Valentina D'Urbano

(93)

Lovelybooks Bewertung

  • 178 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 51 Rezensionen
(48)
(31)
(13)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Acquanera

Bei diesen Partnern bestellen:

Quella vita che ci manca

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liegt in der Zukunft Hoffnung?

    Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung
    Lesemietze

    Lesemietze

    19. September 2017 um 18:11 Rezension zu "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung" von Valentina D'Urbano

    „La Fortezza“ die Festung hier leben Leute, die kaum Geld haben aber nicht so arm sind um in den Wellblechhütten zu hausen. Und doch leben sie am Rande der Gesellschaft.Die Geschichte wird aus der Sicht von Beatrice geschrieben. Sie lebt mit ihren Eltern und jüngerem Bruder in La Fortezza. Ihre Eltern haben in jungen Jahren die Gelegenheit wie andere genutzt und die Wohnung in einer der Häuser besetzt. Die Polizei traut sich nicht ins Armenviertel und wenn bleiben sie dort erfolglos. Eines Tages zieht in der Wohnung über ihnen ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2281
  • Eine sehr berührende Geschichte

    Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung
    queenbee_1611

    queenbee_1611

    22. August 2016 um 17:49 Rezension zu "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung" von Valentina D'Urbano

    Beatrice lebt mit ihrer Familie in La Fortezza. Hierher kommt niemand freiwillig, keine Taxis, keine Polizisten, aber Beatrice und Alfredo leben hier, sind hier geboren. In dieser lebensfeindlichen Welt ist Freundschaft der einzige Halt und so werden Bea und Alfredo als Kinder nur „die Zwillinge“ genannt. Später verlieben sie sich, aber ohne jede Romantik, die in diesem Viertel wohl fehl am Platze wäre. Und dann kommt das Ende, zu schnell … Man gerät bei diesem Buch in einen Strudel, so wunderbar geschrieben, fesselnd, emotional, ...

    Mehr
  • Dieses doch sehr traurige Buch finde ich außerordentlich gut gelungen und verdient gelesen zu werden

    Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung
    Ekcnew

    Ekcnew

    01. January 2016 um 16:09 Rezension zu "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung" von Valentina D'Urbano

    Die Gestaltung des Buches finde ich sehr gut gelungen! Das Cover ist super und das Buch fühlt sich gut an.Die 275 Seiten waren schnell gelesen. Das Buch ist klar und verständlich geschrieben, die Schrift ist groß. Es freut mich sehr, dass ich dieses Buch vorablesen durfte! Die Geschichte erzählt die Kindheit und Jugendzeit von Bea (Beatrice), ihrer Familie, ihren Freunden und ihrem besten Freund Alfredo. Alfredo und Bea sind sich sehr ähnlich unternehmen fast alles gemeinsam, sie werden die Zwillinge genannt. Bea wächst in einem ...

    Mehr
  • Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung,

    Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung
    Gelinde

    Gelinde

    10. August 2015 um 13:41 Rezension zu "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung" von Valentina D'Urbano

    Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung, von Valentina Dúrbano Cover: Im ersten Moment strahlt es eine gewisse Leichtigkeit aus, aber der Schein trügt. Inhalt: Eine schonungslose Erzählung über das Leben in einem „Elendsviertel“ in Rom (das aber auch so in jeder anderen Großstadt der Welt ablaufen könnte). Die Familie, bestehend aus seinem gewalttätigen Vater und seinen zwei Brüdern, von Alfredo zieht in die Wohnung über Beatrice und ihrer Familie. Eine Art Hass-Liebe entsteht zwischen den Beiden. Aber nichts kann den ...

    Mehr
  • Ein schweres Leben

    Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung
    Insel56

    Insel56

    30. July 2015 um 21:11 Rezension zu "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung" von Valentina D'Urbano

    Eine junge Frau erlebt den Tod ihres Freundes und erzählt ihre Kindheitsgeschichte, die von Armut, Liebe und Gewalt handelt. Obwohl ich mich sehr schwer mit diesem Buch getan habe, war ich am Ende des Buches sehr berührt. Gleichzeitig bin ich sehr froh und dankbar, dass ich anders aufgewachsen bin.

  • Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung

    Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung
    Isabell47

    Isabell47

    22. July 2015 um 08:55 Rezension zu "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung" von Valentina D'Urbano

    Beatrice lebt mit ihrer Familie in La Fortezza, die Festung, denn die Häuser, in denen sie wohnen, für die haben sie keinen Mietvertrag, denn sie haben sie einfach besetzt. Das Leben in diesen Häuser bzw. in dieser Gegend ist nicht schön, sondern es ist geprägt von Armut, Gewalt, Drogen, Gesetzeslosigkeit, .... Die Menschen, die hier leben, haben wenig Chancen auf ein anderes Leben und sie kennen zum größten Teil auch kein anderes Leben. Das Buch beginnt mit der Beerdigung Alfredos, dem Zwilling von Beatrice, bzw. wurden die ...

    Mehr
  • Melancholische und schroffe Liebesgeschichte, spannend wie ein Thriller

    Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung
    TheOnlyTruth

    TheOnlyTruth

    14. July 2015 um 17:07 Rezension zu "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung" von Valentina D'Urbano

    Valentina D'Urbano ist eine 28 Jahre junge italienische Schriftstellerin, die bei dem Schreibwettbewerb „Lo Scrittore“ den ersten Platz belegte und deren Buch „Il rumore dei tuoi passi“ daraufhin 2012 verlegt wurde. Nun erscheint ihr Werk auch auf Deutsch unter dem Titel „Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung“. Es spielt in einer italienischen, besetzten Plattenbausiedlung namens „La Fortezza“. Die Gebäude sind heruntergekommen, die Menschen verbittert und meist arbeitslos. Die Handlung beginnt mit dem Bericht der ...

    Mehr
  • Gefangen in der Festung

    Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung
    leselea

    leselea

    26. May 2015 um 13:53 Rezension zu "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung" von Valentina D'Urbano

    Auch die Ärmsten der Armen brauchen eine Geschichte. Dieser Spruch ist Valentina D’Urbanos Debütroman Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung vorangestellt und scheint auch das Ziel dieses Erstlingswerk zu sein: Selber in einem italienischen Brennpunktviertel aufgewachsen, setzt die Autorin in ihrem Roman an, das Leben im sozialen Brennpunkt zu beschreiben, wo Alkohol, Drogen, Gewalt und Arbeitslosigkeit den Alltag der Menschen bestimmen. Erzählt wird dieses Leben anhand der Figuren Beatrice und Alfredo. Beide wachsen ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • weitere