Uwe Kant Die liebe lange Woche

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die liebe lange Woche“ von Uwe Kant

Harald Ahlgrimms Woche ist bunt, aufregend. Montags hat er immer schlechte Laune, aber dienstags ist ein guter Tag, da hat er nur vier Stunden Schule. Mittwochs landet er im Lehrerzimmer, donnerstags schickt ihn sein Vater zum Friseur und freitags erfährt er, dass er sonntags zur Oma muss. Aber Sonntag ist auch der Sonntag vor seinem Geburtstag, und er hat sich allerhand gewünscht.§Eine Woche kann ein halbes Leben bedeuten, zumal wenn man auch noch mit so schwierigen Aufgaben wie Hundeerziehung und Hausaufsätzen geplagt ist. Lachen ist garantiert.

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die liebe lange Woche" von Uwe Kant

    Die liebe lange Woche
    Tintenklecks98

    Tintenklecks98

    03. May 2012 um 18:25

    Dieses Buch habe ich eines Tages bei mir im Regal stehen sehen und bin somit durch Zufall dazu gekommen. Und das ist auch gut so. Hätte ich es mir gekauft (das wäre im Normalfall nie passiert), so wäre das ein Flop... Der Schreibstil lässt sich nicht so gut lesen und wirkt etwas abgehackt. Die Illustrationen konnten mich auch nicht in ihren Bann ziehen, wahrscheinlich sollte es wie von der Hauptfigur, einem tapsigen Jungen gezeichnet aussehen. Das Gute ist der Titel und die Idee, die Kapitel in Wochentage einzuteilen. Ansonsten wäre nur noch zu sagen, dass das Buch nicht wirklich dick ist und man sich somit keinen abricht es zu lesen. Muss aber auch nicht sein, ich kann es leider nicht weiterempfehlen... Schade.....

    Mehr