V. C. Andrews

 4,2 Sterne bei 1.261 Bewertungen
Autorin von Blumen der Nacht, Wie Blüten im Wind und weiteren Büchern.

Lebenslauf von V. C. Andrews

Virginia Cleo Andrews, besser bekannt unter V.C. Andrews, war eine US-amerikanische Schriftstellerin. Nach ihrer Kindheit in Portsmouth fing sie bereuts im Teenageralter an, Geschichten zu schreiben, für eine von welchen sie mit 15 ein Literaturstipendium erhielt. Nach dem Tod des Vaters zog die Familie nach Manchester um, wo sie nach zahlreichem Verfassen von Texten wurde ihr erster Roman "The Gods of the Green Mountain" publiziert, dem noch viele weitere folgten. So wurde Andrews eine vielgelesene Autorin im In- und Ausland. Themen der Werke sind meist Familiendramen. Nach ihrem Tod am 19. Dezember 1986 wurde sogar ein Ghostwriter engagiert, der in ihrem Namen weiterhin Romane verfasste. Dies zeugte von ihrer Beliebtheit als Autorin.

Alle Bücher von V. C. Andrews

Cover des Buches Blumen der Nacht (ISBN: 9783442552023)

Blumen der Nacht

 (155)
Erschienen am 01.08.2001
Cover des Buches Wie Blüten im Wind (ISBN: 9783442429127)

Wie Blüten im Wind

 (80)
Erschienen am 01.02.1998
Cover des Buches Dornen des Glücks (ISBN: 9783442552962)

Dornen des Glücks

 (76)
Erschienen am 01.01.2002
Cover des Buches Gärten der Nacht (ISBN: 9783442429097)

Gärten der Nacht

 (66)
Erschienen am 01.03.1998
Cover des Buches Schatten der Vergangenheit (ISBN: 9783442429134)

Schatten der Vergangenheit

 (60)
Erschienen am 01.07.1996
Cover des Buches Dunkle Wasser (ISBN: 9783442553280)

Dunkle Wasser

 (57)
Erschienen am 01.05.2003
Cover des Buches Schwarzer Engel (ISBN: 9783442429004)

Schwarzer Engel

 (44)
Erschienen am 01.09.1996
Cover des Buches Gebrochene Schwingen (ISBN: B0031KSN5U)

Gebrochene Schwingen

 (44)
Erschienen am 01.01.2003

Neue Rezensionen zu V. C. Andrews

Cover des Buches Blumen der Nacht (ISBN: 9783442552023)A_Kaidens avatar

Rezension zu "Blumen der Nacht" von V. C. Andrews

Die spannende Fortsetzung zu Gärten der Nacht
A_Kaidenvor 7 Tagen

Ich habe zuerste den Film gesehen, der mich sehr zum Nachdenken angeregt und erschüttert hat. Daraufhin musste ich mir das Buch mitsamt der Vorgeschichte holen. Während mir die Vorgeschichte "Gärten der Nacht" nicht ganz so zugesagt hat, hat mich "Blumen der Nacht" wie der Film gefesselt. Ich konnte das Buch kaum auf die Seite legen.

Christopher und Cathy erleben mit ihren kleinen Geschwistern im Haus Fowworth das pure Grauen. Viel zu spät bemerken die Kinder, besonders Christopher, dass sich die Ziele ihrer Mutter immer mehr in eine Richtung zu ändern beginnen und sie ihr schließlich ein Dorn im Auge sind.

Wieder hat mir der Schreibstil der Autorin gefallen und auch der Spannungsbogen wird aufrechterhalten. Das Verhalten der Charaktere ist nachvollziehbar, zumindest was die Kinder betrifft, und die Figuren sehr glaubwürdig.

Eine packende und ergreifende Geschichte, die mit diesem Band noch nicht endet. Nun muss ich mir unbedingt den nächsten Band holen, denn ich möchte wissen, wie es mit Cathy und ihren Geschwistern weitergeht.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Gärten der Nacht (ISBN: 9783442091638)A_Kaidens avatar

Rezension zu "Gärten der Nacht" von V. C. Andrews

Nichts für sanfte Gemüter
A_Kaidenvor 15 Tagen

Ich kannte zuvor nur die Verfilmung von Blumen der Nacht und diese hatte mich damals so sehr bewegt und zum Nachdenken angeregt, das ich unbedingt das Buch inkl. Vorgeschichte lesen wollte. Ich wollte verstehen, warum die Großeltern so sind, wie sie nun mal sind und die Mutter sich derart verändert.

Zum Inhalt:

Haß, Eifersucht und Habgier zerstören die Ehe von Olivia und Malcom Foxworth. Malcom, der Erbe von Foxworth Hall, hat es nie verwunden, dass seine Mutter ihn verlassen hat, als er noch ein Kind war. In Alicia, der zweiten Frau seines Vaters, sieht er nun ihr Ebenbild. Alicia bringt zwei Kinder zur Welt: Christopher, den Sohn ihres Mannes, und Corinna, die Tochter Malcolms. Danach verschwindet sie und ihre beiden Kinder ahnen nicht, dass sie Halbgeschwister sind - ein verhängnisvoles Schicksal nimmt seinen Lauf.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist gut, sodass ich leicht am Ball bleiben konnte. Allerdings musste ich doch zwischendurch mit mir ringen, ob ich wirklich weiterlesen möchte, da das Buch vor Grausamkeiten nur so wimmelt. Ich habe es gelesen, um die gesamte Vorgeschichte vor dem Folgeband zu kennen und das Handeln der Charaktere besser nachvollziehen zu können. Nun, so ganz bin ich mir jetzt leider immer noch nicht schlüssig. Zum einen hätten wir hier Olivia (die spätere Großmutter), die sich nach einer Ehe und Liebe sehnt, da sie nicht wie damals gewollt zierlich und klein ist. In Malcolm sieht sie ihre Chance, Liebe zu finden, und willigt sofort ein, als er ihr einen übereilten und lieblosen Heiratsantrag macht. Schon die Hochzeit ist kalt und mechanisch - ihr graut es. Auch die Hochzeitsnacht endet in einer Vergewaltigung. Die gesamte Zeit wird hervorgehoben wie klug und selbstsicher sie ist. Hier ergibt sich für mich jedoch ein ganz anderes Bild. Obwohl ihr Vater vorgesorgt hat und sein Erbe ausdrücklich nur auf sie überschreibt und nicht auf den Mann, der dieses gerne hätte, lässt sie sich ständig vergewaltigen und demütigen. Auch als sie ihrem Mann zwei Söhne schenkt wird das Verhältnis nicht besser - im Gegenteil: als Vater ist Malcolm lieblos und hart. Spätestens hier würde eine kluge, liebende Frau mit ihren Söhnen das  Weite suchen.

Die ganze Ehe besteht zunehmend aus Machtspielchen, Verletzungen und Intrigen. Als dann noch Malcolms Vater mit seiner neuen Frau auftaucht, war das Lesen für mich ganz schlimm, denn Malcolm stellt ihr hinterher und bedrängt sie sexuell. Auch hier kann ich das Verhalten von Alicia nicht nachvollziehen. Sie will angeblich der Frieden willen ihrem Mann nichts sagen und kämpft jedes Mal gegen Malcolm an. Sogar, als es fast zu Vergewaltigung durch diesen kommt. Letztendlich stirbt ihr Mann und anstatt zu fliehen, bleibt sie hier und es kommt, was abzusehen war. Malcolm fällt regelmäßig über sie her und schwängert sie.

Viel mehr möchte ich gar nicht verraten, außer dass zwischen diesen Szenen noch einiges an Schicksalschlägen folgt. Das Buch ist durch und durch mit negativen Ereignissen gefüllt und war auf mich sehr drückend. Zudem kann ich mir das Verhalten von Olivia nur so erklären, dass sie sadomasochistisch und gleichzeitig sadistisch veranlagt ist, was mich als Leser im Endeffekt nicht ganz zufrieden zurücklässt. Besonders Alicia, die einfach nur naiv und herzensgut dargestellt wurde, bleibt für mich in ihrem Verhalten ein komplettes Rätsel.

Dennoch bekommt der Roman von mir 3 Sterne für den Schreibstil der Autorin, sowie die ausgeklügelte Geschichte mit den Verbindungen untereinander, die darin vorhanden ist. Wäre es nicht ganz so brutal geschrieben, manche Vorgänge hätten mir voll und ganz angedeutet gereicht, dann wären es 4 Sterne geworden.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wie Blüten im Wind (Foxworth - Saga) (ISBN: 9783955308506)MademoiselleMeows avatar

Rezension zu "Wie Blüten im Wind (Foxworth - Saga)" von V. C. Andrews

Rache ist süß, blond und Ballerina
MademoiselleMeowvor 8 Monaten

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll…

In diesem Buch passiert so viel, dass ich das Gefühl habe 3 Bücher gelesen zu haben. Das mag auch daran liegen, dass im Vergleich zum Vorgänger zwischendurch immer wieder mehrere Jahre übersprungen werden und die Handlung somit 15 Jahre umfasst. Dabei beginnt der Roman genau an der Stelle, wo der letzte aufgehört hat. Chris, Cathy und Carrie werden von dem alleinstehenden Arzt Paul aufgenommen. Während Chris seinen Plan verfolgt Arzt zu werden, ist Cathy schon bald auf dem Weg zum Ballettstar. In dieser Zeit ist ihr Leben geprägt von Beziehungen zu verschiedenen Männern und dem ewigen Wunsch nach Rache an ihrer Mutter.
Ja, die Männer…Nicht einen von denen kann man ehrenhaft nennen, jeder hat irgendeinen Schaden und jede vernünftige Frau würde wohl das Weite suchen. Nicht so Cathy! Gut, Paul mag ja noch gehen. Aber seine nur schwer zu unterdrückende Vorliebe für die minderjährige Adoptivtochter nahm zuweilen schon etwas perverse Züge an. Natürlich noch lange nicht so pervers wie Chris, der einfach nicht von seiner Schwester lassen kann und bei jeder sich bietenden Gelegenheit über diese herfallen will. Geht aber noch ein bisschen schlimmer und zwar mit den beiden anderen arroganten wie aggressiven Traumtypen. Da wird selbst über eine Vergewaltigung hinweggesehen. Sicher haben alle 3 Foxworth Kinder den Umständen entsprechend Schäden davon getragen, mit denen man sich das Verhalten erklären kann, aber das tut einem ja beim lesen weh. Zudem wirkt unsere Erzählerin Cathy zuweilen wie eine eingebildete Nymphomanin. Ja Cathy, wie haben es verstanden! Du bist wunderschön, alle beneiden dich und alle Männer wollen mit dir schlafen! Die Rachegelüste fand ich allerdings sehr gut nachvollziehbar, auch wenn diese in einem Chaos von immenser Tragweite enden.
„Blumen der Nacht“ war schon an vielen Stellen unangenehm zu lesen. „Wie Blüten im Wind“ treibt es noch ein bisschen weiter. Es liest sich manchmal wie ein schlechter Groschenroman und man ist beim lesen immer wieder peinlich berührt. Es gibt kaum eine Figur die einem wirklich sympathisch ist, nein, es wimmelt von Unsympathen! Und dennoch zieht der Roman einen unbestritten in seinem Bann. Ich habe es als E-Book gelesen und damit tue ich mich immer schwer, wenn das Buch nicht absolut spannend ist. Hier habe ich mich aber durch nix ablenken lassen, ich wollte einfach immer weiterlesen. Der Roman ist nicht gut, aber er ist spannend und mitreißend. Ich weiß schon, warum ich die Foxworth Saga damals gern gelesen, aber die Bücher immer leicht beschämt wieder zurück in die Bibliothek gebracht habe (als unschuldiger Teenager, haha).
Ich kann mich leider gar nicht mehr erinnern, war im nächsten Teil passiert, deswegen werde ich den bald als nächstes lesen. Obwohl man die Reihe auch sehr gut nach diesem Teil hätte beenden können.
 Trotz aller Kritik war der Lesespaß da und weil das am wichtigsten ist, bekommt der Roman von mir 3 von 5 Sternen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Als Luke Casteel seine geliebte Frau verliert, bricht für ihn eine Welt zusammen. Mehr und mehr verwahrlost er und überlässt seine traumatisierten Kinder ihrem Schicksal. Die 14-jährige Heaven kümmert sich rührend um ihre Geschwister. Als Luke eines Tages beschließt, seine Kinder an verschiedene Adoptiveltern abzugeben, muss Heaven um ihre Familie kämpfen ...

Gewinne 1 von 10 E-Books!

Herzlich Willkommen zur Leserunde "Dunkle Wasser" von V.C. Andrews! Wir freuen uns sehr, diesen spannenden Titel mit euch teilen zu können. Sollte euch die Mail mit eurem Leseexemplar nach Auslosung nicht erreicht haben, schreibt uns bitte eine private Nachricht hier bei LovelyBooks, um das Exemplar zu erhalten. Viel Spaß mit dem E-Book und beim Austauschen! 

Liebe Grüße 

Euer Edel Elements Team

59 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  Butzel81vor 9 Monaten

Bewirb dich auf 1 von 15 eBooks und lies mit! 

Wie Blüten im Wind sind die Geschwister Cathy, Chris und Carrie, als sie ihrem Gefängnis, einem dunklen Dachboden, entfliehen und den ersten Schritt in die Außenwelt wagen. Bei dem Arzt Dr. Sheffield finden sie ein neues Zuhause, und Cathy wird zum gefeierten Ballettstar. Doch sie verfolgt nur ein Ziel: Rache an ihrer Mutter...

 

Herzlich Willkommen zur Leserunde "Wie Blüten im Wind" von V.C. Andrews! 

Wir freuen uns sehr, auch den 2. Teil der Foxworth-Saga mit euch teilen zu können. 

Sollte euch die Mail mit eurem Leseexemplar nach Auslosung nicht erreicht haben, schreibt uns bitte eine private Nachricht hier bei LovelyBooks, um das Exemplar zu erhalten. 

Viel Spaß mit dem eBook und beim Austauschen! 

Liebe Grüße 

Euer Edel Elements Team

89 BeiträgeVerlosung beendet
K
Letzter Beitrag von  KeksTrommelvor einem Jahr

Ich muss den anderen zustimmen. Das mit der Hochzeit ging mir viel zu schnell. Das macht Cathy so unsympathisch und dann noch Julian, der einen einfach nur mega Angst einjagen kann. Der erste Band war sehr gut, aber der zweite zerstört alles Und ist kaum noch lesenswert.

Misty, Star, Jade und Cat haben eines gemeinsam: Sie kommen aus zerrütteten Familien und haben traumatische Kindheitserinnerungen. In der Therapiegruppe von Dr. Marlowe lernen sie, sich langsam zu öffnen und anderen zu vertrauen. Vier Geschichten, vier Mädchen, ein Band: Wir lesen die komplette Wildflower Saga mit euch!

Wir verlosen 15 eBooks!

Herzlich Willkommen zu unserer Leserunde zu "Das Haus im Nebel - Die Wildflower Saga" von V.C. Andrews!

Sollte euch die Mail mit eurem Leseexemplar nicht erreichen, schreibt uns bitte eine private Nachricht hier bei LovelyBooks. 

Wir wünschen viel Spaß mit dem eBook und beim Austauschen!

Liebe Grüße

Euer Edel Elements Team 

141 BeiträgeVerlosung beendet
T
Letzter Beitrag von  TheaSophievor einem Jahr

Hier ist meine Rezension. Vielen Dank, dass ich bei diesem tragischen und mitreißenden Roman, der sicher nicht ganz einfach war, dabei sein durfte:

https://www.lovelybooks.de/autor/V.-C.-Andrews/Das-Haus-im-Nebel-1323029121-w/rezension/3208476752/

Zusätzliche Informationen

V. C. Andrews wurde am 06. Juni 1923 in Portsmouth (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

V. C. Andrews im Netz:

Community-Statistik

in 618 Bibliotheken

von 144 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks