Véronique Roy Sacrificium

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(4)
(8)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Sacrificium“ von Véronique Roy

Geheimnisvolle Laboratorien, verlassene Korridore, obskure Keller - ein Serienmörder im Naturkunde-Museum versetzt Paris in Angst und Schrecken<br>Als in der Bretagne ein Meteorit niedergeht, steht die Wissenschaft Kopf. Denn das Fundstück enthält möglicherweise Substanzen, aufgrund derer die Entstehungsgeschichte der Welt neu geschrieben werden müsste. Der renommierte amerikanische Paläontologe Peter Osmond wird an das Pariser Naturkunde-Museum gerufen, um gemeinsam mit dem Astrophysiker Marcello Magnani, der vom Vatikan entsandt wurde, herauszufinden, was es mit dem rätselhaften Fund auf sich hat. Unterstützt werden sie von der jungen Léopoldine, die im Museum als Archivarin arbeitet. Doch kaum haben die drei mit ihrer Arbeit begonnen, wird das Museum von einer Serie bestialischer Morde erschüttert …<br>Die große Thriller-Entdeckung des Jahres 2006 aus Frankreich

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich soll nicht lügen

Spannender Anfang, leider nicht ganz gelungenes Ende.

KathiKika

Todesreigen

Super👍🏻👍🏻👍🏻

Tina21

Durst

Großartiger Krimi als Fortsetzung einer großartigen Krimi-Reihe

soetom

Im Traum kannst du nicht lügen

"Spannend und mitziehend bis zum Schluss"

classique

Niemals

Band 2 der spannenden Thriller-Trilogie um eine ungewöhnliche Heldin.

Baerbel82

Geheimnis in Rot

Sehr guter Krimi in klassischen britischen Stil der 30er, wer Sherlock Holmes und Hercule Poirot mag wird Colonel Halstock ebenfalls lieben!

MangoEisHH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sacrificium" von Véronique Roy

    Sacrificium

    Bini1005

    13. August 2010 um 19:01

    INTERESSANTE STORY, DIE NOCH MEHR ZU BIETEN HÄTTE Die idee, über den Konflikt zwischen Wissenschaft und Religion zu schreiben hat mir sehr gut gefallen. Der Autorin gelingt es, ihre Charaktere interessant aufzubauen und ihre unterschiedlichen Ansichten deutlich zu machen. Die ganze Handlung an sich fand ich recht überzeugend. Leider war alles aber recht durchsichtig, und mit etwas Logik konnte man schon recht früh "dem Mörder auf die Schliche kommen." Das Thema hätte sicher noch einiges mehr zu bieten.

    Mehr
  • Rezension zu "Sacrificium" von Véronique Roy

    Sacrificium

    simonfun

    14. March 2010 um 01:24

    Huch - einer dieser Romane, dessen beschreibungswerten Aufbauinhalt ich schon nach ein paar Monaten vergessen habe. Ich müsste also den Roman nochmal lesen. Tu ich aber nicht. Wenn ich mich nicht an den roten Inhaltsfaden erinnere, war er nicht erinnerungswert. Klingt arrogant, aber an gute Romane erinnere ich mich durchaus lange Zeit. Wie auch immer - sehr riskant!

  • Rezension zu "Sacrificium" von Véronique Roy

    Sacrificium

    Jens65

    05. June 2008 um 21:02

    pro : originelle Idee
    contra: scheitert an einer lauwarmen Story
    pro: Thematik , Schauplatz gut gewählt
    contra:Spannungsbogen auf niedrigem Niveau gehalten

  • Rezension zu "Sacrificium" von Véronique Roy

    Sacrificium

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. March 2008 um 20:42

    Mord im Pariser Nationalmuseum - wegen eines Kometen. Spannend geschrieben. Nur weniger Tote wären auch nicht schlecht gewesen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks