Val McDermid Tödliche Worte

(136)

Lovelybooks Bewertung

  • 206 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(54)
(57)
(22)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Worte“ von Val McDermid

Fall Nr. 4 für das Ermittlerduo Tony Hill und Carol Jordan

Auf einer blutgetränkten Matratze wird in grotesk verrenkter Haltung die Leiche einer Prostituierten gefunden. Die Szene erinnert bis ins Detail an eine Mordserie, die zwei Jahre zurückliegt und mit einem Schlag aufhörte, als Derek Tyler gefasst wurde. Aber Tyler kann das neue Opfer eigentlich nicht getötet haben. Er sitzt hinter Gittern im Hochsicherheitstrakt einer psychiatrischen Haftanstalt und spricht mit niemandem ein Wort. Doch seine jahrelange Erfahrung als Profi ler sagt Tony Hill, dass es nur Tyler gewesen sein kann. Detective Chief Inspector Carol Jordan glaubt das nicht. Ihr Team startet eine gewagte Undercover-Action, um den Killer zu stellen. Und das wird Carol noch bereuen.

'Unsere führende Pathologin des Bösen im Alltag. Die subtile Inszenierung des Schreckens ist meisterhaft.'

The Guardian

Zu langatmig um wirklich fesselnd zu sein

— Frau-Aragorn

Wie mordet man aus dem Gefängnis heraus? Carol ermittelt und gerät in ernste Gefahr!

— kassandra1010

Gut, solide und interessanter Fall. Aber irgendetwas fehlt damit ich es als "Klasse" bewerten kann. Zumal 1 Fall mir auch gereicht hätte.

— Sommerleser

Spannende Unterhaltung angesiedelt zwischen Thriller und Krimi - für Fans der Reihe ein "Muss"

— Thommy28

Ganz tolle Bücher von Val McDermid!! Super spannend, brutal, blutig und absolut lesenswert!!

— JulchenC88

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Wer sich für die Arbeit eines Profilers interessiert - hier kommt er auf seine Kosten!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Die perfekte Gefährtin

Zitat": Bedingungslose Liebe war eine Illusion, die verblasste, wenn man ihr zu nahe kam."

Selest

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Absolut fesselnder Thriller der Extraklasse

JenWi90

München

Irgendwie kam ich nicht wirklich rein in die Geschichte. Am Anfang fand ich es gut doch irgendwann hab ich das Interesse verloren .

Melanie_Grimm

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Schlag auf Schlag geht es weiter!

engel-07

Woman in Cabin 10

Spannung, Spekulationen, Intrigen, Beziehungschaos ….. Ihr wisst selber, was ihr erhofft. Es ist alles drin und dazu ....

GabiR

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ich habe mich beim Lesen schwer getan

Rosebud

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zu langatmig um wirklich fesselnd zu sein

    Tödliche Worte

    Frau-Aragorn

    29. November 2017 um 17:13

    Dies ist mein erstes Buch um die Polizistin Carol Jordan und Psychologe Tony Hill. Innerhalb der Reihe ist es allerdings der vierte Band. Vielleicht wäre es besser gewesen vom Anfang an zu starten, denn die Ausarbeitung der Protagonisten ist nicht sehr zufriedenstellend und gewisse Handlungen ohne Vorkenntnisse nicht wirklich nachvollziehbar. Durch die vielen Wechsel in der Sichtweise und die vielen Personen ist alles recht unübersichtlich. Die Tatsache,  dass das Buch nicht in Kapitel eingeteilt ist, unterstützt die Tatsache noch, dass einfach kein richtiger Lesefluss zustande kam. Teilweise fand ich es richtig anstrengend zu lesen. Das Buch selbst umfasst zwei Fälle und die privaten Themen der Ermittler.  Die zweite Storyline war einfach zu viel, zog das Buch unangenehm in die Länge und ließ einen schalen Beigeschmack zurück, obwohl ich die Idee dahinter richtig gut fand 

    Mehr
  • Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

    Tödliche Worte

    kassandra1010

    03. August 2016 um 22:05

    Tony Hill und Carol Jordan ermitteln wieder. Als eine Prostituierte stirbt, gerät ein alter Verdächtiger erneut auf den Plan der Ermittler. Doch wie kann ein Mörder aus dem Gefängnis morden? Carol handelt wider Tonys Empfehlung und begeht damit einen großen Fehler....

    Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

  • eBook Kommentar zu Tödliche Worte von Val McDermid

    Tödliche Worte

    Marion Gurlit

    via eBook 'Tödliche Worte'

    Ich habe das Buch zum zweiten Mal gelesen, faszinierend wie beim ersten Mal. Der Spannungsbogen ist super und das Buch kaum aus der Hand zu legen. Wo nimmt Val McDermid diese Ideen her

    • 2
  • Spannende Unterhaltung angesiedelt zwischen Thriller und Krimi - für Fans der Reihe ein "Muss"

    Tödliche Worte

    Thommy28

    11. September 2015 um 15:49

    Einen kurzen Einblick in das Geschehen gibt die Info hier auf der Buchseite. Ich beschränke mich auf meine persönliche Meinung: Vorab sei angemerkt,dass ich jedem Leser empfehle die Bücher der reihe um Tony Hill und Carol Jordan in Reihenfolge zu lesen. Dies erhöht den Lesegenuss nicht unerheblich; ausserdem macht sich die Autorin zunehmend nicht mehr die Mühe, die Protagonisten tiefer einzuführen. Natürlich gibt es diverse Reminiszenzen an die vergangenen Fälle, aber besser ist es dennoch, die Altfälle selbst gelesen zu haben - sonst fehlt einfach etwas...! In vorliegendem Buch geht es um zwei Fälle die nichts miteinander zu tun haben - einmal den Hauptstrang um diverse Prostituiertenmorde und einmal um Entführung und Ermordung von zwei kleinen Jungen durch einen Pädophilen. Dies und die vielen Perspektivwechsel inclusive eines Stranges aus Sicht des Prostituiertenmörders in Ich-Form lassen das Geschehen in einem hohen Tempo erscheinen. Spannung ist durchgängig gegeben; wenngleich nicht auf konstant hohem Niveau. Dafür gefallen die Exkursionen in die - manchmal sehr mühevolle - Ermittlungsarbeit der Polizei. Wie bereits erwähnt, ist dieses Buch für mich eine gelungene Mischung aus Thriller und Krimi (wobei der Krimianteil aus meiner Sicht überwiegt). Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und ich freue mich darauf, in Kürze den nächsten Band lesen zu können.

    Mehr
  • Tödliche Worte

    Tödliche Worte

    Angel10

    11. April 2014 um 08:49

    Ein Wort vorweg: habe diesen Thriller auf einem der zahlreichen Bücherflohmärkte erworben und ohne die Vorgänger zu kennen, gelesen. Daher fand ich den Einstieg etwas unübersichtlich. Danach wurde es richtig spannend, es geht um zwei Fälle, die Carol Jordan und ihr Team zu lösen hat: Kindesentführung und ein Mord an einer Prostituierten. Das Problem ist, dass der Mord detailgetreu an eine Mordserie erinnert, die zwei Jahre zurückliegt. Der überführte Täter sitzt in der Psychatrie. War er trotz eindeutiger Beweise doch unschuldig? Tony Hill versucht, mit ihm Kontakt aufzunehmen. Ihm gelingt es, was vorher unmöglich schien. Mit Tony Hill ist Val McDermid eine sympathische Figur gelungen. Er ist Psychiater / Psychologe und verachtet seine Patienten nicht, auch wenn sie Mörder sind, sondern versucht, sich in sie hineinzuversetzten. Privat führt er ein eher unspektakuläres Leben, trotz seiner beruflichen Erfolge. Oft wird er als Profiler hinzugezogen. Gut fand ich auch die Beschreibung des Teams von Carol Jordan, da gibt es Karrieristen, Einzelgänger, Teamplayer, so wie im richtigen Leben.

    Mehr
  • Rezension zu "Tödliche Worte" von Val McDermid

    Tödliche Worte

    Maytika

    04. April 2012 um 21:30

    Habe mir dieses Buch ausgeliehen, weil ich neugierig war. Ich kannte von der Autorin die Bücher nicht und dachte da etwas an langeweile, als ich das Buchcover sah. Aber ich sollte mich täuschen. Wie so oft, wenn das Buch ein bißchen öde von aussen aussieht.
    Val McDermid hat an alles gedacht. Die Geschichte ist wirklich spannend und das lesen machte viel Spaß.

  • Rezension zu "Tödliche Worte" von Val McDermid

    Tödliche Worte

    vormi

    20. August 2011 um 19:05

    Wie von Val McDermid gewohnt: ein richtig guter Thriller.
    Mit viel Psychologie und Profiling, so Bücher mag ich.
    Und die Autorin schafft es, einen bis zum Schluß rätseln zu lassen.
    Ich war begeistert.

  • Frage zu "Vatermord" von Val McDermid

    Vatermord

    Kathrin.Ri

    Hi! (: Ich habe vor, "Vatermord" von Val McDermid zu lesen. Jetzt habe ich aber gesehen, dass es ja quasi eine Art Buchreihe ist. Ist es notwendig, beim ersten Buch anzufangen, oder kann ich ohne schlechte Hintergedanken, mit "Vatermord" beginnen? Ich danke im vorraus (:

    • 5
  • Rezension zu "Tödliche Worte" von Val McDermid

    Tödliche Worte

    beowulf

    19. July 2010 um 13:51

    Solider Krimi, nichts was vom Hocker reisst, aber auch nicht enttäuschend.

  • Rezension zu "Tödliche Worte" von Val McDermid

    Tödliche Worte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. June 2010 um 20:06

    "Tödliche Worte" ist ein weiterer packender Kriminalroman um die Ermittlerin Carol Jordan und den Profiler Tony Hill. In meiner Ausgabe ist der Roman Teil der Reihe "Lady Thriller". Eine ermordete Prostituierte in grotesker Verrenkung wird gefunden, qualvoll verblutet. Schlimmer noch: die Szene erinnert bis in Details an eine Mordserie von vor vier Jahren. Diese endete, als Derek Tyler gefasst wurde. Dieser Mörder sitzt - beharrlich schweigend - in einer Nervenheilanstalt. Wer also hat nun diesen Mord begangen? Es dauert nicht lange, und es folgt ein weiterer, sehr ähnlicher Mord. Profiler Tony Hill ist sich sicher, dass die neue Mordserie mit Tyler zu tun haben muss, doch DCI Carol Jordan und ihr Team haben andere Vermutungen. Um endlich Fortschritte in den Ermittlungen zu machen, startet das Team eine gewagte Undercover-Aktion. Eine nicht rückgängig zu machende Entscheidung... Zufällig habe ich den Vorgänger-Band der Reihe um Carol Jordan und Tony Hill gelesen, aber auch so gelingt der Einstieg in die Handlung schnell, und wichtige Vorinformationen zu den Hauptpersonen erfährt der Leser immer wieder. Der Schreibstil von Val McDermid ist sehr angenehm, die Sprache ist klar und flüssig zu lesen. Die Spannung wird gut aufgebaut und aufrecht erhalten, auch wenn ich - ausnahmsweise einmal - schon vorher geahnt hab, wer hinter der Mordserie stecken könnte. Meinen Lesegewohnheiten kam die Strukturierung des Romans sehr entgegen. Es gibt keine eigentliche Kapitel, nur Absätze nach recht kurzen, zwei- bis dreiseitigen Sinnabschnitten. Find das sehr angenehm für Lesepausen. Insgesamt ein solider Krimi, nicht weltbewegend, aber unterhaltsam und spannend. Vier Sterne von mir!

    Mehr
  • Rezension zu "Tödliche Worte" von Val McDermid

    Tödliche Worte

    Desire

    22. February 2009 um 11:29

    Es ist ein tolles Buch, man weiss bis zum Schluss nicht wer der Mörder ist. Solche Bücher liebe ich.

  • Rezension zu "Tödliche Worte" von Val McDermid

    Tödliche Worte

    Jens65

    21. June 2008 um 14:56

    Der Großteil des Romans spielt sich im Rotlichtviertel Bradfields ab, wo Carol die Morde an zwei Prostituierten aufklären soll. Die Fahndung nach einen Kinderschänder und den Leichen seiner zwei Opfer tritt dabei in den Hintergrund und wird nur gegen Ende des Buches noch einmal ausführlicher beschrieben, als es diesbezüglich zu einer unerwarteten Wendung kommt. An sich ist auch dieser vierte Teil wieder sehr gut gelungen, denn auch dieses Mal ist man als Leser wieder überrascht, wenn endlich, endlich das Ergebnis der Ermittlungen vorliegt. Abgesehen von einigen Passagen, die nach der Aufklärung des Falls als überflüssig erscheinen mögen, ist es ein vollauf spannendes Buch, das man unbedingt gelesen haben sollte!

    Mehr
  • Rezension zu "Tödliche Worte" von Val McDermid

    Tödliche Worte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. June 2008 um 11:40

    Wieder mal ein unglaublich spannender und psychologisch fesselnder Krimi von Val McDermid. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks