V. S. Gerling Die Farm

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(18)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Farm“ von V. S. Gerling

In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht.

Ein gut durchdachter Thriller

— Sakle88

Wie immer: Genial!

— Wuschel

LESEEMPFEHLUNG! Eichborn in Höchstform, witzige Sprüche, ernsthafte Ermittlung, unvorhersehbar mit Wendungen, brisantes Thema, einfach gut

— sabrinchen

Spannung pur mit alten Bekannten:)

— Diana182

Furioser Action-Thriller mit viel Spannung und Dramatik, der aber auch ein paar Schwächen aufweist

— ech

Wenn Geldgier tödlich endet ... ein fesselnder Thriller zu einem hochbrisantem Thema

— Alien78

Irgendwie sind Menschen auch Tiere! Ein brisanter Thriller über illegalen Organhandel!

— kassandra1010

Eine skurrile, abgedrehte Geschichte mit ernstem Hintergrund, die aber nicht an die Klasse der ersten Bände heranreicht.

— Baerbel82

Spannender Krimi mit kleinen Schwächen

— Langeweile

Stöbern in Krimi & Thriller

Madame le Commissaire und die tote Nonne

Ein Krimi mit typisch französischem Flair, einer gehörigen Portion laissez faire und einem verzwickten Todesfall!

Hennie

Kluftinger

Kluftingers Grab .

1Goldfisch49

Der Kreidemann

Unfassbar spannend bis zum Ende ,der beste Thriller den ich dieses Jahr lesen durfte

jawolf35

Ostfriesenfluch

Diesmal jagt Klaasen einen Psychopathen, der Frauen aus ihren Familien entführt. Oder sind die Frauen abgehauen? Spannend, humorvoll, SUPER

Dagmar_Urban

NACHTWILD

Vielversprechender Anfang, lässt leider nach.

MarleneMaikind

Wahrheit gegen Wahrheit

Sehr guter Schreibstil und hohe Spannung ! Ich freue mich schon jetzt, mehr von Karen Cleveland zu lesen.

Martins_Buecherbox

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Farm

    Die Farm

    Sakle88

    20. February 2018 um 15:30

    Inhalt: In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht. Meine Meinung: Der Schreibstil ist angenehm leicht und flüssig zu lesen. Das Buch ist gut verständlich geschrieben.Die Charaktere finde ich super beschrieben. Leider kenne ich die anderen Bücher der Reihe nicht, wodurch ich nicht sagen kann welche Entwicklungen die Ermittler im Laufe der Reihe gemacht haben. Aber man kann die vier Teile wohl unabhängig von einander lesen. An dieser Stelle sei gesagt, dass es sich hier um den vierten Teil handelt. Fazit: Die Kapitel sind recht kurz gehalten und beginnen jeweils mit kleinen Zitaten. Das hat mir sehr gut gefallen. Das Cover hat mich sofort angesprochen und auch der Klappentext konnte mich überzeugen. Ich finde die Handlung gut durchdacht und auch die Spannung wir aufrecht gehalten. Von mir vier Sterne und eine Leseempfehlung :) Lieben Dank an Netgalley.de für die Bereitstellung eines Ebooks zum rezensieren :)

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst zum Start ein Ziel stecken, wie viele Bücher aus unterschiedlichen Themen ihr mindestens schaffen wollt, wobei 20 das Minimum und 40 das Maximum ist. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Wichtig ist, dass ihr euer Ziel am Ende des Jahres nur dann erreicht habt, wenn ihr wirklich Bücher zu unterschiedlichen Themen gelesen habt. Wenn ihr euch auf Instagram, Twitter und Co. über die Themenchallenge austauscht, verwendet gern den Hastag #themenchallenge2018. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch gleich als Leseübersicht aller eurer gelesenen Bücher mit den passenden Themen, den ich (Dani) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Übersichtsbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2018 bis 31.12.2018. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2018 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema wird es noch ein extra Unterthema geben, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, auf dessen Cover ein roter Gegestand abgebildet ist (kein Lebewesen). Ein Buch, auf dem eine Gruppe von Personen abgebildet ist (mindestens 3). Ein Buch, das keine Erzählung ist, sondern z.B. ein Drama, eine Gedichtsammlung, ein Sachbuch oder ähnliches. Ein Buch, das den Leserpreis gewonnen oder zumindest die Shortlist erreicht hat. Es dürfen Bücher aus allen Jahren gewählt werden, in denen der Leserpreis stattfand. (2009-2017) Ein Buch, das weder in Westeuropa / Skandinavien noch den USA spielt. Ein Buch, in dem die Hauptfigur ein Kind im Schulalter hat. Ein Buch, das schon mindestens ein anderer Teilnehmer für die Themenchallenge gelesen hat. Ein Buch aus einem Genre, das ihr nie oder nur selten lest. Ein Buch, über einen Ort / ein Land, in dem ihr selbst schon Urlaub gemacht habt. (Nicht euer Heimatland) Ein Buch, das mit dem Meer zu tun hat (Handlung, Cover ...). Ein Buch, das zu eurer derzeitigen Lebenssituation passt (z.B. kleines Kind, Hausbau, Studium, Job). Das Lieblingsbuch eines Freundes aus dem echten Leben oder eines LB-Freundes. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension gibt, wenn ihr damit beginnt. Ein Buch, das 2018 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das schon lange ungelesen in eurem Regal steht. Bitte gebt mit an, wie lange ihr es etwa schon besitzt. Ein Buch, das zwischen 400 und 500 Seiten lang ist. Ein Buch mit einem langen Buchtitel von mindestens 6 Wörtern. Ein Buch, bei dem die Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens des Autors im Alphabet aufeinander folgen. Die Reihenfolge ist dabei egal. Ein Buch, dessen Titel nicht waagerecht auf dem Buchcover abgedruckt ist. Ein Buch, bei dem eine Tierart im Buchtitel vorkommt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr schon mindestens 1 anderes Buch gelesen habt. Ein Buch, das ihr geschenkt bekommen habt. Ein Buch, in dem eine Reise im Mittelpunkt steht. Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr bisher noch nichts gelesen habt. Ein Buch, das es sowohl als Hardcover als auch als Taschenbuch gibt. Ein Buch, auf dem ein Baum abgebildet ist. Ein Buch, dessen Cover euch optisch nicht anspricht, das ihr aber trotzdem gekauft habt. Ein Buch mit zwei oder mehr Adjektiven (alternativ: Verben) im Titel Ein Buch, in dem Bücher eine zentrale Rolle spielen. Ein Buch, dessen Titel aus einer anderen Sprache stammt als der gesamte Text. Ein Buch von einem Autor, das dieser unter Pseudonym geschrieben hat. Ein Buch, bei dem der Autorenname auf dem Cover in größerer Schriftgröße abgedruckt ist, als der Buchtitel. Ein Buch, bei dem etwas Essbares auf dem Cover abgebildet ist, das ihr selbst gerne esst. und zwei Bücher mit offensichtlich ähnlichem Titel, Thema oder Cover. Ein Buch, in dem eine Figur euren eigenen Vornamen, den eurer Mutter, eures Vaters, eures Kindes oder eines eurer Gechwister trägt. (Die Schreibweise muss nicht identisch sein.) Ein Buch, auf dessen Cover Nacht ist. Ein Buch, das rund um euren Geburtstag herum erschienen ist. Das Jahr ist dabei egal, es sollte aber maximal 5 Tage vor, nach oder direkt an eurem Geburtstag erschienen sein. Es gilt die Angabe auf der Buchseite bei LovelyBooks. Ein Buch, das inhaltlich einen Zeitraum von maximal einem Jahr umfasst. Ein Buch eines Autors, der mindestens 3 Kinder hat. JokerIhr dürft eines der 40 Themen bei Bedarf durch dieses hier ersetzen: Lest ein Buch bewusst mit einem anderen Teilnehmer dieser Challenge zusammen. Verabredet euch zum gemeinsamen Lesen dieses Buches, tauscht euch darüber aus und bewertet es später gemeinsam. Ich hoffe, die Themen gefallen euch und sind teils zwar kniffelig aber nicht unlösbar! Ich wünsche euch ganz viel Spaß! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2018 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmer: AAdelheidSAdina13AdujaAglayaAkantha (20/20)AlaisAlchemillaAleidaAlexlauraAlexRalupusAmaraSummerAmeLieAmilynAmmerbucherAndieandymichihelliAnjacyAnnaBoleynAnna-Klaireanna_mAnna_ResslerAnne_MAnneMayaJannikaArachn0phobiAAriettaAuroraAydaAzaleeBbabsSBambisusuuban-aislingeachbanditsandraBarbara62BeaSurbeckBecky_BloomwoodBelichaBella233bellast01Bellis-Perennis (40+1/40+1)beltanibeneaboutbooksBeustBiancaWoeBiest-Bitterblue-black_horseBluelyBookdogBookfantasyXYbookgirlBookofsunshineBookRoseBook-wormBosnibuchfeemelanieBuchgespenstBuchperlenblogBuchraettinBuchverrueggtbuecherfee_ella__buecherliebe__BuechermomenteCCaillean79carathisCaro_Lesemauschaos-deluxeChattysBuecherblogchrikriChrischiDChristinaBCode-between-linesConnyKathsBooksCorinaPfCosmoKramercrimarestriCWPunktDdaneegoldDaniliesingDarcydieAngiediebuchrezensiondieschmittDionDirk1974dreamily1EEldfaxiElenaBachmannEliza_Elkeel_loreneEmotionenEngelchen07EnysBookserazer68ErbsenundKarottenEveniaBlackTearEwynnexnfxchnxrixhFfaanieFantasia08Fauchi2206FeniFinchen411 (25/25)FornikaFranzip86franzziFrau-AragornGGelisGermaniaGiulilovesbooksglanzenteGrOtEsQuEgstHHaithabuhannelore259happy_blueHelenaRebeccahisterikerHortensia13IIgelmanu66ika17iMelodyInkenIbsenIsadorisipisilz94Jjackiherzijala68janakaJanina84Jaq82JashrinJassi1993JayTiJeamijenvo82Jess_NeJezebelleJohanna_TorteJokersLaughJuleeesjulezzz96juli.buecherJulie209JustMeKkalligraphinKarin_Kehrerkassandra1010katrin297KeksisbabyKelo24KerstinTh (30/30)Kleine1984kleinechaotinkleine_welleKnigaljubKnorkekn-quietscheentchenKodabaerKristjakruemelmonster798Kuhni77KuhtippKurousagiLLadyIceTeaLadyOfTheBooksLadySamira091062LaLectureLaMenschLarii-MausiLavendel3007la_vielesebiene27Lese-Krissilesenbirgitlesululeyaxlieberlesen21LilawandelLilli33linda2271lLissylittlebansheelittlesparrowLiz_MacSharyLostHope2000Lovely90LrvtcbLuilineLupina15Luthien_TinuvielMmabuereleMali133mareike91Marina_Nordbrezemartina400MarveyMary2Meeko81melanie1984Merijanmia0503miau0815MichicornMira20MiracleDaymisanthropymisery3103MissDarkAngelMissStrawberryMissSweety86mistellormondyMoWilliamsmrs-brMrs_Nanny_OggMsChilimusicamericangirlMusikpferdmyfantasticfantasyworldNNaddlDaddlnaninkaNapallynatti_ LesemausNelebooksNelingNenef2000Nicoletta_WeberettaniknakninchenpinchennordfrauOObsidiarkOliverBaieronce-upon-a-timeoztrailPPachi10paevalillPagina86pamNPaperLoverpeedeePhiniPiaDisPiipinucchiaPK2510PMelittaMPucki60QQueenelyzaQueenSizeRRaJaJeRajetRealMajoreneeRo_KeR_MarieRoni88RosenmadlRoseWilliamsrosinchen_RubineSSaintGermainsajo1606SakukoSali118SamthasansolSassyEssieschafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeschnaeppchenjaegerinSchneeeule129schokokaramellsechmetsecretworldofbooksSeelensplitterSeitenHiebeseschat (20/20)ShineOnSikalSiouxSnordbruchSognantesolveigSomeBodysommerlese (40/40)speyrerhexcheStefanieFreigerichtSteffi_2511SteffiZisteinchen80sternblutSternenguckerinStinsomesunlightsursulapitschiSuskasweetjennnSynapse11TTalathielTallianeaTaluziTamiraSTanjaMaFiTatsuThaliomeeTheBookWormTheCoonthelauraverseTine13tintenblautlowtragalibrosTraumTantetypisch-monaUulrikerabeulrikeuunfabulousVvalenvalle87vanessaaaxxvanystefVolponaVuchaWWalli_Gabswanderlust26WaschbaerinWedmaWeltensucherinweltentzuecktwidder1987WollyWuestentraumWuschelXX-tineYYaBiaLinaYolandeYvetteHZzessi79zhera

    Mehr
    • 3373
  • Eichborn und Wagner die Vierte!

    Die Farm

    Wuschel

    13. February 2018 um 09:13

    Band 4 einer Reihe! -> Kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden.  Beschreibung: Menschen verschwinden. Geldtransporter werden überfallen. Sofort wittert Günter Maria Helmes einen Fall. Nicolas Eichborn, der Leiter der Bundesbehörde, vertraut auf seinen Analysten und geht der Sache nach. Schnell stellt sich heraus, dass es sich um Geldtransporte mit einer speziellen Sicherung handelt. Die Attentäter erscheinen auf den Videoaufnahmen unsicher und verängstigt. Bei den Ermittlungen wird das Team auf eine harte Probe gestellt, denn die Intrigen reichen bis in ihre eigenen Reihen sowie Politikern in höheren Stellungen. Äußerste Vorsicht ist geboten.  Meinung: Ich auch von dem vierten Teil der Eichborn und Wagner Reihe begeistert. An dieser Stelle möchte ich noch anmerken, dass man die Teile unabhängig voneinander lesen kann, aber ich glaube man verliert dadurch etwas. Schon allein die ganze Entstehung und Entwicklung der Charaktere wie sie heute sind. Obwohl schon einige Zeit seit dem letzten gelesenen V. S. Gerling vergangen war, hatte ich keine Probleme in die Geschichte zu kommen. Wer Eichborn bereits kennt, der weiß, dass er einen recht eigenen Charakter hat oder um es mit den Worten von Patrick Ebel, einem anderen Protagonisten der Geschichte zu sagen: „Du bist sehr unkonventionell und du hast Schwierigkeiten dich unterzuordnen, bist aufsässig. Für einen Beamten, der Karriere machen will, eher hinderlich.“ Dabei muss man spätestens nach diesem Band sagen, dass er es langsam echt drauf hat, diesen Politikkram. Hier steht ihm zum Glück auch Helen stets zur Seite. Wer weiß ob er das sonst so lange durchgehalten hätte ohne vor die Tür gesetzt zu werden. In meinen Augen sind die Beiden ein absolutes Dream Team. Helen ist das Gewissen und die Vernunft dieser Konstellation, während Eichborn einfach über der Sache steht. Er geht gerne mal mit dem Kopf durch die Wand. Aufgrund dieser Entwicklungen könnte man sagen, dass das Ende wirklich schlecht bzw. schade ist. Doch im Gegenteil. Vermutlich blühen die Beiden erst richtig in ihrer neuen Rolle auf. Es bleibt nur zu hoffen, dass die anderen Charakteren wie z. B. Scholli, Kerni und Robert erhalten bleiben, denn das sind Pfundskerle. Sollte es schief gehen kann Eichborn seiner Frage weiter auf den Grund gehen warum er nicht Bäcker geworden ist.  Die Geschichten von V. S. Gerling spitzen sich meist bis etwa zur Hälfte des Buches extrem zu. Anfangs denkt man, dass es dann langweilig werden müsste, da ja alles schon geklärt ist. Doch es kommt anders als man denkt. Gelungene Wendungen, ungelöste Probleme oder die Ermittler stoßen auf einen Konflikt mit den Vorschriften. Gerne haben sie sich bereits so verstrickt, dass sie erst mal ihren eigenen Kopf aus der Schlinge ziehen müssen. Die Überführung der Täter ist einfach ein ganz eigenes Erlebnis. Bemerkenswert sind die Dialoge. Sei es nun zwischen Helen und Eichborn oder im Allgemeinen. Sie sind authentisch und lebendig. Man fühlt sich mittendrin. Direkt im Geschehen. Sarkasmus und trockener Humor fehlen selbstverständlich auch nicht. Die Geschichten haben eine absolute Sogwirkung.  Fazit: Ganz klare Leseempfehlung und wer die ersten Teile noch nicht gelesen hat, sollte am besten damit anfangen. Ein unterhaltsamer Thriller mit tollen Dialogen.  Zitat: „Ich muss morgen übrigens nach Massachusetts fliegen.“ Helen sah mich mit dicken Backen an. „Waf? Du muft nach Maffafufits?“ „Nein, muss ich nicht. Ich wollte nur hören, wie es klingt, wenn du das mit vollem Mund sagst.“ 

    Mehr
  • Gelungener Thriller

    Die Farm

    xotil

    31. January 2018 um 13:14

    Band vier aus der Ermittler-reihe lässt sich unabhängig der Vorgänger lesen .Der Autor schafft es Spannung, Humor, Ironie und Sarkasmus in einem Thriller unterzubringen und man fühlt sich wunderbar Unterhalten.Die Haup- und Nebencharaktere sind so wunderbar beschreiben das man sie sich gut vorstellen kann und sie ins Herz schließt .Jedes Kapitel fängt mit einem tollen Zitat an, jedes Kapitel ist kurz gehalten.Spannung pur von der ersten bis zur Letzten Seite ein gelungener Thriller

    Mehr
  • Spannender Thriller bis zur letzten Seite

    Die Farm

    Selina86

    14. January 2018 um 19:45

    Inhalt:In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht.Meine Meinung: Für mich war es der erste Fall mit Ermittler Nicolas Eichborn. Meinen Vorrednern gebe ich Recht, man muss die Vorgänge Bücher nicht gelesen haben um ohne Schwierigkeiten in den Plot zu finden. Habe dieses Buch an einem Sonntag komplett durchgelesen, da ich es nicht aus der Hand legen konnte. Zugegeben die Geschichte war oft hervorsehbar, was jedoch der Spannung keinen Abbruch tat. Was mir besonders gefallen hat, war das bei den Ermittlungen nicht immer alles nach Plan lief und ich mich immer wieder fragte wie Nicolas Einborn und seine Kollegen wohl den Fall lösen werden. Die Charaktere sind lebhaft beschrieben und haben Persönlichkeit. Endlich mal einen Ermittler der nicht griesgrämig ist, im Gegenteil, die Dialoge hatten oft Witz und Humor. Die Farm greift ein brisantes Thema auf, bei dem gezeigt wird, wie weit Menschen in ihrer Geldgier bereit sind zu gehen. Mein Fazit:Ein gelungener Krimi, der schnell in Spur kommt und Lust auf mehr Ermittlungen mit Eichborn und seinen Kollegen macht. 

    Mehr
  • LESEEMPFEHLUNG! Eichborn in Höchstform, witzige Sprüche, ernsthafte Ermittlung, unvorhersehbar, gut

    Die Farm

    sabrinchen

    15. November 2017 um 00:46

    Die Farm von V.S. Gerling ist der mittlerweile 4. Teil um das Ermittlerpaar Nicolas Eichborn und Helen Wagner.Der Schreibstil ist gut nachvollziehbar und verständlich.Der Erzählstil den der Autor in diesem Buch verwendet ist immer von trockenem Humor und Augenzwinkern begleitet. Es ist amüsant denn der Charakter Nicolas nimmt sich selbst nicht so ernst und hat einen guten Humor.Das ist das was für mich den Charme dieser Geschichte ausmacht. Nicolas und Helen sind in Höchstform und stacheln sich gegenseitig auf.Für mich fühlt es sich an als treffe man auf gute Bekannte die man sehr mag.  Trotzdem werden immer wie auch hier brisante aktuelle Themen angefasst. Kein Eisen ist zu heiss und das Ermittlerpaar muß bis in die höchsten Kreise ermitteln.Alle Protagonisten sind vielfältig, die Nebencharaktere haben vielseitige Fähigkeiten die immer richtig eingesetzt werden wollen. Auch unkonventionelle Ermittlungsmethoden führen zu Erfolgen.Es gibt viele Namen und Personen denen man folgen muß. Wer sich auf die Geschichte mit spannender Handlung und Wendungen plus Überraschungseffekten einläßt hat hier ein Leseerlebnis. Ich habe sehnsüchtig auf die Farm gewartet und wurde nicht enttäuscht. Vorbehaltlos kann ich diesen Teil wie auch die vorangegangenen Bücher absolut empfehlen. Ich habe das Buch langsam genossen wie eine Praline damit es nicht so schnell zuende ging.Mit dem Ende konnte der Autor überaschen und ich hoffe es geht weiter. 5 atemlose Sterne gibt es von mir.

    Mehr
  • Menschliche Abgründe

    Die Farm

    badwoman

    12. November 2017 um 15:45

    Der vierte Fall für das Ermittlerduo Nicolas Eichborn und Helen Wagner zeigt dem Leser tiefste menschliche Abgründe auf. Alles beginnt mit seltsamen Überfällen auf Geldtransporter, bei denen die Räuber vollkommen unsicher erscheinen. Günter Helmes, Analyst in Eichborns Team, sieht einen Zusammenhang mit dem Verschwinden von sechzehn Frauen. Doch in welchem Zusammenhang können so unterschiedliche Fälle stehen? Und es bleibt nicht bei diesen Verbrechen, dem Ermittlerteam stehen noch ganz andere Erkenntnisse bevor. Der Braunschweiger Autor V. S. Gerling legt mit „Die Farm“ einen spannenden neuen Fall für das unkonventionelle Paar Eichborn und Wagner vor. Der Thriller besticht durch fast pausenlose Action, der Leser wird förmlich in die Geschichte hinein gezogen. Dieser Eindruck wird durch den rasanten Schreibstil noch verstärkt. Sehr gut gefällt mir auch eine gewisse „Schoddrigkeit“ in den Dialogen, manches Mal muss man als Leser schmunzeln, das heißt, auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die Handlung ist sehr komplex, in ihrer Gänze wird sie dem Leser erst nach dem spektakulären Ende und nach einigen sehr überraschenden Wendungen klar. Mit den Hauptprotagonisten kann man sich recht gut identifizieren, auch wenn sie manchmal sehr eigenwillig handeln und ab und zu am Ende ihrer Weisheit sind. Das jedoch macht sie sehr menschlich. Der Autor hat in diesem Buch seine künstlerische Freiheit genutzt, an wenigen Stellen wird die Story dadurch etwas unrealistisch. Nichtsdestotrotz gibt es von mir für diesen Thriller eine klare Leseempfehlung! Das Cover gefällt mir ganz gut, man weiß sofort, welchem Genre dieses Buch zuzuordnen ist. Der Titel offenbart dem Leser seinen Sinn erst während der Lektüre dieses Buches – aber er passt!  

    Mehr
  • Die Farm

    Die Farm

    nellsche

    01. November 2017 um 08:46

    In verschiedenen Städten in ganz Deutschland werden mehrere Geldtransporter überfallen – immer mit der gleichen Vorgehensweise. Jeweils eine Woche vorher verschwinden die Ehefrauen der Männer, die die Überfälle verüben, spurlos. Auch die Männer sind anschließend verschwunden. Als Nicolas Eichborn und sein Team die Ermittlungen übernehmen, stellen sie schnell fest, dass es um weit mehr geht, als nur um die hohen Geldbeträge aus den Überfällen.Dieser Thriller ist Spannung pur! Sofort von Beginn an wurde ich in das spannende und actionreiche Geschehen gezogen und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Ich bin durch die Seiten geflogen, habe das Buch förmlich inhaliert!Die Charaktere werden sehr gut und bildhaft beschrieben, so dass ich sie mir prima vorstellen konnte. Zu Nicolas und Helen, die mir bereits bekannt waren, konnte ich wieder eine sehr gute Bindung aufbauen. Beide sind sehr sympathisch und ich mag deren überlegtes Vorgehen. Ich fand es wieder toll, ihnen bei den Ermittlungen zu folgen.Hervorzuheben ist für mich auch der dezente und feine Humor, der mich das eine oder andere Mal zum Grinsen brachte. Trotzdem blieb die Spannung erhalten. Es ist einfach eine lebendige und erfrischende Abwechslung.Der Plot ist sehr gut durchdacht und bietet ein ernstes und brisantes Thema, das sehr real an den Leser transportiert wird. Es gibt sehr viele Überraschungen und unvorhergesehene Wendungen, so dass der Leser fast nicht zum Durchatmen kommt. Auch gibt es Aspekte, die mir bisher nicht bekannt waren und mich deshalb staunen ließen.Das Ende ist spannungsgeladen und fügt letztlich alles stimmig zusammen. Und es verspricht eine Fortsetzung, worüber ich mich bereits jetzt freue.Diesen starken und spannungsreichen Thriller kann ich absolut empfehlen und vergebe daher 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Toller Thriller

    Die Farm

    Simi159

    31. October 2017 um 22:23

    „Die Farm“ ist der vierte Fall für Hellen Wagner und Nicolas Eichborn. Dieser startet harmlos, hat doch Günter Helmes, ein Mitarbeiter von Nicolas, einen Zusammenhang in einer Reihe von Geldtransporter Überfällen festgestellt, dem man nachgehen sollte. Immer eine Woche bevor der Überfall passiert, verschwinden die Ehefrauen, der Männer, die den raub begehen.  Doch dieses kleine Detail, die Überfälle auf die Geldtransporter, ist nur die Spitze des Falls, den das Team von Nicolas lösen möchte. Fazit: Dieser Fall dreht sich um Geld, viel Geld, organisierte Kriminalität, Menschen- und Organhandel und Korruption.  Langeweile kommt da keine auf, denn als Leser stolpert man ebenso wie Nicolas und sein Team in einen Fall, der immer größer und größer wird. Auch wenn nur sehr wenige Personen die Fäden ziehen. Dass Nicolas dabei nicht nur einfach seinen Fall lösen kann, sondern gleichzeitig noch Stress mit Kriminalrat Gunkel und Generalstaatsanwalt Stoll hat, denn diese wollen ihn endlich los werden, macht die Lektüre für den Leser doppelt spannend. Denn es muss schnell ermittelt werden und gleichzeitig die Neider aus den eigenen Reihen in ihre Schranken gewiesen werden. Schlag auf Schlag, in einem hohen Tempo und sehr witzigen Dialogen folgt man Nicolas durch dieses Fall, und freut sich mit ihm um  jede gewonnenen Schlacht gegen Gunkel und Stoll.  Die Personen sind klar und gut gezeichnet. Nicolas, Hellen, sein Team wie auch die „Bösen“ wirken authentisch und lebensnah. Nie werden Klischees bedient, eher ist es eine ganz normale Ansammlung von Person, des täglichen Lebens, auch wenn die Typendichte sehr hoch ist. Diesmal gibt es im vergleich zu den Bänden zuvor, eine gehörige Portion Action obendrauf. Denn immer wenn man als Leser glaubt, man wisse wo es langgeht und wie sich der Fall auf löst, gibt es eine Wendung, noch eine spannende Überraschung, die einen atemlos weiter lesen lassen. Egal ob man sie drei Bände vor „Die Farm“ kennt oder nicht, man findet sich mit den Personen und ihren Beziehungen sehr gut und schnell zurecht.  Das Thema dieses Falls hat, ebenso wie bei den bisherigen Fällen, die Hellen und Nicolas gelöst haben, einen aktuellen Hintergrund. Einzig die Umsetzung, das Lösen des Falles gefiel mir diesmal nicht so gut. Denn selbst wenn man Nicolas und seine unkonventionelle Art, diese zu lösen, kennt, waren seine Wege mir hier etwas zu abgedreht. Denn ich glaube, dass in Realität, selbst, wenn jemand unkonventionelle Weg, bei der Aufklärung von Verbrechen gehen kann, so abgedrehte Dinge, wie hier im Buch nie geschehen würden.  Alles in allem, ist es dennoch ein toller Thriller, mit einem brisanten, aktuellen Thema, authentischen Figuren, Wendungen, falschen Fährten und überraschender Lösung inklusive. „Die Farm“ ist etwas schwächer als die drei Bände zuvor, doch immer noch ein sehr, sehr toller lesenswerter Thriller.  4 STERNE.

    Mehr
  • Spannung von der ersten Seite an

    Die Farm

    Lebensglueck

    30. October 2017 um 12:40

    In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht.Für mich war es der erste Thriller des Autors und war schon ganz gespannt. Ich muss sagen, ich war von der ersten Seite in der Geschichte gefangen. Durch den entspannten Schreibstil bin ich durch die Seiten geflogen.Das Ermittlerteam hat es mir sehr angetan. Durch ihr brilliantes Wissen aber auch durch ihre manchmal witzige Art wurde es für mich nicht langweilig. Mir hat es eine Freude bereitet auch mit zu rätseln und man wurde immer wieder überrascht.Das Buch wurde in verschiedene Abschnitte geteilt, was immer wieder für Spannung sorgte. Wer einen Thriller mit einem aktuellen Thema sucht wird hier nicht enttäuscht. Ich vergebe gerne 5/5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Farm" von V. S. Gerling

    Die Farm

    V_S_Gerling

    Hallo ihr Lieben, jetzt ist es bald soweit; die vierte Fall für Nicolas Eichborn und Helen Wagner steht in den Startlöchern. Diese Woche beginnt der Druck. In ca. 14 Tagen gehen die Belegexemplare raus, etwa eine Woche später ist das Buch dann erhältlich. Also wird es Zeit, die nächste Leserunde zu veranstalten.   Kurz zum Inhalt des vierten Teils:In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht.

    Mehr
    • 316
  • Ein spannender 4. Fall mit aktuellem Thema

    Die Farm

    Ayda

    29. October 2017 um 12:48

    4,5 SterneKurzer Inhalt:Die Farm ist der 4. Fall um die Ermittler Nicolas Eichborn und Helen Wagner. Die Teile können aber auch für sich gelesen werden. Schauplatz ist Deutschland. Es geschehen Überfälle auf Geldtransporter und parallel verschwinden Ehepaare,die alle Gemeinsamkeiten aufweisen,sie sind in der gleichen Altersgruppe und haben keine Kinder. Die Männer,die die die Überfälle begehen sind keine Personen,die vorher kriminell auffällig waren, interessant ist auch,dass ihre Ehefrauen vorher vermisst wurden. Gibt es da einen Zusammenhang? Helen und Nicolas übernehemen die Ermittlungen...Das Buch hat sich,wie die voherigen Teile auch, sehr gut gelesen. Die Geschichte wird immer aus der Ich-Perspektive erzählt und es befinden sich am Anfang der Kapitel immer Zitate,die in dem Kapitel  zu lesen sind. Ich mag Ich-Perspektiven sehr  gerne,dadurch kann ich die Gefühlswelt und die Gedanken der Protagonisten oft sehr gut nachvollziehen und man kann einfacher eine Bindung aufbauen. Die Kapitel sind wieder kurz gehalten und man fliegt duch die Seiten. Das Thema,welches hier behandelt wird, zeigt wieder auf zu was Menschen fähig sind,wenn es um Geld und Macht geht. Leider ist das Thema hier hochaktuell,vor allem für Menschen aus den Fluchtregionen. Es ist schlimm, was Menschen durchmachen müssen,um zu überleben und auf ein friedliches Leben hoffen. Es ist nicht neu aber dennoch schockiert es mich immer wieder,dass oft Menschen dahinter stecken,die nicht unmittelbar in den Lebensumständen der Opfer sind,sondern dass hoch bis in priviligierte und korrupte Kreise gehen kann.Neben der ernsten und bedrückenden Thematik schaffen es Helen und Nicolas mich mit ihrer humorvollen Art auch immer zum schmunzeln zu bringen. Nach 4 Bänden glaube ich auch,dass es die beiden irgendwo gibt! Ich würd es auf jeden Fall toll finden,wenn wir solche Kriminalbeamte haben :) Das Ende lässt natürlich auf einen 5. Fall hoffen,denn die Wendung hat mich doch schon sehr überrascht...Ich gebe dem Buch 4,5 Sterne und bedanke mich ganz herzlich bei dem sympathischen Autor und hoffe auf eine Fortsetzung...Autor:http://www.vsgerling.com/

    Mehr
  • Die Farm - ein weitere spannender Roman des Autors!

    Die Farm

    Diana182

    27. October 2017 um 17:44

    Das Cover ist recht dunkel gehalten. Es zeigt Hände, die in Ketten liegen- darüber der Titel des Buches. Da ich bereits Bücher des Autors gelesen habe, wurde ich hier direkt aufmerksam.Ein Blick auf den Buchrücken macht auch hier deutlich, dass es sich wiedermal um eine spannende, gut durchdachte Geschichte handeln muss.Der Einstig in die Geschichte gelingt recht schnell. Man hat das Gefühl, man trifft auf alte Bekannte, da die Ermittler bereits aus den vorherigen Büchern bekannt sind. Hier erlebt man weitere spannende Begebenheiten mit ihnen und kann bei den Recherchen und Ermittlungen über die Schulter blicken. Sie wirken wieder sehr menschlich und authentisch und entstehen schnell vor den inneren Augen des Lesers.Aber auch die erzählte Geschichte hat es wieder einmal in sich. Es thematisiert aktuelle Probleme und wirkt dabei so real, als würde man einen Tatsachenbericht verfolgen. Es ist durchaus möglich, dass solche Machenschaften auch in der Realität geschehen könnten.Eine Vielzahl von Überraschungen und unerwarteten Wendungen sorgen für einen mitreißenden Lesegenuss. Hier und da hält man schon mal den Atem an und zittert mit den liebgewonnen Personen. So legt man das Buch nur noch ungern aus der Hand und fliegt förmlich durch die Geschichte.Das Ende hat es noch einmal ordentlich in sich. Man erhält die einzelnen Auflösungen und alles fügt sich zu einem stimmigen Gesamtbild.Mein Fazit:Wiedermal ein Spannungsgeladenes, mitreißendes Buch des Autors, welches Suchpotential mit sich bringt.Für Fans des Genres ein absolutes Lese-Highlight.

    Mehr
  • Furioser Action-Thriller mit viel Spannung und Dramatik, der aber auch ein paar Schwächen aufweist

    Die Farm

    ech

    26. October 2017 um 11:48

    Auch mit dem 4. Fall von und mit Nicolas Eichborn und Helen Wagner gelingt dem Autoren V. S. Gerling wieder ein furioser Achtionkracher, der vor Spannung und Dramatik nur so strotzt, mit seinem hohen Tempo aber auch die eine oder andere kleinere Schwäche übertünchen muss.Alles beginnt mit einer deutschlandweiten Überfallserie auf Geldtransporter, bei der die Täter und ihre Ehefrauen anschließend spurlos verschwinden. Als Eichborn, Wagner und ihr Team vom Amt für innere Sicherheit die Ermittlungen aufnehmen, merken sie schnell, das es sich bei den Überfällen nur um die Spitze einen riesigen Eisberges handelt, hinter dem sich eine skrupellose Organisation und ein perfides Geschäftsmodell verbergen.Auch wenn hier einige Protagonisten aus den vorherigen Büchern wieder auftauchen, braucht man zum Verständnis des Buches keine Vorkenntnisse aus den ersten drei Fällen, alle erforderlichen Informationen werden gut in die laufende Handlung eingebunden, ohne des Lesefluß zu stören.Seine stärksten Momente hat das Buch zweifellos in den Actionpassagen, bei denen es der Autor mächtig krachen lässt und beweist, das er in Sachen Spannung sein Handwerk absolut versteht. Das Tempo ist atemberaubend und übt eine starke Sogwirkung aus, so das man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will bzw. kann.Immer wieder lenkt der Autor das Geschehen mit überraschenden Wendungen in eine völlig neue Richtung. Hier regiert allerdings auch allzu oft der Holzhammer bzw. wird immer wieder das berühmte Kaninchen aus dem Hut gezaubert, eine sorgfältigere Vorbereitung der Wendungen hätte der Glaubwürdigkeit an der einen oder anderen Stelle gut getan.Die Charakterisierung der Hauptfiguren ist grundsätzlich gelungen, insbesondere Nicolas und Helen nehmen mit jedem Band der Reihe immer stärker an Kontur zu. Bei den Nebenfiguren geraten einige Charaktere allerdings manchmal doch etwas zu schablonenhaft, auch das eine oder andere Klischee weniger wäre hier mehr gewesen.    Die Ermittler und insbesondere Nicolas, inzwischen immerhin Leiter einer Bundesbehörde, nehmen es mit Recht und Gesetz ja nicht immer so genau. In diesen Passagen entfernt sich die Geschichte dann doch ziemlich weit von den Realitäten in unserem Lande. Hier findet der Autor in seiner Schlußpointe aber eine Lösung, die die Glaubwürdigkeit der Figuren und ihrer Handlungen in den weiteren Fällen deutlich erhöhen wird.  Wer auf actionlastige Thriller steht, wird hier bestens bedient und unterhalten, wenn er über den einen oder anderen kleineren Schwachpunkt gnädig hinwegsieht.   

    Mehr
  • Nervenaufreibend wie immer

    Die Farm

    Glanzleistung

    24. October 2017 um 20:29

    DIE FARM ist der bereits vierte Fall für das Ermittlerteam Nicolas Eichborn und Helen Wagner. Mit diesem Band ist dem Autor wieder eine sehr verschachtelte, brisante Handlung gelungen. Ein grandioser Plot, an Spannung und Ereignissen kaum noch zu überbieten, höchst beängstigend und handwerklich einfach wieder meisterhaft umgesetzt. Das Einzige, was mir diesmal ein bisschen zu viel das Guten war, sind die etlichen Übertreibungen, zweifelhaft weiten Dienstreisen und die zahlreichen Andeutungen über Helens lange Beine ;) Inhalt: Im gesamten Bundesgebiet kommt es immer wieder zu mysteriösen Banküberfällen. Die Täter sind allerdings allem Anschein nach keine Profis. Ein Mitarbeiter des Amtes für Innere Sicherheit schlussfolgert, dass die Überfälle mit etlichen vermissten jungen Ehepaaren zusammenhängen. Als Nikolas und sein Team ermitteln stoßen sie auf Lügen, Vetternwirtschaft und jede Menge undurchschaubarer Verwicklungen. Auch jede Menge „alter Freunde“ sind wieder mit von der Partie. Durch knackige, kurze Kapitel, die wie immer mit signifikanten Überschriften betitelt sind, rast man wieder förmlich durch die über 400 Seiten. Seinem unverwechselbaren Schreibstil bleibt sich Volker Schulze Gerling treu und neben seinen Protagonisten Helen un Nicolas tauchen auch etliche Bekannte auf. Aber auch ohne die Vorgängerbände kann man den Thriller wunderbar lesen und wird wieder bestens unterhalten. Das Cover passt sich optisch wunderbar den Vorgängern an und auch der Titel verrät keinesfalls zu viel von der Handlung. Fazit: Wieder ein kompakter, umfangreicher Fall, der trotzdem einzigartig von seinen Vorgängern für sich steht und dem Leser schlaflose Nächte bereitet.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks