Uwe Post

 3.8 Sterne bei 41 Bewertungen

Alle Bücher von Uwe Post

Sortieren:
Buchformat:
Symbiose

Symbiose

 (7)
Erschienen am 18.03.2011
Fantasy. Aber ohne doofe Elfen

Fantasy. Aber ohne doofe Elfen

 (3)
Erschienen am 03.11.2011
Biom Alpha

Biom Alpha

 (2)
Erschienen am 18.01.2017
Sterne in Asche

Sterne in Asche

 (2)
Erschienen am 30.10.2014
Android-Apps entwickeln

Android-Apps entwickeln

 (1)
Erschienen am 30.11.2011
Zweiland

Zweiland

 (1)
Erschienen am 29.12.2008
Science Fiction - aber ohne Zeitreisen

Science Fiction - aber ohne Zeitreisen

 (1)
Erschienen am 23.04.2012

Neue Rezensionen zu Uwe Post

Neu

Rezension zu "Biom Alpha" von Uwe Post

Biom Alpha - Der Aufbruch
Elenas-ZeilenZaubervor 2 Jahren

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Puh, diese Bewertung fällt mir sehr schwer. Ich stehe ja total auf Sci-Fi, aber irgendwie finde ich in diese Story nicht richtig rein. Es gibt 8 Handlungsstränge und die wechseln manchmal recht flott. Einige davon kennt der Leser schon auf den ersten 3 Bänden, andere hingegen kommen neu dazu.
Bei der Anzahl der Erzählstränge kommen ganz schön viele Charaktere ins Spiel und die alle immer richtig zuzuordnen, ist manchmal eine Herausforderung. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass die Tiefe der Charaktere häufig auf der Strecke bleibt. Kann ich auch gut nachvollziehen, dass es schwierig ist, bei über 10 wichtigen Figuren ein facettenreiches Bild entstehen zu lassen. Auch hatte ich mir schon im ersten 3’er-Band ein Glossar gewünscht. Dort hätte ich dann mal zwischendurch nachschlagen können, wenn mir die Figur an sich oder auch Herkunft und Aussehen bei den Aliens nicht mehr so präsent ist.
Man darf auch nicht vergessen, dass es bei den Aliens nicht nur menschähnliche Wesen gibt, sondern auch Pflanzen und Tiere haben manchmal ein Bewusstsein haben, welches der Leser miterlebt. Das mutet dann auch schon mal sehr bizarr und skurril an.
Nun aber genug gemeckert. Die Spannung wurde hübsch nach und nach aufgebaut, was auch den Cliffhangern am Ende der einzelnen Abschnitte zuzuschreiben ist.
Die Story an sich ist total spannend und ich denke, wenn man die ersten beiden 3’er Bänder hintereinander wegliest, dann hat man auch nicht zu viele Erinnerungslücken und kann die einzelnen Handlungsstränge und Figuren besser zuordnen.
Dies erleichtert auch der lockere Schreibstil, der den Leser durch die Seiten fliegen lässt.
Alles in allem hat mich der zweite 3’er Band von „Biom Alpha“ gut unterhalten und ich vergebe gern 4 Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Biom Alpha, der biologisch geprägte Alienschwarm, hat vielerorts Chaos gestiftet. In Afrika wurde von den Außerirdischen sogar eine Regierung gestürzt.
Ein Spezialkommando der US-Marines erhält den Befehl, eines der auf der Erde gelandeten Raumschiffe unter seine Kontrolle zu bringen.
Die menschlichen Besucher des Schwarms müssen schmerzhaft feststellen, dass ihre Mission nicht so friedlich und freundschaftlich verläuft wie erhofft.
Nach dem Tod des Delegationsleiters soll April Reignar dessen Posten übernehmen, doch irgendjemand scheint gegen die Menschen zu intrigieren.
Gleichzeitig gerät Marten Karnau auf eine Art mit den Aliens in Berührung, die ihn nachhaltig verändern wird.

Kommentieren0
61
Teilen
C

Rezension zu "Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos" von Uwe Post

Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos
Caliaravor 3 Jahren

Die gefeuerte NASA-Mitarbeiterin Dr. April Reignar und der Hobbyastronom Jimmy MacPeale entdecken, was Ufologen schon immer wussten: Wir sind nicht allein! Ein riesiger Schwarm von Flugobjekten nähert sich der Erde. Als sich diese Nachricht verbreitet, fiebern UFO-Jünger dem ersehnten Erstkontakt mit den Aliens entgegen. Während die Welt auf die Landung der Außerirdischen wartet, stellt ein Arzt in Brasilien fest, dass dies nicht der erste Besuch aus dem All ist. Auch seine biologischen Forschungsobjekte kamen einst aus den Tiefen des Kosmos ...

Die Geschichte an sich ist recht spannend erzählt aber enthält für mich zu viele Charaktere und einzelne Handlungsstränge um richtig gut mitzukommen.

Es gibt Szenen um Urwald mit verschiendenen Charaktere (auch außerirdischen) und auch ein Forschungslabor wo an Menschen mit außerirdischen Pflanzenteilen Versuche durchgeführt werden.

Es gibt einen Reportet in Hamburg der dem ganzen auf den Spur zu sein scheint und auch noch eine Astronomin und ein Hobby Astronom die dem ganzen auf die Spur kommen.

Das Buch ist trotz allem ein guter Auftakt zu einer neuen Serie und macht neugierig auf weitere Bände.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos" von Uwe Post

Rezension zu "Biom Alpha Staffel 1 - Episode 1"
Zsadistavor 3 Jahren

Normal fange ich mit einer kurzen Zusammenfassung des Buches an. Bei „Biom Alpha“ möchte ich allerdings meine Rezension anders anfangen.

Das Buch verläuft in vier Erzählsträngen. Alle vier spielen im Jahr 2025, aber an verschiedenen Orten. Eigentlich ist diese Art des Schreibens kein Problem für mich. Hier wurde ich allerdings mehr als einmal etwas verwirrt. Der Wechsel der Stränge erfolgte recht flott und manchmal etwas abrupt. So verlor ich manchmal den Faden der Geschichte.

„Biom Alpha“ ist der erste Teil einer wohl größeren Serie und man versuchte, recht viel Informationen in den ersten Teil hinein zu bringen. Mir war das zu geballt und ich hätte mir mehr Ruhe in der Story gewünscht. Zumal ich manchmal nicht unter den Protagonisten unterscheiden konnte. Mein Problem war, dass ich das Buch als ebook gelesen habe. Bei solchen Büchern habe ich lieber die altbewehrten Printbücher, da ich gerade bei solchen Geschichten sehr viel vor und zurück blättere. Könnte ich bei dem ebook zwar auch, aber bis ich dann die Stellen gefunden habe, die ich brauche, klicke ich mich wahnsinnig. Diesen Punkt hake ich aber unter „persönliches Pech“ ab, da es andere Leser wohl weniger stören dürfte.

Sehr interessant fand ich den Erzählstrang mit den außerirdischen Pflanzen. Wobei ich da nicht so genau herausfand, was es mit dem „Raumschiff“ auf sich hatte. Ich gehe aber mal davon aus, dass es im Laufe der gesamten Story noch aufgedeckt wird. Aber die Idee hat mir sehr gut gefallen.

Der erste Teil hört natürlich mit einem Cliffhanger auf, was aber normal ist. Man soll sich ja schon auf den nächsten Teil freuen.

Auch wenn der Auftakt der Serie mit seiner Geschwindigkeit nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat, hat die Geschichte im Grunde wohl großes Potential. Deswegen vergebe ich auch vier, anstatt drei Sterne, die ich eigentlich vergeben würde. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung von „Biom Alpha“, ob sie meinen Erwartungen entsprechen kann.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Der Start einer neuen Science Fiction-Serie!
Seid dabei, wenn das "BIOM ALPHA" den erdnahen Raum erreicht und lest vor allen anderen und auch noch kostenfrei! 

Die Serie ist in Staffeln zu 6 Episoden eingeteilt. Die einzelnen Episoden erscheinen im zweimonatigen Rhythmus. Außerdem werden Sammelbände von jeweils 3 Episoden als Paperback erscheinen. 

Obwohl die Serie von derzeit 7 Autoren konzipiert, betreut, geschrieben, überarbeitet und lektoriert wird, habe ich mich (nicht zuletzt wegen der positiven Erfahrung mit EUCH während der Leserunde zu meiner ersten Space Opera 'Black Ice') vorgedrängelt, um auch diesmal eure ersten Schritte in die Welt von "BIOM ALPHA" erleben zu dürfen!    
Außerdem wird auch Niklas Peinecke (einer der 3 anderen Autoren der ersten Episode) zu uns stoßen und gerne Rede und Antwort stehen.
Betreutes Lesen hoch 2!

Willkommen an Bord! Ich freue mich über eure Namen im Lostopf.

Für diese Leserunde stellt der Wurdack-Verlag [ http://www.wurdackverlag.de ] 20 Exemplare der ersten Episode der ersten Staffel als E-Book zur Verfügung. Es liegen die Formate mobi/kindle und ePub vor. Da sollte für jeden Reader etwas dabei sein.

Zum Ende erhoffen sich der Verlag und die fleißigen Autoren natürlich, dass Ihr die Botschaft verbreitet (Rezis bei Amazon sind gerne gesehen), 
wie euch die erste Episode von "BIOM ALPHA" gefallen hat. 

Aber jetzt geht's los!

Zum Inhalt:
Die gefeuerte NASA-Mitarbeiterin Dr. April Reignar und der Hobbyastronom Jimmy MacPeale entdecken, was Ufologen schon immer wussten: Wir sind nicht allein! 
Ein riesiger Schwarm von Flugobjekten nähert sich der Erde. Als sich diese Nachricht verbreitet, fiebern UFO-Jünger dem ersehnten Erstkontakt mit den Aliens entgegen. 
Während die Welt auf die Landung der Außerirdischen wartet, stellt ein Arzt in Brasilien fest, dass dies nicht der erste Besuch aus dem All ist. Auch seine biologischen Forschungsobjekte kamen einst aus den Tiefen des Kosmos ...

Hier gehts zur Leseprobe -> 
http://www.amazon.de/Biom-Alpha-Staffel-Episode-Tiefen-ebook/dp/B015WE71FK/
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 47 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks