V. J. Marin Herbstschatten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herbstschatten“ von V. J. Marin

Der 30. Geburtstag steht vor der Tür, ein Meilenstein im Leben vieler Menschen und so soll auch dieser besondere Tag im Leben von Natalie eine entscheidende Rolle spielen. Während im Arbeitsleben alles rund läuft, geht es im Privatleben eher drunter und drüber, und sie weiß nicht so recht, wofür sie sich entscheiden soll. Als Patrick ihr über den Weg läuft, hadert sie noch mit dem Gedanken an eine Scheidung, doch er weckt längst vergessene Gefühle in ihr, Gefühle, die sie nur schwer unterdrücken kann. Aber Arbeit und Liebe zu verknüpfen, geht gegen ihre Prinzipien. Wird sie so ihr Glück aus den Augen verlieren?

Empfehlenswerter Liebesroman, der im Münsterland spielt. Ich musste lachen und weinen - liest sich wirklich gut.

— julikind29
julikind29

Stöbern in Romane

Zeit der Schwalben

Sehr berührend

Amber144

Die Kapitel meines Herzens

Ein mitreißend verfasster Roman für bibliophile Zeitgenossen und Fans der Brontë-Epoche.Literarische Unterhaltung mit Niveau und viel Esprit

seschat

Tochter des Diktators

Beeindruckender Roman über die Liebe, die eigentlich nie passiert ist, und ein Leben, das nie stattgefunden hat. Fein erzählte Biografie.

FrauGoldmann_Buecher

Palast der Finsternis

Effektvoller Schauerroman-Genremix - gut geschrieben und mit anfänglicher Sogwirkung. Leider Punkteinbußen in Aufbau und Auflösung.

lex-books

Am Ende der Reise

Eine berührende, tragisch-komische Familiengeschichte, die zwischen den Zeilen zum Nachdenken anregt.

HarleyQ

Der Meisterkoch

Märchenhaft à la 1001 Nacht. Abenteuerlich, phantastisch, romantisch - spricht alle Sinne an. Geheimnisvoll und spannend bis zum Ende.

hasirasi2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Empfehlenswert

    Herbstschatten
    julikind29

    julikind29

    04. September 2016 um 23:27

    In dem Liebesroman kämpft die 30-jährige Arzthelferin Natalie mit den Widrigkeiten des Alltags und ihrer Altersgruppe. Das Eheleben ist nicht immer rosig, durch einen unerfüllten Kinderwunsch ist Stress vorprogrammiert. Patrick, den sie kennenlernt, scheint viel besser zu ihr zu passen als ihr Mann. Doch aus Prinzip will sie Liebe und Arbeit nicht verknüpfen. Man ist neugierig, wie sie sich entscheidet und leidet mit ihr mit. Es hat mich zum Lachen und Weinen gebracht und ich habe es in einem Rutsch schnell durchgelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Ich liebe Romane mit Lokalbezug und war begeistert, dass V.J. Marin die Stimmung im Münsterland so gut getroffen hat. Daher eine klare Weiterempfehlung! 

    Mehr