V. C. Andrews Wie Blüten im Wind

(73)

Lovelybooks Bewertung

  • 69 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(29)
(29)
(14)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie Blüten im Wind“ von V. C. Andrews

Roman. 445 S. (Quelle:'Flexibler Einband/01.02.1998')

Im Vergleich zum ersten Teil um Längen schwächer. Hoffe, der dritte wird wieder besser.

— Wortkunstsalat
Wortkunstsalat

Hier geben sich die Schicksalsschläge die Klinke in die Hand...

— janinchens.buecherwelt
janinchens.buecherwelt

Besser, spannender als Band 1. Ich bin neugierig, wie es weiter geht :)

— LeseBlick
LeseBlick

Schockierend, wie die Autorin Tabuthemen wir Inzest, emotionale Abhängigkeit und Gewalt in Szene setzt! Der Rachefeldzug dominiert das Buch.

— SteffisBuecherbloggeria
SteffisBuecherbloggeria

Eine sehr gute Reihe!!! Eine Familiensaga und -Drama der besonderen Art!!!

— Federzauber
Federzauber

Stöbern in Romane

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

Underground Railroad

Ein zeitloser Kosmos des Schreckens und der himmelschreienden Ungerechtigkeit und ein gelungenes Spiel mit der Geschichte.

LibriHolly

QualityLand

Kling schafft es mal wieder uns die unschönen Wahrheiten über unsere Gesellschaft in einer tollen Satire vor Augen zu führen!

ricysreadingcorner

Vintage

Ein feiner Soundtrack durch die Musikgeschichte rund um die elektronische Gitarre, in dem sich Wissen und Fiktion zum Besten vereint.

Marapaya

Die Geschichte der getrennten Wege

Immer, wenn man denkt, jetzt reicht's, kommt eine Wendung, die einen wieder in die Geschichte reinzieht

Wiebke_Schmidt-Reyer

Durch alle Zeiten

sehr unterhaltsam, bewegend

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles und schockirendes Buch

    Wie Blüten im Wind
    chrissy72

    chrissy72

    05. April 2015 um 13:41

    Ich finde die Bücher toll! Ich kann gar nicht aufhören zu lesen...Ich habe mit "Gärten der Nacht" angefangen! Die Geschichte von Olivia,warum sie so grausam wird!!Die Geschichte fesseld einen,man kann nicht aufhören zu lesen!Bin schon gespannt wie die anderen Teile sind! Wie die Geschichte ausgeht! Auch der Film war toll "Blumen der Nacht"!! Ich hoffe das die anderen Teile auch mal verfilmt werden...

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Blüten im Wind" von V. C. Andrews

    Wie Blüten im Wind
    sddsina

    sddsina

    Nachdem ich vor einiger Zeit den 1. Band "Blumen der Nacht" gelesen habe und davon gleichzeitig so fasziniert und abgestoßen war, war ich nun neugierig auf den nächsten Band dieser Reihe. Wie schon der 1. Band hat mich auch dieses Buch wieder extrem hin- und hergerissen, während des Lesens kann man die komplette Palette an Gefühlen durchleben, aber egal wie verstört man von der Geschichte ist, man bleibt doch an ihre hängen und möchte weiterlesen. Zum Inhalt: Über 3 Jahre haben die Geschwister in ihrem Gefägnis auf dem Dachboden von Foxworth Hall verbracht. Nach der Flucht sind sie nun auf der Suche nach einem neuen Zuhause und sollen dies bei dem Arzt Dr. Sheffield finden. Liebevoll nimmt er sie auf, ermöglicht ihnen Ausbildung und ein einigermaßen normales Leben, sodass Cathy schon bald zum Star der New Yorker Ballettszene aufsteigen kann. Doch Cathy kann nicht ruhen, solange sie ihre Mutter immer noch glücklich, reich und verheiratet weiß. Sie will Rache und scheint erst dann zufrieden, wenn ihre Mutter genauso gelitten hat, wie sie es damals tat... Es ist auf jedenfall wichtig zuerst den 1. Band zu lesen, ansonsten wird man hier nicht richtig reinfinden können. Der Leser wird sofort wieder in die Situation geschmissen, das Buch setzt genau dort an wo "Blumen der Nacht" geendet hat. Sofort fällt einem wieder der locker, leichte Schreibstil auf, der es so einfach macht das Buch in großen Teilen einfach runterzulesen. Die Autorin schafft es einfach den Leser zu fesseln und die Geschichte dabei so lebendig zu erzählen, dass man schon selbst das Gefühl hat direkt im Buch zu stecken. So richtig auftauchen kann man dann eigentlich auch erst wieder, wenn man die letzte Seite gelesen hat, denn selbst wenn ich mal nicht zum Lesen kam, schlich sich das Buch doch immer wieder in meine Gedanken - genauso wie es auch beim 1. Buch schon der Fall war. Warum ich das Buch nun nicht einfach mit 5 Sternen bewerte liegt vor allem an der Thematik. Die Autorin traut sich mehrere Tabuthemen anzusprechen, während in Band 1 vor allem Inzest zum Thema wurde, werden hier daneben noch Themen wie Gewalt, Abhängigkeit, Sex und Liebe zu älteren Männern thematisiert. Aus der herzerwärmenden Cathy aus dem 1. Buch ist leider nicht viel übergeblieben. Sie wächst in diesem Band schnell heran und beginnt sich für verschiedene Männer zu interessieren, für die sie sich eigentlich nicht interessieren sollte. Irgendwie scheint dieses Mädchen auch in ihrer Männerwahl jede Menge Pech aufzuweisen. Es war sehr schwierig für mich überhaupt noch einen Bezug zu ihr zu finden, weil ich das meiste von dem was sie tat nicht mehr richtig nachvollziehen konnte. Als ich das 1. Buch gelesen habe fand ich es vor allem zu faszinierend, weil alles irgendwie "logisch" war, ich konnte verstehen warum Cathy gewisse Dinge tat und auch warum Inzest zum Thema geworden ist. Nun allerdings entwickelt sie sich in eine Richtung, die man wohl nicht allein auf die Zeit in ihrem Gefängnis schieben kann (auch wenn sie grundsätzlich für alles genau das verantwortlich macht). Ich fands einfach schwierig, die Geschichte war schockierend wie eh und je und hatte jede Menge heftige Wendungen, die einem als Leser mal wieder den Mund offen stehen gelassen haben. Trotzdem konnte ich mich einfach nicht komplett fallenlassen, da sovieles von dem was Cathy tut und erlebt mir so wenig gefallen hat. Inzwischen ist sie mir als Charakter einfach nicht mehr recht sympathisch, sie ist anders geworden, komisch, verbittert... Fazit: Ich habe das Buch trotzdem wieder sehr schnell runterlesen können. Die Autorin kann einen an diese mehr als schockierende Geschichte einfach so gut fesseln, dass man immer weiter liest, auch wenn man noch so angewidert ist. Einiges an der Geschichte hat mir nicht gefallen, aber das liegt wohl vor allem daran, dass es einfach so wenig Hoffnung und Positives zu geben scheint. Cathy ist durchzogen von Racheplänen und handelt immer wieder so, dass man sie als Leser einfach zu gern schüttelt würde, damit sie aufwacht. Trotzdem: das Buch fesselt und da ich Band 3 schon hier habe, werde ich auch bald weiterlesen um zu erfahren, wie sich die Geschichte noch entwickelt. Ich kenne wirklich kaum eine Reihe die es so schafft mich zu schocken und doch zu faszinieren, dass ich das Lesen einfach nicht aufgeben möchte. #1 Blumen der Nacht #2 Wie Blüten im Wind #3 Dornen des Glücks #4 Schatten der Vergangenheit #5 Gärten der Nacht (Vorgeschichte, die vor Band 1 spielt)

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Wie Blüten im Wind" von V. C. Andrews

    Wie Blüten im Wind
    leonich

    leonich

    30. October 2011 um 08:49

    Der II. Teil der Familiensaga nach Blumen der Nacht. Wer Blumen der Nacht gelesen hat und gefesselt wurde, muss hier einfach weiter lesen.