Valentina Fast Royal - Ein Leben aus Glas

(427)

Lovelybooks Bewertung

  • 323 Bibliotheken
  • 59 Follower
  • 10 Leser
  • 111 Rezensionen
(208)
(148)
(60)
(9)
(2)

Inhaltsangabe zu „Royal - Ein Leben aus Glas“ von Valentina Fast

**Vier junge Männer, doch wer ist der Prinz?** Einst hatte es sich nur um eine idealistische Idee gehandelt: Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel, abgeschirmt von jeglichen Giftstoffen der Welt. Nun ist es der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen … //Textauszug: »Möchtest du eine Prinzessin sein? Mit all dem Geld, dem Schmuck und dem Ruhm?« Den letzten Satz betonte er nicht ohne Grund ganz besonders, doch er klang ernst dabei – und sah noch schöner aus als je zuvor. »Hm«, machte ich erst nur. Das war an sich keine schwierige Frage, sondern vielmehr eine, die ich allzu leicht beantworten konnte. Doch wenn ich das täte, würden sie mich wieder nach Hause schicken. Und damit hätte ich meinen Teil der Abmachung nicht eingehalten. Außerdem würde meine Tante mich umbringen. Kein schöner Gedanke. »Zuerst möchte ich dich etwas fragen«, versuchte ich ihn abzulenken. Er hob überrascht seine Augenbrauen, willigte dann aber ein. »Gut, warum nicht.« »Willst du denn ein Prinz sein?«//

Ich finde das Ende war toll und die Geschichte an sich genauso :)

— Amaxon

Doch gar kein so großer Abklatsch von der "Selection"-Reihe wie anfangs gedacht. Sehr für Selection Fans zu empfehlen :-)

— Rousella

Eine etwas andere Prinzessin-Geschichte

— ninalovesbooks

die Zeit vergeht wie im Flug

— Laudia89

Toller Einstieg in eine fantastische Serie - spannend, mitfühlend und tiefgründig.

— tina317852

Zu sehr wie "Selection", aber trotzdem unterhaltsam 😄

— Enni

Spannend und mitreißen

— LesesesselLaura

Super! Einfach ein wundervolles Buch.

— CharisMalin

Die Idee war gut, doch weder die eigentliche Geschichte noch der Schreibstil konnten mich packen.

— tintentraumwelt

Erinnert stark an Selection. Wer von dieser Reihe nicht genug bekommen hat, kann hier sein Verlangen stillen. :)

— AliceBuecherWunderland

Stöbern in Jugendbücher

Iskari - Der Sturm naht

Ein schwacher Anfang und ein starkes Ende !

Emmy29

Aquila

😀😀😀😀😀

Buchstabenschatz

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Seit heute ist „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ in den Buchläden erhältlich & auch in mein Bücherregal hat es schon den Sprung ...

papierregen

Über den wilden Fluss

Der Autor entführt uns mit diesem Buch wieder in eine unglaubliche Welt, die uns staunen lässt, so bildgewaltig wird uns das ganze erzählt.

Gelinde

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Genau so wunderschön, wie schon die ersten beiden Bände!

Tessi975

PS: Ich mag dich

Spanned. Humorvolle und Wunderschön

OneRedRose20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute, seichte Unterhaltung - ein Pageturner

    Royal - Ein Leben aus Glas

    SaniHachidori

    03. November 2017 um 10:11

    Das Buch ist wahnsinnig einfach und schnell zu lesen. Noch dazu schafft es die Autorin, immer wieder Spannungsbögen einzubauen, sodass man das Buch nicht aus der Hand legen möchte. Das Buch strahlt eine geheimnisvolle, glanzvolle und behütete Atmosphäre aus. Zu Anfang fand ich schnell in das Buch hinein und am Ende fragte ich mich, warum das schon das Ende ist. Der zweite Band war schnell gekauft. Die Charaktere sind liebenswert und ich konnte als Leser schnell einen Draht zu den Personen finden, mich so weit es ging auch in sie hineinversetzen und sie lieb gewinnen. In dem ersten Band ist mir vor allem Claire ans Herz gewachsen. Zugegeben, die Charaktere haben nicht wirklich viel Tiefe und nach Vielschichtigkeit in der Gefühlswelt sucht man auch vergeblich, aber gerade die Naivität und die Thematisierung der Verwirrtheit während der ersten Liebe machen dieses Buch aus. Im ersten Band entwickelt sich Tanya leider nicht wirklich, was mich aber nicht störte und was in den nächsten Bänden anders werden kann. Ansonsten war die Protagonistin aber sympathisch, auch wenn sie in vielen Situationen sehr naiv reagiert. Ich finde, es passt in das Setting. Über die Hintergründe des Königreichs und die Kuppel hält sich das Buch sehr bedeckt. Der erste Band verrät nur das Nötigste über die Rahmeninformationen, was Lust auf mehr macht und die Hoffnung schürt, dass sich die offenen Fragen in den Folgebänden beantworten werden. Fazit: Über den ersten Band von Royal liest man eigentlich nur Gutes und ich kann mich den zahlreichen Meinungen anschließen, dass es ein tolles und leichtes Buch ist, welches sich super liest. Es ist allerdings auch kein Meisterwerk, es ist einfach nur gute, seichte Unterhaltung. Ein Stern Abzug, weil etwas mehr Vielschichtigkeit gut getan hätte.

    Mehr
  • Mal etwas anders als sonst

    Royal - Ein Leben aus Glas

    ninalovesbooks

    02. November 2017 um 17:20

    Also kurz zum INhalt: Es gibt Tanya, ein normales Mädchen das unter etwas komischen Bedingungen zuhause aufwächst. Ihr Zuhause ist bei ihrer seltsamen Tante, in einer Stadt, die von einer Glaskuppel umgeben ist und so von dem Rest der Welt abgeschirmt ist. Un dann gibt es da noch den Prinzen. Aber so gut wie niemand weiß wer der Prinz ist. Da der Prinz nun in einem heiratsfähigen Alter ist wird ein Casting durchgeführt, bei dem sich die zukünftige Frau finden soll. Wie man sich sicher schon denken kann, ist Tanya eine von den glücklichen Mädchen die ins Schloss reisen dürfen. Sie darf auch als erstes die vier Jungen Männer kennen lernen. Wer jedoch der Prinz ist, wird nicht verraten. Tanya lernt also alle Männer kennen und schätzen. Besonders einen von ihnen. Jedoch ist diese Beziehung nicht ganz einfach. Tanya will sich eigendlich gar nicht verlieben. Das einzige was sie will, ist zu ihrer Schwester zu ziehen.Und nun meine Rezi: Ich finde das Buch unheimlich schön geschrieben. Alle die Selection mochten, die werden auch dieses Buch lieben. Klar ist die Idee des Buchs es schon ziemlich ausgelutscgt. Aber ich finde es einfach mal was neues, dass niemand weiß, wer der Prinz ist. Klar hat man so seine Idee wer es sein könnte. Aber auch das schlägt von heder Seite auf eine andere Idee. Ich finde man kann sich es einfach schön vorstellen und sich auch gut in die Charaktere reinversetzten.Alles in allem ein sehr gelungener Anfang der Reihe.

    Mehr
  • die Zeit vergeht wie im Flug

    Royal - Ein Leben aus Glas

    Laudia89

    23. October 2017 um 20:01

    Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen?EIn sehr schön geschriebe Geschichte und sehr bildhaft. Man hat das Gefühl beim lesen in der Geschichte selbst mit zu aggieren. Ich finde die Idee sehr gut und die CHaraktere sind gut beschrieben und sehr unterschiedlich. Aber auch klischeehaft das ein Mädchen aus einem zerruttet Elternhaus Prinzessin werden soll. Dazu muss man sagen das es aber nicht so rüber kommt. Im groben und ganzen eine gute Vorlage um diese zu Verfilmen und vorallem zulesen.

    Mehr
  • Gelungener Auftakt

    Royal - Ein Leben aus Glas

    st-aniie

    24. September 2017 um 11:06

    Royal - Ein Leben aus Glas erschien am 6.8.2015 und ist der auftakt einer Buchreihe bestehend aus 6 Bändern.Inhalt:Tatyana will nur bei ihrer Schwester und ihrem Mann in die Lehre gehen und von ihrer Tante bei der sie lebt weg kommen. Doch dann hat ihre Tante eine Idee, Tatyana soll bei der Königinenwahl mitmachen. Alle zwei Jahrzehnte kommt es zu dieser Wahl in der, der Prinz seine Frau aussucht. Doch dieses Mal ist es anders. Es stehen 4 Männer zur Auswahl und niemand weiß wer der Prinz ist. Tatyana hofft schon bei der ersten Wahl rauszufliegen, doch dann kommt es anders als erhofft.Cover:Das Cover ist schlicht gehalten aber dennoch sehr passend zum Inhalt. Meiner Meinung hätte man vielleicht noch etwas mehr Prunk und Glamour mit reinbringen können in das Cover, aber mir gefällt es dennoch sehr gut. Charaktere:Die Charaktere sind alle gut beschrieben und man kann sie sich gut vorstellen. Ich hoffe und denke das in den kommenden Bücher noch mehr auf einzelne Personen näher eingegangen wird, denn manche Personen waren da aber man hat so gut wie nichts über sie erfahren. Meine Meinung:Ich hatte Anfangs etwas angst das es so wird wie Selection. Es sind zwar gewisse Ähnlichkeiten vorhanden, die Mädchen kämpfen um das Herz der Männer und hoffen das es der Prinz ist, aber dadurch das es vier Männer sind und niemand weiß wer der Prinz ist, verändert die Situation etwas. Der Schreibstil ist sehr flüssig und obwohl im ersten Teil noch nicht so viel spannendes passiert, wird es doch nie langweilig. Fazit:Es ist ein gelungener Auftakt der neugierig auf Teil 2 macht. Wer von der Buchreihe Selection begeistert war, wird auch von der Royal - Buchreihe begeistert sein. Ich kann den ersten Teil nur empfehlen und bin schon auf teil 2 gespannt.

    Mehr
  • Total toll

    Royal - Ein Leben aus Glas

    jeanettesophie

    13. September 2017 um 14:58

    InhaltTatyana lebt im wunderschönen Viterra, welches ein abgeschirmtes Land ist. Dort findet alle Jahrzehnte eine Prinzessinnenwahl statt, in Form einer Fernsehsendung. Die Tante von Tatyana zwingt sie dazu, bei dieser Fernsehshow mitzumachen. Tayana allerdings tut alles dafür, dort nicht mitmachen zu müssen. Und so treffen ihre Tante und Sie einen Deal. Falls Tatyana ausscheiden sollte, darf sie ihre heiß ersehnte Ausbildung machen. Damit ist Tatyana mehr als zufrieden, denn sie ist sich ziemlich sicher, dass kein Junge an ihr interessiert ist, und sie somit nach der ersten Runde schon ausscheiden wird. Doch wie der Zufall es so wollte, begegnet sie 4 unwiderstehlichen jungen Männern, die ihre Zukunft verändern werden. MeinungCoverIch persönlich finde dieses Cover unheimlich schön! Ich liebe diese Farbgebung total, denn sie harmoniert super mit dem Rest des Designs. Auch das Mädchen in der Mitte ist wunderschön, und ihr Kleid passt super zum Rest des Covers. Außerdem passt dieses Cover super zur Handlung des Buches, was mir natürlich sehr gut gefällt, da eine Assoziation gebildet wird. Auch die Schriftarten, die bei diesem Design verwendet wurden, passen meiner Meinung nach super zur Atmosphäre des Buches.SchreibstilDas Buch wird aus der Vergangenheit, und der Ich-Perspektive erzählt. Das gefällt mir sehr, da man sich so, besser in die Person hineinversetzten kann. Unter anderem, bekommt man dadurch einen viel besseren Eindruck, über den Charakter des Erzählers.Das Buch wurde in einem sehr einfachen Deutsch geschrieben. Dadurch hat sich das Buch recht schnell lesen lassen. Es wurden viele ausdrucksstarke und abwechslungsreiche Adjektive benutzt. Aus diesem Grund, wurde die Geschichte besser veranschaulicht, und man hatte kein monotones Lesegefühl.Auch die verschiedenen Kapitelüberschriften, haben mich sehr angesprochen, da man somit einen besseren Eindruck erhalten hat, worum es in dem jeweiligen Kapitel geht.CharaktereFangen wir doch sofort mit Tatyana Salislaw an, die die Protagonistin dieses Buches ist. Mir kommt Tatyana vom Charakter her, recht realistisch vor. Sowie bei ihrem Handeln, als auch bei der Zusammensetzung der Charaktereigenschaften. Sie kam mir schon von Anfang an sehr sympatisch vor, und ich hab sie sofort ins Herz geschlossen. Man erfährt sehr viel über ihre Person, doch leider kommt das äußere Erscheinungsbild (Aussehen) ein bisschen zu kurz. Das ist jedoch nur meine Meinung! Man kann sich super in sie hineinversetzten, und versteht sie somit viel besser.Ihre angehende, beste Freundin Claire, fand ich manchmal echt zum totlachen. Aber natürlich, im guten Sinne! Sie hat sich immer super viel Sorgen um Tatyana gemacht, und hat ihr immer geholfen, wenn es denn mal nötig war. Ohne Claire, wäre das Buch nicht so witzig gewesen. Hier merkt man einfach das ein Nebencharakter, schon sehr viel auslösen kann.Und nun zum wichtigsten, den 4 Jungs. Uns stehen die lieben Jungs Phillip, Henry, Fernand und Charles zur Verfügung. Man weiß nicht wer denn der Prinz ist, jedoch stellt man immer wieder Vermutungen auf (so auch ich). Doch dann überlegt man es sich doch wieder anders, und das geht die ganze Zeit so weiter.Mein absoluter Favorit ist Phillip, da er sich am meisten von den anderen unterscheidet. Er gibt von Anfang an, an nicht der Prinz zu sein (so auch meine Vermutung). Auch die Konversationen, zwischen Phillip und Tayana fand ich ganz toll, da sie ein komplett anderes Verhältnis zueinander haben, als die anderen Jungs mit Tayana. Er bereitet ihr oft Kopfschmerzen, und es ist immer wieder das gleiche, Katz und Maus Spiel.Der 2. Junge ist Henry, der einen sehr charmanten Charakter hat. Henry ist sozusagen der Liebling von den restlichen Mädchen. Jedoch erfährt man nicht besonders viel über ihn.Fernand ist der vorletzte Junge. Jeder behauptet, dass er der Prinz sei. Alle mögen ihn, und er ist zu jeder Person äußerst freundlich.Als letztes kommt noch Charles, über den man am Anfang des Buches, kaum gehört hat.Auch bei den Jungs muss ich sagen, dass man nicht so viel über das äußere Erscheinungsbild erfahren hat, was ich ein bisschen Schade finde. Dennoch hat man sehr viel, über deren Charakter erfahren, was mir persönlich viel wichtiger ist. Jede einzelne Person, auch die Nebencharaktere, sind individuell gestaltet worden, was das Buch und die Geschichte, umso attraktiver macht.InhaltGanz am Anfang, findet man einen Prolog, indem man aus der Gegenwart, einen kleinen Einblick in die Geschichte bekommt. Dort wird der Hintergrund der Geschichte erklärt, und worauf diese basiert. Somit kann man sich ein besseres Bild machen, und erhält sofort ein paar Basis Informationen.Zu Beginn der Geschichte, erfährt man nichts über die Jungs, was das Buch umso spannender macht. In den ersten 100 Seiten, liegt der Fokus ganz alleine bei Tayana, und ihrer Wahl bei der Fernsehshow mitzumachen.Es passiert sehr viel in diesem Buch, und es wurde gefühlt nie langweilig. Es war immer wieder ein hin und her, jedoch hat genau das, das Buch ausgemacht. Dadurch wusste man nicht genau, wo Tatyana gerade steht, und was sie als nähstes vor hat. Besonders das Ende von Teil 1, war mega spannend und man wollte sofort wissen, wie es weiter geht.Was ich sehr ansprechen fand, war das am Anfang von teil 2, einmal aus der Gegenwart, mit Rückblick auf die Vergangenheit, berichtet wurde. Aus diesem Grunde, hat man erfahren wie die Situation zurzeit ist, bis man dann wieder in die Vergangenheit geschmissen wurde.Ich habe einige Lieblingsstellen in diesem Buch, und ich denke das es euch genau so gehen wird. Das Ende dieses Buches fand ich ganz schlimm, da man mit einem sehr miesen Kliffhänger konfrontiert wird. Deshalb muss ich unbedingt weiter lesen!FazitWie ihr schon lesen konntet, hat mir das Buch sehr gut gefallen, und ihr solltet es euch auf jeden Fall mal anschauen. Nur noch eine kleine Warnung: Spart schon mal Geld für die weiteren Bände, denn ich werdet das Verlangen verspüren, weiterlesen zu wollen! 

    Mehr
  • Toller Auftakt der aber noch Luft nach oben hat!

    Royal - Ein Leben aus Glas

    Line1984

    01. July 2017 um 17:08

    Ich weiß gar nicht wie lange ich diese Reihe schon auf dem Sub habe, ich hatte mir die ersten fünf Bände gekauft und war sehr gespannt was mich wohl erwarten wird.Bisher habe ich nur positive Stimmen gehört.Nun habe ich die ersten beiden Bände gelesen und weiß ich nicht Recht wie ich das ganze finden soll.Ja natürlich hat es mir auf der einen Seite richtig gut gefallen aber umgehauen hat es mich jetzt nicht, ich finde vielmehr das noch sehr viel Luft nach oben ist.Vielleicht waren auch meine Erwartungen einfach zu hoch?Ich weiß es einfach nicht, erhofft hatte ich mir aber deutlich mehr.Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und auch flüssig. Dadurch liest sich das Buch recht angenehm. Ich kam ohne Probleme in die Story rein. Erzählt wird die Story aus der Sicht von Tatyana, das gefiel mir gut denn so lernte ich sie noch besser kennen.Ich muss sagen das sie mir sehr schnell sympathisch war, denn sie ist bodenständig und sie weiß ganz genau was sie will.Die Charaktere finde ich authentisch gezeichnet. Sie wurden vorstellbar gestaltet und sie waren an sich sehr vielschichtig.Auch die Handlung fesselte mich und konnte mich gut unterhalten.Allerdings muss ich sagen das einige Szenen in meinen Augen zu detailliert beschrieben wurden, dadurch zog es sich an manchen Stellen deutlich.Die Thematik fand ich interessant, der große Wettkampf um die Wahl der Prinzessin war klasse. Auch das Leben unter der Kuppel wurde bildhaft und fesselnd beschrieben.Zum Ende des zweiten Band kam es dann zu einer Szenen in der auch etwas die Welt hinter der Kuppel erwähnt wurde, und genau hier hätte ich mir noch ein paar mehr Infos gewünscht, es wurde kurz angerissen und dann wieder fallen gelassen.Ich hoffe sehr das dieses Thema im nächsten Band noch mal Thematisiert wird.Die Beziehung zwischen den beiden Hauptprotagonisten war für mich zwar vorstellbar aber auch hier hätte ich mir gerne mehr Infos gewünscht, gerade auch über Philipps merkwürdigen Verhalten.Ihr seht also das ich die ersten beiden Bände der Reihe zwar gut fand aber noch bin ich nicht völlig überzeugt, Es ist noch Luft nach oben und ich bin gespannt was mich in den nächsten Bänden erwarten wird. Ich kann euch dieses Buch Empfehlen.Solltet ihr euch noch nicht sicher sein dann lest doch vorab die Leseprobe. Fazit:Mit "Royal - Ein Königreich aus Glas" ist der Autorin ein toller Auftakt ihrer Reihe gelungen der mich gut unterhalten hat. Trotz kleinerer Schwächen haben mir diese beiden ersten Bände gut gefallen und ich bin schon jetzt auf den dritten Band gespannt!Dieses Buch bekommt von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Der Auftakt war vielversprechend, der Verlauf war zäh.

    Royal - Ein Leben aus Glas

    ra22a

    16. June 2017 um 17:53

    Inhalt:Die Geschichte spielt in der Zukunft. Die Welt wurde durch einen Atomkrieg zerstört. Nur die Menschen im Königreich Viterra haben dank der schützenden Glaskuppel überlebt. Der Prinz dieses Königreiches sucht nun in einer Fernsehshow (ähnlich wie der Bachelor), nach einer zukünftigen Prinzessin. Der Prinz möchte allerdings, dass seine zukünftige Frau ihn um seiner selbst willen liebt. Daher gibt es gleich vier potentielle Prinzen (Philip, Henry, Charles und Fernand), bei denen die Kandidatinnen nicht wissen wer der echte Prinz ist. Tatjana lebt bei Ihrer strengen Tante, welche Tatjana gegen ihren Willen zum Wettbewerb angemeldet hat. Tatjana würde aber viel lieber eine Ausbildung in der Schmuckschmiede ihres Schwagers machen. Ihr Wiederstand gegen den Wettbewerb bröckelt aber langsam, als sie einen der potentiellen Prinzen kennenlernt. Meinung:Die Idee ist zwar nicht neu (siehe Selection), allerdings wurde es hier sehr originell umgesetzt. Mir hat an Tatjana gut gefallen, dass sie diesem Wettbewerb immer kritisch und mit gesundem Menschenverstand gegenüberstand. Allerdings hat es nach einer Weile auch genervt, dass sie immer nett und perfekt war. Sie hat immer das richtige gesagt und hat natürlich alle Aufgaben im Wettbewerb gleich gemeistert. Das Liebeswirrwar zwischen Tatjana und einem der Prinzen hat mir anfangs gut gefallen. Nach einer Zeit hat es sich aber zu einer On-Off Beziehung entwickelt, die unnötig in die Länge gezogen wurde und weswegen andere Handlungsstränge zu kurz kamen. Besonders die Nebenfiguren wurden teilweise kaum erwähnt. So bekam man von zwei der vier Prinzen im ersten Buch kaum ein paar Sätze zu lesen. Noch schlimmer war es mit den zahlreichen Konkurrentinnen. Die wurden kaum bis teilweise nicht erwähnt. Sie wurden immer nur als Masse beschrieben, die natürlich alle neidisch auf Tatjana waren. Fazit:Die Idee hat viel Potential. Allerdings hätte man die 6 Bände auch problemlos auf 3 bis 4 Bände kürzen können. Dies liegt aber auch an der geringen Seitenzahl der einzelnen Bände.

    Mehr
  • schöner Auftakt, der neugierig macht

    Royal - Ein Leben aus Glas

    hexe2408

    11. June 2017 um 23:24

    Welches junge Mädchen träumt nicht davon, einmal im Palast zu wohnen, den Prinzen kennen zu lernen und vielleicht sogar Prinzessin zu werden? In Viterra gibt es kaum jemanden, der sich nicht auf die bevorstehende Auswahl am Königshaus freut, außer Tatyana. Sie möchte nur ihre Freiheit und endlich tun, wonach ihr ist. Doch um das zu erreichen, muss sie sich dem verrückten Prozedere stellen. Was sie im Palast erwartet, wirbelt ihre Welt ziemlich durcheinander und es sind noch längst nicht alle Veränderungen, die sich anbahnen.   Der Entwurf der Welt ist auf der einen Seite erschreckend, auf der anderen aber auch faszinierend. Geschützt unter einer Kuppel, kann der Bevölkerung nichts passieren. Frieden und eine gute Versorgung ermöglichen den Bewohnern ein langes Leben. Doch obwohl das alles super klingt, liegt die Vermutung nah, dass nicht alles Gold ist, was glänzt. Ich bin gespannt, was wir da noch erfahren werden.   Durch die Ich-Perspektive lernt man Tatyana sehr intensiv kennen. Die junge Dame möchte aus ihren Fesseln ausbrechen und sich entfalten. Von Ruhm, Macht und schicken Kleidern hält Tatyana eigentlich nicht so viel. Da die Auswahl zur Prinzessin allerdings ihre einzige Chance ist, ihrem Ziel näher zu kommen, lässt sie sich wiederwillig darauf ein. Doch ihr Wunsch hat nichts mit dem Gewinn der Auswahl zu tun. Durch die Einblicke in ihre Gedanken- und Gefühlswelt erlebt man mit, wie sie sich entwickelt und verändert. Einige unerwartete Ereignisse verlangen ihr „professionelles“ Handeln ab und bringen sie in mehr Schwierigkeiten, als sie geahnt hatte. Ich hab Tatyana, mit ihrer offenen Art, schnell in mein Herz geschlossen. Manchmal wirkt sie noch etwas naiv und unbedarft, aber das ist aufgrund der Gesamtsituation und ihrer Kindheit vielleicht nicht so verwunderlich. Ich freu mich darauf, zu erfahren, wie sie sich noch weiter entwickelt, besonders in Bezug auf die vier Herren. Henry, Fernand, Charles und Phillip bleiben noch etwas zu blass. Zwar bekommt man erste Eindrücke, von einigen etwas mehr, von anderen noch wenig, aber insgesamt genügt es noch nicht, um sich ein genaueres Bild von ihnen zu machen. Da hoffe ich in den folgenden Bänden auf tiefgründigere Informationen, damit man noch besser mit raten kann, wer von ihnen der Prinz sein könnte und wer welche Absichten hat. Auch über die meisten anderen Kandidatinnen erfährt man noch wenig. Da bleibt noch viel Raum für Spekulationen und eigene Gedanken.   Der Schreibstil von Valentina Fast ist sehr angenehm und flüssig, ich habe mich gut mitgenommen gefühlt und konnte mir anhand der anschaulichen Beschreibungen ein erstes Bild von den Schauplätzen und Figuren machen. Die Grundsteine sind gelegt, viele Fragen sind in meinem Kopf entstanden, so dass ich sehr neugierig bin, wie es weitergehen wird, was noch für Herausforderungen, Intrigen und Gemeinheiten auf die Charaktere warten und wie sich die ganze Auswahl entwickeln wird.   Ein sehr schöner Einstieg in die Reihe, der neugierig macht. Einiges wird bereits angedeutet, man kann sich viele eigene Gedanken machen und ich bin sehr gespannt, was nun wirklich passiert. Nur einige der Figuren sind mir zum jetzigen Zeitpunkt noch etwas zu blass.

    Mehr
  • Leider nur ein "Selection"-Abklatsch...

    Royal - Ein Leben aus Glas

    AnnaKatharinaKathi

    21. May 2017 um 15:04

    "Royal" ist eine Reihe, von der ich mir wirklich viel versprochen habe, sie aber nie wirklich lesen konnte, weil ich keinen vernünftigen E-Reader hatte. Das hat sich jetzt ja geändert und ich habe mich mit Begeisterung auf den ersten Teil dieser sechs-bändigen Reihe gestürzt. Die Cover und die Titel sind doch wohl einfach ein Traum, oder?Mir hat der erste Band ganz gut gefallen, aber leider gab es auch einige Schwächen, die ich dann doch nicht ganz so gut fand...Die Geschichte erinnert auf den ersten Blick an "Selection", denn auch in "Royal" haben wir ein Königreich mit einem Prinzen, für den eine Braut her muss. Das ganze wird als Fernseh-Show aufgezogen und 20 junge Mädchen werden ausgewählt für ein Casting. Allerdings treten sie nicht nur dem Prinzen gegenüber, sondern auch drei anderen jungen Männern, die ebenfalls in diesem Casting eine Braut finden wollen und niemand weiß, wer wirklich der echte Prinz ist. Das sorgt natürlich für einige Verwirrungen, unter anderem auch in der Gefühlswelt...Meiner Meinung nach hat sich die Geschichte richtig gut und unterhaltsam angehört, einfach toll für Zwischendurch, Kopf abschalten und genießen. Genau das hat mir die Geschichte dann auch geboten, denn sie war doch relativ 'einfach', ohne das jetzt negativ zu meinen. Aber man merkt beim Lesen halt schon, dass die Autorin doch eher als "Hobby" schreibt und nicht von Berufs wegen..Finde ich an sich nicht schlimm, aber ich fand den Schreibstil dann doch teilweise zu platt, zu einfach, um mich wirklich überzeugen zu können. Unsere Protagonistin Tatyana ist mir an sich ganz sympatisch, allerdings stellt sie sich manchmal wirklich sehr dumm und kindisch an, was mich dann doch ein wenig genervt hat..Sie hat von Anfang an keine Lust, an dem Casting teilzunehmen, tut es ihrer Tante zu liebe dann aber doch und kommt tatsächlich in die nächste Runde. Sie lernt die vier jungen Männer kennen und zwischen ihr und Philipp knistert es bereits beim ersten Treffen heftig. Trotzdem geraten die beiden immer wieder aneinander, denn Philipp traut ihr nicht wirklich über den Weg, weil er sie schlecht einschätzen kann und Sorge hat, dass sie nur hinter der Krone her ist. Tatyana ist ihrerseits nicht wirklich begeistert von Philipp, weil er sich wie der letzte Macho benimmt und furchtbar arrogant ist. Trotzdem fühlen sich beide magisch zu einander hingezogen (wie sollte es anders sein).Was mich daran genervt hat, ist der ewige Streit zwischen den beiden. Von Anfang an fangen sie an sich zu kabbeln und versprechen sich das ganze Buch über bestimmt vier oder fünf Mal, noch einmal von vorne zu beginnen, was dann genau ein Kapitel lang hält, dann zoffen sie sich über die nächste Kleinigkeit. Leider muss ich sagen, dass für viele der Streits Tatyana der Grund war, denn oft hab ich einfach nicht verstanden, was genau sie an Philipps Verhalten jetzt so gestört hat, dass sie sich schon wieder so aufregen muss. Im Allgemeinen war die Geschichte kurz und knapp, aber ganz gut. Mir war sie tatsächlich zu kurz, denn vieles wurde nur oberflächlich behandelt, mit wenig Tiefe. Ich konnte keine wirkliche Verbindung zu einem der Charaktere aufbauen, weil sie dafür meiner Meinung nach zu wenig Charakter besaßen..Allerdings lassen sich die ein oder andere interessante Entwicklung beobachten, sodass ich schon gespannt bin, wie es in den nächsten Bänden weiter gehen könnte. Um einmal auf das Ende des Buches zu sprechen zu kommen: Warum bitte ist das das Ende? Das meine ich jetzt nicht, weil das Buch mit einem totalen Cliffhanger endet, sondern weil es mitten in der Geschichte zu Ende ist. Nichts lässt darauf schließen, dass die Geschichte zu ende ist und plötzlich ist das Buch einfach durch. Das Kapitel, okay..das hätte an dieser Stelle abgeschlossen sein können, aber doch nicht das ganze Buch...Das war kein richtiges Ende, dass war einfach nur die Geschichte abgebrochen...Trotz allem war die Geschichte irgendwo auch unterhaltsam, wenn man in der Bahn sitzt und ein bisschen Zeit tot schlagen muss, dann ist diese Geschichte wirklich ganz gut. Ich bin zwar ein wenig enttäuscht, weil ich viel mehr erwartet habe, als ich im Endeffekt bekommen habe...Trotzdem werde ich mir irgendwann einmal, wenn ich wieder Lust auf die Reihe habe, den zweiten Band anschauen.Allerdings werde ich mir dann den kompletten Band holen, da der nur 20€ kostet und nicht jeden Band einzeln für jeweils 4€...

    Mehr
  • Ein Feuerwerk der Romantik ...

    Royal - Ein Leben aus Glas

    SaniHachidori

    03. May 2017 um 14:52

    ... so schön finde ich dieses Büchlein.Tatsächlich ist es das erste e-Book, welches ich gelesen habe. Und ich konnte nicht aufhören. Es ist ein leichter, einfacher und klarer Schreibstil, der sich einfach so runterliest. Ich liebe sowas, genau das Richtige für Zwischendurch.Die Story sprüht wie gesagt vor Romantik. Es geht um Tatyana, die in einem Königreich lebt, in welchem Mädchen die Möglichkeit haben, sich zu bewerben, um die Frau des Prinzen zu werden. Es erinnert ungemein an die Selection-Reihe und ich hatte wirklich Angst, dass es ein Abklatsch wird, aber ich wurde überrascht. Zusätzlich zu der "Auswahl" und der anschließenden Auslese der Kandidatinnen gibt es nämlich 4 Prinzen, doch nur einer von ihnen ist der wahre Prinz!Tatyana bewirbt sich eigentlich nur, damit ihre Tante Ruhe gibt und will am Anfang nicht dort sein, als sie ihrer Erwartung zum Trotz in den Palast fährt... und das sogar als erste Kandidatin! Doch obwohl sie nicht da sein möchte und darauf hin arbeitet, heimzufahren, entwickelt sich da etwas, was sie in eine Zwickmühle bringt...Dieses Wechselspiel der Gefühle, es ist einfach toll geschrieben! Ich kann eine klare Leseempfehlung für jeden aussprechen, der eine gute Abendlektüre sucht :) Liest sich wahnsinnig gut!

    Mehr
  • Königlich spannend!

    Royal - Ein Leben aus Glas

    Rubinrot_Laura

    01. May 2017 um 16:07

    Klapptext: Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen? *** Band 1 und 2 der Reihe in einem Buch*** Cover: Das Cover ist echt wunderschön gelungen, das Farbspiel mit dem Lila passt einfach wundervoll zu Tatyana die auf dem Cover zu sehen ist. Ich finde man sieht dem Buch gleich an das es sich um eine Geschichte handelt die in einem prunkvollen königreich handelt. Ein sehr tolles Cover für so ein schönes Buch. Zum Inhalt: Die Geschichte spielt in der Zukunft, die Erde wurde zerstört und ein paar Menschen waren vorher schlau genug sich auf dieses geschehen vorzubereiten. Man hatte nach dem zweiten Weltkrieg schon angst das ein dritter eintreffen könnte. So wurde eine „neue“ Welt erschaffen unter einer Kuppel aus Glas, diese wurde „Viterra“ getauft. Da unter den Arbeitern auch Tatyanas vorfahren waren, wuchs sie behütet bei ihrem Onkel und ihrer Tante in Viterra auf. Tatyana ist eine Träumerin, ihr größter Wunsch ist es auszuziehen und eine Ausbildung in der Schmuckschmiede ihrer Schwester zu beginnen, aber ihre Tante hatte da andere Pläne. So kam es das Tatyana eines Tages von der „Auswahl“ erfuhr, sie sollte bei der Auswahl zur Zukünftigen Prinzessin mit machen. Alle waren sehr begeistert von der Idee, nur Tatyana nicht. Auf der Suche nach der echten Liebe, sucht der zukünftige König seine neue Braut. Im Schloss angekommen beginnt für Tatyana eine aufregne Zeit, sie muss mehre Aufgaben nun bestehen. Die Charaktere: Tatyana: Unsere Protagonistin ist eine sehr liebevolle Person, ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen. Ich verstehe sie voll und ganz das sie keine Lust auf diese Auswahl hat und einfach wieder nach Hause möchte. Bei ihrem Humor muss man einfach nur immer schmunzeln. Claire:  Tatyanas beste Freundin Claire ist eine sehr aufbrausende aber auch liebevolle Persönlichkeit, anfangs dachte ich erst es sei nur gespielt von ihr, aber sie liebt Tanya wirklich. Es ist so lustig wie die zwei sich manchmal Unterhalten, ich könnte es den ganzen Tag lesen.  Die jungen Männer: Vier Junge Männer, einer davon könnte der Prinz sein. Es gibt da Phillip der für mich wie ein verschlossenes Buch ist, man weiß einfach nicht wobei man bei ihm ist, er ist so verwirrend. Manchmal wüsste ich gerne was er denkt. Dann gibt es da noch den tollen Henry, bei ihm geht glaube jedes Frauenherz auf, er ist sehr fürsorglich und charmant, genauso wie sein Mitstreiter Fernand. Wer mir total unsmypathisch ist, ist Charles. Es kommt einen so vor als möchte er den Frauen sofort an die Wäsche gehen. Der Schreibstil: Erstmal ein sehr großes Lob an die Autorin, hätte ich gewusst das Valentina Fast so toll schreibt, hätte ich mir bestimmt schon jedes Buch von ihr gekauft. Die Autorin kann so toll Dinge beschreiben wie selten jemand kann. Ich konnte das Buch sehr schwer weglegen, da es wirklich sehr spannend Geschrieben ist. Auch die ruhigen Szenen zwischen durch waren sehr angenehm. Die Autorin lässt immer viele Fragen offen und so möchte man einfach immer weiterlesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Meine Meinung: Im ganzen einfach ein Filmreifes Buch, es wäre einfach zu schön dieses Buch auf der Kinoleinwand zu sehen. Die Charaktere machen einfach total Spaß und es ist so spannend geschrieben das man das Buch schlecht weglegen kann. Tatyana entdeckt in der Geschichte eine völlig neue Seite von ihr und es macht großen Spaß sie dabei zu erleben. Das Buch hat so viele Emotionen. Man merkt in dem Band das es nicht nur eine Liebesgeschichte sein wird, es ist ein auftakt zu einer spannenden Geschichte. Denn es scheint einen Hacken an dem Königreich unter der Kuppel zu geben. Ich bin so gespannt wie es weiter geht und ich kann jedem Dystopie Fan dieses Buch nur ans Herz legen. Fazit: Romantisch und spannend! Absolute Leseempfehlung! ☆☆☆☆☆ Lieblingszitat: „Willst du den Prinzen überhaupt nicht?“, fragte er neugierig und steckte seine Beine auf dem staubigen Boden aus. „Ich kenne den Prinzen überhaupt doch gar nicht. Genauso wenig, wie ich dich kenne. Wie soll ich denn etwas wollen, das mir unbekannt ist?“

    Mehr
  • Ganz anders, als Selection..

    Royal - Ein Leben aus Glas

    PhantastischeBuchwesen

    29. April 2017 um 14:13

    Tatyana ist ein 17 jähriges Mädchen aus Viterra. Vittera liegt unter einer riesigen Glaskuppel ist somit von der Außenwelt und den dort lauernden Gefahren durch Verstrahlung geschützt. Sie lebt bei ihrer Tante und Ihrem Onkel und wird dort mit Zucht und Ordnung erzogen. Ihr größter Traum ist es allerdings, zu ihrer Schwester und deren Mann zu ziehen. Und dieses Ziel scheint auch nicht all zu weit, als ihre Tante ihr einen Deal anbieten: Sie soll bei dem Wettbewerb um des Prinzen Herzen teilnehmen. Und zwar mit vollem Elan! Sollte sie es jedoch doch nicht schaffen, darf sie zu ihrer Schwester ziehen.Voller Freude lässt sich Tatyana auf diesen Deal ein, überzeugt davon, eh nicht weit zu kommen. Aber wie das Leben immer so spielt, .. es kommt alles anders als erwartet.Meine Meinung:Zu aller erst muss ich sagen, dass dieses Buch mal wieder ein wunderschönes mädchenhaftes Cover hat. Cover in dieser Art sprechen mich immer an. Da kriegt das Buch schon mal Note eins von mir.Auch die Kapitel Gestaltung gefällt mir sehr gut. Die Kapitel sind durchschnittlich lang, also nicht zu lang und nicht zu kurz, und bieten zwischendurch auch genügend Absätze um zwischendurch mal zu stoppen.Der Schreibstil ist einfach gehalten und hat mir sehr gut gefallen. Auch dort gibt es nichts zu meckern.Der Inhalt ist auch wieder ein Punkt, der mich besonders in den Bann gezogen hat. Ich liebe schon immer Sendungen wie den Bachelor. Auch, wenn ich weiß, dass gerade in der Fernsehsendung keine wahre Liebe zu erwarten ist, finde ich so etwas einfach total spannend. Und als dann auch noch Selection erschienen ist, war ich hin und weg! Ein Prinzessinnen - Casting ist genau das richtige für mich!Deshalb, hab ich als erstes auch an Selection gedacht, als ich in die Geschichte eingestiegen bin. Jedoch ist dieses Buch etwas ganz anderes. Und gefällt mir damit sogar noch besser als Selection. Denn niemand weiß, wer der Prinz ist. Denn die jungen Damen, die sich diesem Wettkampf stellen, lernen 4 junge Männer auf einmal kennen. So bietet sich die Gelegenheit, dass der Prinz, wirklich auf eine Dame trifft, die auf sein Herz und nicht auf seine Krone aus ist.Und diesen Punkt fand ich einfach klasse. Die ganze Idee hinter der Geschichte hat mich einfach begeistert.Die Autorin hat einfach an so viele Details gedacht, die diesen Wettbewerb sehr realistisch erscheinen lassen. Und auch Leser weiß man einfach nicht, wer der Prinz ist. Auf jeder Seite ändert sich meine Meinung. Und das ist einfach nur klasse!Meine Kritikpunkte und auch der Grund dafür, weshalb ich einen Stern abgezogen habe ist eigentlich einmal nur der, dass ich es schade finde, dass man bis auf Tatyana und 5 weitere Mädchen, keine der anderen Kandidatinnen kennen lernt. Diese wirken zwar in der Geschichte mit, aber es dreht sich hauptsächlich nur um Tatyana und ihre Freundin Claire, so wie ein paar andere Mädchen.Und, es kommt im Mittelteil / zum Ende hin etwas Spannung mit einem Erlebnis hinzu, mit dem ich so nicht gerechnet hätte. Und ich denke auch, ich kann mir vorstellen in welche Richtig die Autorin damit gehen will. Meiner Meinung nach, muss das aber nicht immer sein. Eine reine Liebesgeschichte reicht mir vollkommen!Das wären meine einzigen Kritikpunkte.Ansonsten war ich einfach nur hemmungslos begeistert und habe das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen.Wer auf solche Geschichten steht, wird dieses Buch einfach lieben!Und ich hoffe, dass die anderen Bände, bald als Taschenbuch erscheinen. :-)

    Mehr
  • Hat mich positiv überrascht

    Royal - Ein Leben aus Glas

    19lina97

    21. April 2017 um 19:15

    Rezension Ich habe letzte Woche mit der ROYAl – Reihe angefangen und bin seit dem gefesselt. Inzwischen lese ich schon Band 4. Ich war anfänglich etwas skeptisch, da ich dachte mich würde eine zweite Version von Selection erwarten, aber ich wurde positiv überrascht. Zusammenfassung: Es geht um die 17 jährige Tatyana, die bei ihrer strengen Tante zusammen mit ihrer Schwester aufgewachsen ist. Tatyana wurde zuhause unterrichtet, da ihre Tante früher Lehrerin war und hat so kaum Bezug zu anderen Menschen, außerhalb ihrer Familie. Ihr größter Wunsch ist es einmal die Welt zu bereisen, was leider nicht möglich ist, da sie in Viterra wohnt. Dieser Ort liegt unter einer Glaskuppel die, die Menschen vor der radioaktiven Verseuchung schützt, die nach dem Weltkrieg die Erde unbewohnbar gemacht hat. Sie möchte dennoch einen Teil Freiheit erlangen und zu ihrer Schwester ziehen und dort eine Ausbildung in der Schmuckschmiede ihres Schwagers machen. Als Bedingung dafür fordert ihre Tante, dass an der Auswahl der zukünftigen Prinzessin teilnimmt. Tatyana fügt sich der Forderung auch, wenn sie kein Interesse daran hat Prinzessin zu werden und wird wider erwartens ausgewählt in den Palast zu fahren. Nun muss sie sich einer Reihe neuer Herausforderungen stellen. Denn sie muss unter vier charmante, jungen Männern herausfinden, welcher von ihnen der Prinz ist, hinzukommen die gehässigen Kommentare ihrer Konkurrentinnen und der tägliche Unterricht. Zum Glück hat sie ihre Freundin Claire. Story: Die Geschichte zieht einen sofort in ihren Bann. Sie ist zwar von der Grundidee her der Selection-Reihe sehr ähnlich, aber dennoch unterscheidet sich der Rest der Geschichte so sehr, dass es richtig Spaß macht in die Welt von Tatyana einzutauchen. Vom ersten Moment an entsteht eine Spannung die mich dazu gebracht hat das erste Buch innerhalb von einem Tag zu lesen. Auch der Übergang zum nächsten Band ist fließend und es geht genau an der Stelle weiter, an der, der erste Band endet. Das lässt sich natürlich unterschiedlich bewerten, aber mir gefällt es sehr gut, dass keine Zeitsprünge vorhanden sind. Dadurch kann man richtig mit leben, auch innerhalb des Buches sind keine Zeitsprünge vorhanden und man lebt jeden Tag mit. Damit bewerte ich die Story als sehr gut. Schreibstil: Die Autorin Valentina Fast schreibt sehr fließend und recht einfach. Dadurch kann man die Geschichte sehr schnell und entspannt lesen. Man stolpert nicht über Bandwurmsätze oder komplizierte Satzstellungen. Der Schreibstil ist perfekt zum entspannten Lesen. Auch hier möchte ich mit sehr gut bewerten, weil der Schreibstil diese schöne Geschichte perfekt unterstützt. Charaktere: Die Protagonisten werden sehr gut dargestellt, man kann vor allem mit Tatyana richtig mitfühlen und auch mitdenken. Auch Claire und die vier jungen Männer kann man nach kurzer Zeit gut einschätzen. Phillip ist eher ein undurchsichtiger Charakter, jedoch ist das auch genauso gewünscht und macht die Geschichte richtig interessant. Was mich etwas stört ist, dass man nicht alle Kandidatinnen, die an der Prinzessinnen Auswahl teilnehmen, kennenlernt. Es werden einmal ihre Namen genannt, aber ansonsten erfährt man kaum etwas oder auch gar nichts. Das finde ich etwas schade und hätte mir hier ein bisschen mehr gewünscht. In diesem Punkt bewerte ich mit gut, was der ganzen Geschichte allerdings keinen Abbruch tut. Insgesamt lässt sich sagen, dass das Buch sehr zu empfehlen ist. Jedoch muss man sich darauf einstellen, dass man alle Bücher lesen muss, da die Geschichte keinen Cut macht und von Band zu Band weiter läuft. Das hat mich allerdings nicht gestört. Zum entspannen ist es ein tolles Buch und verschluckt einen komplett.

    Mehr
  • Von Prinzen und Prinzessinnen

    Royal - Ein Leben aus Glas

    Melli_Burk

    06. April 2017 um 19:19

    - Klappentext -Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen?- Worum geht es? -Tatyana, ein junges Mädchen, wird von ihrer Tante dazu überredet an einer Prinzessinnenwahl teilzunehmen, damit sie danach bei ihrer Schwester und deren Mann wohnen und arbeiten kann. Sie rechnet sich ihre Chancen nicht besonders hoch aus, rechnet fest damit scho gleich zu Beginn aus dem Wettbewerb zu fliegen, aber ehe sie sich versieht steckt sie mittendrin und lernt die 4 jungen Männer, einer davon der Prinz den es zu finden gilt, kennen.- Die Charaktere -Die Hauptprotagonistin ist, wie oben schon erwähnt, die 17-jährige Tatyana. Zu Beginn lernen wir ein wenig ihre Familie kennen und später dann auch die 4 jungen Männer besser kennen und man weiß gar nicht, in welchen der 4 man sich zuerst verlieben soll. *dahinschmelz*Jeder hat seine eigenen Züge und alle waren mir gleich auf Anhieb sympathisch. Vor allem Tatyanas Tante, auch wenn sie etwas eigen ist in ihrem Denken und Handeln, fand ich gut gelungen.- Der Schreibstil -Erzählt wird aus der Ich-Perspektive von Tatyana, was einen guten Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt gibt und auch die Hintergründe gut beleuchtet. Man erfährt zudem aus ihren Erzählungen einiges über das Land Viterra. *versucht sich immer noch vorzustellen wie es wäre unter Glas zu leben*Der Einstige in die Geschichte war, dank des flüssigen und sehr angenehmen Schreibstils, absolut kein Problem und hat mich direkt in den bann gezogen. Man muss einfach weiterlesen, denn die Geschichte lässt einen nicht mehr los. Schließlich wollen wir ja alle wissen, wer denn nun der echte Prinz ist. ;)- Fazit -Ein absolut gelungener Auftakt der Reihe. Band 1 + 2 der bereits als E-Book erschienenen Serie sind hier zusammengefasst.Wer "Selection" gelesen und geliebt hat wird auch hier voll auf seine Kosten kommen. :) Aber auch Fans von Romantik und Dystopie werden hier ihre Freude haben, die Mischung ist wirklich gelungen! Doch Achtung! Es besteht AKUTE Suchtgefahr! *hat sich gleich die ganze E-Box mit allen 6 Bänden geholt und geht jetzt erst mal weiterlesen*

    Mehr
  • Ein Buch zum immer wieder lesen!

    Royal - Ein Leben aus Glas

    graceL

    02. March 2017 um 17:15

    Ich muss sagen, dass ich auf dieses Buch eher durch Zufall gestoßen bin, als dass es mir empfohlen wurde, da es ja eher etwas unbekannter ist. Doch als ich es erst einmal angefangen hatte, konnte ich es einfach nicht mehr weglegen. Als ich es meinen Freundinnen empfahl, waren auch die sehr begeistert und zusammen haben wir dann die gesamte Reihe innerhalb weniger Wochen durchgelesen!Inhalt:Wir befinden uns in der Zukunft nach dem 3. Weltkrieg. Die gesamte Welt ist zerstört und verstrahlt. Nur ein kleiner Teil der Weltbevölkerung haben das Geschehende überlebt. Damit sie durch die starke Strahlung nicht sterben, leben sie unter einer riesigen Glaskuppel, die ungefähr so groß wie Deutschland ist. Das Königreich heißt: Viterra. Dort finden alle 20 Jahre die Wahlen zur neuen Königin statt, in denen sich der Prinz für eine von den Mädchen entscheiden muss. Gegen ihren Willen muss sich die 17-jährige Tatyana ebenfalls bewerben und kommt tatsächlich weiter. Doch dieses Jahr haben sich die regeln verändert und statt einem Jungen, gibt es gleich vier! Wer von ihnen der Prinz ist bleibt natürlich erst einmal geheim. Charaktere:Ich finde, dass gerade die eine Stärke des Buches sind, da man die Möglichkeit hat sie wirklich kennenzulernen, da die Autorin in allen 6 Bänden die Charaktereigenschaften nicht zu vergessen scheint- wie es ja bei anderen Büchern oft der Fall ist.Gerade die Hauptfigur Tatyana hat ich sehr angesprochen und ich konnte ihr Handeln immer gut nach vollziehen. Bei den 4 Männern hat mir besonders die Individualität gefallen, da mir alle sehr unterschiedlich erscheinen.Schreibweise:Einfach nur wow! Valentina Fast beschreibt die Welt von Viterra so ausführlich, -aber trotzdem nicht langweilig- dass man sich das Leben dort sehr gut vorstellen kann und einfach nicht aufhören kann zu lesen! Das gesamte Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben, was ich immer besser zum hineinversetzen in die Personen finde. Meine Meinung:Das Buch ist auf jeden Fall eines meiner Lieblingsbücher! Ich habe es schon so oft gelesen, aber es ist immer wieder mitreißenden und ich bin jedes Mal wieder beeindruckt. Für Action-Fans ist die Buchreihe allerdings weniger zu empfehlen, da es eher ein Liebesroman ist als ein Action-Thriller;-). Wem dieses Buch gut gefallen hat, kann ich auch die nächsten Bände der Royal-Saga sehr empfehlen!!!  Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks