Neuer Beitrag

Uwe

vor 5 Jahren

Liebe Lesefreunde,
nachdem es im Frühling eine Leserunde zu Band 1 meiner Trilogie (Das Amulett von Gan) gab, möchte ich nun eine Leserunde zu Band 2 starten. Wer also Lust auf ein Abenteuer in dem geheimnisvollen Land Gan hat, kann sich gerne bewerben.
Aber zunächst einige Infos:
"Finsternis über Gan" ist eine christlich geprägte Fantasygeschichte für Kinder ab circa 9 Jahren und ist im SCM-R.Brockhaus-Verlag erschienen.

Auf dem Buchumschlag heißt es:
Dunkle Zeiten stehen bevor ...
Um das Land für Entwicklung, Wirtschaft und Fortschritt zu öffnen, will der König von Gan auf den besonderen Schutz verzichten, der die Grenzen des Landes gegen finstere Mächte sichert. Seitdem geschehen merkwürdige Dinge, doch die meisten Bewohner scheinen das nicht sehen zu wollen. Anstatt tatenlos herumzusitzen, machen sich vier Botschafter auf den Weg, um die Träger der Amulette zurück nach Gan zu holen. Finn, Joe, Pendo und Chika erkennen schnell die Gefahr, die die Pläne des Königs mit sich bringen. Ein mitreißender Kampf gegen die Zeit beginnt, denn das Böse ist schon weiter nach Gan vorgedrungen, als allen bewusst ist. Werden die Bewohner von Gan zusammen mit den Trägern der Amulette in der entscheidenden Schlacht den Sieg erringen können?

Jede und jeder ist herzlich eingeladen an der Leserunde teilzunehmen. Ich werde die Leserunde wieder begleiten, zumal es das letzte Mal richtig Spaß gemacht hat :-)

*** 10 TestleserInnen gesucht ***
Der SCM-Brockhaus-Verlag stellt wieder zehn Exemplare zur Verfügung, um die ihr euch gerne bewerben könnt. Am 29. November werde ich die Teilnehmer auswählen und dann wird der Verlag die Bücher verschicken. Die eigentliche Leserunde beginnen wir dann möglichst bald darauf.

Zur Bewerbung berichtet doch mal kurz von eurem Lieblingsfantasybuch. Ich bin gespannt.

Natürlich können darüber hinaus alle Interessierten an der Leserunde teilnehmen. Super wäre es natürlich, wenn ihr Band 1 schon gelesen hättet.

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen
Viele Grüße
Uwe  

 

Autor: Uwe Buß
Buch: Finsternis über Gan

Buchraettin

vor 5 Jahren

Wer hat Lust mitzulesen?

wir... wir hibbeln schon die ganze Zeit....
ok... Harry Potter... und Herr der Ringe... die sind so toll...

katja78

vor 5 Jahren

Vorstellungsrunde der TeilnehmerInnen

Super :-)
Ich hab das Buch schon hier :-)

Beiträge danach
149 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Arwen10

vor 4 Jahren

Teil 2: Der traurige König (S. 42-70)
Beitrag einblenden

König Farlon wirkt auf mich, als stände er unter dem Einfluss einer bösen Macht. Bei der Beschreibung des Königs dachte ich direkt an König Théoden aus dem Herr der Ringe. Im Film kann man den Einfluss in seinem äußeren Erscheinungsbild sehen...

Uwe

vor 4 Jahren

Teil 2: Der traurige König (S. 42-70)
@Arwen10

ups, an den hatte ich gar nicht gedacht, obwohl ich es mal vor langer Zeit gelesen habe. Aber du hast recht. Das ist ähnlich.

Arwen10

vor 4 Jahren

Teil 3: Entdeckungen im Lichtalbenschloss (S. 71-99)
Beitrag einblenden

Hier fand ich die Geschichte von Me´ir besonders interessant. Auch hier "musste" ich direkt an Luzifer denken. Me´ir ist etwas ganz Besonderes, wechselt zur Gegenseite, weil ihn dort die scheinbare Macht lockt. Sehr schön und spannend geschrieben.
Es kommen mir auch noch andere Gedanken, z.B. das man oft das Wichtigste übersieht oder gar vergißt (Quelle) um dem Falschen hinterherzujagen und dem Bösen gar die Tür öffnet. (König, das neue Gesetz, Zusammenarbeit mit den Schwarzalben).

Arwen10

vor 4 Jahren

Teil 4: Die Hütte des Bösen (S. 100-136)
Beitrag einblenden

Die Hütte des Bösen. Sehr interessant, dass die Schwarzalben aus der Erde kommen und das da unten noch etwas Böseres herrscht. Der Vergleich zur "Hölle" drängt sich mir geradezu auf. Interessant ist da auch, dass dieser Ort unter der Erde liegen soll. Das Böse insgesammt nimmt großen Raum in dieser Geschichte ein. Interessant finde ich da auch, dass die Leser dies in einem Buch akzeptieren und in der wirklichen Welt bestreiten, obwohl es hier genauso aussieht. Ohne jetzt schwarzsehen zu wollen, kann man erkennen, dass manche "Herrscher" unter einem anderen Einfluss stehen und Böses gibt es ja genug in der Welt. Nur wird das weitgehend verdrängt.

Ebenso die Quelle des Lebens. Sie scheint auch heute in unserer Welt zu versiegen. Schön, dass die vier auf ihrer Reise dem Schöpfer der Lebensquelle anvertraut werden im Gebet (ein Vergleich zu Gott ?)

Arwen10

vor 4 Jahren

Teil 5: Dunkelheit breitet sich aus (S. 136-185)
Beitrag einblenden

Ja, es wird ja wirklich extrem dunkel. Die Formation der Bergmännchen und auch der Lichtalben, das hat mich so an den Herr Der Ringe erinnert, an Helms Klamm oder Gondor und die Rede des Bergmännchen Königs, wie Theóden vor Gondor.... Ich bin natürlich gespannt, was bei den Bergmännchen unter der Erde los ist und ich hoffe, dass die verschwundenen Lichtalben noch leben..... Sehr eindrucksvoll finde ich es dargestellt, wie man manchmal durch die Umstände den Mut findet, in Situationen aktiv zu werden, denen man vorher aus dem Weg gegangen ist. Und auch dass man zusammen mehr erreicht , als alleine.

Arwen10

vor 4 Jahren

Teil 6: Der große Kampf (S. 185-238)
Beitrag einblenden

Und schon ist das Buch zu Ende. Es war sehe spannend.Mehrere Dinge haben sich mir wieder aufgedrängt. Äbrah ist wie Jesus für uns. Durch sein Opfer haben wir erst die Kraft, den Tod zu überwinden. Der Schöpfer der Lebensquelle ist Gott, das fand ich persönlich sehr deutlich, als die Bergmännchen und Lichtalben usw. den Schöpfer der Lebensquelle um Verzeihung bitten. Danach gibt es das Wasser der Lebensquelle. Ist doch wie bei uns. Wenn wir umkehren, schenkt uns Gott neue Kraft.
Interessant auch der Gedanke, dass man zahlenmäßig unterlegen, auch gewinnen kann, wenn man eine innere Kraft hat.

Arwen10

vor 4 Jahren

Teil 6: Der große Kampf (S. 185-238)
Beitrag einblenden

Ein Fehler ? ist mir evtl. aufgefallen. Wie kann sich der König an das Loch in seinem Mantel und die Zusammenhänge erinnern, wenn er sich an das letzte Jahr nicht mehr erinnern kann ?

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks