Valentina Fast Royal

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(12)
(9)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Royal“ von Valentina Fast

**Vier junge Männer und die schönsten Mädchen des Landes: Wer schafft es zur Märchenhochzeit?** Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen? //Textauszug: Auf einmal entdeckte ich einen Zettel, der unter der Kanne steckte. Leise zog ich ihn heraus und entfaltete ihn. Während ich las, verzog sich mein Mund abschätzig. ›Vier junge Männer, doch wer ist der Prinz? An die heiratsfähigen, jungen Damen von Viterra: Sie alle sind am kommenden Mittwoch, den 19. April 2130, zur Auswahl der zukünftigen Prinzessin von Viterra auf den Marktplatz Ihres Bezirks eingeladen. König Alexander & Königin Lilyana‹ Darunter war ein Foto von vier recht ansehnlichen jungen Männern, die in die Kamera lächelten. Das Wissen, dass einer von ihnen der Prinz sein musste, war seltsam. Sie wirkten alle ganz normal… »Und? Hast du dir schon einen ausgesucht?«, feixte Markus plötzlich hinter mir und setzte sich neben mich. Ohne es zu wollen, errötete ich und presste schuldbewusst meine Lippen aufeinander. »Natürlich nicht. Ich wollte nur mal sehen, zu welchem Unsinn meine Tante mich da überreden will.«//

Ende hat mir nicht gefallen ansonsten Top đź‘Ťđź‘Ťđź‘Ťđź‘Ť

— loveAmaro

Freunde der Selection BĂĽcher werden auch hier auf ihre Kosten kommen. Parallelen mĂĽssen allerdings in Kauf genommen werden.

— Lorbeerchen

Schöne Geschichte mit vielschichtigen Charakteren, aber teilweise nervigen Aufeinandertreffen. Großartige Alternative für Selection Fans!

— Nadinini

Ein absolutes Muss fĂĽr alle Selection Fans!

— booksaremybestfriends

Perfekt. Einfach perfekt.

— Kiki_Summers

GroĂźes Potenzial, aber viel zu offensichtlich...

— everydayliz

Sehr schöne Bücher, die ich nur empfehlen kann :)

— rikesbuecherwelt

Zunächst hat es mich sehr an Selection erinnert... Aber es ist doch irgendwie eine andere Story. Wirklich schön geschriebenes Jugendbuch!

— Nane2812

Eine schöne Geschichte - nur ist sie leider zu 2/3 abgekupfert. Schade.

— Sternenlicht_

wer wäre nicht gern eine nicht prinzessin / prinzessin <3

— muse-thalia
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wirklich toll!

    Royal

    Nadinini

    01. July 2017 um 11:22

    Nach den ersten beiden Bänden konnte ich einfach nicht warten bis die nächsten beiden im Taschenbuch erscheinen würden. Direkt nach dem Lesen habe ich mir die ganze Ebox gekauft, die dann auch sofort verschlungen werden sollte. Ich denke es spricht für sich, dass ich kein anderes Buch anfangen konnte ohne zu wissen wie es weitergeht! Die Bücher wollte ich trotzdem zusammenfassen, sodass ich nun das Gesamtpaket bewerte und die Taschenbücher später auch einziehen lasse ;) Wie schon in meiner Rezension zu den ersten beiden Bänden kann ich auch diesmal sagen, dass ich Tatyana als sehr angenehme und besondere Protagonistin empfunden habe. Es hat mich nicht gestört, dass sie von allen geliebt zu werden scheint - abgesehen von ihren Konkurrentinnen - weil ich selbst sie auch unheimlich lieb gewonnen habe und sie einfach nicht so von sich selbst überzeugt war, wie die anderen. Sie ist an ihren Taten gereift, hat sich nichts mehr einreden lassen und hat einfach ihr Ding durchgezogen. Auch die Nebencharaktere, die ich bisher lieb gewonnen habe sind mir beinahe alle sympathisch geblieben. Gerade Henry rückt diesmal mit Tanya in den Fokus und man hat ihn noch viel lieber als in den anderen Bänden. Für mich ist er wahrscheinlich sogar der tollste Charakter geworden. Doch auch Claire, Fernand und Charles konnten mich wieder von sich überzeugen und sie alle halten einige Überraschungen bereit und wachsen einem unheimlich ans Herz. Zu Philipp muss ich nicht mehr viel sagen, oder? Er hat mich so genervt und doch war ich noch gefesselt von ihm und musste wissen, was denn nun das große Geheimnis ist, das er nicht verraten kann. Als ich es dann erfahren habe war ich ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht, denn ich denke wenn man jemanden wirklich liebt, dann hätte man es demjenigen sagen können oder zumindest nicht so ein Idiot sein können. Für mich war das einfach nicht genug und dementsprechend war ich diesmal nicht mehr so zufrieden mit ihm. Nach und nach kommen aber auch andere Charaktere hinzu. So lernt man natürlich die Königin und den König kennen, wobei mir der König vorerst sehr unsympathisch war, was sich Gott sei Dank noch legen konnte. Auch Charlotte war natürlich das Letzte und hat noch die ein oder andere Überraschung geboten. Außerdem lernen wir James, Grigori, Ewa und Marek, sowie einige Wächter näher kennen, wobei ich hier keinesfalls etwas verraten will, denn es wird überraschend, wem man trauen kann und wem nicht :) Insgesamt habe ich alle Charaktere auf ihre Art in mein Herz schließen können und ich konnte - selbst wenn ich wollte - nicht aufhören die Bücher zu lesen, bis ich endlich fertig war. Es war wie ein Sog, dem ich mich nicht entziehen konnte und ich wollte einfach nur wissen, wie es ausgeht. Leider muss man - wie so oft in guten Büchern - auch Verluste und Enttäuschungen hinnehmen, doch letztendlich hat mir das Ende ganz gut gefallen. Die Story hält einiges bereit. Wo sie eher ruhig beginnt, man sich einfinden kann und die Charaktere kennenlernt, wird sie später immer spannender und es kommen Intrigen und Lügen hinzu, die es aufzudecken gilt. Für mich war der Wettkampf tatsächlich das spannendste, weil ich diese Art von Intrigen und Freundschaften am liebsten mochte. Als es auf das Ende zuging und man mehr über die Außenwelt und die Beweggründe erfuhr, wurde es für mich komischerweise etwas träge und konnte mich nicht mehr so mitreissen. Zwar hatte ich nicht damit gerechnet, doch es war mir einfach nicht genug. Erst die letzten paar Seiten hatten mich wieder, weshalb es dann doch nicht so perfekt war, wie ich dachte. Fazit: Alles in allem konnte mich die Reihe natürlich überzeugen, sonst hätte ich sie wahrscheinlich nicht beendet und wäre auch lange nicht so gefesselt von ihr gewesen. Die Charaktere waren für mich ziemlich perfekt, weil ich viele in ihrer Vielschichtigkeit sehen konnte und sie außerdem unheimlich ins Herz geschlossen habe. Gerade Henry kann man nur lieb gewinnen und er ist unperfekt perfekt, was ihn für mich nur umso menschlicher macht. Ebenso ging es mir mit Claire und Tanya, sowie Charles und Fernand. Bei Philipp hatte ich so meine Probleme, weil ich zwar verstanden habe, wieso er handelt wie er handelt, andererseits kann ich nach wie vor nicht verstehen, wieso er es nicht anders lösen konnte. Das hat diese Beziehung doch ziemlich abgeschwächt und dennoch konnte sie mich noch überzeugen! Die Story konnte mich im Gesamtpaket auch überzeugen, wobei mir der Wettkampf am besten gefallen hat und man dort mehr über das Königreich erfahren konnte. Allgemein mochte ich die Ausarbeitung der Beziehungen am liebsten und fand den Bereich außerhalb der Kuppel nicht annähernd so interessant. Der letzte Teil der Geschichte hat mich daher nur mäßig überzeugt, während das Ende wieder gut wurde. Auch die vielen Wendungen haben mich überzeugt! Für mich waren die Bände letztendlich nicht ganz perfekt, aber dennoch absolut lesenswert und ich vergebe nun für die gesamte Reihe 4 Federn!

    Mehr
  • GroĂźes Potenzial, aber viel zu offensichtlich...

    Royal

    everydayliz

    05. December 2016 um 18:56

    Die komplette Reihe habe ich als E-Box im Schnelldurchlauf gelesen und hatte Spaß, ja. Jedoch war alles seeehr offensichtlich und das ist viel zu schade, denn in der Reihe steckt großes Potenzial - nur leider nicht genutzt! Bereue ich es? Nein, auf keinen Fall! Es war schön ein Teil dieser neuen Welt zu sein. Aber bitte das nächste Mal mit einem Helden der mehr hat als bloß pures Glück und reine Blindheit...

    Mehr
  • sehr gut zu lesen und klar weiterzuempfehlen, auch wenn...

    Royal

    Wortspielerei

    30. November 2016 um 19:11

    ... ich etwas enttäuscht bin, dass die Royal-Reihe doch sehr an der Selection-Reihe angelehnt ist und mich von Anfang an direkt an die Bände von Kiera Cass erinnert hat. Dennoch habe ich alle Teile in etwas mehr als einer Woche durchgelesen und sie förmlich verschlungen und kann sie auf Grund ihrer Schreibweise und der Geschichte dennoch wärmstens empfehlen!

  • Royal

    Royal

    rikesbuecherwelt

    27. November 2016 um 14:55

    Ich habe die Royal-Saga bzw. Reihe beendet. Und... ICH HABE DIESE REIHE GELIEBT!❤❤❤Von der ersten Seite an wusste ich, dass ich es lieben werde und ich habe es bis zur letzten Seite geliebt....💕.Ich weiß das es unterschiedliche Meinungen zu Royal gibt,....gute und schlechte..Meine Meinung: Ich fand es war sehr leicht sich in die Bücher reinzulesen und mich haben die Bücher von der ersten Sekunde an ergriffen! Ich wollte immer so schnell wie möglich über die geschehenen Ereignisse im Buch mit jemandem reden, weil mich die Story so gepackt hat. Ich konnte sooo gut mit Tanya mitfühlen und war meistens mit ihr einer Meinung....Das letzte Buch war der krönende Abschluss! Man konnte die starke,intelligente und mutige Seite von Tanya nochmal so richtig wahrnehmen und konnte nicht aufhören zu lesen.Es passierten viele Dinge die sehr unvorhergesehen waren, was die Sache noch spannender machte ....Kurzum: Ich fand die Reihe einfach klasse und freue mich schon auf "Princess"! 5/5 SterneRike :)

    Mehr
  • Eine schöne Idee - allerdings nicht originell.

    Royal

    Sternenlicht_

    25. October 2016 um 15:11

    Meine Rezension bezieht sich auf die gesamte Royal-Reihe. Achtung, folgender Text enthält Spoiler!Die ganze Reihe (insgesamt 6 Bände) dreht sich um Tatyana und die Auswahl (Casting!) zur Prinzessin. Letzten Endes geht es auch um das Liebesdreieck zwischen ihr, Henry und der Prinz.Wer die Selection-Reihe kennt, kennt schon 2/3 der Royal-Reihe. Der Rest der Handlung ist gut erzählt und meines Erwachtens auch gut geplottet. Dass Tatyana das Casting nicht gewinnt und die Rahmenhandlung (Flucht aus dem Königreich, die Befreiung, ...) dazu machen Royal wenigstens nicht zu einer Kopie der Selection-Reihe. Die Handlung finde ich ab dem 5. Band doch recht gut. Denn da spitzt sich die Lage zu, das Casting hat ein Ende und das ganze Komplott um Viterra kommt zum Vorschein. Ich bin herbe enttäuscht, dass Tatyana nicht mit Henry zusammen gekommen ist. Phillipp, auch wenn er noch so einen guten Grund hatte, sie zu verschmähen und ihr wieder und wieder weh zu tun, hat sie einfach nicht verdient. Wenn er sie wirklich geliebt hätte, hätte er sich von ihr fernhalten sollen. Man belügt sie nicht wieder und wieder. Er ist einfach egoistisch. Da ist mir Henry mit seiner treuen Seele schon viel sympathischer und er passt eigentlich auch ganz gut zu ihr. Die Handlung um James fand ich ein wenig zu konstruiert, passte nicht so zu der ganzen Geschichte. Im Großen und Ganzen mag ich das Konzept der Prinzessin-Auswahl. Deshalb war ich nicht ganz so abgeschreckt, dass es keine originelle Idee war. Mit der Handlung kann ich mich anfreuden. Hin und wieder war sie auch sehr fesselnd, unterhaltsam und angenehm zu lesen. Manche Ideen mag ich persönlich nicht, aber ich habe die Reihe trotzdem mit Interesse und Wohlwollen gelesen. Deshalb 3 Sterne von mir.

    Mehr
  • traumhaft

    Royal

    muse-thalia

    17. September 2016 um 21:26

    Ein Prinz sucht seine Prinzessin unter der Rubrik Ohne Liebe keine Krone. Die Reihe ist Traumhaft schön geschrieben hab alle Bücher in 2 Tagen durchgelesen und hoffe auf die Hörbuch Version :D Bitte liebe Valentina unternimm was in dieser Richtung.Die Bücher sind aus der Sicht der Protagonisten geschrieben. Inhalt: Vier junge Männer und die schönsten Mädchen des Landes: Wer schafft es zur Märchenhochzeit? Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen?Abschließend kann ich sagen das die Reihe für jeden der gern zukunft romantasy liest was ist.

    Mehr
  • Absolutes Suchtpotential

    Royal

    Sternennebel

    04. May 2016 um 16:34

    Als ich diese Reihe gelesen habe, war es wie eine Droge. Erstens könnte ich nicht aufhören und zweitens musste ich vorallem in der Schule, die ganze Zeit daran denken.Das Prinzip ist fast das Gleiche, wie bei Selection von Kiera Cass,nur etwas geschickter. Der Prinz ist nicht bekannt und es treten vier Jungen an. Es spielt ebenfalls in der Zukunft und von Rebellenangriffen überschattet gegen die sich Tanya behaupten muss. Am Ende gibt es natürlich ein Happy End, aber es braucht.

    Mehr
  • Eine Prinzessinnen-Reihe, die immer interessanter wird.

    Royal

    jess020

    26. February 2016 um 17:45

    Die gesamte “Royal”-Reihe von Valentina Fast umfasst sechs Bände, die allesamt einzeln und nacheinander erschienen sind. Mittlerweile gibt es aber auch eine E-Box, in welcher alle sechs eBooks enthalten sind – diese Rezension widmet sich also gleich der gesamten Reihe, ist jedoch vollständig frei von jeglichen Spoilern. Das Königreich Viterra ist durch eine riesige Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmt – in weiser Voraussicht, dass die Welt bald untergehen würde, wurde Viterra einst von ihren Gründern erschaffen. Nur so konnten die Menschen in Viterra überleben, während eine Atom-Explosion den Rest der Menschheit vernichtete. Auch Tanya lebt mit ihrer Familie in Viterra und sieht sich eines Tages mit der Bitte ihrer Tante konfrontiert, an der Auswahl teilzunehmen. Bei der Auswahl soll für den Prinzen des Königreichs eine passende Braut gefunden werden. Neben dem Prinzen gehen drei weitere junge Männer in die Auswahl, denn außer dem Königspaar selbst wissen nur die direkten Vertrauten in ganz Viterra, wer der Prinz ist. Die ausgewählten Mädchen sollen die vier Männer also völlig unvoreingenommen kennen lernen und sich im besten Fall verlieben – der Prinz wird sich erst ganz am Ende der Auswahl als solcher zu erkennen geben. Schon auf den allerersten Blick dürfte einem klar sein, dass die Royal-Bücher, angefangen mit “Ein Leben aus Glas”, sehr den Selection-Büchern von Kiera Cass ähneln. Und tatsächlich sind so einige Parallelen zu dieser Reihe vorhanden – alleine der Vorgang der Auswahl und dass für den Prinzen mit Hilfe eines öffentlichen Wettbewerbs eine Prinzessin gesucht wird. Dass es diesmal aber statt nur dem Prinzen drei weitere Männer gibt, die diesen Wettbewerb bestreiten, macht es um so einiges interessanter. Selbstverständlich ist die Handlung an sich – zumindest im ersten und zweiten Band (“Ein Königreich aus Seide”) – ziemlich vorhersehbar. Dass Tanya, die eigentlich absolut keine Lust auf die Auswahl hat, am Ende natürlich in der Auswahl landet und gleich als erste dazu, dürfte keine Überraschung sein. Wer sich einigermaßen im Genre auskennt und sogar die Selection-Reihe kennt, wird die Handlung auf jeden Fall vorhersehbar finden. Doch die Autorin weiß trotzdem ihre Leser zu fesseln und die Geschichte spannend zu machen. Alleine weil man irgendwann unbedingt wissen möchte, wer nun der Prinz ist, liest man weiter. An jedem Ende eines Buches sind zudem wirklich fiese Cliffhanger – diese wären sogar am Ende eines Kapitels schon ziemlich gemein. Wenn ich mir aber vorstelle, dass ich nach einem der fünf Buchenden erst noch hätte warten müssen, bis der Folgeband erscheint – nein, ich war jedes Mal sehr froh, gleich weiter blättern zu dürfen. Insofern kann ich nur raten, euch gleich diese E-Box zu holen, statt der einzelnen Bände. Abgesehen davon vollführt die Handlung ab dem vierten Band (“Eine Krone aus Stahl”) eine interessante Wendung und ab diesem Zeitpunkt fand ich die Geschichte sogar ein wenig unvorhersehbar und auf jeden Fall spannender und interessanter als zuvor – was auch noch für die anschließenden Bände fünf (“Eine Hochzeit aus Brokat”) und sechs (“Eine Liebe aus Samt”) gilt. Alleine deswegen lohnt es sich allemal, die etwas schwächeren Bände davor zu lesen. Die Charaktere an sich fand ich sogar ziemlich ansprechend. Tanya als Protagonistin war mir zwar anfangs noch nicht sofort sympathisch, doch sie kann durchaus durchsetzen und entwickelt sich während der gesamten Handlung zu einer ziemlich taffen jungen Frau, die auch mal Konter geben kann und keine Angst hat, den Prinzen womöglich zu beleidigen oder gegen irgendeine Etikette zu verstoßen. Auch wenn es durchaus Momente gibt, in denen ich sie nicht ganz so sehr mochte, ist sie eine durchaus solide Protagonistin. Die vier Männer, die bei der Auswahl zur Wahl stehen – Henry, Charles, Phillip und Fernand – mochte ich schon allein durch die Tatsache, dass es vier verschiedene Charaktere waren, die allesamt die Handlung interessant gemacht haben. Gerade die Dialoge zwischen ihnen und Tanya führten jedes Mal zur guten Unterhaltung und wäre es nur ein einziger Prinz gewesen, hätte ich die Reihe wahrscheinlich gar nicht erst weiter gelesen. Die sechs “Royal”-Romane erzählen sicherlich keine großartig neue Geschichte – allerdings vollzieht die Handlung mit der Zeit eine durchaus interessante Entwicklung, weiß definitiv zu fesseln und wer sich ohne großartige Erwartungen auf die Bücher einlässt, wird sicherlich gut unterhaltet werden. Es ist eben durch und durch eine Prinzessinnen-Geschichte, die stellenweise sehr romantisch und etwas klischeehaft ist, aber wer eben gerade genau so etwas lesen will, ist hiermit bestens bedient. Empfehlenswert vor allem, da die Handlung Zeit hat, sich in sechs Bänden zu entwickeln und jegliche Wartezeiten auf Folgebände entfallen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe fĂĽr dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks