V. S. Gerling

 4.6 Sterne bei 196 Bewertungen
Autor von Das Programm, Falsche Fährten und weiteren Büchern.
V. S. Gerling

Lebenslauf von V. S. Gerling

V. S. Gerling, geboren im April 1965, wurde durch seinen Debütroman "Das Kanzlerspiel", das seit Herbst 2009 auf dem Markt ist, bekannt. Derzeit arbeitet Gerling an einer neuen Krimireihe rund um die beiden Ermittler Wagner und Eichborn. Fall 1 aus dieser Reihe ist im Sommer 2014 erschienen.

Neue Bücher

Das Programm

 (61)
Neu erschienen am 19.09.2018 als E-Book bei Edition M. Es ist der 1. Band der Reihe "Nicolas Eichborn und Helen Wagner".

Die Farm (German Edition)

Neu erschienen am 19.09.2018 als E-Book bei Edition M.

Alle Bücher von V. S. Gerling

Sortieren:
Buchformat:
Das Programm

Das Programm

 (61)
Erschienen am 19.09.2018
Falsche Fährten

Falsche Fährten

 (48)
Erschienen am 23.07.2015
Sieben Gräber

Sieben Gräber

 (44)
Erschienen am 08.03.2016
Die Farm

Die Farm

 (26)
Erschienen am 30.09.2017
Pakt des Bösen

Pakt des Bösen

 (8)
Erschienen am 01.04.2011
Das Kanzlerspiel

Das Kanzlerspiel

 (7)
Erschienen am 25.08.2009
Falsche Fährten: Thriller (Edition 211)

Falsche Fährten: Thriller (Edition 211)

 (2)
Erschienen am 27.07.2015
Die Farm (German Edition)

Die Farm (German Edition)

 (0)
Erschienen am 19.09.2018

Neue Rezensionen zu V. S. Gerling

Neu
maeddsches avatar

Rezension zu "Das Programm" von V. S. Gerling

Genialer Protagonist - Spannender Plot
maeddschevor einem Monat

Das Programm ist der Auftakt einer Reihe um den BKA-Ermittler Nicolas Eichborn und ist bereits 2014 das erste Mal erschienen.

Die Aufteilung des Buches ist sehr speziell, da es neben Kapiteln auch in Phasen unterteilt ist, was später Sinn ergibt, wenn man mehr über „Das Programm“ erfährt.
Außerdem gibt es noch ein Vor- und Nachspiel, sowie mehrere Zwischenspiele, die jeweils aus der Sicht des Mörders geschrieben sind. Dabei haben das Vor- und Nachspiel den Charakter eines Prologs, beziehungsweise Epilogs.
Man ist in diesen Abschnitten also hautnah am Mörder dran und bekommt dabei teilweise auch die Morde selbst haargenau mit. Diese sind sehr brutal und somit ist das Buch nichts für Leser mit schwachen Nerven.
Die Geschichte wird von Eichborn aus der Ich-Perspektive geschildert und selten war mir ein Protagonist vom ersten Auftreten ab so sympathisch. Er hat einen unheimlich trockenen Humor und immer eine sarkastische Antwort auf Lager. Ich glaube ich habe bei noch keinem Thriller so oft gelacht, wie bei diesem.
Helen Wagner hat zunächst eine ganz andere Rolle, wird durch die Umstände dann aber schnell zu Eichborns Partnerin und war mir nicht weniger sympathisch.
Dann gibt es auch noch viele andere Akteure, auf die ich aber nicht näher eingehen will, da diese erst Stück für Stück ins Spiel kommen. Es gibt durchaus auch Kapitel aus deren Sicht, die dann aber von einem dritten Erzähler geschildert werden.
Der Fall war von Beginn an spannend und die Ermittlungsarbeit wurde realistisch dargestellt. Eichborn und sein Team sind den Tätern langsam auf die Spur gekommen, ohne dabei immer nur das Glück auf ihrer Seite zu haben.
Besonders gefallen hat mir, dass es immer wieder Akteure gab, die scheinbar auf ihrer Seite waren. Man konnte aber niemandem wirklich zu 100% trauen und so hat man alles und jeden hinterfragt. Und trotzdem – am Ende hat mich die Auflösung teilweise überrascht und war nicht zwingend vorhersehbar.
Kleine Abzüge gibt es von mir dafür, dass einige, für mich wichtige, Punkte nicht geklärt werden. So erfährt man zwar wer der Mörder war und warum er die Morde begeht, was es mit der im Klappentext geschilderten Vorgehensweise zu tun hat, bleibt aber größtenteils offen.
Ansonsten konnte mich das Buch aber durchweg begeistern und ich werde die anderen Fälle rund um Eichborn und seine Arbeit beim BKA definitiv noch lesen.

Kommentieren0
0
Teilen
birgitfacciolis avatar

Rezension zu "Falsche Fährten" von V. S. Gerling

2. Fall von Nicolas Eichorn und Helen Wagner
birgitfacciolivor einem Monat


In Deutschland werden pensionierte Ärzte ermordet und teilweise vorher noch gefoltert.Eines haben diese Ärzte allerdings gemeinsam.Sie haben alle zu DDR Zeiten in der Charité in Berlin gearbeitet.

Nicolas Eichorn und Helen Wagner ,die nicht nur Partner beim BKA Berlin sind sondern auch privat,werden mir dem Fall beauftragt.

Im Zuge der Ermittlungen kommen Sie einem grausamen Verbrechen auf die Spur an dem die großen Pharmafirmen beteiligt sind und damit auch Helens eigener Vater.

Unerwartet bekommen Sie noch Hilfe von Jemandem der eigentlich Nicolas beruflich  schaden soll .

Der Hintergrund einer wahren Geschichte bildet die Story ,was ich absolut klasse finde,allerdings wurde hier bei der Ausschmückung doch arg übertrieben.

Nicolas ist ein recht eigenwilliger Ermittler der in den eigenen Reihen nicht nur Freunde hat.Ich mag den trockenen Humor der die Spannung einige male durchbricht.

Oftmals wurde ein den vorherigen Fall von Nicolas und Helen berichtet ,den ich allerdings nicht gelesen hab.So fehlten mir leider einige Informationen.

Auch die asiatische Mafia fand ich übertrieben , da ist wohl dem Autor die Fantasie mit ihm durch gegangen :)

Kommentieren0
0
Teilen
raveneyes avatar

Rezension zu "Das Programm" von V. S. Gerling

Spurensuche
raveneyevor 2 Monaten

Nicolas Eichborn, Zielfahnder beim BKA, hält in München ein Seminar ab, als er an den Tatort eines brutalen Mordes gerufen wird. Es ist der Zweite dieser Art und man befürchtet das sich um einen Serientäter handeln könnte.


V.S. Gerling hat für mich mit „Das Programm“ einen Pageturner hingelegt, der sich weglesen ließ wie nichts. Sprachlich hat mich das Buch schnell gefesselt und hineingezogen in eine Welt in der man aufpassen muss wem man vertraut, den nicht immer ist etwas so wie es den Anschein hat.


Und mit Nicolas Eichborn hat er einen Hauptcharakter erschaffen, dessen oft schlagfertig, trockene Art mir sehr gut gefällt und ihn mir schnell sympathisch machte. Auch wenn sich seine Gegenüber vielleicht manchmal etwas schwer tun mit seiner ganzen Art und wie er Dinge handhabt. Aber er ist gut in dem was er tut, was eindeutig für ihn spricht. Da er zudem noch als Ich-Erzähler in diesem Thriller auftritt, erhält man einen guten Einblick in seine Gefühls- und Gedankenwelt, was es nur noch einfacher macht sich zusammen mit ihm auf Spurensuche zu begeben.

Es ist aber nicht nur Nicolas' Sichtweise, mit der man während des Lesens Bekanntschaft macht, nein, man erfährt auch zwischendurch immer mal wieder was einer der Anderen so denkt und plant und wer Nicolas wohlgesinnt ist oder das genaue Gegenteil. Wer in welche Kategorie fällt? Lesen und selbst herausfinden.


Mit diesem Buch wird es nicht langweilig, denn man weiß nie was hinter der nächsten Ecke für eine Überraschung wartet, sei sie nun gut oder schlecht. Hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Kommentieren0
31
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
V_S_Gerlings avatar
Hallo ihr Lieben, jetzt ist es bald soweit; die vierte Fall für Nicolas Eichborn und Helen Wagner steht in den Startlöchern. Diese Woche beginnt der Druck. In ca. 14 Tagen gehen die Belegexemplare raus, etwa eine Woche später ist das Buch dann erhältlich. Also wird es Zeit, die nächste Leserunde zu veranstalten.  

Kurz zum Inhalt des vierten Teils:

In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht.
Zur Leserunde
V_S_Gerlings avatar
Hallo ihr Lieben,

es geht weiter mit Eichborn & Wagner. Pünktlich zur Leipziger Buchmesse wird er dritte Teil der Reihe erscheinen. Das Cover steht und ich hoffe, dass die Redaktion das in die Buchvorschau übertragen kann. (ich kann es leider nicht) Die Unterthemen folgen, sobald ich den Buchblock vom Verlag erhalte. Beginn der Leserunde wird Anfang/Mitte März 2016 sein.
Ich freue mich auf euch!
Booky-72s avatar
Letzter Beitrag von  Booky-72vor 2 Jahren
Zur Leserunde
V_S_Gerlings avatar

Hallo Ihr Lieben.

Nun ist es endlich soweit: Nicolas Eichborn und Helen Wagner ermitteln wieder. Auch der zweite Fall hat einen wahren Hintergrund. Und darum geht es:

In Deutschland werden mehrere Ärzte getötet. Eines der Opfer wurde darüber hinaus gefoltert. Nicolas Eichborn und Helen Wagner vom BKA werden mit dem Fall beauftragt und stellen während ihrer Ermittlungen fest, dass die Opfer an einem gemeinsamen Projekt zu Zeiten der DDR gearbeitet haben, bei dem es auch Todesfälle gegeben hat. Sie tauchen ein in die Welt der Pharmariesen und erfahren sehr schnell, dass es Menschen gibt, die für Geld über Leichen gehen. Aber sie müssen auch feststellen, dass nichts so ist, wie es anfangs schien.

Ich würde mich riesig freuen, wenn sich 20 Leser finden, die sich mit mir gemeinsam durch die Irrungen und Wirrungen des zweiten Falles von Nicolas und Helen lesen. Meldet euch per Mail und wenn alles gut läuft, können wir am 03. Juli mit der Leserunde starten.

 

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

V. S. Gerling im Netz:

Community-Statistik

in 157 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks