Utta Danella Das verpasste Schiff /Sopie Dorothee

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das verpasste Schiff /Sopie Dorothee“ von Utta Danella

"Das verpasste Schiff" Mit großer Vorfreude treten Toni und Frau Burgl eine Kreuzfahrt mit dem Traumschiff MS Berlin an. Was sich zunächst anläßt wie eine gemütliche Seefahrt, entwickelt sich zu einer dramatisch-vergnüglichen Abenteuerreise durch den Nahen Osten, die die Gefühle des Ehepaares zahlreichen Prüfungen unterzieht. Fernab der Heimat lernen sie viele Menschen und Kulturen kennen, und zwar nicht nur an Bord, sondern auch an Land. Besonders beeindruckt zeigt sich Toni von der Anmut der Asiatinnen. Als er in Thailand einer geheimnisvollen Schönheit zu erliegen scheint und das Schiff ohne ihn wieder in See sticht, schwört Burgl auf Rache und flirtet nun ihrerseits aufs Heftigste mit den Männern an Bord ... "Sophie Dorothee" Gerade zwölf Jahre alt ist die hübsche Komtess Sophie Dorothee von Schönberg, als Napoleon die Preußen in der Schlacht bei Jena und Auerstedt vernichtend schlägt. Der Untergang des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation berührt die wohlbehütete Kindheit der Komtess jedoch wenig, denn auf Gut Schönberg nimmt man ihn schlicht nicht zur Kenntnis. Der Haß auf Napoleon und alles Französische ist für Dorothee prägend, der preußische Patriotismus, der vom Grovater verkörpert wird, bleibt unter wechselnder Besatzung ungebrochen. Erst als Dorothee, inzwischen zu einer schönen und starken Frau herangereift, sich in den charmanten Colonel Gilbert Narval verliebt, gerät sie in den Zwiespalt der Gedanken und Gefühle. Der feindliche Colonel bewahrt nicht nur ihre geliebten Pferde vor der Beschlagnahmung durch die Truppen. Er zeigt ihr auch, was wirkliche Liebe bedeutet, auch wenn der Moment der Trennung naht ...

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie eine Folge vom Traumschiff

    Das verpasste Schiff /Sopie Dorothee
    Liebes_Buch

    Liebes_Buch

    30. May 2015 um 22:17

    Ich habe eine Ausgabe gelesen, die nur Das verpasste Schiff enthält. Es ist eine kurze Erzählung von nur knapp 130 Seiten. Die Bayern Toni und Burgl gönnen sich eine Kreuzfahrt nach Thailand. An Bord lernen sie allerlei interessante Leute kennen. Als Toni einem Thai-Mädchen hinterher läuft, gerät die Reise ausser Kontrolle. Burgl reagiert anders als erwartet. Ausserdem erlebt auch die depressive Gräfin eine Überraschung. Mir hat es gefallen, es war atmosphärisch erzählt und wurde auch etwas frech. Was sich liebt, das neckt sich. Auf dem Traumschiff natürlich immer mit Happy End. Vielleicht hatte Utta Danella hier an die Traumschiff-Serie gedacht...

    Mehr
  • Rezension zu "Das verpasste Schiff /Sopie Dorothee" von Utta Danella

    Das verpasste Schiff /Sopie Dorothee
    mabuerele

    mabuerele

    29. January 2011 um 17:47

    Das Ehepaar Toni und Burgl gönnt sich eine Kreuzfahrt - eigentlich eher das Thema für einen Heftroman. Doch Utta Danella gelingt es, die Vor- und Zufälle an Bord humorvoll darzustellen. Vor allem die Dialoge zwischen den Bordgästen sind lesenswert. Gut gelungen ist auch die Reaktion der Passagiere auf die Anforderungen fremder Kulturkreise. Nicht immer stimmen Erwartung und Praxis überein. Das Buch ist eine empfehlenswerte Lektüre für entspannende Stunden.

    Mehr