leben in der Normal Street: Die komplette Staffel" von Uticha Marmon

Unterhaltsame Hörspielserie für Kids...
pardenvor 2 Jahren

UNTERHALTSAME HÖRSPIELSERIE FÜR KIDS...

Die drei Freunde Gortimer Gibbon, Mel Fuller und Ranger Bowen leben in der Normal Street eines kleinen amerikanischen Vororts. Dieser ist jedoch nicht so gewöhnlich wie es scheint, denn unter der Oberfläche sind magische Kräfte am Werk...

Dies ist die komplette (erste) Staffel der exclusiven Hörspiele zu einer Amazon Originals Serie. Von der Serie selbt habe ich noch nichts gesehen oder gehört, aber der Klappentext sprach mich an, und ich hatte mal wieder Lust auf etwas Unkompliziertes mit kleinen unterhaltsamen Einheiten. Und genau dies habe ich bekommen.

13 Folgen der Serie beinhaltet diese Staffel, und gedacht ist diese wohl für ältere Kinder. Ein bisschen gruselig (aber wirklich nur ein ganz kleines bisschen) und ein wenig spannend sind die Folgen, in denen es neben den kleinen Abenteuern vor allem und immer wieder auch um die Freundschaft der drei 12- bzw. 13jährigen Kinder geht.

Die einzelnen Folgen dauern jeweils etwa eine halbe Stunde:

Der Frosch des ultimativen Unheils (Gortimer lebt mit seinen Freunden in der nicht richtig normalen Normal Street. Eines Sommers treffen sie die ältere blinde Miss Hudspith und helfen ihr ein Problem aus ihrer Vergangenheit zu lösen.) Gortimer vs. das verwunschene Mobile (Als die Freunde den Pechvogel Stanley in ihr Seifenkisten-Team aufnehmen, hat das Konsequenzen. Um eine Katastrophe zu verhindern müssen die drei sich mit dem verwunschenen Mobile beschäftigen.) Mel vs. der melodramatische Roboter (Mel baut einen Roboter, um den Wissenschaftswettbewerb an ihrer Schule zu gewinnen. Wie sehr sie sich selbst unter Druck setzt, wird ihr erst bewusst, als der Roboter vor lauter Stress durchdreht.) Gortimer und der mysteriöse Gedankenlöscher (Ranger wirft einen Blick in Mels Tagebuch und ist entsetzt: Mel scheint in Gortimer verliebt zu sein! Wie gut, dass der schrullige Fred einen Bleistift hat, mit dem man das Gedächtnis löschen kann...) Gortimer und das Büchermobil (Beim Versuch herauszufinden, wer der Fahrer des mysteriösen Normal Street Büchermobils ist, wird Gortimer seiner Stimme beraubt. Der Fahrer scheint ein spezielles Kinderbuch zu suchen...) Die Legende von Pendragons Hammer (Bei der Wahl zum Präsidenten des Schülerkomitees der Normal Mittelschule sorgt ein geheimnisvoller Hammer für Aufregung. Wer ihn aus einem Kaugummiklumpen löst, wird der nächste Präsident.) Gortimer und der Traumfänger (Gortimer nimmt an einem Rettungsschwimmerkurs teil und hat plötzlich Angst vor dem Wasser. Grund sind Albträume, in denen er seine Mutter bei einem Tauchgang in Lebensgefahr sieht.) Das Geheimnis der Blutmond-Finsternis (Auf Mels Blutmond-Party sorgt eine Taschenuhr dafür, dass sich das Haus in ein Spukhaus verwandelt. Ranger und Gortimer sind plötzlich verschwunden? War das der Blutmond?) Ranger und die geheimnisvolle Verwandlung (Ranger nascht vom wundersamen Schokoladenkuchen seines Opas und wird plötzlich von einem Schwarm Fliegen verfolgt. Es scheint sich sogar selbst in ein Insekt zu verwandeln. Was war wohl in dem Kuchen?) Die Chili-Kochwette (Ein Chili-Kochwettbewerb findet statt. Auf der Suche nach einem Rezept findet Mel ein Fingerspiel, in dem Weissagungen stehen, die wahr werden und die gesamte Kochwette auf den Kopf stellen.) Gortimer und die rätselhafte Unterschrift (Gortimer hat auf seinem Gipsarm Autogramme seiner Jahrgangsmitschüler gesammelt. Besonders fällt der Name eines Mädchens auf, das noch niemand je gesehen hat. Er macht sich auf die Suche.) Gortimers Schatzsuche (Gortimers Vater ist zu dessen Geburtstag nicht da. Also wollen die Freunde ihn aufmuntern: Sie machen sich auf die Suche nach Captain Normals Schatz - was schwierig ist, denn der Captain war clever.) Die Regenbogenmaschine (Gortimers Vater ist zu Besuch. Als er einen Regenbogen sieht, denkt er darüber nach, wieder in die Normal Street zurückzukehren. Das inspiriert Gortimer, einen künstlichen Regenbogen zu bauen.)

Gelesen werden die drei Kinder von den Sprechern Niklas Münnighoff, Paulina Rümmelein und Julian Putzke - in meinen Augen eine gelungene Besetzung. Sie lesen abwechslungsreich und der jeweiligen Situation angemessen, und Mel Fullers Stimmgeberin erinnert in Modulation und Stimmlage der Synchronsprecherin von Hermine Granger in den Harry Potter Filmen. Gemeinsam mit der Musik- und Hintergrundgeräuschgestaltung ist diese Staffel für mich rundum ein schönes Unterhaltungspaket für Kids.


© Parden

Kommentare: 3
24
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 158 Bibliotheken

auf 49 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks