Uwe Timm Halbschatten

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(16)
(12)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Halbschatten“ von Uwe Timm

Marga von Etzdorf – eine Fliegerin und ihre GeschichteBei einem ihrer spektakulären Langstreckenflüge lernt die junge Fliegerin Marga von Etzdorf einen deutschen Diplomaten kennen und verbringt eine ungewöhnliche Nacht mit ihm, nah und doch getrennt. Wenig später, im Mai 1933, erschießt sie sich in Aleppo, Syrien. Was ist geschehen?Uwe Timms Erzähler wandert Jahrzehnte später über den Berliner Invalidenfriedhof, wo Marga von Etzdorfs Grab liegt, aber auch die von Scharnhorst und Heydrich. Er hört die Stimmen der Toten, forscht nach Margas, nach unserer Geschichte.

Die Art wie Timm die Stimmung eines Moments dem Leser näher bringt ist faszinierend.

— MaxL

Stöbern in Romane

Die Melodie meines Lebens

Die ersten 190 Jahren - naja - die letzten 50 Seiten haben dann aber zur Rettung der Geschichte beigetragen

Kelo24

Wer hier schlief

Eine schmerzhafte, fesselnde Odyssee

Gwenliest

Caroline hat einen Plan

ganz unterhaltsam zu lesen, aber trotzdem habe ich mir mehr erwartet

vronika22

Winterengel

In meinen Augen das bisher beste Buch von Corina Bomann. Märchenhaft weihnachtlich

spozal89

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die mühe hat sich gelohnt..

    Halbschatten

    Sali118

    04. July 2017 um 13:08

    Die Art wie Uwe Timm sein Buch geschrieben hat ist wirklich faszinierend und der ständige Wechsel zwischen den verschiedenen Charaktären ist beeindruckend. Es ist Allerdings meiner Meinung nach sehr schwierig zu lesen und zu verstehen, da man sehr oft nicht genau weiß wer gerade redet. Ich musste das Buch für die Schule lesen und da wir uns dort so intensiv damit beschäftigt haben war es etwas besser es zu verstehen.Die Handlung finde ich sehr interessant obwohl ich diese Art Bücher normalerweise nicht lese und auch nicht wirklich interessiert daran bin. Alles in allem kann ich sagen, dass es ein sehr guten Buch ist wenn man dann mal den Durchblick hat, allerdings würde ich es nicht nochmal lesen wollen da es doch auch sehr anstrengend war, obwohl es sich gelohnt hat.

    Mehr
  • Halbschatten

    Halbschatten

    GothicQueen

    05. April 2013 um 22:53

    Gelesen werden musste dieses Buch in der Uni. Während des Semesters habe ich es nicht beendet. So viel nur dazu. Es lag noch lange nach dem Semester auf meinem Nachttisch, bevor ich es beenden konnte. Die Art des Schreibens war auf jeden Fall mal was anderes und davor ziehe ich nur den Hut. Mir hat es leider nicht ganz so gut gefallen, obwohl es eine zeitlang wohl ganz beliebt war. Da gab es andere Bücher, die in der Zeit des zweiten Weltkrieges spielen, und die mir besser gefallen haben. Noch mal lesen würde ich es jedenfalls nicht. 

    Mehr
  • Rezension zu "Halbschatten" von Uwe Timm

    Halbschatten

    ninchen1809

    01. November 2011 um 19:36

    Halbschatten ist die Geschichte der Fliegerin Marga von Etzdorf, die im Jahre 1933 im Anschluss an eine Bruchlandung in Syrien Selbstmord begeht. Der Erzähler dieses ungewöhnlichen Buches befindet sich auf dem Berliner Invalidenfriedhof und hört dort die Stimmen von zahlreichen prominenten, weniger prominenten und fragwürdigen Persönlichkeiten, die dort beerdigt sind. Hier erfährt der Leser die Lebensgeschichte der Langstreckenfliegerin von Etzdorf sowie einen Überblick der deutschen Geschichte. Dieser Roman ist keine einfache Literatur. Die einzelnen Stimmen stehen manchmal ohne sofort zu erkennende Bezüge nebeneinander, der Handlung zu folgen ist nicht immer einfach. Fazit: Ein einfühlsames Portrait einer Frau, die in einer männerdominierten Welt lebt. Ein besonderer Blick auf die deutsche Geschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Halbschatten" von Uwe Timm

    Halbschatten

    Ritja

    01. April 2009 um 19:56

    Auf einem Kriegsfriedhof liegt zwischen Obersten, Generälen und Soldaten eine einzige Frau. Marga von Etzdorf, eine junge Frau, die sich mit nur 25 Jahren erschießt. Sie war mit eine der ersten Frauen, die sich in einen Flieger gesetzt haben, um neue Kontinente zu erobern. In den späten 20ern bzw. frühen 30er Jahren noch eine Sensation für die Menschen. Marga hatte als erste Frau den Flug nach Japan gewagt und geschafft und sie lernt in Japan einen Mann kennen, in den sie sich verliebt. Jedoch stößt die Liebe nicht auf Gegenliebe und auch sonst steht sie nicht auf der Sonnenseite des Lebens. Ihre spektakulären Flüge werden immer wieder durch Bruchlandungen in die Ecke verdrängt und als am Ende ihr keiner mehr Geld für weitere Flüge geben möchte, nimmt sie ein Flugangebot an, welches sich im Nachhinein als Spionageflug herausstellt. Uwe Timm beschreibt mit klaren Worten das Leben der Fliegerin. Er läßt die Geschichte durch die Stimmen der Kriegsteilnehmer auf dem Friedhof erzählen. Aber nicht nur diese Geschichte kommt dabei zum Vorschein, sondern auch noch viele andere erschreckende Taten und Geschichten.

    Mehr
  • Rezension zu "Halbschatten" von Uwe Timm

    Halbschatten

    loretta

    22. September 2008 um 23:40

    Inhalt: Auf dem Berliner Invalidenfriedhof liegt zischen Nazis und dt. Militärgrößen eine Flugpionierin, Marga von Etzdorf. Stutzig aber auch neugierig macht den Erzähler der frühe Freitod dieser unkonventionellen und eleganten Frau. Eine Nacht, getrennt durch einen Vorhang, verbringt diese mit dem weltgewandten, kultivierten Christian von Dahlem bei einem Zwischenstop in Japan. Der eigentümliche Zauber zwischen Nähe und Distanz und das langsame Näherkommen beim Erzählen verändert die junge Frau.Sie wird diesen Mann nicht mehr vergessen können. Aber auch die anderen Stimmen auf dem Friedhof sind mal mehr, mal weniger in das Deutschland vor und nach der deutschen Katastrophe eingebettet. Fazit: Die persönliche Geschichte dieser bemerkenswerten, mutigen und doch fragilen Frau ist mit großer Sensibilität geschrieben. Wunderbar wird das Herantasten zweier Freigeister während dieser Nacht portionsweise eingebettet. Dazwischen erklingen die Stimmen befreundeter Zeitgenossen, aber auch am Rande beteiligter Nazis. Der Autor erklärt nichts, sondern lässt die Akteure für sich sprechen. Licht und Schatten in der Liebe, Widerstand und Mitläufertum verwebt Uwe Timm zu einem eindrücklichen Roman.

    Mehr
  • Rezension zu "Halbschatten" von Uwe Timm

    Halbschatten

    Kurile

    19. September 2008 um 21:22

    Die Geschichte einer Wolkensammlerin und die Geschichte ihres Scheiterns.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks