Utta Danella Der Maulbeerbaum

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Maulbeerbaum“ von Utta Danella

Etwas stärkere Gebrauchsspuren; (Quelle:'Flexibler Einband/01.01.1992')

Eine tolle Familiengeschichte.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ✎ Utta Danella - "der Maulbeerbaum"

    Der Maulbeerbaum

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. August 2015 um 11:45

    Geht es euch auch manchmal so, dass ihr eigentlich ein Buch habt, was euch ganz gut gefällt, ihr aber nicht so wirklich voran kommt mit dem Lesen? Genau so eins hatte ich jetzt. Ich habe vor 12 Tagen damit angefangen und heute erst beendet. Dabei gefiel mir die Geschichte und der Schreibstil der Autorin recht gut. Und das Buch hat auch eigentlich "nur" 532 Seiten. (ok, wenn ich davon ausgehe, 50 Seiten pro Tag zu lesen, dann war es doch nicht sooo lange ^^) Aber irgendwie wollte ich schneller voran kommen. (auch, weil ich noch sooo schöne Bücher auf meinem SuB habe ;)) Jedenfalls bin ich froh, so ein schönes Buch entdeckt zu haben. :) Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich finde, die Schreibstile haben sich doch seeehr verändert. Dieses Buch ist zum Beispiel von 1964 (ich habe die Ausgabe von 1989 - ich war immerhin schon geboren xD) und ich finde, man kann es mit den heutigen Büchern gar nicht (mehr) vergleichen. Es hat seinen ganz eigenen Charm. Auch ist der Schreibstil an sich sehr eigen. Wenn ich heute Bücher lese, dann haben sie doch oft irgendwie was gemeinsam, was Modernes. (was nicht heißt, dass ich es schlecht finde - ich mag beides) Auch kommt es mir so vor, als ob die Schrift damals kleiner und enger war, somit 500 Seiten heutzutage weit mehr wären. Bei Utta Danellas Geschichte bin ich jetzt irgendwie ein bisschen verwirrt, denn am Anfang schreibt sie "Wie ich dazu kam, dieses Buch zu schreiben,..", aber es ist mir trotzdem nicht ganz klar, ob sie nun auf wahren Begebenheiten beruht. Im Internet bin ich bisher jedenfalls nicht so ganz fündig geworden. :( Alles in allem möchte ich die Geschichte empfehlen - all denjenigen, die gerne Familiengeschichten lesen und einen leichten, beschwingten Schreibstil mögen. Und jenen, die gerne in die Vergangenheit reisen. Denn ich finde, dass macht man in so alten Büchern sowieso automatisch. :) Und es bekommt ganz klar einen Platz in meinem Bücherschrank! :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks