MeeresWeltenSaga - In den endlosen Tiefen des Atlantiks

von Valentina Fast 
4,3 Sterne bei15 Bewertungen
MeeresWeltenSaga - In den endlosen Tiefen des Atlantiks
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Solara300s avatar

Ein absolut gelungene Fortsetzung mit Spannung bis zum Ende und der Frage wie es jetzt weitergeht!💖

mii94s avatar

Super Fortsetzung!

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "MeeresWeltenSaga - In den endlosen Tiefen des Atlantiks"

**Hüte dich vor dem Gesang der Sirenen** Farbenprächtige Seepferde und verborgene Unterwasserschätze. Auch wenn Adellas zum Greifen nahe liegende Chance, wieder zum Menschen zu werden, mit dem Kampf im Pazifikmeer zunichte gemacht wurde, gibt sie die Hoffnung nicht auf. Denn es gibt noch ein weiteres Königreich unter Wasser, in dem sie fündig werden könnte. Seine Könige sind jedoch nicht ohne und gewähren keine Hilfestellung, ohne ein besonderes Geschenk zu erhalten. Daher macht sich die neugeborene Meerjungfrau auf den Weg zum gefährlichen Bermudadreieck, um einen seltenen Schatz zu finden. Unter ihren neuen Gefährten befindet sich auch diesmal der undurchdringliche Nobilis, dessen Gegenwart sie mehr verunsichert, als sie es jemals zugeben würde…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646603170
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Impress
Erscheinungsdatum:06.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Solara300s avatar
    Solara300vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein absolut gelungene Fortsetzung mit Spannung bis zum Ende und der Frage wie es jetzt weitergeht!💖
    Wenn der gefahrvolle Weg erst beginnt ...

    Cover

    Das Cover gefällt mir wieder sehr gut zu der Reihe und passt wie schon die Vorgänger inhaltlich. Für mich sieht man hier Adella.


    Schreibstil

    Die Autorin  Valentina Fast hat einen wundervoll flüssigen Schreibstil, der mich wieder Bildhaft in die Unterwasser Welt mitgenommen hat zu Adella der erst frisch verwandelten Media und ihren neuen Freunden.
    Die Idee und wie sich die Geschichte entwickelt bis zu diesem Band drei sind sehr gut ausgearbeitet und für mich nicht nur schlüssig, sondern vor allem von dem Reife Prozess der Protas auch nachvollziehbar. Ich freu mich jetzt schon auf Band vier. 💖


    Meinung

    Wenn der gefahrvolle Weg erst beginnt ...

    Dann sind wir wieder bei der noch jungen und frisch verwandelten Adella, die nach ihrem Aufenthalt bei König Fortis, mit einigen Medius und dem geheimnisvollen Nobilis auf dem Weg zu den Herrschern des Indikmeeres ist.
    Dabei müssen sie allerdings vorher nicht nur auf dieser gefahrvollen Reise an den Sirenen vorbei, sondern auch durch das Vulkangebiet das nicht nur gefährlich sondern sehr heiß ist.

    Leider belastet aber nicht nur die Angst und die Sorge und Sehnsucht Adella in ihren Gedanken an ihre Oma und ihren Stief Opa. Sondern auch das seltsame von Abscheu geprägte Verhalten Santurs, oder die Frage wo Jack ihr Geisterfreund ist und warum er sich nicht mehr zeigt.
    Das alleine ist für Adella schon viel und auch die wiederstreitenden Gefühle für Nobilis die Tag für Tag stärker zu werden scheinen.

    Dabei ist Marus und Elea die Piratentochter nicht gerade sehr Hilfreich. Denn Elea ist da in diesem Punkt das Adella Gefühle für Nobilies haben könnte sehr Direkt. Bei diesen gefahrvollen Unternehmungen um ein besonderes Geschenk für das Königspaar aus dem Bermudadreieck zu besorgen gibt es natürlich auch Verletzte und Adella versucht wie immer zu helfen, auch wenn ihre Heiler Kräfte noch mehr Fragen aufwerfen als ihr gut tun.


    Fazit

    Ein absolut gelungene Fortsetzung mit Spannung bis zum Ende und der Frage wie es jetzt weitergeht!💖


    Die Reihenfolge
    - MeeresWeltenSaga 1: Unter dem ewigen Eis der Arktis
    - MeeresWeltenSaga 2: Mitten im Herzen des Pazifiks
    - MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks
    - MeeresWeltenSaga 4: Zwischen den Wellen des Indischen Ozeans
    - MeeresWeltenSaga 5: Mit der reißenden Strömung der Antarktis

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mii94s avatar
    mii94vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super Fortsetzung!
    Super Fortsetzung!

    Inhalt
    **Hüte dich vor dem Gesang der Sirenen**
    Farbenprächtige Seepferde und verborgene Unterwasserschätze. Auch wenn Adellas zum Greifen nahe liegende Chance, wieder zum Menschen zu werden, mit dem Kampf im Pazifikmeer zunichte gemacht wurde, gibt sie die Hoffnung nicht auf. Denn es gibt noch ein weiteres Königreich unter Wasser, in dem sie fündig werden könnte. Seine Könige sind jedoch nicht ohne und gewähren keine Hilfestellung, ohne ein besonderes Geschenk zu erhalten. Daher macht sich die neugeborene Meerjungfrau auf den Weg zum gefährlichen Bermudadreieck, um einen seltenen Schatz zu finden. Unter ihren neuen Gefährten befindet sich auch diesmal der undurchdringliche Nobilis, dessen Gegenwart sie mehr verunsichert, als sie es jemals zugeben würde…


    Charaktere
    Adella ist ein sehr hilfsbereites Mädchen. Sie ist sehr aufopferungsvoll und liebevoll. Außerdem ist sie sehr lieb und manchmal etwas naiv, aber diese Naivität nimmt spürbar von Teil zu Teil ab. Man merkt richtig, dass Adella erwachsen wird. Außerdem ist sie sehr positiv eingestellt und fröhlich. Des Weiteren ist Adella sehr tapfer.

    Elea ist ein sehr starkes und beschützendes Mädchen. Sie ist sehr tapfer und mutig. Außerdem kann sie auf den Tisch hauen, wenn ihr was gegen den Strich geht.

    Nobilis ist ein sehr verschlossener Junge. Er ist sehr ernst und stark. Außerdem ist er sehr mutig und tapfer. Des Weiteren ist er sehr fürsorglich und beschützend.

    Marus ist ein sehr liebevoller und beschützender Junge. Er ist sehr anhänglich und stark. Des Weiteren ist er sehr mutig und tapfer. Außerdem ist er auch sehr witzig und spielt gerne den Clown.

    Wamil ist ein sehr starker Mann. Er ist sehr fürsorglich und witzig. Des Weiteren ist er sehr ehrlich und tapfer. Außerdem ist er einfach toll.

    Basil ist der geborene Anführer. Er ist sehr stark und tapfer. Des Weiteren ist er sehr nachdenklich und überlegt, wie er agieren soll.
    Meine Meinung
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig. Des Weiteren gefällt es mir sehr gut, dass es ab und an eine andere Sicht gibt. Außerdem ist es an den richtigen Stellen spannend und es ist sehr detailliert. Die Autorin schreibt sehr mitreißend und der Schreibstil macht definitiv Lust auf mehr.
    Zur Autorin
    Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt, die »Royal«-Reihe, wurde innerhalb weniger Wochen zum E-Book-Bestseller.

    Empfehlung
    Ich kann euch die Reihe nur ans Herz legen, wenn ihr auf Meerwesen steht. Es ist einfach toll und sehr frisch. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor einem Jahr
    Wird Adella wieder ein Mensch?...

    Inhalt:
    Farbenprächtige Seepferde und verborgene Unterwasserschätze. Auch wenn Adellas zum Greifen nahe liegende Chance, wieder zum Menschen zu werden, mit dem Kampf im Pazifikmeer zunichte gemacht wurde, gibt sie die Hoffnung nicht auf. Denn es gibt noch ein weiteres Königreich unter Wasser, in dem sie fündig werden könnte. Seine Könige sind jedoch nicht ohne und gewähren keine Hilfestellung, ohne ein besonderes Geschenk zu erhalten. Daher macht sich die neugeborene Meerjungfrau auf den Weg zum gefährlichen Bermudadreieck, um einen seltenen Schatz zu finden. Unter ihren neuen Gefährten befindet sich auch diesmal der undurchdringliche Nobilis, dessen Gegenwart sie mehr verunsichert, als sie es jemals zugeben würde…

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Es macht viel Spaß zu lesen, da die Unterwasserwelt gut beschrieben ist und man es sich sehr toll vorstellen kann. Die Reise geht weiter, wird spannender und ich hoffe wirklich, dass Adella bald verwandelt wird...oder nicht.
    Nachdem Nobilis ihr seine Liebe gestanden hat und Adella ihm ihre geht die Geschichte spannend weiter und es passiert so einiges bis die Meermenschen endlich im Königreich ankommen und festzustellen, dass...

    Kommentieren0
    58
    Teilen
    KristiesBookcreeds avatar
    KristiesBookcreedvor einem Jahr
    Eine tolle Fortsetzung

    Und weiter geht es mit der Geschichte rund um Adella. Man folgt auch wieder ihr. Geschrieben ist die Geschichte aus der Ich-Perspektive.
    Ich finde das wirklich immer wieder toll, denn es erlaubt einem einen einmaligen Einblick hinter die Fassade... in den Kopf des Charakters. Vor allem bei Adella ist das immer sehr interessant. Valentina hat ein Händchen für solche Sachen.

    Man folgt Adella auf ihrer Reise, was im wortwörtlichen Sinn eine Reise ist, doch Genaueres möchte ich lieber nicht ansprechen, denn ich habe echt Angst in Spoiler zu verfallen.

    Die Thematik um Meerjungfrauen ist leider immer noch nicht meins, weswegen mich diesmal die Tippfehler gelegentlich echt voll aus dem Fluss gerissen haben. Sowas kommt vor ist nur sehr ärgerlich.
    Dennoch kann ich sagen, das mir das Buch an sich sehr gut gefallen hat und ich die Reihe auch weiterhin verfolgen werde. Von mir gibt es heute ganz liebe 4 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sannys avatar
    Sannyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: viel Emotionen und Spannung ... mehr davon!
    viel Emotionen und Spannung ... mehr davon!

    Das Cover gefällt mir noch mehr, als das vom ersten und zweiten Teil. Man sieht wieder Adella als wunderschöne Meerjungfrau. Es passt absolut stimmig zur Reihe.

    Der Schreibstil von Valentina Fast hat mir wieder sehr gefallen. Es las sich sehr leicht und ich konnte mal wieder in die Unterwasserwelt mit Adella und ihrer Truppe abtauchen. Dadurch, dass die Charaktere aus verschiedenen

    Auf die Charaktere gehe ich hier weniger ein, da sie fast alle aus den ersten beiden Büchern bekannt sind. Gut finde ich, dass wenn jemand Adella jemanden aus dem vorherigen Teil begegnet, es nochmals ein kleinen Rückblick gibt, sodass man schnell wieder hineinfindet und die Namen wieder zuordnen kann. Adella, Nobilis & Marus sind meine Lieblingscharaktere, obwohl Marus noch immer mein Favorit ist.

    Mir hat der dritte Teil der Reihe wieder sehr gefallen. Es gab viel Emotionen und Spannung. Besonders Santur war sehr mysteriös. Ich freue mich schon sehr auf den Band vier, wird Adella wieder zurück verwandelt in einen Menschen oder bleibt sie für immer bei ihren neuen Freunden unter Wasser? Was für Abenteuer erleben sie noch?

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    AnnetteHs avatar
    AnnetteHvor einem Jahr
    Tolle Umsetzung, Spannung kann erhöht werden. Was für ein Ende ...

     

    »MeeresWelten Saga 3 - In den endlosen Tiefen des Atlantiks«
    von Valentina Fast

     

     

     

     

    Teil 3 einer wunderbaren Saga.
    Adella begibt sich auf die Reise zum Atlantikmeer.
    Dort versucht sie, mithilfe ihrer Freunde Nobilis, Marus und Elea (Piratentocher) sowie den Kriegern, Basil (Anführer) Santur, Lorbis, Sorbis, Wamil und Laterus eine Arumflora, eine seltene goldene Blume, zu finden.

    In diesem Teil merkt man beim Lesen verstärkt, dass diese Gruppe aus wunderbaren Wegbegleitern besteht und ihre Freundschaft immer mehr die Oberhand gewinnt.
    Auch in diesem Teil werden einige Fragen beantwortet, wiederum tauchen viele neue Fragen auf.

    Das Cover kann mich so gar nicht überzeugen, irgendwie passt es nicht in meine Vorstellung zu dieser Saga.

    Fazit:
    Tolle Umsetzung, Spannung kann erhöht werden. Was für ein Ende ...

    4/5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Aretis avatar
    Aretivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine gute Fortsetzung der MeeresWeltenSaga
    Eine gute Fortsetzung der MeeresWeltenSaga


    Inhalt:

    Hüte dich vor dem Gesang der Sirenen
    Farbenprächtige Seepferde und verborgene Unterwasserschätze. Auch wenn Adellas zum Greifen nahe liegende Chance, wieder zum Menschen zu werden, mit dem Kampf im Pazifikmeer zunichte gemacht wurde, gibt sie die Hoffnung nicht auf. Denn es gibt noch ein weiteres Königreich unter Wasser, in dem sie fündig werden könnte. Seine Könige sind jedoch nicht ohne und gewähren keine Hilfestellung, ohne ein besonderes Geschenk zu erhalten. Daher macht sich die neugeborene Meerjungfrau auf den Weg zum gefährlichen Bermudadreieck, um einen seltenen Schatz zu finden. Unter ihren neuen Gefährten befindet sich auch diesmal der undurchdringliche Nobilis, dessen Gegenwart sie mehr verunsichert, als sie es jemals zugeben würde…


    Meine Meinung:
    "MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks" von Valentina Fast ist eine gute Fortsetzung der ersten beiden Bände, die neugierig auf die Fortsetzungen dieser Reihe macht.

    Das Cover ist wieder wunderschön und passt perfekt zum Buch. Hier sind nun nicht mehr die Eiskristalle wie beim ersten Band oder die zwei Quallen wie bei Band 2 vorhanden, sondern Pflanzen aus der Unterwasserwelt. Vor allem die langen, scheinbar undurchdringlichen grasartigen Pflanzen aus dem Hintergrund spielen in diesem Teil auch eine Rolle.

    Die Geschichte wird weitestgehend in Ich-Erzählung aus der Sicht von Adella erzählt. Man erlebt also alles genau wie sie mit und weiß genau, was sie fühlt und denkt. Das macht es einem leicht, sich in sie hinein zu versetzen und mit ihr mitzufühlen.
    Allerdings sind dieses Mal je zwei Kapitel auch aus der Sicht von Marus, Nobilis, Santur und Leonardus, die wir alle schon aus den vorherigen Bänden kennen. Das macht das Ganze noch spannender und interessanter, da man nun auch deren Gefühle und Gedanken kennt und vor allem auch einige Dinge erfährt, die vor Adella verborgen sind.

    Der Schreibstil ist angenehm und weitestgehend flüssig zu lesen, sodass die Seiten nur so dahingleiten.
    Auch die Beschreibungen der Meereswelt sind gut gelungen. Ich konnte mir gut vorstellen, wie es in dem Ozean aussieht.
    Worauf in diesem Teil verzichtet wurde, war die Charaktere nochmal zu beschreiben, aber da man die MeeresWeltenSaga der Reihe nach lesen sollte, ist das nicht weiter schlimm, denn man kennt die Personen schon.

    Gemeinsam mit Adella erlebt man, wie sie sich auf die Reise durch den Atlantik hin zum Bermudadreieck macht und darauf hofft, hier den Schatz zu finden, den sie für die Könige des indischen Ozeans benötigt. Mit dabei sind wieder viele Begleiter. Doch wem kann sie trauen? Das herauszufinden ist neben den Strapazen der Reise auch noch eine große Aufgabe, die sie bewältigen muss.

    Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, Adella auf ihrer Reise zu begleiten und mit ihr mitzufühlen und mitzufiebern. Dieser dritte Band hat mir genauso gut gefallen wie Band zwei. Auch wenn hier nicht viele neue Personen auftauchten, war es trotz allem recht spannend. Vor allem, weil hier neue Sichtweisen von anderen Charakteren dazu kamen. Allerdings waren auch hier wieder einige Tippfehler vorhanden, die mich manchmal doch ein wenig aus dem Lesefluss gerissen haben. Ich bin aber auf jeden Fall gespannt, wie es mit Adella weitergeht und wohin ihr Weg noch alles führt.

    Fazit:
    Mir hat die Fortsetzung der MeeresWeltenSaga von Valentina Fast recht gut gefallen, da sie eine faszinierende Welt aufleben lässt, die einen in den Bann zieht und aus der man nicht mehr auftauchen möchte. Ich bin auf jeden Fall neugierig auf Band 4 der Reihe.

    Kommentare: 2
    88
    Teilen
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor einem Jahr
    Die Reihe wird mit jedem Buch besser


    Cover
    Wie auch die beiden Cover zuvor, bin ich einfach nur begeistert. Ich liebe die Farben und die Meerjungfrauen auf den Covern der Reihe und ich wünschte, ich könnte sie mir ins Regal stellen.


    Protagonisten
    Die Protagonisten sind uns schon von den ersten beiden Bänden bekannt. Adella gewöhnt sich so langsam an das Leben im Meer und hegt auch Gefühle für den einen oder anderen Meeresbewohner. Doch man merkt, das sie auch ihre Familie an Land sehr vermisst und sie deswegen öfter traurig ist. Ich kann das wirklich gut nachvollziehen und hoffe sehr das sich eine Lösung finden lässt, die alle beteiligten mit einschließt. 
    Jack ist in diesem Band leider nicht so präsent wie in den ersten Beiden, dabei hätte ich sehr gerne mehr über ihn und seine geheimnisvolle Gestalt erfahren. Ich hoffe im vierten Band ist er wieder öfter vertreten.


    Schreibstil
    Der Schreibstil war flüssig und Spannend. Ich finde es immer noch unglaublich, das die Autorin so gut mitdenkt und zum Beispiel Sätze kommen wie: "Dem muss ist aus dem Weg schwimmen", statt aus dem "Weg gehen". Ich glaube ich würde so etwas garnicht können und es ständig vergessen, das unter dem Meer ja ganz andere Gegebenheiten da sind. 
    Wir schwimmen in diesem Band durch das Bermuda-Dreieck, was ich sehr spannend und gut gemacht fand, man erfährt ein wenig über die geheimnisvolle Welt da unten und warum dort viele Schiffe versinken. Ich bin allgemein sehr interessiert an der Unterwasserwelt und was die Autorin sich da alles einfallen lässt, lässt mein Herz jedes mal höher schlagen.


    Autorin
    Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt, die »Royal«-Reihe, wurde innerhalb weniger Wochen zum E-Book-Bestseller.


    Bewertungen
    Schreibstil 5/5
    Charaktere 5/5
    Spannung 5/5
    Ende 4/5
    Cover 5/5


    Fazit
    Ich liebe diese Reihe mit jedem Buch mehr und freu mich schon auf den nächsten Band

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    charmingbookss avatar
    charmingbooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Band 3 hat mich wirklich begeistert
    Besser als Band 1 und 2, ich war sehr überrascht

    **Hüte dich vor dem Gesang der Sirenen**
    Farbenprächtige Seepferde und verborgene Unterwasserschätze. Auch wenn Adellas zum Greifen nahe liegende Chance, wieder zum Menschen zu werden, mit dem Kampf im Pazifikmeer zunichte gemacht wurde, gibt sie die Hoffnung nicht auf. Denn es gibt noch ein weiteres Königreich unter Wasser, in dem sie fündig werden könnte. Seine Könige sind jedoch nicht ohne und gewähren keine Hilfestellung, ohne ein besonderes Geschenk zu erhalten. Daher macht sich die neugeborene Meerjungfrau auf den Weg zum gefährlichen Bermudadreieck, um einen seltenen Schatz zu finden. Unter ihren neuen Gefährten befindet sich auch diesmal der undurchdringliche Nobilis, dessen Gegenwart sie mehr verunsichert, als sie es jemals zugeben würde…
    //Alle 5 Bände der fantastischen Unterwasser-Reihe:

    -- MeeresWeltenSaga 1: Unter dem ewigen Eis der Arktis
    -- MeeresWeltenSaga 2: Mitten im Herzen des Pazifiks
    -- MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks
    -- MeeresWeltenSaga 4: Zwischen den Wellen des Indischen Ozeans
    -- MeeresWeltenSaga 5: Mit der reißenden Strömung der Antarktis (November 2017)//
    eBook: 3,99 €
    320 Seiten
    erschienen am 06. Juli 2017
    im Impress Verlag

    Meine Meinung:

    Diesem Band gab ich noch die eine Chance. Wer meine Rezensionen verfolgt hat, weiß, dass Band 1 und vor allem Band 2 mich gar nicht begeistern konnte. Zwar die Idee, doch ich mit der Umsetzung alles andere als glücklich war. Daher war ich gespannt, ob Band 3 ein Reinfall werden würde oder es mich komplett überrascht.

    Ich weiß nicht ob sich die Autorin die Meinung dieser ungewöhnlich vielen nicht so überzeugten Meinungen angeschaut und daraus „gelernt“ hat. Auf jedenfall hatte ich im Band 3 ein ganz anderes Feeling als noch bei den ersten beiden Bänden. Der rote Faden ist deutlich spürbar, die Charaktere haben mehr Leben, mehr Herz und wirken in ihrem Verhalten einfach authentischer. Ich konnte mich einfach viel besser in diese ganze Geschichte einbinden und somit natürlich auch die Handlungen besser nachvollziehen.

    Die Welt wirkte nicht mehr gestelzt und lieblos, sondern einfach anders gestaltet. Ich kann es gar nicht beschreiben – aber ich konnte mir die Kulisse viel besser vorm eigenen Auge hervorrufen. Auch die Geschichte hatte einen besseren Fluss. Es fügte sich das eine mit dem anderen zusammen und ein Knoten wurde verknüpft und als Leser hat man den Gedanken dahinter dann viel besser verstanden.

    Adella ist definitiv von Band 1 bis hierher wahnsinnig gereift. Sie ist nicht mehr die quengelnde und leidende Media von früher. Sie setzt sich für Ihre Kumpatenen ein und ist sehr hilfsbereit. Auch Nobilis hat sich sehr entwickelt, nicht mehr der unnahbare und total abweisend. Nein. Endlich kommt der Herr auch aus den Puschen und es ist doch tatsächlich noch so etwas wie eine Liebesgeschichte zu spüren. Und das tat meiner Leserseele wirklich so richtig gut … selbst die ganze Geschichte hindurch habe ich zu keinem Zeitpunkt das Bedürfnis gehabt, es beiseite legen zu wollen – vor lauter Langeweile. Nein. Es ist eine durchweg spannende, interessante und aufschlussreiche Geschichte mit einem zarten Hauch von Liebe.

    Fazit:

    Band 3 hat mich wirklich begeistert. Ich gebe hier wohlwollende 4 Sternchen und lasse mir noch etwas Luft für die zukünftigen und hoffe dass der Knoten bei dieser Saga jetzt endlich geplatzt ist.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor einem Jahr
    In den endlosen Tiefen des Atlantiks

    Inhalt:

    **Hüte dich vor dem Gesang der Sirenen**

    Farbenprächtige Seepferde und verborgene Unterwasserschätze. Auch wenn Adellas zum Greifen nahe liegende Chance, wieder zum Menschen zu werden, mit dem Kampf im Pazifikmeer zunichte gemacht wurde, gibt sie die Hoffnung nicht auf. Denn es gibt noch ein weiteres Königreich unter Wasser, in dem sie fündig werden könnte. Seine Könige sind jedoch nicht ohne und gewähren keine Hilfestellung, ohne ein besonderes Geschenk zu erhalten. Daher macht sich die neugeborene Meerjungfrau auf den Weg zum gefährlichen Bermudadreieck, um einen seltenen Schatz zu finden. Unter ihren neuen Gefährten befindet sich auch diesmal der undurchdringliche Nobilis, dessen Gegenwart sie mehr verunsichert, als sie es jemals zugeben würde.

    Meine Meinung:

    Dies ist der dritte Teil der Teil der "MeeresWeltenSaga".

    Das Cover ist wunderschön und hat  - wie schon die ersten Teile - sofort meine Aufmerksamkeit erregt. Obwohl ich kein Cover-Käufer bin.

    Der Schreibstil ist einfach, ruhig, aber flüssig zu lesen. Ich finde dieser Teil hat sich etwas gezogen, war teilweise etwas langatmig, der Erzählstil ging zu ehr ins Detail.

    Der Wiedereinstieg ist mir sehr leicht gefallen. Die Geschichte beginnt direkt im Anschluss an die Ereignisse des zweiten Teils. Ohne lange Vorgeschichte tauchen wir erneut in die Fantasiewelt ein.

    Dieser Teil konnte mich leider gar nicht so überzeugen wie die Reihe bisher. Er war sehr unspektakulär, zu ruhig, teilweise einfach nur langweilig und hat sich streckenweise sehr in die Länge gezogen. Es ist einfach nichts passiert. Eine ewige Reise durch die Unterwasserwelt. Es gab lediglich zwei, drei Spannungsmomente. Weitere Rätsel wurden aufgeworfen, aber kaum Fragen und Geheimnisse gelüftet. 

    Das Setting fand ich sehr interessant gewählt und beeindruckend. Ich habe mich in der Unterwasserwelt gleich wohlgefühlt, habe gestaunt, auch wenn sie dem Leben auf der Erde sehr ähnlich ist. Dies hat mich allerdings nicht gestört. Ich habe das Lesen einfach genossen. Sowohl die Umgebung als auch die Charaktere sind sehr detailreich gezeichnet. Dadurch in ein schönes Bild vor meinem inneren Auge entstanden und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Nicht zu vergessen den Umweltaspekt, die Verschmutzung der Meere, der hier auch thematisiert wird und zum Nachdenken anregt. Wenn er auch nicht in so erheblichen Maß eine Rolle spielt wie zuvor. 

    Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet, detailliert beschrieben. Die vielen Figuren, die hier eine Rolle spielen, waren zwar zahlreich, haben mich aber nicht verwirrt. Wir treffen auf bekannte Figuren, aber auch neue Charaktere bereichern die Handlung. Die Truppe wächst immer mehr zusammen. Dies hat mir sehr gut gefallen.

    Nobilis und Marus sind mir beide ans Herz gewachsen, auch wenn die Brüder noch so unterschiedlich sind. Adellas Handeln und Denken ist immer noch von dem Wunsch bestimmt, einen Weg zurück zu finden. Dennoch kann sich gegen ihre Gefühle Noblis gegenüber nicht wehren. die weit über Freundschaft hinausgehen.

    Ich habe das Buch nicht ganz so genossen wie die bisherigen Teile, es hat sich einfach zu sehr gezogen, brachte zu wenige neue Erkenntnisse und kaum spannungsreiche und überraschende Momente. Ich hoffe, dass das Potential im nächsten Teil wieder voll zur Geltung kommt.

    Fazit:

    Dieser Teil war sehr ruhig und spannungsarm und konnte mich deshalb nicht so packen wie die ersten Teile.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks