Die Farm

von V. S. Gerling 
4,7 Sterne bei26 Bewertungen
Die Farm
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

tweedledees avatar

Ein fesselnder Thriller mit bissiger Ironie und einem brisanten Thema

Sakle88s avatar

Ein gut durchdachter Thriller

Alle 26 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Farm"

In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956690884
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:450 Seiten
Verlag:Bookspot Verlag
Erscheinungsdatum:30.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne18
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sakle88s avatar
    Sakle88vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gut durchdachter Thriller
    Die Farm

    Inhalt:

    In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht.

    Meine Meinung:
    Der Schreibstil ist angenehm leicht und flüssig zu lesen. Das Buch ist gut verständlich geschrieben.Die Charaktere finde ich super beschrieben. Leider kenne ich die anderen Bücher der Reihe nicht, wodurch ich nicht sagen kann welche Entwicklungen die Ermittler im Laufe der Reihe gemacht haben. Aber man kann die vier Teile wohl unabhängig von einander lesen. An dieser Stelle sei gesagt, dass es sich hier um den vierten Teil handelt.

    Fazit:
    Die Kapitel sind recht kurz gehalten und beginnen jeweils mit kleinen Zitaten. Das hat mir sehr gut gefallen. Das Cover hat mich sofort angesprochen und auch der Klappentext konnte mich überzeugen.
    Ich finde die Handlung gut durchdacht und auch die Spannung wir aufrecht gehalten.
    Von mir vier Sterne und eine Leseempfehlung :)

    Lieben Dank an Netgalley.de für die Bereitstellung eines Ebooks zum rezensieren :)

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Wuschels avatar
    Wuschelvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Wie immer: Genial!
    Eichborn und Wagner die Vierte!

    Band 4 einer Reihe! -> Kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden. 


    Beschreibung:

    Menschen verschwinden. Geldtransporter werden überfallen. Sofort wittert Günter Maria Helmes einen Fall. Nicolas Eichborn, der Leiter der Bundesbehörde, vertraut auf seinen Analysten und geht der Sache nach. Schnell stellt sich heraus, dass es sich um Geldtransporte mit einer speziellen Sicherung handelt. Die Attentäter erscheinen auf den Videoaufnahmen unsicher und verängstigt.
    Bei den Ermittlungen wird das Team auf eine harte Probe gestellt, denn die Intrigen reichen bis in ihre eigenen Reihen sowie Politikern in höheren Stellungen.
    Äußerste Vorsicht ist geboten. 

    Meinung:

    Ich auch von dem vierten Teil der Eichborn und Wagner Reihe begeistert. An dieser Stelle möchte ich noch anmerken, dass man die Teile unabhängig voneinander lesen kann, aber ich glaube man verliert dadurch etwas. Schon allein die ganze Entstehung und Entwicklung der Charaktere wie sie heute sind. 

    Obwohl schon einige Zeit seit dem letzten gelesenen V. S. Gerling vergangen war, hatte ich keine Probleme in die Geschichte zu kommen. Wer Eichborn bereits kennt, der weiß, dass er einen recht eigenen Charakter hat oder um es mit den Worten von Patrick Ebel, einem anderen Protagonisten der Geschichte zu sagen:
    „Du bist sehr unkonventionell und du hast Schwierigkeiten dich unterzuordnen, bist aufsässig. Für einen Beamten, der Karriere machen will, eher hinderlich.“ 

    Dabei muss man spätestens nach diesem Band sagen, dass er es langsam echt drauf hat, diesen Politikkram. Hier steht ihm zum Glück auch Helen stets zur Seite. Wer weiß ob er das sonst so lange durchgehalten hätte ohne vor die Tür gesetzt zu werden. In meinen Augen sind die Beiden ein absolutes Dream Team. Helen ist das Gewissen und die Vernunft dieser Konstellation, während Eichborn einfach über der Sache steht. Er geht gerne mal mit dem Kopf durch die Wand. 

    Aufgrund dieser Entwicklungen könnte man sagen, dass das Ende wirklich schlecht bzw. schade ist. Doch im Gegenteil. Vermutlich blühen die Beiden erst richtig in ihrer neuen Rolle auf. Es bleibt nur zu hoffen, dass die anderen Charakteren wie z. B. Scholli, Kerni und Robert erhalten bleiben, denn das sind Pfundskerle. 

    Sollte es schief gehen kann Eichborn seiner Frage weiter auf den Grund gehen warum er nicht Bäcker geworden ist.
     
    Die Geschichten von V. S. Gerling spitzen sich meist bis etwa zur Hälfte des Buches extrem zu. Anfangs denkt man, dass es dann langweilig werden müsste, da ja alles schon geklärt ist. Doch es kommt anders als man denkt. Gelungene Wendungen, ungelöste Probleme oder die Ermittler stoßen auf einen Konflikt mit den Vorschriften. Gerne haben sie sich bereits so verstrickt, dass sie erst mal ihren eigenen Kopf aus der Schlinge ziehen müssen. Die Überführung der Täter ist einfach ein ganz eigenes Erlebnis. 

    Bemerkenswert sind die Dialoge. Sei es nun zwischen Helen und Eichborn oder im Allgemeinen. Sie sind authentisch und lebendig. Man fühlt sich mittendrin. Direkt im Geschehen. Sarkasmus und trockener Humor fehlen selbstverständlich auch nicht. Die Geschichten haben eine absolute Sogwirkung. 

    Fazit:

    Ganz klare Leseempfehlung und wer die ersten Teile noch nicht gelesen hat, sollte am besten damit anfangen. Ein unterhaltsamer Thriller mit tollen Dialogen. 

    Zitat:

    „Ich muss morgen übrigens nach Massachusetts fliegen.“
    Helen sah mich mit dicken Backen an. „Waf? Du muft nach Maffafufits?“
    „Nein, muss ich nicht. Ich wollte nur hören, wie es klingt, wenn du das mit vollem Mund sagst.“ 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    xotils avatar
    xotilvor 9 Monaten
    Gelungener Thriller

    Band vier aus der Ermittler-reihe lässt sich unabhängig der Vorgänger lesen .

    Der Autor schafft es Spannung, Humor, Ironie und Sarkasmus in einem Thriller unterzubringen und man fühlt sich wunderbar Unterhalten.

    Die Haup- und Nebencharaktere sind so wunderbar beschreiben das man sie sich gut vorstellen kann und sie ins Herz schließt .

    Jedes Kapitel fängt mit einem tollen Zitat an, jedes Kapitel ist kurz gehalten.

    Spannung pur von der ersten bis zur Letzten Seite ein gelungener Thriller

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Selina86s avatar
    Selina86vor 9 Monaten
    Spannender Thriller bis zur letzten Seite

    Inhalt:
    In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht.

    Meine Meinung:
    Für mich war es der erste Fall mit Ermittler Nicolas Eichborn. Meinen Vorrednern gebe ich Recht, man muss die Vorgänge Bücher nicht gelesen haben um ohne Schwierigkeiten in den Plot zu finden. Habe dieses Buch an einem Sonntag komplett durchgelesen, da ich es nicht aus der Hand legen konnte. Zugegeben die Geschichte war oft hervorsehbar, was jedoch der Spannung keinen Abbruch tat. Was mir besonders gefallen hat, war das bei den Ermittlungen nicht immer alles nach Plan lief und ich mich immer wieder fragte wie Nicolas Einborn und seine Kollegen wohl den Fall lösen werden. Die Charaktere sind lebhaft beschrieben und haben Persönlichkeit. Endlich mal einen Ermittler der nicht griesgrämig ist, im Gegenteil, die Dialoge hatten oft Witz und Humor. Die Farm greift ein brisantes Thema auf, bei dem gezeigt wird, wie weit Menschen in ihrer Geldgier bereit sind zu gehen.

    Mein Fazit:
    Ein gelungener Krimi, der schnell in Spur kommt und Lust auf mehr Ermittlungen mit Eichborn und seinen Kollegen macht. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    sabrinchens avatar
    sabrinchenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: LESEEMPFEHLUNG! Eichborn in Höchstform, witzige Sprüche, ernsthafte Ermittlung, unvorhersehbar mit Wendungen, brisantes Thema, einfach gut
    LESEEMPFEHLUNG! Eichborn in Höchstform, witzige Sprüche, ernsthafte Ermittlung, unvorhersehbar, gut

    Die Farm von V.S. Gerling ist der mittlerweile 4. Teil um das Ermittlerpaar Nicolas Eichborn und Helen Wagner.

    Der Schreibstil ist gut nachvollziehbar und verständlich.
    Der Erzählstil den der Autor in diesem Buch verwendet ist immer von trockenem Humor und Augenzwinkern begleitet.
    Es ist amüsant denn der Charakter Nicolas nimmt sich selbst nicht so ernst und hat einen guten Humor.
    Das ist das was für mich den Charme dieser Geschichte ausmacht.
    Nicolas und Helen sind in Höchstform und stacheln sich gegenseitig auf.
    Für mich fühlt es sich an als treffe man auf gute Bekannte die man sehr mag.  
    Trotzdem werden immer wie auch hier brisante aktuelle Themen angefasst.
    Kein Eisen ist zu heiss und das Ermittlerpaar muß bis in die höchsten Kreise ermitteln.
    Alle Protagonisten sind vielfältig, die Nebencharaktere haben vielseitige Fähigkeiten die immer richtig eingesetzt werden wollen.
    Auch unkonventionelle Ermittlungsmethoden führen zu Erfolgen.
    Es gibt viele Namen und Personen denen man folgen muß.
     
    Wer sich auf die Geschichte mit spannender Handlung und Wendungen plus Überraschungseffekten einläßt hat hier ein Leseerlebnis.

    Ich habe sehnsüchtig auf die Farm gewartet und wurde nicht enttäuscht.
    Vorbehaltlos kann ich diesen Teil wie auch die vorangegangenen Bücher absolut empfehlen.
    Ich habe das Buch langsam genossen wie eine Praline damit es nicht so schnell zuende ging.

    Mit dem Ende konnte der Autor überaschen und ich hoffe es geht weiter.

    5 atemlose Sterne gibt es von mir.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    badwomans avatar
    badwomanvor einem Jahr
    Menschliche Abgründe

    Der vierte Fall für das Ermittlerduo Nicolas Eichborn und Helen Wagner zeigt dem Leser tiefste menschliche Abgründe auf. Alles beginnt mit seltsamen Überfällen auf Geldtransporter, bei denen die Räuber vollkommen unsicher erscheinen. Günter Helmes, Analyst in Eichborns Team, sieht einen Zusammenhang mit dem Verschwinden von sechzehn Frauen. Doch in welchem Zusammenhang können so unterschiedliche Fälle stehen? Und es bleibt nicht bei diesen Verbrechen, dem Ermittlerteam stehen noch ganz andere Erkenntnisse bevor.

    Der Braunschweiger Autor V. S. Gerling legt mit „Die Farm“ einen spannenden neuen Fall für das unkonventionelle Paar Eichborn und Wagner vor. Der Thriller besticht durch fast pausenlose Action, der Leser wird förmlich in die Geschichte hinein gezogen. Dieser Eindruck wird durch den rasanten Schreibstil noch verstärkt. Sehr gut gefällt mir auch eine gewisse „Schoddrigkeit“ in den Dialogen, manches Mal muss man als Leser schmunzeln, das heißt, auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die Handlung ist sehr komplex, in ihrer Gänze wird sie dem Leser erst nach dem spektakulären Ende und nach einigen sehr überraschenden Wendungen klar. Mit den Hauptprotagonisten kann man sich recht gut identifizieren, auch wenn sie manchmal sehr eigenwillig handeln und ab und zu am Ende ihrer Weisheit sind. Das jedoch macht sie sehr menschlich. Der Autor hat in diesem Buch seine künstlerische Freiheit genutzt, an wenigen Stellen wird die Story dadurch etwas unrealistisch. Nichtsdestotrotz gibt es von mir für diesen Thriller eine klare Leseempfehlung!

    Das Cover gefällt mir ganz gut, man weiß sofort, welchem Genre dieses Buch zuzuordnen ist. Der Titel offenbart dem Leser seinen Sinn erst während der Lektüre dieses Buches – aber er passt!

     

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    nellsches avatar
    nellschevor einem Jahr
    Die Farm

    In verschiedenen Städten in ganz Deutschland werden mehrere Geldtransporter überfallen – immer mit der gleichen Vorgehensweise. Jeweils eine Woche vorher verschwinden die Ehefrauen der Männer, die die Überfälle verüben, spurlos. Auch die Männer sind anschließend verschwunden. Als Nicolas Eichborn und sein Team die Ermittlungen übernehmen, stellen sie schnell fest, dass es um weit mehr geht, als nur um die hohen Geldbeträge aus den Überfällen.

    Dieser Thriller ist Spannung pur! Sofort von Beginn an wurde ich in das spannende und actionreiche Geschehen gezogen und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Ich bin durch die Seiten geflogen, habe das Buch förmlich inhaliert!
    Die Charaktere werden sehr gut und bildhaft beschrieben, so dass ich sie mir prima vorstellen konnte. Zu Nicolas und Helen, die mir bereits bekannt waren, konnte ich wieder eine sehr gute Bindung aufbauen. Beide sind sehr sympathisch und ich mag deren überlegtes Vorgehen. Ich fand es wieder toll, ihnen bei den Ermittlungen zu folgen.
    Hervorzuheben ist für mich auch der dezente und feine Humor, der mich das eine oder andere Mal zum Grinsen brachte. Trotzdem blieb die Spannung erhalten. Es ist einfach eine lebendige und erfrischende Abwechslung.
    Der Plot ist sehr gut durchdacht und bietet ein ernstes und brisantes Thema, das sehr real an den Leser transportiert wird. Es gibt sehr viele Überraschungen und unvorhergesehene Wendungen, so dass der Leser fast nicht zum Durchatmen kommt. Auch gibt es Aspekte, die mir bisher nicht bekannt waren und mich deshalb staunen ließen.
    Das Ende ist spannungsgeladen und fügt letztlich alles stimmig zusammen. Und es verspricht eine Fortsetzung, worüber ich mich bereits jetzt freue.

    Diesen starken und spannungsreichen Thriller kann ich absolut empfehlen und vergebe daher 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Simi159s avatar
    Simi159vor einem Jahr
    Toller Thriller

    „Die Farm“ ist der vierte Fall für Hellen Wagner und Nicolas Eichborn. Dieser startet harmlos, hat doch Günter Helmes, ein Mitarbeiter von Nicolas, einen Zusammenhang in einer Reihe von Geldtransporter Überfällen festgestellt, dem man nachgehen sollte. Immer eine Woche bevor der Überfall passiert, verschwinden die Ehefrauen, der Männer, die den raub begehen. 

    Doch dieses kleine Detail, die Überfälle auf die Geldtransporter, ist nur die Spitze des Falls, den das Team von Nicolas lösen möchte.


    Fazit: Dieser Fall dreht sich um Geld, viel Geld, organisierte Kriminalität, Menschen- und Organhandel und Korruption. 

    Langeweile kommt da keine auf, denn als Leser stolpert man ebenso wie Nicolas und sein Team in einen Fall, der immer größer und größer wird. Auch wenn nur sehr wenige Personen die Fäden ziehen.

    Dass Nicolas dabei nicht nur einfach seinen Fall lösen kann, sondern gleichzeitig noch Stress mit Kriminalrat Gunkel und Generalstaatsanwalt Stoll hat, denn diese wollen ihn endlich los werden, macht die Lektüre für den Leser doppelt spannend. Denn es muss schnell ermittelt werden und gleichzeitig die Neider aus den eigenen Reihen in ihre Schranken gewiesen werden.

    Schlag auf Schlag, in einem hohen Tempo und sehr witzigen Dialogen folgt man Nicolas durch dieses Fall, und freut sich mit ihm um  jede gewonnenen Schlacht gegen Gunkel und Stoll. 


    Die Personen sind klar und gut gezeichnet. Nicolas, Hellen, sein Team wie auch die „Bösen“ wirken authentisch und lebensnah. Nie werden Klischees bedient, eher ist es eine ganz normale Ansammlung von Person, des täglichen Lebens, auch wenn die Typendichte sehr hoch ist.


    Diesmal gibt es im vergleich zu den Bänden zuvor, eine gehörige Portion Action obendrauf. Denn immer wenn man als Leser glaubt, man wisse wo es langgeht und wie sich der Fall auf löst, gibt es eine Wendung, noch eine spannende Überraschung, die einen atemlos weiter lesen lassen.


    Egal ob man sie drei Bände vor „Die Farm“ kennt oder nicht, man findet sich mit den Personen und ihren Beziehungen sehr gut und schnell zurecht. 


    Das Thema dieses Falls hat, ebenso wie bei den bisherigen Fällen, die Hellen und Nicolas gelöst haben, einen aktuellen Hintergrund. Einzig die Umsetzung, das Lösen des Falles gefiel mir diesmal nicht so gut. Denn selbst wenn man Nicolas und seine unkonventionelle Art, diese zu lösen, kennt, waren seine Wege mir hier etwas zu abgedreht. Denn ich glaube, dass in Realität, selbst, wenn jemand unkonventionelle Weg, bei der Aufklärung von Verbrechen gehen kann, so abgedrehte Dinge, wie hier im Buch nie geschehen würden. 


    Alles in allem, ist es dennoch ein toller Thriller, mit einem brisanten, aktuellen Thema, authentischen Figuren, Wendungen, falschen Fährten und überraschender Lösung inklusive.


    „Die Farm“ ist etwas schwächer als die drei Bände zuvor, doch immer noch ein sehr, sehr toller lesenswerter Thriller. 


    4 STERNE.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Lebensgluecks avatar
    Lebensglueckvor einem Jahr
    Spannung von der ersten Seite an


    In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht.


    Für mich war es der erste Thriller des Autors und war schon ganz gespannt. Ich muss sagen, ich war von der ersten Seite in der Geschichte gefangen. Durch den entspannten Schreibstil bin ich durch die Seiten geflogen.


    Das Ermittlerteam hat es mir sehr angetan. Durch ihr brilliantes Wissen aber auch durch ihre manchmal witzige Art wurde es für mich nicht langweilig. Mir hat es eine Freude bereitet auch mit zu rätseln und man wurde immer wieder überrascht.


    Das Buch wurde in verschiedene Abschnitte geteilt, was immer wieder für Spannung sorgte.


    Wer einen Thriller mit einem aktuellen Thema sucht wird hier nicht enttäuscht. Ich vergebe gerne 5/5 Sterne.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Aydas avatar
    Aydavor einem Jahr
    Ein spannender 4. Fall mit aktuellem Thema

    4,5 Sterne
    Kurzer Inhalt:
    Die Farm ist der 4. Fall um die Ermittler Nicolas Eichborn und Helen Wagner. Die Teile können aber auch für sich gelesen werden. Schauplatz ist Deutschland. Es geschehen Überfälle auf Geldtransporter und parallel verschwinden Ehepaare,die alle Gemeinsamkeiten aufweisen,sie sind in der gleichen Altersgruppe und haben keine Kinder. Die Männer,die die die Überfälle begehen sind keine Personen,die vorher kriminell auffällig waren, interessant ist auch,dass ihre Ehefrauen vorher vermisst wurden. Gibt es da einen Zusammenhang?
    Helen und Nicolas übernehemen die Ermittlungen...

    Das Buch hat sich,wie die voherigen Teile auch, sehr gut gelesen. Die Geschichte wird immer aus der Ich-Perspektive erzählt und es befinden sich am Anfang der Kapitel immer Zitate,die in dem Kapitel  zu lesen sind. Ich mag Ich-Perspektiven sehr  gerne,dadurch kann ich die Gefühlswelt und die Gedanken der Protagonisten oft sehr gut nachvollziehen und man kann einfacher eine Bindung aufbauen. Die Kapitel sind wieder kurz gehalten und man fliegt duch die Seiten. Das Thema,welches hier behandelt wird, zeigt wieder auf zu was Menschen fähig sind,wenn es um Geld und Macht geht. Leider ist das Thema hier hochaktuell,vor allem für Menschen aus den Fluchtregionen. Es ist schlimm, was Menschen durchmachen müssen,um zu überleben und auf ein friedliches Leben hoffen. Es ist nicht neu aber dennoch schockiert es mich immer wieder,dass oft Menschen dahinter stecken,die nicht unmittelbar in den Lebensumständen der Opfer sind,sondern dass hoch bis in priviligierte und korrupte Kreise gehen kann.
    Neben der ernsten und bedrückenden Thematik schaffen es Helen und Nicolas mich mit ihrer humorvollen Art auch immer zum schmunzeln zu bringen. Nach 4 Bänden glaube ich auch,dass es die beiden irgendwo gibt! Ich würd es auf jeden Fall toll finden,wenn wir solche Kriminalbeamte haben :) Das Ende lässt natürlich auf einen 5. Fall hoffen,denn die Wendung hat mich doch schon sehr überrascht...Ich gebe dem Buch 4,5 Sterne und bedanke mich ganz herzlich bei dem sympathischen Autor und hoffe auf eine Fortsetzung...

    Autor:
    http://www.vsgerling.com/


    Kommentieren0
    34
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    V_S_Gerlings avatar
    Hallo ihr Lieben, jetzt ist es bald soweit; die vierte Fall für Nicolas Eichborn und Helen Wagner steht in den Startlöchern. Diese Woche beginnt der Druck. In ca. 14 Tagen gehen die Belegexemplare raus, etwa eine Woche später ist das Buch dann erhältlich. Also wird es Zeit, die nächste Leserunde zu veranstalten.  

    Kurz zum Inhalt des vierten Teils:

    In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks