Véronique Witzigmann

 4,5 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Meine Marmeladen, Chutneys & Co., Das Marmeladenbuch und weiteren Büchern.
Autorenbild von Véronique Witzigmann (© Verlag Zabert Sandmann)

Lebenslauf von Véronique Witzigmann

Véronique Witzigmann ist Mutter einer neunjährigen Tochter und Unternehmerin. In dem 2005 von ihr gegründeten Feinkostunternehmen »Véronique Witzigmann Buffet« vertreibt sie bundesweit Marmeladen, Chutneys und Pesto aus eigener Produktion. Sie veröffentlichte drei erfolgreiche Kochbücher: »Meine Marmeladen, Chutneys und Co«., »Weihnachten – wie wir es lieben« und »Mein Backbuch«.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Véronique Witzigmann

Cover des Buches Meine Marmeladen, Chutneys & Co. (ISBN: 9783898833257)

Meine Marmeladen, Chutneys & Co.

 (3)
Erschienen am 01.02.2012
Cover des Buches Das Marmeladenbuch (ISBN: 9783458177579)

Das Marmeladenbuch

 (2)
Erschienen am 11.03.2018
Cover des Buches Mein Backbuch (ISBN: 9783517087412)

Mein Backbuch

 (2)
Erschienen am 21.07.2011
Cover des Buches Véroniques kleine Klassiker (ISBN: 9783954531493)

Véroniques kleine Klassiker

 (1)
Erschienen am 21.09.2018
Cover des Buches Die kleine Marmeladenfee (ISBN: 9783833903762)

Die kleine Marmeladenfee

 (1)
Erschienen am 15.10.2009
Cover des Buches Die kleine Marmeladenfee (ISBN: 9783596811601)

Die kleine Marmeladenfee

 (1)
Erschienen am 07.03.2013
Cover des Buches Ein süßes Stück vom Glück (ISBN: 9783517088198)

Ein süßes Stück vom Glück

 (1)
Erschienen am 09.09.2013
Cover des Buches Mein Einmachbuch (ISBN: 9783458200291)

Mein Einmachbuch

 (1)
Erschienen am 11.03.2018

Neue Rezensionen zu Véronique Witzigmann

Cover des Buches Die kleine Marmeladenfee (ISBN: 9783596811601)simone_richters avatar

Rezension zu "Die kleine Marmeladenfee" von Susanne Lütje

Ein bezauberndes Buch um Feen, Freundschaft und Marmelade!
simone_richtervor 2 Jahren

Klappentext: Was für ein Tag! Die kleine Fee hat ihr Feenbuch verbummelt. Sie bekommt keinen ordentlichen Zauberreim zustande. Und dann fällt sie auch noch bei der großen Prüfung durch. Das ist noch niemals vorgekommen! Was soll nun mit der kleinen Fee geschehen? Muss sie bei der dunklen Fee Toxina in die Lehre gehen? Alles, nur das nicht! Zum Glück taucht der lustige Knuffel auf. Er kann nicht nur reimen, er kennt auch den Weg zur alten Marmeladenfee. Das könnte die Rettung sein ...  Das erste Abenteuer der kleinen Marmeladenfee - in einer fantastischen Welt voller Knuffel, Wichtel und Feen. Zum Lesen, Vorlesen und Anschauen - witzig und märchenhaft illustriert von Bjarke. Mit ausführlichen Rezepten von Véronique Witzigmann - Marmelade und Feenbrot kinderleicht selber zaubern!

Die liebevolle Geschichte um die kleine Fee ist kurzweilig, flüssig, witzig und spannend. Es gibt gute Feen und eine bösere Toxina.  Dabei geht es um Selbstbewusstsein und Freundschaft. Auch die Illustrationen sind schön und sogar farbig, was nicht immer gegeben ist. Ein niedlicher, schöner kleiner Leseschatz für Kinder ab 6 Jahren, der sich auch hervorragend zum Vorlesen eignet.  Besonders jetzt im Sommer ist es toll, die Story zu lesen, weil es noch ein Rezeptheft zum Schluss der Marmeladenfee enthält. So kann man gut die Früchte sammeln und sie dann einkochen.

Kommentieren0
73
Teilen
Cover des Buches Véroniques kleine Klassiker (ISBN: 9783954531493)D

Rezension zu "Véroniques kleine Klassiker" von Véronique Witzigmann

Ein gelungenes Backbuch für kleine Kunstwerke
Denise43437vor 3 Jahren

Das Backbuch „Véroniques kleine Klassiker“ stammt von Véronique Witzigman und die Fotografien von Volker Debus. und ist im BECKER JOEST VOLK VERLAG erschienen. 2005 gründete Frau Witzigmann ihr Label für Feinkostprodukte. Auf Messen oder bei Live-Shows führt sie Back-Workshops durch.

Das Buch beinhaltet Véroniques 70 Lieblingsrezepten. Es ist dabei unterteilt in „Kleine Kuchen, großer Genuss“, „Schnell, einfach, gut – Locker aus der Hüfte“, „Einfach mal gehen lassen“ – Hefeteig kann jeder“, „Backzeit – gut Ding will Weile haben“, „Kuchenparty – Süßes fürs Buffet“, „Mitbringsel to go – Geschenke aus dem Ofen“, „Eines geht noch! Widerstand zwecklos“, „Mein kleines 1 * 1 des Backens“ und „Dank“. 

Die die meist süßen Rezepte beginnen mit der Zubereitungszeit einschließlich der Angabe der Backzeit und ggf. der Kühl-, Gefrier-, Warte- / Ruhezeit und / oder Auftauzeit. An diese schließt sich die Angabe an für wie viele Stücke das Rezept vorgesehen ist, danach folgt die Zutatenliste sowie die Zubereitung und ggf. Tipps an. Ebenso gehört ein Foto zum Rezept.

Zum Beispiel ist das Rezept für folgende Backwaren enthalten: „Rhabarbertarte-Doppeldecker“, „Popovers in drei Variationen“, Flammkuchen mit Apfel und süßem Basilikumpesto“, Blätterteig-Ravioli mit Ziegenkäse“, „Rote-Bete-Küchlein mit Schokolade und Passionsfrucht-Topping“ sowie „Kartoffel-Tartes“.

Neben den verständlichen Rezepten und den schönen Fotos ist mir auch positiv aufgefallen, dass die Zutaten in der Beschreibung der Zubereitung hervorgehoben sind.

Insgesamt ist es ein Backbuch, das mir sowohl auf Grund der Auswahl der Rezepte als auch auf Grund der Verständlichkeit der Rezepte, sehr gut gefallen hat.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Mein Einmachbuch (ISBN: 9783458200291)Wedmas avatar

Rezension zu "Mein Einmachbuch" von Véronique Witzigmann

Ein schönes Rezeptbuch mit spannenden Rezepten.
Wedmavor 3 Jahren

„Mein Einmachbuch“ von Véronique Witzigmann ist ein rund 112 Seiten Büchlein voller interessanter Rezepte, die nicht nur zum Ausprobieren, sondern auch zum Selbsterfinden spannender Zusammenstellungen inspiriert.


Zu Anfang gibt es paar Seiten kurze Erklärungen und Warenkunde, schon geht es los mit den Rezepten. Folgende „Abteilungen“ findet man im Buch:


„Chutneys“: 12 Rezepte, darunter: Ananas-, Birnen-, Apfel-, Aprikosen-, Zwetschgen-Chutney.

„Eingelegtes“: 12 Rezepte, darunter Kürbis à la Fernost, Karotten in Curry, Apfelspalten in Gewürztraminer, Fenchel in Weißweinessig.

„Essig, Öl, Salz und Zucker“: 8 Rezepte, darunter Rotweinessig mit Feige, Tomatenessig, Aprikosen-Lavendel-Öl.

„Pestos und pikante Soßen“: 13 Rezepte: Süßes Beerenketchup, Tapenade, Würzige Grillsoße, Grüne-Soße-Pesto.

„Kompott“: 9 Rezepte, darunter Quitten-, Rhababer-, Heidelbeerkompott, etc.

„Kuchen im Glas“: 8 Rezepte, z.B. Früchtebrot, Kokosküchlein, Schokoküchlein.

Kleines Register rundet das Ganze ab.


Die Rezepte sind recht einfach, sodass man sie in einer ganz gewöhnlichen Küche zubereiten kann. Von der Beschreibung her hört es sich alles sehr gut und vielversprechend an. Interessante Kombinationen. Fast bei jedem Rezept gibt es noch einen extra Tipp.


Es wird recht intensiv mit diversen Gewürzen gearbeitet wie Sternanis, Nelken, Koriandersamen, etc., die man auch in einem gut sortierten Laden finden kann, falls man sie noch nicht hat.


Kuchen im Glas hat mich etwas überrascht: Der Teig wird im Einmachglas gebacken. Und danach sofort verschlossen.


Das Buch ist nett gemacht: Festeinband, festes, glattes Papier, nette Zeichnungen in Farbe lockern schön auf. Jeder Abteilung geht ein in passender Farbe gestaltetes Blatt voran. Allerdings habe ich die Food-Fotos von den fertigen Kreationen vermisst.


Fazit: Ein schönes Rezeptbuch mit spannenden Rezepten.

Kommentare: 1
51
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks