Utta Danella Die Frauen der Talliens

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Frauen der Talliens“ von Utta Danella

Roman. 496 S. N.-A. (Quelle:'Sonstige Formate/01.02.1979')

Nachkriegsliebe

— Zeitschnecke

Sanft

— yadah

Stöbern in Romane

Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins Landesinnere

Eine Geschichte wie aus einer untergegangenen Welt und doch gegenwärtig.

jamal_tuschick

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine unterhaltende und gut erzählte, spannende Geschichte einer Jugend im Zeichen von Sputnik und den Anfängen der Weltraumforschung.

misery3103

Die Schatten von Ashdown House

Mischung aus historischer Wahrheit, Mystik und Erforschung der eigenen Familiengeschichte - dramatisch und spannend

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 2x Barbara

    Die Frauen der Talliens

    Zeitschnecke

    19. August 2017 um 19:19

    Barbara ist die Tochter von Barbara ‚Barja’ von Tallien, die ein sehr rastloses Leben gelebt hat. Sie war die Frau eines Sängers der immer an verschiedenen Standorten Engagements bekommen hat und so zog sie mit ihm und der kleinen Tochter durch die Welt. Sie blieben in Italien, da dort das Klima am angenehmsten war, für den jetzt doch sehr kranken Mann. Als die Eltern sterben will Barbara unbedingt ihre Familie kennenlernen, sie fährt nach Deutschland und findet dort sehr aufgeschlossene Menschen vor. Alle sind ihr gegenüber sehr aufgeschlossen, wühlen aber auch gerne in alten Wunden rum. Doch als sie auf den Verlobten ihrer Cousine trifft nimmt das Schicksal seinen Lauf...Ich kannte den Namen Utta Danella aus dem Sonntagsabends-Fernsehprogramm. Kinder schlafen legen und keine Lust mehr auf denken einfach nur schöne Menschen in schönen Landschaften. Die Filme sind größtenteils sehr gefühlsvoll, also wagte ich es und fand „Die Frauen der Tallien“ in der Bücherei. Das Buch fängt mitten im Leben an, man fühlt sich gleich als Teil der Geschichte. Doch leider gibt es keinen Spannungsbogen nichts mit Höhen und Tiefen. Was sich vielleicht am Fernseher ertragen lässt ist hier echt „schwere“ Kost, es ist langatmig und langwierig. Da ich mehr von der Autorin erwartet habe, muss ich mir den Film dazu anschauen um dem ganzen was positives was abgewinnen zu können.

    Mehr
  • Alte Geschichten

    Die Frauen der Talliens

    yadah

    25. December 2016 um 12:35

    Vorweg, ich liebe alte Bücher, sie vermitteln mir eine Menge über die Zeit, in der sie geschrieben wurden. Dieses hat mir gut gefallen. Ruhig und sanft erzählt es die Geschichte von Barbara, die zu der Familie ihrer Mutter zurück kehrt, die die Mutter in jungen Jahren wegen Barbaras Vater verlassen hat . Der jungen Barbara kommt die Vergangenheit ihrer Mutter immer wieder entgegen und sie findet so einfach nicht ihre Wurzeln , und scheint das gleiche Schicksal zu erleiden. Ruhig geschrieben , zwar nicht mega fesselnd aber sehr schön. Hat mir gut gefallen 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks