Utta Danella Alles Töchter aus guter Familie

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(4)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Alles Töchter aus guter Familie“ von Utta Danella

Die bewegende Geschichte eines jungen Mädchen, das seinen Weg findet§Pony ist ein vorwitziges, liebenswertes Mädchen, das neugierig auf das Leben und die Menschen zugeht. Um ihr eine gute Erziehung zu ermöglichen, schicken ihre Eltern sie in ein teures Internat am Starnberger See. Aber was dort an Unglaublichem passiert, hätte sich Pony nicht träumen lassen. Doch sie ist wild entschlossen, den Dingen auf den Grund zu gehen ... (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Krimi & Thriller

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Alles Töchter aus guter Familie" von Utta Danella

    Alles Töchter aus guter Familie

    Perle

    23. July 2012 um 13:57

    Die Hälfte des Buches war sehr langweilig. Ich dachte, das Buch heißt: Alles Töchter aus guter Familie. Es geht um ein Internat. Pony kommt aus Düsseldorf in dieses Internat am Starnberger See. Es dreht sich aber hauptsächlich um die Lehrer, wer in wen verliebt ist und wer mit wem ein "Tet à Tet" hat. Von den Schülern wird wenig berichtet. Es geht auch sehr locker dort zu, denn die Schüler dürfen dort rauchen und teilweise auch Alkohol trinken. Es geht hauptsächlich um die Sportlehrerin "Valenska", die seit März dort unterrichtet und um ihre Kollegen. Man hätte das Buch "Alles Lehrer aus gutem Hause" nennen sollen. Doch ab Seite 129 von 240 wird es dramatisch und spannend. Aber mit dem Titel des Buches hat das alles weniger zu tun. Ich dachte, es ginge um die Schüler, die aus gutem reichen Hause kämen, und sich viele schöne Klamotten kaufen und im Ausgang richtig das Geld auf den Kopf hauen und in den Ferien zu den Eltern fahren und dort im Haus mit großem Grundstück angeben, und dann einen reichen Kerl kennen lernen und heiraten vorher ihr Zeugnis bekommen. Das einzige was eintrat, war das selbstgespielte Theaterstück im Freien, welches dann immer stattfindet, wie bei "Ulrike, das schwarze Schaf im Internat" oder ich musste auch an die TV-Serie: "Nicht von schlechten Eltern" denken, wo sich auch die Schülerinnen und die Kollegin in den tollen Lehrer verliebten. Um was es wirklich in diesem Buch ging, müsst ihr schon selber lesen. Aber ich finde, es ist irgendwie am Thema vorbeigehuscht, deshalb leider nur 1 Stern. Da bin ich von Utta Danella sehr enttäuscht, denn sie schreibt da eigentlich viel bessere Romane.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks