Uwe Andreas Siebert Last Date

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Last Date“ von Uwe Andreas Siebert

Adrian Richter, Fitnesstrainer in Kassel und leidenschaftlicher Motorradfahrer, sucht über eine Singlebörse im Internet eine Beziehung. Zeitgleich sucht allerdings auch ein Serienmörder bei der gleichen Singlebörse nach Frauen. Er versucht mit brutalen Morden seine eigene Vergangenheit aufzuarbeiten. Nach mehreren Gewaltverbrechen in Kassel, Fulda und Hühnfeld, fahndet die Polizei mit Hochdruck nach Adrian Richter, der mittlerweile als Hauptverdächtiger gilt. Mit der Hilfe seiner Freunde fängt Adrian Richter an, auf eigene Faust zu recherchieren, um seine Unschuld zu beweisen. Als der Mörder erkennt, wie dicht ihm Adrian bereits auf den Fersen ist, konzentriert er seine Wut auf ihn und sucht dessen Freundin auf. Bei einem weiteren Mord tauchen dann zweifelsfreie Beweise gegen Adrian auf und isolieren ihn sogar von seinen Freunden. Ganz auf sich allein gestellt, versucht er seine Freundin zu retten. Die Angst um sie wird zu einem Wettlauf gegen die Zeit, den er allein unmöglich gewinnen kann.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung pur

    Last Date
    dorothea84

    dorothea84

    17. April 2015 um 13:28

    Mehrere junge Frauen fallen einem bestialischen Killer zum Opfer. Bei ersten Opfer wird gleich ein Verdächtiger verhaften, bei zweiten auch, doch bald wird klar dahinter steckt nur ein Killer, ein Serienmörder. Als der Verdacht auf ein Fitnesstrainer fällt, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Denn er will den wahren Mörder finden, bevor die Polizei in deshalb verhaften. Doch der Killer macht es ihn nicht leicht. Spannung pur. Ich wollte das Buch einfach nicht aus der Hand geben. Sondern immer weiter lesen und wissen ob er gefasst wird. Bei Lesen merkt man auch selbst wie viele Daten man von sich und anderen auf den Computer und im Internet gespeichert hat. Das kann einen wirklich Angst machen. Am Anfang wird man oft in die Irre geführt, doch um so weiter die Geschichte voran geht um so gradliniger und spannender wird sie. Man erfährt mehr über die vereinzelten Personen und hofft auf ein Happy End.

    Mehr