Utta Danella

 3,3 Sterne bei 302 Bewertungen
Autorin von Stella Termogen, Der blaue Vogel und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Utta Danella

Utta Danella wurde am 18. Juni 1920 als Utta Denneler, in Leipzig geboren. Mit 14 Jahren schrieb sie heimlich ihren ersten Roman und nahm Schauspielunterricht, da sie davon träumte Schauspielerin zu werden. Das angefangene Studium musste sie allerdings aus Geldmangel aufgeben. Anschließend arbeitete sie als Mannequin, sowie für Zeitungsverlage, und schrieb Kurzgeschichten. Mit ihrem Ehemann Hermann Schneider zog Utta Danella nach München, wo sie ihren zukünftigen Verleger Franz Schneekluth kennenlernt. Ihren Durchbruch erreichte die damals 34jährige mit ihrem vierten Roman „Stella Termogen oder Die Versuchungen der Jahre“, der 1960 erschien. Neben ihren Unterhaltungsromanen verfasste Utta Danella Sachbücher und Kinder- und Jugendbücher. Gelegentlich übersetzte sie außerdem ins Deutsche, so. z.B. Romane der amerikanischen Autorinnen Margaret Bell Houston und Gwen Bristow. Zahlreiche ihrer Bücher wurden, wie 2007 „Tanz auf dem Regenbogen“, u.a. mit Eva Habermann und Christina Plate, verfilmt und als Serie für das Fernsehen adaptiert. 1999 wurde Utta Danella für ihre Verdienste um die deutsche Literatur mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Insgesamt verfasste sie über 40 Romane und lebt bis heute in München.

Alle Bücher von Utta Danella

Cover des Buches Stella Termogen (ISBN: 9783898972017)

Stella Termogen

 (25)
Erschienen am 28.04.2005
Cover des Buches Der blaue Vogel (ISBN: 9783453075504)

Der blaue Vogel

 (21)
Erschienen am 21.02.2006
Cover des Buches Regina auf den Stufen (ISBN: B0000BQFVV)

Regina auf den Stufen

 (16)
Erschienen am 01.01.1992
Cover des Buches Morgen ist die Ewigkeit (ISBN: 9783732564774)

Morgen ist die Ewigkeit

 (11)
Erschienen am 08.05.2018
Cover des Buches Flutwelle (ISBN: 9783625209485)

Flutwelle

 (11)
Erschienen am 01.05.2005
Cover des Buches Alles Töchter aus guter Familie (ISBN: 9783442410651)

Alles Töchter aus guter Familie

 (13)
Erschienen am 01.01.1991

Neue Rezensionen zu Utta Danella

Cover des Buches Begegnung in der Nacht (ISBN: 9783453424463)Dreamworxs avatar

Rezension zu "Begegnung in der Nacht" von Utta Danella

Wunderbarer Mix aus Exotik, Liebe und Krimi
Dreamworxvor 8 Monaten

30er Jahre. Shanghai entpuppt sich für Geschäftsmann Frank Bender nicht als glückliches Pflaster, denn er hat nicht nur seine Frau und sein Heim verloren, auch sein Job ist passé. Das Angebot als Verwalter einer Zuckerrohrplantage auf einer Insel kommt für ihn daher gerade zur rechten Zeit. Er kehrt der Großstadt den Rücken und macht sich auf den Weg zu seiner neuen Wirkungsstätte, wobei ihn eine Autopanne dazu zwingt, unterwegs in einem abgelegenen Hotel einen Stopp einzulegen. Dort macht er eine hinreißende Zufallsbekanntschaft, mit der er die Nacht verbringt. Als er morgens erwacht, ist die geheimnisvolle Fremde namens Miriam bereits verschwunden. Kaum hat er endlich das Ziel seiner Reise erreicht, herrscht dort absolutes Chaos, denn der Plantagenbesitzer wurde in der vorherigen Nacht ermordet. Hauptverdächtige ist die Ehefrau, doch die ist nicht auffindbar…

Fünf Jahre nach dem Tod der kommerziell erfolgreichsten deutschen Schriftstellerin des 20. Jahrhunderts wird mit „Begegnung in der Nacht“ posthum ein bisher unveröffentlichtes Manuskript von Utta Danella als Roman veröffentlicht, dem sie nicht nur eine exotisch anmutende Hintergrundkulisse gegeben hat, sondern sich zudem noch mit einer Kriminalgeschichte an ein Genre wagte, dass man nicht sofort mit ihr verbindet. Der flüssige, bildhafte und gefühlvolle Erzählstil schickt den Leser gedanklich auf die Reise ins China des vergangenen Jahrhunderts, wo er Frank Bender kennenlernt, der vor den Scherben seines Lebens steht. Sprachlich farbenfroh und detailliert skizziert die Autorin nicht nur die fremdländisch anmutenden Örtlichkeiten so genau, dass der Leser das Gefühl hat, einen Kinofilm vor Augen zu haben, sondern gibt auch ihren Protagonisten so viel an Persönlichkeit mit, dass diese schnell wie Altbekannte wirken. Wechselnde Perspektiven erhöhen nach und nach die Spannung dieses Kriminalfalls und animieren den Leser, sich an der Tätersuche zu beteiligen. Überraschende Wendungen halten den Spannungsbogen auf hohem Niveau und machen die Geschichte zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar, was den Rätselspaß während der Lektüre noch erhöht.

Die Charaktere sind liebevoll ausgestaltet und mit ihren glaubwürdigen menschlichen Attitüden lebendig in Szene gesetzt, so dass sie dem Leser nicht wie Fremde erscheinen und er sich unsichtbar in ihrer Mitte tummeln kann, um alles genauestens unter die Lupe zu nehmen. Frank ist ein selbstbewusster und fleißiger Mann, der gerade eine absolute Pechsträhne hat, denn neben seinem Lebenswerk ist ihm auch die Frau abhandengekommen, in die er sich Hals über Kopf verliebt hat. Doch er ist auch ein Kämpfer und wagt sich an neue Abenteuer. Miriam ist eine attraktive, freundliche und warmherzige Frau, die gute Gründe hat, sich in Luft aufzulösen. Der tote Plantagenbesitzer war ein wahrer Kotzbrocken, der alle Menschen um sich herum nur tyrannisierte, so dass die Suche nach dem Mörder gar nicht so einfach wird. Aber auch die Nebenprotagonisten überzeugen auf ganzer Linie innerhalb dieser Geschichte.

„Begegnung in der Nacht“ ist ein wunderbarer Mix aus historisch angehauchter Kriminal- und Liebesgeschichte vor einer exotischen Kulisse, die Fernweh weckt und beim Lesen automatisch das Kopfkino anstellt. Schade, dass dies das letzte Buch der Autorin ist, dafür ist es aber ein wahrer Bücherschatz fürs Leserherz! Absolute Leseempfehlung!!!

Kommentieren0
14
Teilen
Cover des Buches Begegnung in der Nacht (ISBN: 9783453424463)detlef_knuts avatar

Rezension zu "Begegnung in der Nacht" von Utta Danella

spannender Showdown in ganz besonderer Stimmung
detlef_knutvor 9 Monaten

Dieser Roman stammt aus dem Nachlass der Schriftstellerin, die 2015 verstorben war. Er wurde jetzt posthum mal veröffentlicht. Wie in einem Märchen tauchten vergilbte, mit Schreibmaschine eng beschriebene Seiten auf, von denen keiner wusste, das es ein bislang noch nie veröffentlichter Roman war. Noch dazu ein Kriminalroman, mit dem Utta Danella ein Ausflug in ein anderes Genre machte.

Es sind die 1930 er Jahre in Shanghai. Der deutsche Frank Bender, der sieben Jahre in Shanghai lebte, ist geschäftlich wie auch privat am Boden. Der Erfolg, mit dem er sein Unternehmen als Bauingenieur groß gemacht hatte, war versiegt. Seine Ehe war in die Brüche gegangen. Er bekommt einen Job als Verwalter auf einer Plantage auf einer abgelegenen Insel. Auf dem Weg zur Plantage hat Bender eine Panne mit dem Auto und muss in einem abgelegenen Gasthof verweilen.

Doch er nicht der einzige, der zwangsweise hier stecken bleibt. Eine geheimnisvolle Frau namens Miriam muss ebenfalls hier absteigen. Frank fühlt sich sofort zu ihr hingezogen. Sie verbringen wie in einem Rausch die Nacht miteinander. Am nächsten Morgen ist Miriam verschwunden. Auf der Plantage erfährt Bender, das sein neuer Arbeitgeber in der Nacht bzw. am Abend zuvor umgebracht worden war.

Ich verstehe nicht, warum Utta Danella immer als Königin der Liebesromane tituliert wird. Es mag an den Verfilmungen im Fernsehen liegen, natürlich hat sie auch solche Romane geschrieben. Die Romane aber, die ich vor Jahren von ihr gelesen hatte, waren keine reinen Liebesromane. Oft ging es um das Überleben von Menschen und Familien in der Zeit unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg. Es waren Familiendramen.

Beim vorliegenden Roman ist es nun wieder kein reiner Liebesroman. Er beginnt zwar mit einem amourösen Abenteuer, entwickelt sich aber zu einem Krimi. Dies mag ihr erster Kriminalroman gwesen sein, später weisen auch andere Romane kriminelle Spuren auf.

Schon auf den ersten Seiten wurde ich beim Lesen in eine ganz besondere Stimmung versetzt. Die Dreißigerjahre im exotischen Shanghai schufen für mich eine Atmosphäre, in der ich gerne noch länger verweilt hätte. Eine geheimnisvolle Lady, Urwald und Dschungel, tropische Hitze, Autopanne, ein einsamer Gasthof, der von einem Franzosen gefühlt wird, Figuren unterschiedlichster Nationalitäten. Das erzeugte ein Gefühl von „Jenseits von Afrika“ oder „Indiana Jones".

Ich habe mich sehr heimelig in dieser exotischen Welt gefühlt. Zurücklehnen im Sessel und großes Kino genießen!.Herrlich!

Die Spannung kommt natürlich nicht zu kurz. Sowohl der Handlungsstrang um Bender und die geheimnisvolle Frau als auch der um die Ermittlungen im Mordfall lassen den Leser kleben. In beiden Fällen möchte man unbedingt wissen wie die Geschichte ausgeht bzw wer der Täter ist.

Die Figuren sind allesamt sehr angemessen. Wie in den Tropen üblich, stelle ich mir die Männer in weißen Anzügen und mit einem Tropenhut vor. Die weißen Anzüge werden genannt, der Hut wohl nicht. Dennoch existiert er in meiner Fantasie beim Lesen. Besonders der Inspektor hat es mir angetan. Er ist der typische Columbo. Lässt nicht hinter seine Fassade blicken, gibt sich einfältig. Dabei hat er es aber faustdick hinter den Ohren.

Ich dann schließlich ein spannender Showdown, in der der Ball nach wie vor von einem Verdächtigen zum anderen springt.

»Begegnung in der Nacht« empfehle ich sehr gerne, weil er mir viele schöne Stunden in einer vergangen und exotischen Welt bereitet hat.

© Detlef Knut, Düsseldorf 2020

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Begegnung in der Nacht (ISBN: 9783453424463)zauberblumes avatar

Rezension zu "Begegnung in der Nacht" von Utta Danella

Ein sensationelles Vermächtnis
zauberblumevor einem Jahr

Zum 100. Geburtstag von Utta Danella wird „Begegnung in der Nacht“  veröffentlicht. Dieser Roman ist ein Sensationsfund, ein bislang unveröffentlichtes Manuskript,  aus dem Nachlass der 2015 verstorbenen Autorin, einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftstellerinnen.

Wir machen eine Reise nach Shanghai in den Dreißigerjahren. Hier lernen wir unseren Protagonisten Frank Bender, einen deutschen Geschäftsmann kennen. Nach einer erfolgreichen Zeit verliert er von heute auf morgen alles was er besitzt, seinen Job, seine Frau und seine Wohnung. Er nimmt eine neue Herausforderung an, und zwar wird er Verwalter auf einer Plantage auf einer abgelegenen Insel. Unterwegs lernt er in einem abgeschiedenen Hotel, in der er der einzige Gast ist, eine zauberhafte Frau kennen. Frank fühlt sich sofort zu ihr hingezogen und eine unglaubliche Leidenschaft wurde entfacht. Doch am nächsten Morgen ist Miriam spurlos verschwunden. Bei seiner Ankunft auf der Plantage erlebt Frank einen großen Aufruhr. Der Plantagenbesitzer wurde in der vergangenen Nacht getötet. Unter Tatverdacht steht die Ehefrau….

Einfach spitzenmäßig! Ich bin ja ein großer Fan der Autorin und habe schon viele Bücher von ihr gelesen. Und dieser besondere Roman, der gleichzeitig Liebesgeschichte und Kriminalgeschichte ist, bekommt in meinem Bücherregal einen Ehrenplatz. In diesem Roman lernen wir die unterschiedlichsten Charaktere kennen, die alle so wunderbar beschrieben, dass ich mir jeden einzelnen bildlich vorstellen kann. Der Schreibstil ist herausragend, man hat einfach das Gefühl live dabei zu sein. Ich lerne auch das Leben auf einer Plantage, das nicht einfach ist, kennen. Der Plantagenbesitzer ist ein schrecklicher Mensch, der nur Feinde hatte. Und die Suche nach dem Mörder ist äußerst spannend und hat mich bis zum Schluss in Atem gehalten.

Ein großes Dankeschön an die Nichte der Autorin, die es möglich gemacht hat, dieses Meisterwerk zu lesen und zu genießen. Selbstverständlich vergebe ich für dieses Lesehighlight, das ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe,  gerne 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Utta Danella wurde am 18. Juni 1920 in Leipzig (Deutschland) geboren.

Utta Danella im Netz:

Community-Statistik

in 345 Bibliotheken

von 27 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks