Uwe Klußmann

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(2)
(2)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

SPIEGEL GESCHICHTE 3/2015: Die DDR

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Kaiserreich

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Weimarer Republik

Bei diesen Partnern bestellen:

Preußens Herrscher

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Herrschaft der Zaren

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hohenzollern

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die extremste demokratischte Epoche Deutschlands

    Die Weimarer Republik
    Prisha

    Prisha

    29. October 2015 um 19:14 Rezension zu "Die Weimarer Republik" von Uwe Klußmann

    Die Zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Sie sind so komplex, das man sie kaum in eine Schachtel stecken kann, geschweige denn in einem Buch. Doch die beiden Herausgeber Uwe Klußmann und Joachim Mohr haben dies wiedererwartend geschafft. Sie ziehen einen  lebendigen roten Faden vom Ende des 1. Weltkrieges und deren Auswirkungen bis hin zum Anfang des Jahres 1933. Denn dies sind die Jahre, die die Weimarer Republik ausgemacht haben. Es gab nicht nur schrecklich grausames in dieser Zeit, es gab durchaus fortschrittliches und ...

    Mehr
  • Die Weimarer Republik von Uwe Klußmann [Rezension]

    Die Weimarer Republik
    himmelspirat

    himmelspirat

    28. September 2015 um 19:20 Rezension zu "Die Weimarer Republik" von Uwe Klußmann

    In der neueren Geschichte ist eine der interessantesten Epochen die Zeit der Weimarer Republik. Umfasste sie doch nur einen kurzen Zeitraum, in dem aber in vielen Bereichen sehr viel geschah: politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich. Das neue Spiegel - Buch "Die Weimarer Republik" widmet sich dieser Epoche. Bei der Zeit der Weimarer Republik handelt es sich um eine Epoche der Extreme und des Umbruchs. Am 9. November 1918 rief SPD-Politiker Philipp Scheidemann vom Balkon des Berliner Reichstags den aufgewühlten Massen zu: ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Herrschaft der Zaren" von Uwe Klußmann

    Die Herrschaft der Zaren
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    31. August 2012 um 17:03 Rezension zu "Die Herrschaft der Zaren" von Uwe Klußmann

    Die Entwicklung des russischen Imperiums Es ist eine lange und beileibe auch harte, teils brutale, oft gewalttätige, manchmal auch gute Geschichte, welche die verschiedenen Autoren im Buch chronologisch und durchaus dicht Revue passieren lassen. Von Iwan dem IV., durchaus als Reformer angetreten und doch nachher nur noch als „der Schreckliche“ in den Geschichtsbüchern vermerkt (in Russland selber aber zurückhaltender „Der Gestrenge“ genannt), bis zu Nikolaus II., dem letzten Zaren, reicht die Darstellung der Zaren im Buch. ...

    Mehr