Uwe Soukup

 4.5 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Der 2. Juni 1967, Wie starb Benno Ohnesorg? und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Uwe Soukup

Neue Rezensionen zu Uwe Soukup

Neu
V

Rezension zu "Der 2. Juni 1967" von Uwe Soukup

Unbequeme Wahrheit
Vielhaber_Juergenvor einem Jahr


Aus der einigermaßen erstaunlichen Menge an Veöffentlichungen ragt ein schmaler Band hervor, herausgegeben vom Berliner Transit-Verlag. Es sind die zahlreichen Schwarz-Weiß- Aufnahmen, die gerade heute im bildüberfluteten 2017, in ihrer Klarheit bestechen.
Die Fotos machen neugierig und ermöglichen so einen Zugang zu dem Schuß, der bei der Radikalisierung einiger eine nicht unwesentliche Rolle spielt.
Jedoch sind auch die Erkenntnisse und Rechercheergebnisse, die Uwe Soukop in drei Kapiteln vorstellt, erster Klasse.
Nur ein Satz von Seite 150: "Es war nicht leicht, in dieser Situation nicht zu irren."
Gerade in Zeiten von Fake News und stumpfen Heilsbotschaften sind Warner wie Soukop unschätzbar wichtig....
Ein MUß für alle,für die 1967 mehr ist als die Einführung des Farbfernsehens.

Kommentieren0
0
Teilen
J

Rezension zu "Der 2. Juni 1967" von Uwe Soukup

Echte Fakten
JuergenVvor einem Jahr

Aus der erstaunlichen Menge an Veröffentlichungen zum 2.Juni 1967 ragt ein schmaler Band hervor,herausgegeben vom kleinen ,feinen Transit-Verlag.
Es sind die zahlreichen Schwarzweiß-Aufnahmen, die besonders im bildgesättigten 2017 in ihrer Klarheit bestechen. Die Fotos machen neugierig und ermöglichen so einen eigenen Zugang zu dem Schuß, der bei der Radikalisierung einiger eine nicht unwesentliche Rolle spielt.
Aber auch die knappen Texte, die Soukop in drei Kapiteln präsentiert, sind erster Klasse.
"Es war nicht leicht,in dieser Situation nicht zu irren." Ein beispielhafter Satz zur aufgeladenen Situation nach dem Abend vor der Deutschen Oper.
Insbesondere in Zeiten von Fake News und Selbstermächtigungen stumpfer Heilslehrer sind sachliche und scharfe Beobachter wie Uwe Soukop unschätzbar wichtig.

Kommentieren0
0
Teilen
huckelberrys avatar

Rezension zu "Wie starb Benno Ohnesorg?" von Uwe Soukup

Kriminell
huckelberryvor 4 Jahren

Das (Sachbuch) liest sich wie ein Krimi. Habe es darum auch in einer knappen Woche weg gelesen. Das liegt natürlich zum einen an dem gewählten Thema, welches natürlich noch nicht all zu oft behandelt wurde. Andererseits auch an der Sprache des Autors. Er schreibt hier nicht wie ein Geschichtsprofessor, sondern eben wie einer den das Thema interessiert - ebenso wie den Leser. Auf Augenhöhe.

Was mich daran aber störte, war, dass die Texte dadurch teilweise ungenügend recherchiert und nur auf Gerüchten/ Legenden/ Hörensagen basierend klangen.

Ein weiterer Schwachpunkt ist auch, dass Soukup schöne Quellen (z.B.: das Fernschreiben des Verfassungsschutzes auf Seite 147) aufzeigt oder zitiert, aber nicht angibt, wo er diese her hat. Keiner weiß, welche Archive der Herr Autor besucht hat, in denen jetzt angeblich noch zur Aufklärung des Falles wichtige Dokumente "verstauben". Möglicherweise hat er nicht gründlich genug nachgeforscht? Seine Ausdrucksweise legt dies zumindest in einigen Fällen nahe. Vielleicht hat er sich auch einfach nur über noch bestehende Personenschutzrechte (schließlich sind die wenigsten der Betroffenen schon verstorben) geärgert ;-)

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks