Uwe Klußmann

 3.9 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Die Herrschaft der Zaren, Die Weimarer Republik und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Uwe Klußmann

Sortieren:
Buchformat:
Die Herrschaft der Zaren

Die Herrschaft der Zaren

 (7)
Erschienen am 27.08.2012
Die Weimarer Republik

Die Weimarer Republik

 (2)
Erschienen am 08.09.2015
Das Kaiserreich

Das Kaiserreich

 (1)
Erschienen am 14.03.2016
Als Deutschland sich neu erfand

Als Deutschland sich neu erfand

 (0)
Erschienen am 08.04.2019
SPIEGEL GESCHICHTE 3/2015: Die DDR

SPIEGEL GESCHICHTE 3/2015: Die DDR

 (0)
Erschienen am 27.05.2015
Die Hohenzollern

Die Hohenzollern

 (0)
Erschienen am 07.11.2011

Neue Rezensionen zu Uwe Klußmann

Neu
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Die Herrschaft der Zaren" von Uwe Klußmann

Hat mich nicht überzeugt
Bellis-Perennisvor 5 Monaten

Vorliegendes Buch ist unter dem Titel „Das Russland der Zaren“ bereits als Spiegel-Magazin 01/2012 erschienen.  

Man hat 34 Artikel unterschiedlicher Spiegel-Autoren, in vier Kapitel zusammengefasst. Die sind: 

Vom Fürstentum zum Zarenreich  Aufbruch nach Europa   Verhinderte Reformen   Expansion und Untergang 

Leider sind die einzelnen Artikel von unterschiedlicher Qualität. Anfangs scheinen die Beiträge noch seriös recherchiert und objektiv dargestellt. Manche Autoren wiederholen zwar bereits Geschriebenes und doch wird vieles ausgespart. Leider sind die Beiträge nicht immer chronologisch angeordnet und Klischees werden auch bemüht. 

Mit dem Artikel „Darüber thront nur Gott“ (von Mathias Schepp), in dem ein Ausblick auf die spätere russische Geschichte gegeben wird, hätte man es bewenden lassen sollen. 

Das abschließende Interview mit dem Historiker und Politiker Alexander Rahr ist meiner Ansicht nach entbehrlich.  

Meine Meinung: 

Für Leser, die sich noch nicht mit der Geschichte Russlands beschäftigt haben, kann dieses Buch (oder das Spiegel-Heft) ein guter Einstig sein. Für diejenigen, die bereits über eine übliche Allgemeinbildung verfügen, ist der Informationsgewinn gering. Das Spiegel-Heft ist nach wie vor um Euro 7,50 erhältlich. Das Taschenbuch um Euro 10,30. 

Fazit: 

Ich habe da schon mehr erwartet. Daher kann ich leider nur enttäuschte 2 Sterne vergeben.


Kommentare: 4
15
Teilen
Filzblumes avatar

Rezension zu "Die Herrschaft der Zaren" von Uwe Klußmann

Vom Fürstentum bis in die Gegenwart
Filzblumevor 10 Monaten

Die Spiegel - Autoren sind Rußlandkenner. Sie zeigen in diesem Buch auf informative, geschichtlich belegte und vielfältige Weise die Entwicklung des Landes von ihrer Gründung bis in die heute Zeit. Iwan der "Gestrenge"  (der Schreckliche), die deutsche Prinzessin Sophie von Anhalt-Zerbst (Katharina die II.) , der letzte Zar Nikolaus der II. - alles führenden Köpfe der Politk werden hier porträtiert. Die großen Dichter wie Leo Tolstoi, die russischen Musiker - die uns bis heute mit ihren Werken verzaubern, sind ein Teil dieses Buches.

Am Ende des Buches befindet sich eine Chronik (988-1918) der Reformer, Krieger und Reaktionäre zum Nachschlagen.
Das Buch liest sich nicht immer leicht, da sehr viele Fakten in den einzelnen Kapiteln geballt auf dem Leser wirken.
Das Buch gibt es als Spiegel-Geschichte/Wissen Ausgabe als Heft.
Ich konnte es aus der Bibliothek ausleihen.

Kommentare: 4
59
Teilen
Prishas avatar

Rezension zu "Die Weimarer Republik" von Uwe Klußmann

Die extremste demokratischte Epoche Deutschlands
Prishavor 3 Jahren

Die Zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Sie sind so komplex, das man sie kaum in eine Schachtel stecken kann, geschweige denn in einem Buch. Doch die beiden Herausgeber Uwe Klußmann und Joachim Mohr haben dies wiedererwartend geschafft.
Sie ziehen einen  lebendigen roten Faden vom Ende des 1. Weltkrieges und deren Auswirkungen bis hin zum Anfang des Jahres 1933. Denn dies sind die Jahre, die die Weimarer Republik ausgemacht haben. Es gab nicht nur schrecklich grausames in dieser Zeit, es gab durchaus fortschrittliches und visonäres, was heute immer noch Standteil unseres Alltags ist. Die Tatsachen, die man als Jugendliche/r in der Schule gelernt hat wie Not, Gewalt und Revolution in dieser Ära werden entschlüsselt und aufgebrochen, so das man die Rückschlüsse und Gründe besser versteht warum dieses und jenes damals passiert ist.
Das Buch ist in 3 Teile geteilt, was es anfangs etwas schwer macht die zeitliche Übersicht zu behalten. Doch je tiefer man in die Materie bzw. dieses Buches eintaucht um so schlüssiger wird es, das man dort einen Zeitsprung macht.
Am Ende dieses Buch ist ein Anhang der neben einem Personenregister auch eine Chronik enthält. Hinzu kommen noch eine Liste sämtlicher Autoren, die die einzelnen Kapitel geschrieben haben. Jeder Teil (Neuanfang, Kultureller Aufbruch und Der Weg in die Diktatur) wird von mehreren Kapiteln begleitet. Ebenso sind einige Bilder, Zeitungausschnitte oder Tabellen zu sehen.
Besonders beachtlich finde ich es, das man sich hier nicht nur auf die Politik versteift hat, sondern sich auch Themen widmet, die zu dem Gesamtbild der ersten Deutschen Republik gehört. So gibt es ein Kapitel über den deutschen Film der sehr beachtliche Erfolge erzielte in jener Zeit. Aber auch das Frauenwahlrecht, Arbeitslosenversicherung, die Bauhaus Epoche oder auch über  das Modell der Frankfurter Küche. Ein wahrlich berauschendes aber auch kreatives Jahrzehnt. Das man nicht zuletzt als die Entstehung unserer heutigen Demokratie versteht, sondern auch ist! Denn nur dadurch, sind wir 1949 zur Bundesrepublik geworden.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks