Val McDermid Abgeblasen

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(9)
(12)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abgeblasen“ von Val McDermid

In ihrem ersten Fall durchkämmt Kate Brannigan die Popmusikszene in Manchester nach einer verschwundenen Songwriterin. Nach einiger Laufarbeit weiß Kate: Die Gesuchte hat einen Totalabsturz hinter sich und wäre an einem Comeback mehr als interessiert. Doch als sie zusammen mit ihrem ehemaligen Kollegen ein neues Album aufnimmt, wird sie mit einem Tenorsaxophon erschlagen …

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Kinder

Die Augen lassen sich täuschen, das Bauchgefühl nicht,... (Seite 16)

ChattysBuecherblog

Der Zerberus-Schlüssel

Einfach nur genial

Vampir989

Flugangst 7A

Super spannender Psychothriller von Sebastian Fitzek. Ich bin begeistert und konnte es nicht aus der Hand legen.

KatiM84

Durst

Einfach nur genial...

Pokerface

Stille Wasser

Der Krimi hat mich gut unterhalten und er hat ein tolles Ermittlerpaar.

AmyJBrown

Angstmörder

Anfänglich etwas schleppend, leider mit Liebesgeschichte, aber im Großen und Ganzen spannend geschrieben.

LisaLiebeskind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein gut geschriebenes Buch mit einer interessanten Story

    Abgeblasen

    Rabbitfan

    14. June 2016 um 18:24

    Der Krimi "Abgeblasen" von Val Mc Dermid erschien mit 304 Seiten am 01. November 2009 im Knaur TB Verlag. Buchrücken: In ihrem ersten Fall durchkämmt Kate Brannigan die Popmusikszene in Manchester nach einer verschwundenen Songwriterin. Nach einiger Laufarbeit weiß Kate: Die Gesuchte hat einen Totalabsturz hinter sich und wäre an einem Comeback mehr als interessiert. Doch als sie zusammen mit ihrem ehemaligen Kollegen ein neues Album aufnimmt, wird sie mit einem Tenorsaxophon erschlagen… Autorin: Val Mc Dermid wuchs in einem schottischen Bergbaugebiet auf und lebt heute als freie Autorin in Manchester. Nach Jahren als Literaturdozentin in Oxford und als Journalistin bei namhaften englischen Zeitungen widmet sie sich heute ganz der Schriftstellerei. Ihr Roman Das Lied der Sirenen gewann den Gold Dagger Award für den besten Kriminalroman des Jahres 1995. Seither gilt sie als eine der interessantesten Autorinnen aus dem Spannungsgenre. Homepage: www.val-mcdermid.deMeine Meinung: Ich hatte gehört oder gelesen, dass Val Mc Dermid sehr gute Krimis schreiben soll. Die Tatsache, dass ihr bereits ein Gold Dagger Award verliehen wurde, bestätigte dies und daher habe ich mir ihren ersten Band der Kate-Brannigan-Reihe ausgesucht, bevor ich später mal die längere Tony-Hill-/Carol-Jordan-Reihe lesen möchte. „Abgeblasen“ ist in einem recht lockeren, flotten Stil aus der Sicht Kate Brannigans geschrieben. Auf lebhafte und nachvollziehbare Weise begleitet der Leser Kate, Angestellte der Detektei Mortensen & Brannigan, in einem ersten Teil auf der Suche nach Moira, der verschwundenen Songwriterin, und im zweiten Teil bei der Aufklärung ihres Todes. Moira war nicht nur die Songwriterin des bekannten Rockstars Jeff, sondern auch seine Seelenverwandte, die einigen Neid auf sich gezogen hat und durch ihren heftigen Lebensstil für viel Unfrieden in Jeffs näherem Umkreis sorgte. Der nähere Umkreis Jeffs setzt sich aus seinen vielen Mitbewohnern, wie seinem Manager, seinem Biographen, seiner Privatsekretärin, seinem Toningenieur oder auch seiner Lebensgefährtin zusammen. Mit kleinen Tricks und ihrer Schlagfertigkeit weiß Kate Brannigan sich bei ihren beiden Aufträgen, die sie jeweils von Jeff erhält, stets zu helfen und es wird nicht langweilig, mit der Hauptprotagonistin diesen nachzukommen. Alles in allem fand ich „Abgeblasen“ ein sehr gut geschriebenes Buch mit einer interessanten Story, welches recht flott zu lesen ist. Ich denke aber, dass Val Mc Dermid`s anderen Bücher, insbesondere der Gewinner des Awards, besser sein werden und gebe „Abgeblasen“ 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Abgeblasen" von Val McDermid

    Abgeblasen

    kassandra1010

    29. June 2012 um 21:00

    Der erste Fall von Kate wird auch gleich ein Highlight. Als Detektivin für Wirtschaftskriminalität wird sie mitten hinein in eine Fälschungsgeschichte gezogen und muss gleichezeitig noch einen Vermisstenfall aufklären, der mit dem Tod endet....

    Spannend, gute Dialoge und sehr feiner Witz!

  • Rezension zu "Abgeblasen" von Val McDermid

    Abgeblasen

    melli.die.zahnfee

    11. May 2012 um 20:59

    Kate Brannigans erster Mordfall beginnt mit der Bitte, eine drogensüchtige, seit Jahren abgetauchte Musikerin zu suchen. Auftraggeber ist der Popstar Jett Franklin, dem für seine Platten nichts mehr einfällt. Nach einiger Beinarbeit weiß Kate: Die gesuchte Songwriterin hat einen Entzug und ein Coming-out hinter sich und ist an einer Wiederaufnahme der Zusammenarbeit interessiert. Doch dann bläst ihr jemand mit einem Tenorsaxophon das Lebenslicht aus .Privatdetektivin Kate Brannigan, modern, schlagfertig und fest liiert mit einem süßen Musikjournalisten, ist die erfolgreichste Profi-Ermittlerin der britischen Krimiszene. In 'Abgeblasen' durchkämmt sie Manchesters Popmusikbranche erst nach einem verschwundenen Talent und dann nach einem Mörder. Ein super Krimi, toll geschrieben und logisch in guter englischer Tradition.

    Mehr
  • Rezension zu "Abgeblasen" von Val McDermid

    Abgeblasen

    haTikva

    21. October 2009 um 19:55

    Das Cover zeigt eine Bar im Dunkeln. Einzig die Barhocker werden vom Licht in der Bar selbst angestrahlt und die mit Glas ausgestatteten Kühlschränke leuchten. Am oberen Rand steht groß der Name der Autorin und unter der Bar der Titel, sowie der Untertitel. In meinen Augen ist das Titelbild nichtssagend, da es nicht mit dem Klappentext in Verbindung steht. Dieser wiederum machte mich neugierig. Der Roman ist in zwei Teile aufgegliedert. Kate Brannigan, die Protagonistin, ist ein Partner der Detektei Mortensen & Brannigan. Sie bekommt den Auftrag, eine Songwriterin zu finden. Ihr Auftraggeber: Ein in Manchester bekannter Rockstar. Der zweite Abschnitt beginnt sechs Wochen nach dem Wiederfinden der Frau und plötzlich ist diese tot. Wie auch beim ersten Auftrag, bekommt sie nun vom gleichen Auftraggeber die Aufgabe, parallel zur Polizei den Mord aufzuklären. Denn, laut dem Rockstar, müsste der Mörder im Haus zu finden sein. Schnell wird klar, dass jeder in diesem Gebäude ein Motiv hätte die Songwriterin umzubringen. Jeder aus einem anderen Grund, aber alle sind interessant. Auf der anderen Seite klingen diese "Motive" teils so gering, dass ich mir nicht sicher war, ob es tatsächlich einer aus der Villa war. Aber der Auftraggeber ist sich sicher ... Ob er es vielleicht selbst war? Nicht immer im legalen Bereich und mit Hilfe von einem guten Freund, der gleichzeitig ihr Boxtrainer ist, nimmt sie Stück für Stück jedes Motiv auseinander. Kate Brennigan, ihr Lebensgefährte, wie auch ihr Partner Bill Mortensen und der Rockstar werden auf den ca. ersten 100 Seiten gewissenhaft vorgestellt. Die Geschichte wird aus Kates Sicht in der Ichform erzählt und der Schreibstil lässt sich flüssig lesen. Ich konnte mich von Anfang an in die Protagonistin hineinversetzen. Da mir allerdings lange Zeit alles sehr bekannt vorkam - weibliche Figur in der Hauptrolle als Detektivin, die sich selbst und allen anderen immer wieder aufs Neue beweist, dass sie fast alles alleine kann - gibt es einen Punkteabzug und einen Stern weniger. Ansonsten ist es eine tolle Story mit einer toughen Protagonistin, die austeilen, aber auch einstecken kann. Diesen Krimi kann ich ohne Gewissensbisse weiterempfehlen. Vier Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Abgeblasen" von Val McDermid

    Abgeblasen

    Bumblebee

    05. September 2008 um 16:39

    "Abgeblasen" ist der erste Krimi einer Reihe mit Detektivin Kate Brannigan als Hauptfigur. Sie soll in einem Mord im Musikermilieu ermitteln, obwohl ihre Detektei sich auf Wirtschaftskriminalität spezialisiert hat. Neben dem eigentlichen Fall erfährt man noch einiges aus dem Privatleben von Kate Brannigan, was mich aber eher gestört hat. War nett zu lesen, aber auch kein superspannender Krimi. Ich hatte zuvor "Echo einer Winternacht" von Val McDermid gelesen, von "Abgeblasen" war ich im Vergleich dazu etwas enttäuscht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks