Utta Danella Der Mond im See

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mond im See“ von Utta Danella

Urlaub in Europa - nach drei arbeitsintensiven Jahren in Indien, reist der Schweizer Ingenieur Walter Ried für einen kurzen Besuch in sein Heimatdorf Wilburg. Hier kommt es zu einem Wiedersehen mit seiner Jugendliebe Annabelle, die damals einen anderen geheiratet hat. Inzwischen lebt Annabelle von ihrem Mann getrennt - und Walter erliegt erneut dem Zauber seiner Jugendliebe. Neben Annabelle schließt Walter auch ihren kranken Sohn René ins Herz. Als der Junge jedoch auf unerklärliche Weise verschwindet, finden die unbeschwerten Urlaubstage ein jähes Ende. Walter gerät in ein gefährliches Abenteuer, das ihm viel Mut und Einsatz abverlangt. Ob für Walter am Ende die Liebe oder der Tod steht, ist so schemenhaft wie der Mond im See...

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen