V. S. Naipaul An der Biegung des großen Flusses

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „An der Biegung des großen Flusses“ von V. S. Naipaul

Naipauls legendärer Afrikaroman führt mitten ins Herz des schwarzen Kontinents, in ein Land, aus dem die Kolonialmacht gerade abgezogen ist. Der junge Salim, Sohn einer angesehenen indischen Händlerfamilie, die seit Generationen an der afrikanischen Ostküste lebt, übernimmt in einer Provinzstadt am großen Fluss einen kleinen Laden. Konsequent und virtuos erzählt Naipaul von der unendlichen Einsamkeit eines Grenzgängers aus einer anderen Kultur in einer Zeit des radikalen politischen Umbruchs.

Stöbern in Romane

Romeo oder Julia

So viel hatte ich mir von der Leseprobe versprochen ... und wurde bitterlich enttäuscht.

Marina_Nordbreze

In einem anderen Licht

Eine ernste Thematik lädt zum Innehalten ein!

Edelstella

Ein Gentleman in Moskau

Ein Einblick in eine große Menschenseele und in die russische Geschichte! Wunderbar!

Edelstella

Die zwölf Leben des Samuel Hawley

Eine wunderbar mäandernde Geschichte über einen Gauner und seine Tochter, der seiner Vergangenheit zu entkommen versucht. Sehr lesenswert.

krimielse

Wer hier schlief

Philipp verlässt sein durchschnittliches Leben für Myriam. Doch es kommt ganz anders. Statt mit ihr aufzusteigen fällt er, und fällt er...

Buchstabenliebhaberin

QualityLand

Verrückt und schwarzhumorig. Mit schrulligen Charakteren und einer leicht bedrückenden Stimmung, die trotzdem skurril-komisch ist.

Mlle-Facette

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwierig...

    An der Biegung des großen Flusses
    Annesia

    Annesia

    09. April 2014 um 09:27

    An sich erzählt das Buch eine wirklich interessante Geschichte über einen in Afrika lebenden Inder, der beschließt ins Landesinnere zu reisen. Dort eröffnet er einen kleines Kolonialladen. Die Erzählung handelt von Einsamkeit und Unzugehörigkeit des Menschen. Ich hab mich beim Lesen wirklich schwer getan. Mei, ich muss auch ehrlich sagen ich lese solche Art Bücher nicht oft und ich hätte mich vielleicht im Vorfeld mehr über die Thematik informieren sollen. Wem soetwas gefällt, kann ich es empfehlen.

    Mehr