Utta Danella Tanz auf dem Regenbogen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Tanz auf dem Regenbogen“ von Utta Danella

Die Freunde des egozentrischen Filmstars Veit Gregor nennen es eine verrückte Laune, als er beginnt, der unerfahrenen, scheuen Elisabeth den Hof zu machen. Elisabeth ist weder eine auffällige Schönheit noch berühmt, doch es sind die mädchenhafte Unerfahrenheit und ihre Anbetung, die den großen Komödianten faszinieren. Er überschüttet sie mit Zärtlichkeit und Leidenschaft - doch verängstigt sie gleichzeitig mit seiner Kälte und Gleichgültigkeit. Elisabeth ist dem Wechselbad dieser Gefühle völlig hilflos ausgesetzt, und mit der Zeit verwandelt sich in ihr das, was sie für Zuneigung hielt, in Abwehr, Verzweiflung - ja sogar in Hass. Als mit Michael ein Mann in ihr Leben tritt, der sie wirklich liebt, ist es Elisabeth jedoch nicht möglich, sich von Veit Gregor zu lösen ...

Stöbern in Romane

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

Underground Railroad

Der Wunsch nach Freiheit

Jonas1704

Heimkehren

Eine schmerzhafte Geschichte, feinfühlig erzählt, die manchen die Augen öffnen wird.

Lovely_Lila

Als wir unbesiegbar waren

Die Freundschaft als Sinn im Leben

Jonas1704

Die Tänzerin von Paris

Wahre Geschichte, Cover thematisch irreführend

nicekingandqueen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nie mehr!!!!!!

    Tanz auf dem Regenbogen
    HotaruTomoe

    HotaruTomoe

    18. January 2015 um 03:53

    Das aller aller schlechteste was ich je gelesen habe.  Ich dachte anhand des titel,  jau das wird super.  An sich war die Geschichte auch okay bis ich zur hälfte an kam und dachte,  warum zum teufel muss da nun noch mehr kommen?  Es war eigentlich aus erzählt,  nein man musste es extra in die länge ziehen,  und dann so ein beschissene Ende.  Ich habe mich echt zum ersten mal geärgert ein Buch zu ende gelesen zu haben.  

    Mehr