Valentin Zahrnt Wildnis: Thriller - Band 3 der Trilogie (Wildnis Thriller)

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wildnis: Thriller - Band 3 der Trilogie (Wildnis Thriller)“ von Valentin Zahrnt

Sie lieben ihr neues Leben in Berlin. Das Germanistikstudium, die Ballettausbildung – alles ist voller Versprechen. Doch ein Geheimnis steht zwischen ihnen. Denn was vergangen ist, ist nicht vorbei. Band 3: Ein psychologischer Beziehungs-Thriller. Die Trilogie: Drei unterschiedliche Bilder der Wildnis in uns. Ausgezeichnet mit dem „Großen Q“, dem Siegel der unabhängigen Qualitätsautoren. "Rätselhaft, spannend und tiefgründig. Jeder Band steht für sich, gemeinsam jedoch ergeben sie einen Psycho-Thriller, der aus der Masse hervorsticht." Blog QindiebuecherQuerbeetGelesen, 06.10.2013. Gewinnspiel Alle Leser können bis zum 31. Oktober 2013 an einem großen Gewinnspiel teilnehmen. Mehr dazu finden Sie am Ende des Buches. Gute Lektüre!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Wildnis: Thriller - Band 3 der Trilogie (Wildnis Thriller)" von Valentin Zahrnt

    Wildnis: Thriller - Band 3 der Trilogie (Wildnis Thriller)

    ValentinZahrnt

    DANKE FÜRS MITMACHEN - es war schön und hilfreich! Bei James Bond wird nach jeden Film auf den Neustart-Knopf gedrückt: Er vergisst alles, was er erlebt hat – und unverletzt bleibt er sowieso. Aber wie würde es echten Menschen ergehen, die einen Thriller überlebt haben? Zumal, wenn sie keine Agenten, sondern Abiturienten sind? Wie kommen sie damit in ihrem Alltag zurecht? Und was geschieht, wenn die Vergangenheit zurückkehrt? Auch wenn Band 3 in der Großstadt spielt, zeigt er eine Wildnis: die Wildnis in uns. Und so lautet der Klappentext: "Sie lieben ihr neues Leben in Berlin. Das Germanistikstudium, die Ballettausbildung – alles ist voller Versprechen. Doch ein Geheimnis steht zwischen ihnen. Denn was vergangen ist, ist nicht vorbei." Wer wieder mit dabei sein will: einfach hier eintragen und mir eure E-Mail-Adresse per PN schicken! Ich freue mich auf unsere letzte Runde!

    Mehr
    • 49
  • Perfektes Ende der Trilogie

    Wildnis: Thriller - Band 3 der Trilogie (Wildnis Thriller)

    Nancymaus

    27. December 2013 um 20:54

    Wildnis: Thriller - Band 3 ist der letzte Teil der Trilogie. Dieser Teil spielt nicht in der Wildnis von Alaska, sondern in Berlin. Anna und Jan genießen ihr neues Leben, dass Germanistikstudium, die Ballettausbildung und es scheint alles gut zu sein. Wäre da nicht noch ein Geheimnis was zwischen den beiden steht und die Vergangenheit, die man nicht so schnell ausblenden kann. Was wird wohl noch so alles in Berlin passieren... In diesem Band geht es um psychische Störungen und wie man damit im Leben und die Angehörigen und Freunde damit klar kommen. In diesem Band der Trilogie bekommt man verschiedene Emotionen mit Freude, Trauer, Hoffnung oder Verzweiflung. Dies macht das Buch interessanter, da sozusagen alles passieren kann. Valentin Zahrnt hat sich vorher alle Themen super recherchiert, so dass man einen perfekten Überblick über die ganze Geschichte hat. Das Buch sollte unbedingt gelesen werden, wer auf Thriller steht. Man kann den Teil zwar lesen ohne die vorherigen zu kennen. Aber man versteht mehr wenn man alle liest, da man weis was alles im Leben von Anna und Jan passiert ist.

    Mehr
  • Abschluss der Trilogie

    Wildnis: Thriller - Band 3 der Trilogie (Wildnis Thriller)

    marielu

    27. November 2013 um 13:25

    Zurück in Berlin ziehen Anna und Jan zusammen. Doch zu Jans Enttäuschung schläft Anna nicht im gemeinsamen Bett sondern auf der Couch im Wohnzimmer. Anna verbringt immer mehr Zeit in der Ballettschule, stundenlang übt sie bis in die Nacht. Jan fällt auf, dass Anna sich immer mehr zurückzieht, als er sie eines Abends in der Ballettschule zur Rede stellen will, wirft sie ihn raus. Kurz darauf erfährt Jan dass ein Kollege von Anna schwer verletzt in der Ballettschule aufgefunden wurde. Nachdem Anna nach Hause kommt, steht auch schon die Polizei vor der Tür und verhaftet Jan wegen Verdacht auf versuchten Mord und Anna als Mitwisserin. Nach kurzem Verhör lässt die Polizei beide wieder frei, doch zu Hause fällt Anna plötzlich panisch über Jan her und versucht ihn mit einem Messer zu erstechen. Nur mit Mühe kann Jan sich wehren und den Notruf wählen. Anna kommt in die Psychiatrie doch sie flieht. Inzwischen verhärtet sich der Verdacht dass Anna die Täterin ist und sie wird als sehr gefährlich eingestuft. Was Ist der Auslöser ihrer psychischen Probleme, die  Vorgänge von Alaska oder hat das Ganze etwas mit ihrer Kindheit zu tun? Jan versucht Anna zu verstehen, er erfährt Stück für Stück von ihrer Vergangenheit und das sie bereits vorher schon unter DSI litt. Verzweifelt versucht er Anna vor der Polizei zu finden. Der 3. Band ist völlig in sich geschlossen und geht nur kurz auf die beiden Vorgänger ein. Hier geht es hauptsächlich um Anna und ihre psychischen Probleme (von Valentin Zahrnt sehr gut recherchiert) und man kann jetzt auch so einiges von Anna in den vorherigen Bänden verstehen. Schön fand ich das Ende in der Jan endlich mit seinem Leben ins Reine gekommen ist. Vermisst habe ich allerdings, dass nicht auf Jans Herkunft und wie er und seine Mutter damit umgehen eingegangen wurde. Fazit: Ich hatte mir von diesem 3. Teil sehr viel mehr versprochen und bin etwas enttäuscht. Nachdem ich nun alle 3 Teile gelesen habe ist der 1. Teil nach wie vor mein absoluter Favorit.

    Mehr
  • Wildnis 3

    Wildnis: Thriller - Band 3 der Trilogie (Wildnis Thriller)

    garfieldbuecher

    25. November 2013 um 08:44

    Zum Inhalt: Die Geschehnisse des Sommers im Chix Tal und die des Winters liegen hinter ihnen. Anna hat sich entschlossen zu Jan nach Berlin zu gehen. Dort beginnen beide wieder mit dem Studium. Es scheint als haben die beiden die lange Reise der Gewalt und der Lügen gut hinter sich gebracht. Bis ein Tanzkollege von Anna schwer verletzt gefunden wird. Meine Meinung: Das Thema dieses Teiles ist sehr gewagt. Valentin Zahrnt beschäftigt sich mit Vergewaltigung und einer schwere psychischen Störung. Er hat es geschafft, mich wieder in den Bann zu reißen. Das Thema dissoziative Störung war für mich sehr gut recherchiert. Im Laufe des Buches wird man mit dieser Krankheit vertraut gemacht. Die Protagonisten werden an ihre Grenzen gebracht. Jan ist an dieser Geschichte gewachsen. Hingegen ist Anna immer tiefer gefallen. Die Entwicklung die Jan und Anna durchgemacht haben, ist für mich daher sehr bemerkenswert. Jan, anfangs Außenseiter, der zu den coolen Kids gehören möchte. Anna, die verschlossene Neue, die sich als Kämpfernatur herausstellt. Fazit: Ein gelungener Abschluss der Trilogie. Spannend und mitreißend. Die Geschichten aller drei Teile sind in sich abgeschlossen, und lassen sich unabhängig voneinander lesen.

    Mehr
  • Wildnis, Band 3

    Wildnis: Thriller - Band 3 der Trilogie (Wildnis Thriller)

    Kitayscha

    21. November 2013 um 17:24

    Dies ist der 3. und abschließende Band der Wildnis-Reihe. Ich hatte erst Angst dieses Buch zu lesen, weil mit der 2. Band nicht so zusagte, doch die war vollkommen unbegründet! Für einen Thriller ist wieder alles vorhanden: Leiche, Polizei, Ärzte und vor allem Spannung und Psychologie.  In diesem Band geht es endlich um Anna, nach einer kleinen Eingewöhnungsphase geht es wie gewohnt Schlag auf Schlag. Zeit zum Luftholen gibt es trotzdem, durch sehr interessante Zwischenpassagen. Ich gehe nicht weiter auf den Inhalt ein, es würde zu sehr spoilern. Was ich wirklich toll finde ist, dass ich Anna wieder mag! In den ersten beiden Bänden tut sie soviel unnachvollziehbares, dass die Sympatie oft darunter leiden musste. Doch wenn ich jetzt reflektiere finde ich, war und ist ihr Verhalten durchaus angemessen. Jan bewundere ich sehr dafür, dass er das ganze Spektakel so gut wie unbeschadet übersteht und so unerschütterlich in seiner Liebe ist. Es bleiben zum Schluss immer noch ein paar Fragen offen, doch sie tun nicht weh sondern regen eher noch die eigene Fantasie an. Empfehlen kann ich diese Trilogie bedenkenlos jedem, doch finde ich, dass sie besonders für Jugendliche geeignet ist.

    Mehr
  • Grandioser Abschluss!

    Wildnis: Thriller - Band 3 der Trilogie (Wildnis Thriller)

    Niralina

    10. November 2013 um 10:32

    Alaska und das Chix-Tal lagen hinter ihnen. Von Oliver ging keine weitere Gefahr aus. Es war nun an der Zeit das Leben wieder in geregelten Bahnen anzugehen. Doch Jan musste diesmal nicht allein nach Berlin zurück. Anna würde ihn begleiten. Er konnte sein Glück kaum fassen. Er war mit Anna zusammen. Sie bezogen seine Wohnung und während Anna in der Ballettschule tanzte, nahm Jan sein Studium wieder auf. Das Leben war schön. Doch Anna zieht sich immer mehr zurück. Auf Fragen weicht sie aus. Hat es etwas mit diesem Rainer aus der Ballettschule zu tun? Oder zeigen sich jetzt doch die Auswirkungen Alaskas'? Nachdem ich von dem zweiten Band nicht so begeistert war, ist der finale Teil um so besser. Die Hektik ist verflogen, Tempo und Spannungsaufbau ähneln dem ersten Band. Ich war wieder gefesselt beim lesen und konnte das Buch wirklich nicht aus der Hand legen. Plötzlich waren acht Stunden rum und das Buch war zu Ende. Nein, die Trilogie war zu Ende. Wobei gesagt sein muss, dass jeder Teil eine Geschichte für sich ist. Theoretisch könnte man sie auch separat voneinander lesen, wenn man damit leben kann, nicht zu wissen wo das Chix-Tal liegt und wer dieser Oliver ist. Der Unterhaltung würde dies keinen Dämpfer verpassen. Ein Punkt, welcher diesen Teil so besonders macht ist, dass Valentin Zahrnt sich hier mit Themen wie Vergewaltigung und schwere Psychosen auseinander gesetzt hat. Themen, an die sich nicht jeder Schreiberling so einfach ranwagen sollte. Doch Herr Zahrnt hat sie mit Bravour in die Geschichte integriert und überzeugend dargelegt. Man erkennt, dass er sich mit der Thematik auseinandergesetzt hat und gute Recherchearbeiten geleistet wurden. Ebenso überzeugend waren auch seine Charaktere, Anna und Jan. Menschlicher als je zuvor. Zerbrechlicher als je zuvor. Man sieht sie fallen und aufstehen, verzweifeln und hoffen, fliehen und jagen. Das Ganze Ausmaß an der Grenze zur realen Wahrnehmung. Beide Figuren haben in den drei Bänden eine erhebliche Entwicklung durchgemacht. In verschiedene Richtungen. Während Jan als schüchterner Junge nach Alaska ging, um Anschluss an die "coolen Kids" zu bekommen, machten ihn die Geschehnisse stärker, er wuchs an den Herausforderungen. Bei Anna hingegen zerbrach nach und nach die toughe Fassade, welche sie sich aufgebaut hatte. Sie zerbrach nicht nur an Alaska, sondern auch an der Vergangenheit, welche sie nun einholt. Würde mich jemand Fragen, welchen der drei Bände ich favorisiere, dann wäre die Antwort, dass man sie nicht vergleichen sollte. Jeder Band hatte seine ganz eigene Geschichte, seine ganze eigene Thematik, seine ganze eigene Stimmung, seine ganz eigene Wildnis. Empfehlen kann ich sie jedoch alle.

    Mehr
  • Krönung der Trilogie

    Wildnis: Thriller - Band 3 der Trilogie (Wildnis Thriller)

    Yaris

    05. October 2013 um 22:17

    Dies ist nun der letzte und meiner Meinung nach auch der beste Band der Wildnis-Trilogie. Es ist sehr schwierig, etwas zum Inhalt zu schreiben, ohne den weiteren Lesern die Spannung zu nehmen, ohne zuviel zu verraten. Ebenso wie die vorherigen Bände erwartet den Leser viel Spannung, auch ein Mord geschieht, aber dieser Band ist eher im psychologischen Bereich einzuordnen. Eine Person, die man aus den vorherigen Teilen gut kennt, gerät an ihre Grenzen. Geschehnisse aus frühester Kindheit treten zutage, verdrängte seelische Probleme werden zur Bedrohung für die Menschen in direkter Umgebung. Eindrucksvoll wird beschrieben, wie psychische Störungen einen Menschen formen, ihn verändern und letztendlich völlig die Kontrolle verlieren lassen. Sehr gut recherchiert, in klaren verständlichen Sätzen werden schwerwiegende psychische Störungen beschrieben, die Geschichte ist in sich schlüssig. Ebenso kann man nun auch bestimmte Handlungen besagter Person in der Vergangenheit nachvollziehen, die damaligen Reaktionen besser verstehen. Mitreißend, intensiv und sehr tiefgründig, für mich das bisher beste Buch des Autors und daher eine absolute Kauf- und Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks