Neuer Beitrag

UweHartmann

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen



Liebe Leser, liebe Teilnehmer an der Verlosung,

die Leserunde startet mit der Verlosung von zehn Exemplaren des Buches "Entigeln - Umgang mit Demenz. Ich lade Sie herzlich zu meiner Leserunde ein. Das Buch handelt vom Miteinander mit einem Menschen, der an einer Demenz erkrankt ist. Dieses Miteinander wird bestimmt durch die Kommunikation, die Pflege und die Betreuung des erkrankten Menschen. Da die Erkrankung Demenz genauso individuell ist wie der Mensch selbst, werden mit dem Leser zusammen Überlegungen erörtert, wie ein gangbarer Weg des Miteinanders gestaltet werden könnte. Im ersten Teil des Buches werden die einzelnen Demenzarten besprochen. Dort finden sich auch Exkurse, die mit belletristischen Stilmitteln den Sachbuchcontext auflockern. Im zweiten Teil des Buches findet der Leser ein lexikalisch geordnetes Stichwortverzeichnis, in dem wichtige Überlegungen zum Thema Demenz präsentiert werden. Das Buch ist als Handbuch konzipiert. Es soll und kann im Laufe einer Betreuung von Menschen mit einer Demenzerkrankung immer wieder zur Hand genommen werden, um auf die unweigerliche Veränderung im Umgang vorbereitet reagieren zu können. Wichtig zu wissen: Das Buch ist geschrieben worden, um den betreuenden Mitmenschen eine Handreichung zu sein. Entigeln erhebt nicht den Anspruch, bis ins Detail medizinische Erklärungen zu bieten, es erhebt den Anspruch, dem gemeinsamen Miteinander eine Chance zu geben. Die Chancen dafür wachsen mit dem Wissen um die Zusammenhänge zwischen einer Demenzerkrankung und dem täglichen Miteinander. Das Buch zeigt Wege auf, die gemeinsam gegangen werden können und beschreibt Schwierigkeiten lösungsorientiert. So kann der betreuende Mitmensch für sich erkennen, wo sie oder er handeln, schweigen oder zuhören sollte. Da eine Demenzerkrankung auch immer die Beziehung zueinander verändert, verlieren manche Mitmenschen das Gefühl für den Anderen. Das Buch kann sicher nicht immer verhindern, dass die zum Teil jahrzehntelang bestehenden Beziehungen auseinanderbrechen, doch es will den betreuenden Mitmenschen Mut machen, alles daran zu setzen, die Beziehung zu einer guten Beziehung zu machen, bis zum Schluss.     Mit den besten Grüßen

Uwe Hartmann

Autor: Uwe Hartmann
Buch: Entigeln: Umgang mit Demenz

Amber144

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Das Thema kommt mir leider sehr bekannt vor.
Ich habe ein paar Jahre bei der Pflege einer an Demenz erkrankten Verwandten geholfen. Es war sehr belastend für mich, sowie für die anderen Pflegepersonen. Die Familie hat sehr stark darunter gelitten.
Momentan habe ich wieder einen Fall in der nahen Verwandtschaft, die stark auf Demenz hindeutet. Allerdings möchte diese Person es nicht annehmen und sich untersuchen lassen.
Demenz ist eine Diagnose die alles da gewesene auf den Kopf stellen kann.
Man fühlt sich in diesem Moment der Pflege und Betreuung der Person sehr allein gelassen.

orfe1975

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Beim ersten Blick auf den Titel und das Cover dachte ich erst, es handele sich um einen Roman. Der Igel ist ein echter Eyecatcher. Fast wollte ich schon weiter klicken, da ich dachte: wieder so seichte Literatur, als mein Blick am Untertitel haften blieb und gleich war mein Interesse geweckt.
Mein Vater ist derzeit Pflegestufe 2 und wird daheim von meiner Mutter vollzeit betreut. Neben körperlichen Beeinträchtigungen vor über 10 Jahren, mit denen seine Pflege begann, sind in den letzten Jahren noch Depressionen und in den letzten 2 Jahren noch Altersdemenz gepaart mit beginnender Alzheimer diagnostiziert worden. Besonders seit der Demenz-Diagnose ist alles viel schwieriger geworden. Erst war es nur das Vergessen von Dingen, wo man sie hingelegt hat, später wusste er nicht mehr, welcher Wochentag ist und was meine Mutter ihm einen Tag vorher erzählt hatte. Meine Schwester und ich haben zwar unsere eigenen Familien und wohnen auch nicht direkt in der Nähe, bekommen aber durch Telefonate mit, dass meine Mutter immer schwerer damit umgehen kann und wenn die beiden uns besuchen, weiß ich oft auch nicht so recht, wie ich am Besten mit meinem Vater umgehen soll.
Die Leseprobe zu diesem Buch hat mich sehr angesprochen. Es wird auf verschiedene Arten der Demenz eingegangen und auch gesagt, dass es nicht die eine Demenz gibt. Fachwissen, für Laien verständlich erklärt gepaart mit Tipps für den Mitmenschlichen Umgang ist eine Kombi, die mir helfen könnte, mit der Erkrankung meines Vaters besser umzugehen. Im Anschluss würde ich das Buch meiner Mutter auch zu lesen geben.
Ein Austausch hierzu in einer LR finde ich eine tolle Sache. Meine Rezension würde ich anschließend hier, auf wasliestdu, lesejury, buecher.de, thalia, weltbild, leserkanone und whatchareading veröffentlichen.

Beiträge danach
167 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Amber144

vor 2 Jahren

Plauderecke
@petrahillebrand

Mit dem Hinweis Löcher im Kopf probieren wir es auch in der Familie zu erklären, aber wir wissen noch nicht, wie lange diese Erklärung ausreichen wird.

Amber144

vor 2 Jahren

Plauderecke

Hier kommt jetzt meine Rezension.
Bei Thalia und Was liest du? war das Buch nicht gelistet. Deswegen habe ich die Rezension noch bei Amazon veröffentlicht.
https://www.lovelybooks.de/autor/Uwe--Hartmann/Entigeln-Umgang-mit-Demenz-1452745164-w/rezension/1467448759/

UweHartmann

vor 2 Jahren

Plauderecke
@Amber144

Liebe Amber144,
vielen Dank für Deine Rezension.

Mit lieben Grüßen
Uwe Hartmann

dieschmitt

vor 2 Jahren

Plauderecke

Dankeschön, dass ich dieses schöne und hilfreiche Buch mitlesen durfte. Wenn sich das Gelesene gesetzt hat, kommt meine Rezi. LG Sandra

dieschmitt

vor 2 Jahren

Plauderecke
@dieschmitt

Hier ist der Link zu meiner Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Uwe--Hartmann/Entigeln-Umgang-mit-Demenz-1452745164-w/rezension/1469250458/

Vielen lieben Dank, dass ich mitlesen durfte. Ich habe meine Bewertung auch auf Amazon veröffentlicht. Auf Thalia habe ich das Buch nicht gefunden.

UweHartmann

vor 2 Jahren

Plauderecke
@dieschmitt

Liebe dieschmitt,
vielen Dank für Deine Rezension.

Mit lieben Grüßen
Uwe Hartmann

ChrissiH

vor 2 Jahren

Plauderecke

Zuerst einmal entschuldige ich mich für die Verspätung, ich bin in letzter Zeit nicht so viel zum Lesen gekommen, weil mir manchmal einfach die Motivation fehlte, da das Buch ja auch ziemlich harter Tobak sein kann. :-/

Aber jetzt bin ich durch und habe auch meine Rezi fertig:
https://www.lovelybooks.de/autor/Uwe--Hartmann/Entigeln-Umgang-mit-Demenz-1452745164-w/rezension/1473062230/

Ich fand das Stichwortverzeichnis sogar noch etwas besser, als die Erklärungen vorne. Wenn man mal schnell etwas wissen wollte, hat man hier die Möglichkeit, einfach kurz nachzuschlagen ohne lange suchen zu müssen. Außerdem sind sie recht kurz gehalten, sodass auch Leute, die nicht so viel lesen, sich aber trotzdem informieren wollen, dies können ohne demotiviert zu werden (und in meiner Family gibt es viele Lesemuffel, ich weiß also, wovon ich rede xD)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.