Uwe Riegel

 4,5 Sterne bei 12 Bewertungen
Autorenbild von Uwe Riegel (©Uwe Riegel)

Lebenslauf von Uwe Riegel

Uwe Riegel (Jahrgang 1965) absolvierte ein betriebswirtschaftliches Universitätsstudium. Er war als Projektleiter verantwortlich für die internationale Angleichung und Optimierung der Geschäftsprozesse eines global agierenden Handelsunternehmens und zeichnete verantwortlich für den Neuaufbau der operativen Werkslogistik eines weltweit bekannten Systemlieferanten der Automobilindustrie. Weiterhin führte er lange Jahre diverse interne und externe logistische Einheiten in verschiedenen renommierten Unternehmen. Ein Schwerpunkt dieser beruflichen Tätigkeit bildete nicht nur die bereichs- und standortübergreifende Optimierung bestehender Geschäftsprozesse, sondern auch die Planung und Implementierung neuer Abläufe. Die damit verbundene Fähigkeit bestehende Abläufe kritisch zu hinterfragen, ganzheitlich zu denken und gesamthafte Optimierungen zu entwickeln, übertrug er schließlich auf sein privates Aktienengagement.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Uwe Riegel

Neue Rezensionen zu Uwe Riegel

Ich hab mir ehrlich gesagt, dass ich es nur gekauft habe, damit ich das Spanisch (er liebt über Aktien zureden) von meinen Freund verstehen kann. Kurzfassung: Wer fürs Alter vorsorgen will, braucht eine möglichst sichere Geldanlage. Zudem sollte die Investition auch noch hohe Renditen abwerfen. Hohe Renditen bei gleichzeitig geringem Risiko sucht man in Zeiten des Niedrigzinses vergeblich. Höhere Renditen erzielt man nur bei gleichzeitig höherer Risikobereitschaft, etwa dann, wenn man in Aktien investiert. Gemeinhin glaubt man, das mit einer Aktieninvestition einhergehende Risiko zu reduzieren, indem man sein Geld möglichst breit gestreut über einen Aktienfonds oder ETF anlegt. Was, wenn das ein Irrglaube ist? Man kann noch so viele Kennzahlen studieren oder Experten befragen, das systematische Verlustrisiko einer wertorientierten Anlagestrategie - der Verkauf unter Einstandspreis - lässt sich weder mit der Diversifikation noch einem Sparplan ausschalten. Was ist da die Lösung? Der kluge Investor umgeht besser das Kursrisiko. Er setzt auf eine Ertragsstrategie und setzt auf Dividenden. Der noch klügere Anleger nutzt die Vorteile beider Strategien und sichert sein Investment dabei automatisch ab. Eine Aktieninvestition ist kein Hexenwerk. Sie werden überrascht sein, wie einfach, sicher und hochrentabel man fürs Alter vorsorgen kann, wenn man sich auf das Wesentliche konzentriert. Meine Meinung: Das Buch ist leicht verständlich und locker geschrieben, es machte sogar ein bisschen neugierig es selber zu machen. Der Blick von meinen Freund, als ich mitsprechen konnte, war Gold wert.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Risikolos in Aktien investieren: Wie man ertragsorientiert fürs Alter vorsorgt (ISBN: 9781675184660)Diana182s avatar

Rezension zu "Risikolos in Aktien investieren: Wie man ertragsorientiert fürs Alter vorsorgt" von Uwe Riegel

Risikolos in Aktien Investieren und für das Alter vorsorgen
Diana182vor 2 Monaten

Das Cover ist sehr interessant gestaltete. Es zeigt einen großen Würfel, der sich scheinbar aus vielen kleinen Teilen zusammenfügt. So wird deutlich, das viele kleine Entscheidung zu einer Großen zusammenwachsen. Dieses Bild fand ich sehr gut und passend gewählt.

Ich gebe zu, mein Bankberater hat es nicht leicht mit mir. Er erklärt mir schon länger die Wichtigkeit der einzelnen Anlagemöglichkeiten. Doch geschuldet den nur halb nachvollziehbaren Abläufen schob ich dieses Thema immer sehr gerne immer weiter vor mir her, ohne mich wirklich intensiv damit beschäftigen zu wollen.

Dann entdeckte ich durch einen Zufall dieses vorliegen Buch. Schon nach wenigen Seiten verstand ich die geschilderten Zusammenhänge und erinnerte mich an die Erklärungen der Bank. Nun ergaben sie plötzlich auch ein schlüssiges Gesamtbild.

Der Autor gibt viele hilfreiche Tipps mit auf den Weg und erklärt dieses zudem auch so, dass auch Laien auf dem Gebiet diese verstehen und umsetzen können. Dies hat mir hier sehr gefallen und auch das Interesse an der eigentlichen Thematik geweckt.

Wer gerne mehr über dieses Thema erfahren möchte, ist hier sehr gut beraten. Ich habe das Buch mit viel Interesse gelesen und empfehle es als Nachschlagewerk und zur Vertiefung der Thematik sehr gerne weiter!


Kommentieren0
3
Teilen

Für Neulinge wie mich einfach ein tolles Buch. Einfach und verständlich erklärt! Ich lese auch öfter wieder etwas darin nach und arbeite mit dem Buch an meiner Finanzstrategie!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Nun erfolgt die Leserunde zur Verlosung...

Habe ich als  Anfänger irgendwie bei der Buchverlosung nicht mit eingestellt...

37 Beiträge

Das ist kein Aktienbuch im Sinne "Werde reich in 60 Sekunden". Es ist auch keine Lobeshymne auf einen supibreitgestreuten Welt-ETF. Im Gegenteil. Auch „breit streutes“ Risiko, ist immer noch Risiko. Das sieht man besonders in Krisenzeiten. Wenn ich in „Rente gehe“, will ich aber nicht nur hoffen, dass es dann keine langanhaltende Krise geben wird. Deshalb investiere ich ertragsorientiert.

Liebe Leserin, lieber Leser,

 mir ist natürlich klar, dass hier eigentlich eher gute Romane vorgestellt werden und ein „trockenes“ Sachbuch schon thematisch eher „double-plus-ungood“ ist. Mit Finanzen, vor allem mit Aktien, will man sich nicht wirklich gerne auseinandersetzen, insbesondere auf einer Plattform, die die Möglichkeiten bietet, sich mit so vielen schönen Bücher zu beschäftigen. Bücher, die einem das Leben unter Corona-Belagerung zumindest ein paar Stunden lang versüßen. 

Ich will trotzdem mal ein Spielverderber sein. Ich präsentiere: ein Buch mit praktischem Nutzen. Mit einem Thema, das für die meisten brandaktuell ist oder sein sollte - die private Altersabsicherung. Also fange ich nochmal an:

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

 hiermit lade ich Dich herzlich zu einer ganz besonderen Leserunde ein. Eine Leserunde, in der Du nicht nur die Möglichkeit hast, eines von 20 signierten Bücher zu gewinnen. Die Anwendung der im Buch beschrieben, sehr einfach nachzuvollziehenden Methoden wird Dich auch persönlich in die Lage versetzen, auf sehr einfach Art und Weise ein passives Einkommen aufzubauen und Dir helfen Deinen Lebensabend eigenverantwortlich und nachhaltig abzusichern.

Du wirst dabei nicht nur passiv erzählt bekommen, welche Faktoren bei einer Investition wichtig sind und wie man diese Faktoren kombiniert und optimiert. Du wirst die Wirkungsweise einer Investitionsentscheidung an einfach verständlichen Beispielrechnungen nachvollziehen können. Etwas, was ganz erheblich zur Vertrauensbildung beiträgt. Schließlich kann ich Dir ja viel erzählen...

Und zu guter Letzt versuche ich natürlich in der Leserunde auch alle Deine Fragen zum Thema bestmöglich zu beantworten. Mitmachen lohnt sich also in mehrfacher Hinsicht.

Das war die gute Nachricht. Nun kommt die schlechte: Du wirst mir kaum glauben. Dafür gibt es auch viele gute Gründe. Der wichtigste dürfte sein, dass Du noch nie was von mir gehört hast - dicht gefolgt vom Umstand, dass vermutlich weit über 90 % aller Aktienbücher und „Experten“ nicht nur behaupten, Aktien sein riskant. Sie belegen das sogar wissenschaftlich fundiert und sie haben zum Entsetzen aller auch noch Recht damit - jedenfalls innerhalb der gängigen Echoblase...

Also wie soll das mit dem „risikolos in Aktien investieren“ funktionieren? Um Dir ein Gefühl für das Prinzip einer ertragsorientierten Aktieninvestition zu vermitteln, habe ich ein kleines Video angefertigt. Darin erkläre ich den prinzipiellen Unterschied zwischen der weit verbreiteten wertorientierten und einer ertragsorientierten Sichtweise. Bevor Du also weiterliest und sinnlos Deine Zeit verdaddelst, siehe Dir bitte das Video an. Wenn Dich das anspricht, dann solltest Du weiterlesen. Ansonsten besten Dank für Dein Interesse bis hierher.

  

Du bist noch hier? Sehr gut.

 Kommen wir nun zum formalen Ablauf und beginnen mit dem Grund für diese Leserunde. Was treibt mich an?

 Obwohl eine Ertragsstrategie mathematisch nicht nur sehr einfach zu belegende Vorteile aufweist, sondern darüber hinaus fast schon banal einfach funktioniert, wird einem ständig das Risiko einer Aktieninvestition um die Ohren geklatscht. Aktien sind riskant, weil gefährlich, nur was für Zocker, weil riskant und ganz wichtig für den Normalanleger: breit streuen, weil... Risikooo... DAS nervt mich ungemein, weil es eben nicht die alleinige Wahrheit ist... Das ist es aber, was die Echokammer einem permanent so einflüstert. Und nochmal: IN der Echokammer funktioniert die Welt genau so.

Man fragt sich dann nur: wenn eine Investition in BASF, VW, Siemens und Co. so unglaublich hyper-riskant ist, warum investieren gerade ausländische Pensionskassen in deutsche Aktien? Vielleicht, weil die ganz anders über Aktien denken als wir?

Während wir dann aber brav und artig in diesen „riskanten“ Firmen arbeiten, kassieren ausländische Staats- und Pensionsfonds den von uns erwirtschafteten Unternehmensgewinn. Und damit finanzieren sie dann ihre Rentner – unter anderem! Könnten wir auch, nur glauben wir eben an das ewige Risiko. So verspielt man die Zukunft – im Großen wie im Kleinen.

Damit sich im Großen etwas ändert (Stichwort: Staatsfonds), möchte ich im Kleinen anfangen. Deshalb das Buch. Deshalb die Leserunde. Hier – zumindest meine Idee – möchte ich den Samen für eine andere Art des Investierens legen.

 

Zielgruppe:

Jeder, der vorhat, privat vorzusorgen, aber nicht genau weiß, wie. Anfänger, aber auch ambitionierte Anleger, die mal was anderes als die allseits bekannten Lobeshymnen auf den "MSCI-World" kennenlernen wollen.

 

„Teilnahmebedingung“:

Wie ich hier bei einer Autorenkollegin lesen konnte, ist der Lohn der Autorentätigkeit eher die (positive) Rezension als das Buchhonorar. Das kann ich nur unterschrieben, zumal ich zum Glück mein Leben nicht mit dem Verkauf von Büchern finanzieren muss 😉...

Mir liegt aber die Verbreitung der Ertragsstrategie sehr am Herzen. Daher werde ich am Ende die Teilnehmer der Leserunde bitten, dass sie nicht nur eine Rezension bei LB einstellen, sondern auch auf Amazon – wobei es den Teilnehmern selbstverständlich freigestellt ist, ob sie denn eine Rezension abgeben wollen oder nicht.

Damit das ohne finanziellen Aufwand klappt, werde ich – neben den 20 Taschenbüchern der „Gewinner“ und wie bei Amazon üblich, zeitlich sehr begrenzt - zusätzlich eine E-Book-Promotion einstellen. Wer also beim Taschenbuch nicht zum Zug kommt, der kann sich (hoffentlich) ein E-Book-Exemplar runterladen. (Ich hoffe, ich kriege jetzt keine 5.000 Bewerbungen... Und natürlich gibt es auch keine Garantie, dass Du ein E-Book "kostenlos" runterladen kannst. Is‘ klar, ne. Wenn’s nich‘ geht, geht’s nich‘...)

Das heißt ganz trocken: Wenn Du Dich für ein Buch bewirbst, solltest Du a.) auch ein Amazon-Konto haben.

Und b.) wenn Du keine Rezension schrieben willst oder keine Lust auf eine gelegentliche Beteiligung in der Leserunde hast, bewirb dich bitte nicht, sondern greife einfach Dein E-Book-Ex ab. Happy investing und gehab‘ Dich wohl, in diesem und im nächsten Leben.

 

Gutzi und Einschränkung:

 Ich bitte von Fragen und Kommentaren Abstand zunehmen, die einzelne Aktien zum Ziel haben oder die nur Deine Meinung etwa zum Messias von Tesla nebst ausführlicher Prognose der dazu passenden Aktienentwicklung widerspiegelt.

Auch Zockerprofis, WKN-Aktivisten, Liebhaber*Innen von „Griechen“ (Alpha, Beta, Gamma...) und sonstige Kennzahlenfetischisten mögen sich bitte zurückhalten. So was kommt im Buch praktisch nicht vor und kommt hoffentlich auch hier nicht zur Sprache...

Wenn wider Erwarten doch zu viele Teilnehmer und/oder Beiträge aufschlagen, beschränke ich mich auf die Kommunikation mit den Gewinnern.

 

Buchversand:

 Die Bücher werde ich wohl kurz vor Weihnachten verschicken. Mit etwas Glück liegen sie dann unterm Baum. Zurzeit ist der 21.12. als Anliefertag bei mir avisiert. Über 3 Wochen... Wahnsinn! Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt...

 

In diesem Sinne freue ich mich auf Deine/Eure Bewerbung und eine angeregte Unterhaltung.

 

Uwe Riegel

49 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks