Uwe Andreas Siebert BEN

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „BEN“ von Uwe Andreas Siebert

... Sofort kamen ihre Augen wieder zum Vorschein. Sie waren groß und glasig. In ihrem Blick lag wieder dieses Flehen, damit aufzuhören, sie endlich loszulassen... Mehrere Personen fallen einem wahnsinnigen Killer zum Opfer. Er scheint alles über sie zu wissen und einem perfiden Plan zu folgen. Erst nach und nach erkennen die ermittelnden Beamten, in welcher Beziehung die Toten zueinander stehen. Ein packender Psychothriller! Eine Geschichte, bei der Sie mitfiebern werden. Gelingt es die Serie des Mörders zu stoppen? Lesen Sie jetzt, welche Beweggründe den Killer zum Töten zwingen, und nach welchen Kriterien er sich seine Opfer auswählt.

Zitat**Nein, ich sieze mich ständig bei Selbstgesprächen. **

— Selest
Selest
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und plötzlich hat man keine Freunde mehr

    BEN
    Selest

    Selest

    03. August 2016 um 12:10

    Zitat**Nein, ich sieze mich ständig bei Selbstgesprächen. **Carsten als Kind schwer traumatisiert, hat sein Leben wieder einigermaßen im Griff.Er hat eine Freundin und alles scheint perfekt. Doch es häufen sich Unglücksfälle und Tote in seiner Umgebung.Was ist los und warum passiert das alles? Fragen die Carsten nicht beantworten kann, die Polizei nimmt die Ermittlungen aufund bald schon zeichnet sich eine Spur ab, können sie weiter Tote verhindern?Ein Thriller der ganz leichten Art, für mich persönlich etwas zu leicht und zu vorhersehrbar.Eigentlich ist schnell klar um was es geht und es bleibt nur die Frage wie wird es gelöst.Bei den Ermittlungen wird auch die Spurensicherung total überbewertet, den das Ermittlerpaar, weis eh vorher bescheid.Also von daher, wen man was einfaches will, oder mal was zwischen durch lesen mag, ist das ein Buch das passt.Aber etwas mehr pepp hätte hier nicht geschadet, zumal ich den Gedanken gar nicht schlecht finde.   Gelesen über KU

    Mehr