Uwe Kling Katzenjammer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Katzenjammer“ von Uwe Kling

Nach einer Bruchlandung auf der Erde mit einem altersschwachen Raumschiff ohne Aussicht auf Rettung, stehen Lea und ihre Eltern vor dem Problem sich ein neues Leben in einer fremden Welt aufzubauen. Die Meinungen, wie das zu bewerkstelligen ist, werden in der Familie sehr kontrovers diskutiert. Lea sucht den direkten Kontakt zu Menschen, was ihr Vater David deutlich missbilligt. Er zieht es lieber vor abzutauchen, um nicht Gefahr zu laufen entdeckt zu werden. Das schafft ihm die nötige Ruhe und Freiheit, seine Experimente mit künstlichen Lebensformen durchzuführen. Kompliziert wird es, als Leas neue Liebe, Leonhardt, unbedingt ihre Familie kennen lernen möchte, wovon David nur mit Hilfe der unorthodoxen Überredungskünste seiner Frau überzeugt werden kann. Als die fröhliche Familienzusammenführung beginnt ins Chaos abzurutschen, fühlt David seine schlechten Erwartungen bestätigt. Fast wäre er versucht sich seiner Schadenfreude offen hinzugeben, wären da nicht seine künstlichen Lebensformen, die an dem ganzen Durcheinander nicht ganz unschuldig sind.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Katzenjammer" von Uwe Kling

    Katzenjammer
    Alima

    Alima

    Hallo alle zusammen! Ich möchte euch zu einer Leserunde zu meinem ebook "Katzenjammer" einladen.   Das Thema: Haben Außerirdische vielleicht auch Bedürfnisse und wenn ja, welche? Wie fühlt es sich an, als einziger auf einer fremden Welt gestrandet zu sein und keine Möglichkeit zu haben, wieder nach Hause zu kommen? Dieses ebook gibt die Antworten auf diese und andere essentielle Fragen irdischen und außerirdischen Lebens.   Der Klappentext: Nach einer Bruchlandung auf der Erde mit einem altersschwachen Raumschiff ohne Aussicht auf Rettung, stehen Lea und ihre Eltern vor der Aufgabe sich ein neues Leben in einer fremden Welt aufzubauen, was sie unterschiedlich angehen. Während Lea - sehr zum Missfallen ihres Vaters David - den Kontakt zu Menschen sucht, zieht dieser es vor abzutauchen, um nicht Gefahr zu laufen entdeckt zu werden. Nur so hat er die nötige Ruhe und Freiheit, seine  Experimente mit künstlichen Lebensformen durchzuführen. Kompliziert wird es aber, als Leas neuer Freund unbedingt ihre Familie kennen lernen möchte, wovon David nur mit Hilfe der unorthodoxen Überredungskünste von Leas Mutter überzeugt werden kann. David fühlt seine Erwartungen bestätigt, als die fröhliche Familienzusammenführung beginnt ins Chaos abzurutschen, woran allerdings seine künstlichen Lebensformen nicht unschuldig sind. Eine Leseprobe gibt’s bei Amazon: http://www.amazon.de/Katzenjammer-ebook/dp/B0063GRF8K/ref=sr_1_2?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1360419885&sr=1-2   Wer bei der Leserunde dabei sein möchte, bewirbt sich bitte bis einschließlich 3.8.13 um eines von 15 ebooks im epub oder im mobi Format. Ich werde Euch die ebook-Files dann per mail zuschicken. Ich freue mich auf Eure Meinungen und Eindrücke. Viele Grüße und vielleicht bis bald Uwe Kling

    Mehr
    • 43
  • Katzenjammer - eine humorvolle Science-Fiction Story

    Katzenjammer
    Deirdre

    Deirdre

    16. August 2013 um 11:35

    Familie Anders ist wirklich anders, denn sie sind Aliens, die nach einer Bruchlandung vor 30 Jahren nun auf der Erde gestrandet sind. Da sie keine Möglichkeit sehen nach Hause zurückzukehren, möchte Lea ihr Glück auf der Erde suchen und Kontakt zu den Menschen aufbauen. Als sie Leonhardt kennen und lieben lernt, fangen die Probleme dann erst richtig an, denn David (Leas Vater) traut den Menschen nicht und er versucht alles um Leonhardt aus Leas Leben verschwinden zu lassen. Und um alles noch ein wenig komplizierter zu machen, sorgen Davids künstliche Lebensformen für jede Menge Trubel.  Wer Freude an einer witzigen und gut durchdachten Science Fiction Story hat, sollte unbedingt dieses Buch lesen. Man kommt sehr schnell in die Geschichte rein und entwickelt echte Sympathie für die Charaktere. Insbesondere die künstliche Intelligenzen haben es mir sehr angetan, da der Autor ihnen nicht nur Intelligenz und Stärke sondern auch eine Seele gegeben hat. Auch die Beschreibung der Alien-Technologie ist gut durchdacht und man kann sich bildlich vorstellen wie die ganzen Gerätschaften aussehen könnten. Dem Autor ein großes Dankeschön für ein paar unterhaltsame Lesestunden!

    Mehr
  • Tolle Mischung aus Science Fiction und Comedy

    Katzenjammer
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    08. August 2013 um 23:56

    Die Geschichte lässt sich super flüssig lesen...die ersten Zeilen fand ich etwas gewöhnungsbedürftig aber man kommt schnell in die Geschichte rein...Die Charaktere und die einzelnen Szenen sind sehr bildhaft beschrieben...man kann sich alles super gut vorstellen... Am besten haben mir die kleinen Unterschiede von den Außerirdischen zum Menschen gefallen... Wer gern lacht und nur ein bisschen Humor hat, wird das Buch sehr mögen... Katzenjammer ist eine tolle Mischung aus Science Fiction und Comedy, mit einem Hauch einer kleines Liebesgeschichte...

    Mehr
  • Sci-Fiction meets comedy

    Katzenjammer
    romantic devil

    romantic devil

    07. August 2013 um 21:19

    Katzenjammer ist ein witziger Science-Fiction-Roman, der die Geschichte einer gestandeten Alienfamilie erzählt. Lea, die Tochter, möchte unbedingt eine Beziehung mit einen Menschen eingehen, während besonders ihr Vater David nichts mit den Menschen zu tun haben will. Umso schwerer fällt es ihn, als seine Tochter ihn mit ihren neuen Freund Leonhardt besucht. Zudem hat er auch noch ein Problem mit einer entlaufenen Katze, die die Gegend mit riesigen Misthaufen überzieht und zwei misstrauischen Polizisten. Es ist ein wirklich gut geschriebenes, teilweise saukomisches Buch mit echt tollen Ideen und Charakteren.

    Mehr