Valérie Zenatti Jacob, Jacob

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jacob, Jacob“ von Valérie Zenatti

Der 19-jährige Jacob Melki, Sohn einer bitterarmen jüdischen Schusterfamilie aus dem algerischen Constantine, wird 1944 von der französischen Kolonialmacht einberufen, um in den Krieg gegen die Deutschen zu ziehen. Abwechselnd erzählt die Autorin von seinen Erlebnissen an der Front und von seiner Familie, die unterdessen zu Hause mit ihren eigenen Tragödien zu kämpfen hat.
Valérie Zenattis Roman beleuchtet den Zweiten Weltkrieg aus einer ungewöhnlichen Warte – aus der Sicht der Kolonialisierten. Jacob, der nicht als französisch genug galt, um das Lycée zu besuchen, ist auf einmal französisch genug, um für die Kolonialmacht im Schützengraben zu stehen. Wie soll er sich zwischen den verschiedenen Kulturen entscheiden, die sein Leben bestimmen? Atmosphärisch, poetisch und mit großer Empathie erzählt Zenatti von den Ängsten und Hoffnungen des jungen Mannes, der eigentlich lieber Gedichte lesen als Menschen erschießen will.
JACOB, JACOB ist nicht nur ein Kriegs- und Kolonialroman, sondern vor allem auch ein berührendes Familienporträt und Zeugnis einer vergessenen Kultur.

Bewegendes Buch mit interessantem Einblick in die Geschichte der algerischen Juden. Großartig!

— ManjaEls

Stöbern in Historische Romane

Die letzten Tage meiner Kindheit

Gut geschrieben aber schwer nachzuvollziehen

tina317852

Bräute auf Abwegen

Amüsante Liebesgeschichten mit Tiefe!

mabuerele

Wenn es Frühling wird in Wien

Bezaubernde Erzählung im Wien des letzten Jahrhunderts. Die Sprache hat mir gut gefallen.

Gwendolyn22

Diamanten-Dynastie

Ein gutes Buch, das nicht langweilig wird, weil ständig was passiert über Generationen hinweg. Zu empfehlen.

Birkel78

Die Anatomie des Teufels

Dieser Thriller mit vielen historischen Hintergrundinformationen hat mir sehr gut gefallen.

Dataha

Tulpengold

Spannender historischer Roman voller Mord, Malerei und Tulpenwahnsinn. Bin sehr überzeugt ; )

Fornika

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bewegendes Buch mit interessantem Einblick in die Geschichte der algerischen Juden

    Jacob, Jacob

    ManjaEls

    30. January 2018 um 11:16

    Jacob Melki ist 19 Jahre alt und stammt aus einer armen jüdischen Handwerksfamilie im algerischen Constantine. Aufgrund seiner Herkunft muss er irgendwann die französische Schule verlassen, er ist schließlich Jude und auch kein echter Franzose. Doch als er 1944 in die Armee einberufen wird, ist er scheinbar Französisch genug um gegen Deutschland in den Krieg ziehen zu können…Valérie Zenatti erzählt eindrucksvoll aus der Sicht der Kolonialisierten von einem Teil der französischen Geschichte, der nur ungern angesprochen wird. Die Charaktere sind greifbar und auch der Schreibstil macht dieses Buch zu einem tollen Fang. Besonders Jacob wöscht einem als Herz, ist er schließlich eher Träumer als Kämpfer. Bewegend lässt Zenatti den Leser sowohl an der Gedankenwelt und den Erlebnissen Jacobs an der Front, als auch an denen seiner zurückgebliebenen Familie teilhaben, die ihre ganz eigenen Kämpfe zu durchleben hat. Wie ergeht es Jacob an der Front und was machen seine Erlebnisse mit seiner Identität und Zugehörigkeit? Welche Hoffnungen und Ängste durchleben er und seine Familie? Ein berührender Roman, der nicht nur geschichtlich hochinteressant ist, sondern zugleich eine bewegende Familiengeschichte beleuchtet. Ein Buch, welches nachhallt und gern noch länger sein könnte. Toll. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks