Uwe Dreisholtkamp Jacques Derrida

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jacques Derrida“ von Uwe Dreisholtkamp

Jacques Derrida ist einer der bekanntesten Philosophen der Gegenwart. Sein Werk wird jedoch häufig auf Schlagworte reduziert, deren Verwendung oft die Beschäftigung mit den relevanten Texten ersetzt. Hier schafft dieses Buch Abhilfe. Ausgehend von Derridas Rezeption der Phänomenologie Husserls wird die Vorgehensweise einer „dekonstruktiven“ Lektüre vorgeführt. Die Beschäftigung mit Derridas „Grammatologie“ ermöglicht es, bekannte und für das Denken Derridas kennzeichnende Begriffe wie Zeichen, Schrift, Urschrift, Lesen, Metaphysik und Konstruktion grundsätzlich zu klären. In den jüngsten Arbeiten Derridas wird das Problem einer Ethik der Dekonstruktion mehr und mehr relevant.

Stöbern in Biografie

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen