Val Emmich

 3.9 Sterne bei 85 Bewertungen
Autor von Dear Evan Hansen, Die Unvergesslichen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Val Emmich

Von der New York Post nicht grundlos als "Renaissancemensch" bezeichnet, ist der US-Amerikaner Val Emmich, Jahrgang 1979, wahrlich ein Mann mit vielen Talenten. Neben Auftritten in diversen Werbespots war er bereits als Schauspieler u.a. in den Fernsehserien The Big C, Ugly Betty und v.a. in 30 Rock neben Tina Fey und Alec Baldwin zu sehen. Zuletzt sorgte er in seiner Gastrolle in der von Martin Scorsese und Mick Jagger produzierten TV-Serie Vinyl für große Aufmerksamkeit. Darüber hinaus ist Emmich ein preisgekrönter Singersongwriter, der bereits zahlreiche Musikalben veröffentlicht hat und mehrmals durch die USA tourte. "Die Unvergesslichen" ist sein erster Roman, der auf seine persönlichen Erfahrungen auf der Bühne und vor der Kamera zurückgeht und auf einer ausgezeichneten Kurzgeschichte basiert. Emmich lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Jersey City, New Jersey.http://valemmich.com/https://www.instagram.com/valemmich/https://twitter.com/valemmich https://www.youtube.com/user/ValEmmich

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Val Emmich

Cover des Buches Dear Evan Hansen9783570165652

Dear Evan Hansen

 (61)
Erschienen am 02.09.2019
Cover des Buches Die Unvergesslichen9783426305744

Die Unvergesslichen

 (9)
Erschienen am 31.07.2019
Cover des Buches Dear Evan HansenB07SD5Q6MY

Dear Evan Hansen

 (7)
Erschienen am 02.09.2019
Cover des Buches Dear Evan Hansen9783844535778

Dear Evan Hansen

 (1)
Erschienen am 02.09.2019
Cover des Buches Dear Evan Hansen9780241361870

Dear Evan Hansen

 (7)
Erschienen am 09.10.2018
Cover des Buches Dear Evan Hansen (English Edition)9780241361863

Dear Evan Hansen (English Edition)

 (0)
Erschienen am 09.10.2018
Cover des Buches The Reminders9781509829422

The Reminders

 (0)
Erschienen am 10.08.2017

Neue Rezensionen zu Val Emmich

Neu
S

Rezension zu "Dear Evan Hansen" von Val Emmich

Gefühlvoll und intensiv
Spreelingvor einem Monat

Evan ist ein sehr schüchterner Jugendlicher. Er hat keinen Kontakt zu Mitschülern und auch keine Freunde. Deshalb ist er in Therapie und soll jeden Tag einen motivierenden Brief an sich selbst schreiben. Eines Tages ist er wieder deprimiert und schreibt einen traurigen Brief. Diesen bekommt Connor in die Finger. Evan mag sich nicht vorstellen, was Connor damit alles anstellen kann. Aber dann nimmt sich Connor das Leben und dieser Brief wird bei ihm gefunden. Natürlich denken alle dieser traurige Brief ist von ihm an Evan gerichtet. Evan will anfangs nur die traurigen Eltern beruhigen und Mut geben, dass Connor nicht alleine war. So alleine wie Evan. Aber dann gerät Evan immer tiefer in die Lügen. Wie kann er da jemals wieder raus kommen?!


Die zwiespältigen Gefühle von Evan konnte ich nachvollziehen. Er will nur das Beste für die Eltern in deren Trauer. Seine eigene Mutter ist zu beschäftigt um ihm helfen zu können. Endlich fühlt sich Evan auch nicht mehr so alleine und als Außenseiter. Evans Motivation ist immer die Eltern glücklich zu machen. Dabei wird er aber von Schuldgefühlen und Zweifeln geplagt. Diese Gefühle gingen auch mir zu Herzen! 

Ein Jugendroman, welcher die Konsequenzen von Einsamkeit und Missverständnis aufzeigt. Überall gibt es Kinder und Jugendliche die sich einsam fühlen und keiner erkennt das. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Dear Evan Hansen" von Val Emmich

Musste leider abbrechen...
amelie603vor 2 Monaten

Eigentlich habe ich mich total auf diese Buch gefreut, da viele davon geschwärmt haben, aber mir ist schnell aufgefallen, dass mich die Handlung sehr nervös macht und ich momentan einfach nicht weiter lesen KANN. Ich werde es definitiv zu einem späteren Zeitpunkt nochmal versuchen, vielleicht finde ich es besser wenn ich etwas älter bin. Die Handlung finde ich auch ein klein wenig abartig (mir fällt gerade kein anderes Wort dafür ein), schließlich belügt er alle und sagt er wäre der beste Freund eines Verstorbenen gewesen, mit dieser Idee kann ich mich einfach nicht anfreunden. Habe bei Seite 90 von 416 aufgehört.... finde ich sehr Schade, aber ich werde es nochmal probieren, so viel ist sicher!!!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dear Evan Hansen" von Val Emmich

Ein Buch über Einsamkeit und dem Wunsch dazu zugehören.
Lisa_Falkenbergvor 2 Monaten

Lieber Evan Hansen, 

Das wird heute ein ganz fantastischer Tag - und ich verrate dir, auch warum... 

Klappentext 

Nobody Deserves to be Forgotten

Ein nie für die Augen anderer bestimmter Brief lässt Evan Hansen als engsten Freund eines toten Mitschülers erscheinen. Dem einsamen Evan eröffnet sich durch dieses Missverständnis die Chance seines Lebens: endlich dazuzugehören. Evan weiß natürlich, dass er falsch handelt, doch nun hat er plötzlich eine Aufgabe: Connors Andenken zu wahren und den Hintergründen seines Todes nachzuspüren. Alles, was er tun muss, ist weiter vorzugeben, Connor Murphy habe sich vor seinem Selbstmord allein ihm anvertraut. Plötzlich findet sich der unsicht- und unscheinbare Evan im Zentrum der Aufmerksamkeit. Sogar der des Mädchens seiner Träume – Connors Schwester.


Meinung

Die meisten von uns haben diese Einsamkeit und Unsichtbarkeit, in der Evan gefangen ist, sicher schon einmal selbst erfahren. Der arme Evan der keine Freunde hat, in der Schule unsichtbar ist und dessen Mutter ihm jeden Tag einen Zettel mit einer Lebensweisheit hinterlässt, weil sie dauernt am arbeiten ist. Evans Einsamkeit und der Wunsch endlich dazu zugehören kommt sehr gut rüber und vorallem die Geschichte wie er sich den Arm gebrochen hat, berührt einen. Jeder kennt diesen Wunsch, dazu zugehören und Evan taumelt irgendwie durch Zufall dort hinein. Mit der Zeit will er dieses Gefühl, nicht mehr missen und verstrickt sich immer mehr in lügen. 

Das Thema finde ich sehr gut und ist auch der Grund, warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Allerdings hatte ich so meine Probleme beim lesen. Denn der Wunsch dieses Buch weiter zu lesen hat mir sehr gefehlt und es ist auch oft viel Zeit vergangen, bis ich es wieder in die Hand genommen habe, um weiter zu lesen. Oft habe ich nur ein Kapitel gelesen und musste mich dann eine Woche später dazu zwingen weiter zu lesen 🙈. Daher kann ich diesem Buch nur einen Stern für das absolut wichtige Thema geben.


Fazit 

Ein wichtiges Thema wird hier beleuchtet. Allerdings hat mir persönlich die Freude am lesen gefehlt und daher musste ich mich etwas durch das Buch kämpfen. Allen die sich für dieses Buch interessieren, würde ich daher empfehlen sich vorher die Leseprobe anzuschauen. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks