Uwe Schimunek

 4.2 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von 13 kleine Thriller plus drei, LEIPZIG MORBID und weiteren Büchern.
Uwe Schimunek

Lebenslauf von Uwe Schimunek

Uwe Schimunek lebt in Leipzig und arbeitet als Journalist und Autor. Zuletzt erschienen im Jaron-Verlag die historischen Kriminalromane „Der ermordete Gärtner“ (2013, in der Reihe „Es geschah in Sachsen“) und „Die Leiche im Landwehrkanal“ (2013, in der Reihe „Es geschah in Preußen“). Zudem veröffentlichte Schimunek zusammen mit Arno Specht den Urban-Exploration-Band "Geisterstätten Leipzig - Vergessene Orte" (2014, Jaron Verlag).

Alle Bücher von Uwe Schimunek

Sortieren:
Buchformat:
13 kleine Thriller plus drei

13 kleine Thriller plus drei

 (3)
Erschienen am 18.12.2010
LEIPZIG MORBID

LEIPZIG MORBID

 (1)
Erschienen am 06.11.2017
Das Thüringen-Projekt

Das Thüringen-Projekt

 (1)
Erschienen am 10.03.2010
Der ermordete Gärtner

Der ermordete Gärtner

 (0)
Erschienen am 01.02.2013
Balduin und das goldene Mikroskop

Balduin und das goldene Mikroskop

 (0)
Erschienen am 25.10.2016
Katzmann und die Dämonen des Krieges

Katzmann und die Dämonen des Krieges

 (0)
Erschienen am 01.03.2011
Tödliche Zeilen

Tödliche Zeilen

 (0)
Erschienen am 22.02.2017
Balduin und der Oldtimer

Balduin und der Oldtimer

 (0)
Erschienen am 28.02.2018

Neue Rezensionen zu Uwe Schimunek

Neu
Elenas-ZeilenZaubers avatar

Rezension zu "LEIPZIG MORBID" von Uwe Schimunek

Leipzig morbid
Elenas-ZeilenZaubervor 4 Monaten

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Nachdem ich mit Eva von Astis Hexenwerk bei der Leipziger Buchmesse eine Lesung mit Christian Günther, Uwe Schimunek und Günther Zäuner zu diesem Buch besucht habe, haben wir uns gemeinsam das Buch gekauft. Ich durfte es zuerst lesen und ja, es ist ... wie soll ich es schreiben ... gruselig.
Der Titel passt jedenfalls hervorragend, denn einige Geschichten sind schon arg morbid und besitzen trotz der Fiktion einen gewissen Bezug zur Realität. Dies ließ mich dann doppelt erschaudern und ich bin froh, dass ich die meiste Zeit tagsüber in Bus und Bahn gelesen habe. Als Bettlektüre war der Horror manchmal für mich schon grenzwertig - da hätten sich Albträume draus entwickeln können.
So unterschiedlich die Autorinnen und Autoren sind, so unterschiedlich sind auch die Geschichten und ich gebe zu, dass mir die Stories auch unterschiedlich gefallen haben. Aber es gab keine, die für mich schlechter als Schulnote 3 war.
Wer Leipzig auf eine andere Art und Weise kennenlernen will, sollte sich dieses Buch kaufen. Ob man danach noch im Dunklen, durch Leipzigs Straßen geht, sei mal dahingestellt.
Ich vergebe für diesen morbiden Mix gerne 5 Horror-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Monster auf der Messe, Leichen in Lößnig. Scheusale in Schleußig - 20 Autoren erzählen in ihren Geschichten von der morbiden Seite Leipzigs. Manchmal krachen die Knochen, manchmal kommt der Horror ganz leise. Doch er kommt. Unausweichlich. Die Geschichten tauchen die Stadt an Pleiße und Weißer Elster in düsteres Zwielicht.

Gehen Sie auf eine Reise durchs dunkle Leipzig mit: Christian von Aster, Henner Kotte, Markus K. Korb, Wolfgang Schüler, Malte S. Sembten, Michael Siefener, Kathleen Weise, Günther Zäuner und vielen anderen renommierten Autoren!

Kommentieren0
22
Teilen
Claudias-Buecherregals avatar

Rezension zu "13 kleine Thriller plus drei" von Uwe Schimunek

Rezension zu "13 kleine Thriller plus drei" von Uwe Schimunek
Claudias-Buecherregalvor 8 Jahren

Das Buch beinhaltet 16 thrillige Kurzgeschichten von Uwe Schimunek, die den Genres Krimi, Science Fiction, Fantasy und Satire zuzuordnen sind. Die Kurzbeschreibung verspricht, dass die Geschichten "ausnahmslos spannend und temporeich, sprachlich knapp und inhaltlich auf die Spitze getrieben" sind.

Zunächst möchte ich erwähnen, dass eine thrillige Kurzgeschichte für mich nicht das gleiche Leseerlebnis wie ein Thriller bietet. Ein Thriller lebt dadurch, dass die Spannung immer wieder neu aufbaut wird. Bei Kurzgeschichten ist dieses aufgrund der wenigen Seiten meistens nicht gegeben. Die Geschichten drehen sich inhaltlich aber zum größten Teil um die gleichen Themen: Mord, Eifersucht, Rache, Affären, Raub, Hightech und seine Tücken, ... und spannend sind sie auch, wobei die Spannung eines Thrillers einfach anderes ist.

Die ersten Geschichten haben mir richtig gut gefallen, selbst wenn der Anfang manchmal etwas schleppend war, so hat mich das überraschende Ende jedes Mal begeistern können. Die Pointen sind gekonnt eingesetzt und oft nicht vorhersehbar gewesen. Die spätere Geschichten bleiben ebenfalls pointiert, allerdings haben mir die Fantasy Geschichten etwas weniger gut gefallen und mit den Science-Fiction Geschichten konnte ich dann kaum noch etwas anfangen. So gehört z.B. Technik, die ein Eigenleben entwickelt, generell nicht zu meinem bevorzugten Lesegeschmack und auch die anderen futuristischen Geschichten konnten mir größtenteils nicht überzeugen, was aber einfach daran liegt, dass mir Science-Fiction nicht zusagt. Dafür habe ich, wie bereits erwähnt, die Krimi-Kurzgeschichten besonders genossen. Zu jeder Story gibt es in dem Buch noch eine Schwarz-Weiß Zeichnung.

Fazit: Wer spannende Kurzgeschichten mit guten Pointen mag, der sollte dieses Buch lesen.

Broschiert: 176 Seiten
Verlag: Fhl Verlag Leipzig; Auflage: 1., Auflage (13. Dezember 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3942025434
ISBN-13: 978-3942025430

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Uwe Schimunek im Netz:

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks