Uwe Voehl Horror Factory - Necroversum: Der Riss

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Horror Factory - Necroversum: Der Riss“ von Uwe Voehl

HORROR FACTORY: Neue Horror-Geschichten. Deutsche Autoren. Digitale Originalausgaben. Das ganze Spektrum des Phantastischen. Von Gothic bis Dark Fantasy. Vampire, Zombies, Serienmörder und das Grauen, das in der menschlichen Seele wohnt. Erscheint vierzehntäglich. Jeder Band in sich abgeschlossen. In Köln bringen vermummte Gestalten die Pest. In Paris verschwindet für einige Minuten der Eiffelturm. Irgendwo in China suchen grauenvolle Bestien Nacht für Nacht ein Dorf heim. Nur Gerüchte? Oder die Vorzeichen der Apokalypse? Der Biologe Mark Bennett ist auf der Fahrt zu einem Kongress, als es am helllichten Tag plötzlich stockfinster wird. Der Himmel reißt auf und öffnet das NECROVERSUM! Nächste Folge: "Das Grab" von Manfred Weinland am 07.08.2013.

Stöbern in Krimi & Thriller

Memory Game - Erinnern ist tödlich

Interessante Idee einer Alternativwelt, die in einer durchschnittlichen Krimihandlung versandet - da hätte man mehr draus machen können.

DunklesSchaf

Der Knochensammler - Die Rache

Ein zweiter Band, der weit hinter seinem Vorgänger liegt!

Janna_KeJasBlog

Grandhotel Angst

Hat leider meine Erwartungen nicht erfüllt

mj303

Crimson Lake

Ein wahnsinns starker Auftakt zu einer neuen Serie der Autorin Candice Fox.Crimson Lake kann der Hades Triologie absolut das Wasser reichen.

Lischen1273

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

wieder wendungsreicher spannender Krimi

Rebecca1120

Oxen. Das erste Opfer

Nicht überragender, aber guter Thriller!

_hellomybook_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Karneval des Bösen

    Horror Factory - Necroversum: Der Riss

    progue

    26. April 2014 um 17:27

    In Köln tobt der Karneval auf seinem Höhepunkt, als das unbeschreiblich Böse Besitz von den Menschen ergreift. Es äußert sich anfangs durch gesteigerte Aggressivität unter den Feiernden, doch niemand scheint etwas Ungewöhnliches zu bemerken - außer Jan, ein Junge, der im Rollstuhl sitzt und eigentlich nur mitgekommen war, weil er das Gefühl hatte, auf seine Schwester aufpassen zu müssen. Dieses Gefühl macht ihn zu etwas Besonderem, einem Menschen mit Vorahnungen und Fähigkeiten, welche die anderer Menschen übertrifft. Zur gleichen Zeit wird ein gefallener Engel - Syriah - von bereits besessenen Menschen direkt im Kölner Dom angegriffen, während ein Biologe namens Mark Bennett, der aufgrund seiner Arbeit nach Verwesung riecht (ha! ein Schelm, wer da an einen gewissen Forensiker mit fast gleichem Namen denkt!) sich mit Halluzinationen herumschlagen muss - doch handelt es sich tatsächlich nur um Halluzinationen? Ein dritter Erzählstrang führt uns zu dem deutsch-türkischstämmischen Betreiber eines Diners in der Nähe Kölns, der überzeugt davon ist, den Teufel persönlich zu kennen. Das sind gleich drei äußerst interessante Sichtweisen, die uns hier präsentiert werden, und dazu auch sehr gut geschrieben wurden. Trotzdem ist das auch gleich mein größter Kritikpunkt: Das ist eine Kurzgeschichte, in der drei Erzählstränge aufgegriffen werden, aber nur einer zu Ende geführt? Ich finde das unfair, denn dadurch wird man regelrecht gezwungen, auch die weiteren Bände zu kaufen, um zu erfahren, wie es weitergeht. Nirgends in der Beschreibung steht, dass es sich nur um den ersten Teil einer Serie handelt (außer natürlich, dass Horror Factory als Serie von deutschsprachigen Autoren von Horrorgeschichten präsentiert wird). Ich fand die Geschichte selbst auch nicht "Horror"; eher dem Bereich Phantastik zuzuordnen. Zweifellos ist Voehl jedoch ein sehr guter Schreiber, der mit interessanten Ideen zu unterhalten weiß. Fazit: Der erste Part einer mehrteiligen Serie "Necroversum", die eigenständig unter der Horror Factory erscheint. Gut und spannend geschrieben, wenn es auch keinen Horror gibt und man bei zwei von drei Erzählsträngen einfach in der Luft hängen gelassen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks