Royal: Eine Krone aus Alabaster

von Valentina Fast 
4,3 Sterne bei69 Bewertungen
Royal: Eine Krone aus Alabaster
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (57):
Leseteufel28s avatar

Es wird immer spannender bei der Prinzessinenauswahl.

Kritisch (5):
suniiis avatar

nach der Hälfte abgebrochen...

Alle 69 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Royal: Eine Krone aus Alabaster"

*** Band 3 und 4 der Royal-Reihe in einem Buch***Noch immer weiß niemand, wer von den vier jungen Männern der wahre Anwärter auf den Thron ist. Tatyana ist das aber mittlerweile egal. Ihr Herz schlägt bereits für einen von ihnen und was sie auch versucht, sie kann nichts dagegen tun. Erst als ihre Erinnerung an die Nacht des Meteoritenschauers zurückkehrt, beginnen ihre Gefühle wieder zu schwanken. Schließlich öffnet eine Reise durch das Königreich ihr die Augen – nicht nur, was ihr Herz betrifft, sondern auch, was die wahren Pläne des Königshauses angeht…
//Alle Bände der königlichen Bestseller-Reihe:-- Royal 1: Ein Leben aus Glas -- Royal 2: Ein Königreich aus Seide-- Royal 3: Ein Schloss aus Alabaster -- Royal 4: Eine Krone aus Stahl -- Royal 5: Eine Hochzeit aus Brokat -- Royal 6: Eine Liebe aus Samt -- Royal: Alle sechs Bände in einer E-Box-- Royal: Ein Königreich aus Glas (Band 1 & 2 in einem Taschenbuch)-- Royal: Eine Krone aus Alabaster (Band 3 & 4 in einem Taschenbuch)-- Royal: Eine Hochzeit aus Samt (Band 5 & 6 in einem Taschenbuch)-- Royal: Princess. Der Tag der Entscheidung (Royal-Spin-off)//
Die Royal-Reihe ist abgeschlossen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551316820
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:496 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:02.11.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne39
  • 4 Sterne18
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Leseteufel28s avatar
    Leseteufel28vor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Es wird immer spannender bei der Prinzessinenauswahl.
    Es wird immer mysteriöser.

    Die Auswahl geht weiter, aber die seltsamen Ereignisse vermehren sich und Alleswisser immer rätselhafter. Eine toller Fortsetzung, die zum Mitfiebern verleitet. Dabei schließt man die Hauptcharaktere immer mehr ins Herz und hofft auf ein Happy End, obwohl es manchmal doch sehr düster für die Liebe aussieht. Und das ganze in die traumhafte Kulisse eines Schlosses gepackt mit schönen Kleidern und Konventionen, die Tanya regelmäßig auf den Kopf stellt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Frauke-Ms avatar
    Frauke-Mvor einem Monat
    Rezension "Royal - Krone aus Alabaster"

    Dieses Buch hat es mir leider nicht leicht gemacht.

    So sympathisch wie mir viele Charaktere im ersten bzw. zweiten Band auch waren, die Story dieses Buches zerfaserte sich dann doch sehr in der tragischen und, zumindest für mich, unglaublich anstrengenden Liebesgeschichte zwischen Tanya und Phillip.

    Wenn ich mir seitenlange Dialoge ála "Warum liebst du mich nicht?" anhören muss, verliere ich irgendwann die Lust am lesen. Sowohl Tatyana als auch Phillip fingen an, mir gewaltig auf die Nerven zu gehen, was man sich von dem Hauptrollen natürlich nicht unbedingt wünscht.

    Natürlich, die Romanze ist der Hauptfokus dieses Buches, aber auch hier finde ich, dass es besser gehandhabt werden können. Auch, dass man mit Henry eine gekünsteltes Fake-Dreiecksbeziehung aufbaut fand ich ein wenig über.

    Darüber hinaus bin ich während des Lesens oft über Sätze gestolpert, die mir wirklich sehr komisch vorkamen, weil sie derart gestelzt wirkten. "Es stört mich schon genug, wenn meine Freunde dies tun", mag zwar in der Schriftsprache gut klingen, wirkt aber in einer wörtlichen Rede etwas fehl am Platz.

    Es ist wirklich Schade, dass das Buch die Spannung so wenig aufrecht erhalten konnte, denn es hat ja durchaus das Potenzial dazu: Immer noch schwebt der "Meteroritenangriff" und die Geheimniskrämerei des Palastes im Raum. Besonders am Ende des Buches nimmt dieser Teil noch einmal richtig Fahrt auf. Ich hätte mir noch ein bisschen mehr davon gewünscht.

    Aber wahrscheinlich bin ich einfach eher in anderen Genres zu Hause.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Schoki-Shake-Ritas avatar
    Schoki-Shake-Ritavor 3 Monaten
    Schöne Prinzessinnen-Story

    Mir hat das zweite Taschenbuch wieder gut gefallen. Allerdings kam mir einiges manchmal doch sehr langatmig vor. Besonders das gefühlt ewige Hin und Her zweier Personen hat mich etwas genervt. Dennoch habe ich die Geschichte genossen und der Schreibstil war schön flüssig, sodass ich zügig voran kam. Ich freue mich daher auch schon auf den dritten Band. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ankilovesbookss avatar
    ankilovesbooksvor 3 Monaten
    Nicht wirklich überraschend

    Obwohl Teil Eins nicht so meins war, wollte ich die Reihe trotzdem gerne fortsetzen. Ich hatte keine wirklich hohen Erwartungen, deshalb bin ich auch nicht wirklich enttäuscht über das Buch und will mich kurzfassen.


    Das Buch ist leider wie sein Vorgänger und konnte mich nicht mitreißen. Die Charaktere sind sehr stereotypisch und keiner bricht wirklich aus seiner Rolle hervor. Dann diese Liebesgeschichte - zum Haare herausreißen! Tanya ist so inkonsequent, wenn es um Phillip geht, der sie wirklich schlecht behandelt. Ich hätte sie öfter gerne gepackt und geschüttelt. Es ist wirklich schade, dass sie ihm so hinter her rennt. 

    Trotzdem gab es ein paar Lichtblicke: Fernand und überraschenderweise Charles, der mir wirklich überrascht hat. Auch schreibt Valentina Fast sehr ansprechend und leicht, das hat mir wirklich gut gefallen.

    Ansonsten nicht so meins und ich denke nicht, dass ich die Reihe fortsetzen werde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    VerasLiteraturtraums avatar
    VerasLiteraturtraumvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Der Spannungsbogen wird immer größer, Phillips Verhalten immer komischer und die angeblichen Meteoritenschauer geheimnisvoller...
    Spannungsgeladene Fortsetzung voller Gefühle!

    Ich gebe zu, ich war vom ersten Band schon positiv überrascht, da ich mir vorher einen „Selection” - Abklatsch vorgestellt habe, das Buch aber komplett anders - im positiven Sinne - war. ♥

    Vom zweiten Band bin ich noch begeisterter, weil endlich ein bisschen mehr Spannung in die Geschichte kommt und sehr schlimme, unerwartete Dinge passieren - besonders im zweiten Teil des Buches. 😮
    Aber erst einmal von Anfang an:
    Tatyana ist unter den letzten 12 Kandidatinnen, und sie misstraut Phillip - zu recht. Denn er hat sie etwas vergessen lassen, etwas, dass das gesamte Land Viterra ins Chaos stürzen könnte. 💣Ausserdem sendet Phillip vollkommen widersprüchliche Signale aus: In einem Moment küsst er sie mitten auf dem Flur, im anderen rennt er zu Charlotte hinüber und turtelt mit ihr herum. Ich hatte jedes Mal, wenn er das tat, Aggressionen! Wie konnte Tatyana überhaupt so einen Typen, der sich überhaupt nicht entscheiden kann, lieben?! 😕 Okay, ja, vielleicht hat sie verstanden, dass sie von Phillip nur benutzt wird, wie ihr im Zitat seht, aber sie läßt sich von ihm immer wieder einlullen, wenn er ihr erklärt, dass er sie liebt - obwohl er ihr wie gesagt ihre Erinnerung genommen hat! 😒 Zum Glück gibt es ja den tollen Henry: Er hat bei der Gedächtnislöschung zwar mitgeholfen, aber er entschuldigt sich ganz gentlemanlike. Er ist humorvoll, ein guter Gesprächspartner und abenteuerlustig. Zudem bringt er Tanya ein wenig Selbstverteidigung bei, was Phillip natürlich total eifersüchtig macht...😏 Trotzdem fand ich in diesem Band, dass Henry besser zu Tanya passen würde als Phillip, obwohl die beiden ja nur Freunde sind. Bei Phillip weiß man ja nicht, warum er genau immer mit der nervigen Charlotte anbändelt; ich hoffe, dass man das endlich im 3. Band erfährt, damit ich Phillip ein bisschen mehr mag 😅 Zwischendurch passieren in Viterra ganz komische, verstörende Dinge, eben solche, wegen denen Tatyana ihre Erinnerung genommen wurde, nämlich etwas, was als Meteoritenschauer beschrieben wird, aber es eindeutig nicht ist. Im letzten fünftel des Buches kam dann eine richtig heftige Szene, in der Tanya schwer verletzt wird. Die Arme tut mir richtig leid! Ich würde da jetzt eigentlich gerne näher drauf eingehen, aber ich möchte ja nicht spoilern 😁 Die Frage, die sich durch das gesamte Buch zieht, ist: Wer ist der Prinz? Auf Seite 415 habe ich es endlich erfahren und ich kann euch sagen: Ich hatte ein bisschen damit gerechnet, auch, wenn ich gehofft hatte, dass jemand anderes es wäre. 😂
    Valentina's Charaktere wurden mir bis auf Philipp in diesem Band immer sympathischer, besonders Claire und Fernand (♥), aber auch zu meiner Überraschung Charles. Irgendwie mag ich alle Männer bis auf den Protagonisten 😅 In Tatyana kann ich mich immer besser hineinversetzen, auch, wenn sie manchmal ein bisschen zu nett ist. So nett wie sie könnte ich nie im Leben sein, auch, wenn sie manchmal Charlotte oder einem anderen Mädchen die Stirn bietet. 😉 Der Schreibstil ist weiterhin ohne zu viele Details der Umgebung, aber mit richtig viel Gefühl, er hat mir noch ein bisschen besser gefallen, als in Band 1.
    Ich bin schon sehr gespannt, für wen sich der Prinz entscheidet, ob Phillip mir endlich sympathischer wird, wer Tanya die schlimmen Narben beigebracht hat und vor allem: von wem die Raketen sind, die als Meteoritenschauer abgetan werden. 🚀

    Der zweite Band von ROYAL hat mir noch besser gefallen als der erste. Der Spannungsbogen wird immer höher, die Charaktere sympathischer und die Meteoritenschauer geheimnisvoller. Also, wer auf eine Mischung von „Selection” und ein wenig „Die Bestimmung” steht, der wird dieses Buch genauso lieben wie ich! 😍

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    F
    Fabelhafte_Buecherweltvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Als Leser erhält man in diesem Teil zwar einige Antworten, aber dafür bleiben weitere Fragen offen.
    Spannende Fortsetzung

    Auch beim zweiten Band handelt es sich um eine wirklich tolle und spannende Geschichte. Tatjanas Stimmungsschwankungen und plötzliche Gefühlsausbrüche haben mich zwar diesmal auch wieder genervt, aber sie haben sich etwas verbessert. Ich verstehe schon, dass es schwer ist, wenn man in einen Jungen verliebt ist, der widersprüchliche Signale schickt... aber trotzdem sollte sie etwas erwachsener auf seine Zurückweisungen reagieren. Immer wieder weint sie, immer wieder bekommt sie einen riesen Schock, nur weil Phillip mit Charlotte spricht.

    Phillips Handlungen lassen auch in diesem Teil viele Fragen zurück. Ich hoffe jedoch, dass sich seine Beweggründe bald aufklären und er dafür einen GUTEN Grund hat. Er ist äußerst egoistisch und verletzt Tatjana (absichtlich?) immer wieder. Erklärungen seinerseits gibt es überhaupt keine.

    Henry hingegen wurde mir immer sympathischer. Immer wieder hoffte ich, dass sie endlich von Phillip loskommt und ihr Herz für Henry öffnet. Aber das wird glaube ich nicht passieren. Leider....

    Die restliche Geschichte, vor allem auch um Claire und Fernand, fand ich traumhaft. Vor allem das Ende trieb mir Tränen in die Augen! Zwischen den beiden war von Anfang an eine wunderschöne und romantische Liebe.

    Ich bin auch schon gespannt, was es mir den Angriffen auf das Königreich auf sich hat. Leider kam über dieses Thema noch nicht sehr viel und auch Tatjana ist ihr Gefühlschaos zu Phillip irgendwie wichtiger als die Geheimnisse über die angeblichen Meteoritenschauer.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    UnendlicheGeschichtes avatar
    UnendlicheGeschichtevor 7 Monaten
    Rezension: "Royal - Eine Krone aus Alabaster"

    Inhalt
    Tatyana ist eine Runde weiter im Wettbewerb um das Herz des Prinzen von Viterra. Dabei weiß noch immer keine der Kandidatinnen, welcher der vier Männer tatsächlich der Prinz ist.
    Doch neben den immer größer werdenden Rivalitäten zwischen den Mädchen und den neuen Aufgaben des Wettbewerbs, gibt es noch weit größere Probleme.
    Denn Tatyana ist dem Rätsel um ihren Gedächtnisverlust aus der Nacht des vermeintlichen Meteoritenschauers noch immer nicht auf die Spur gekommen.
    Je mehr sie schließlich herausfindet, desto mehr bekommt die Welt, die sie bisher kannte, deutliche Risse.
    Wem kann sie überhaupt noch vertrauen? Und wie kann sie es schaffen, trotz ihrer immer stärker werdenden Gefühle einen klaren Kopf zu bewahren?

    Meine Meinung
    „ROYAL – Eine Krone aus Alabaster“ enthält Band 3 („ROYAL – Ein Schloss aus Alabaster“) und Band 4 („ROYAL – Eine Krone aus Stahl“) der Bestseller-Reihe von Valentina Fast. Die Einzelbände sind als eBook erhältlich.

    Das Cover ist, wie das des vorherigen Bandes, schlicht, aber märchenhaft und schön gestaltet. Es passt sehr gut zum Inhalt.

    Eine kurze Wiederholung des zuvor Geschehenen hätte einen direkteren Einstieg in die Geschichte ermöglicht. So dauert es, nach einer größeren Lesepause, etwas länger, bis man sich wieder in die Handlung und die Charaktere eingefunden hat.

    Der Wettbewerb bleibt weiter fesselnd. Man lernt nun einzelne Kandidatinnen genauer kennen. Zwischen diesen  entwickelt sich eine unterhaltsame Dynamik. Auch die zu bewältigenden Aufgaben bleiben spannend.

    Für den größten Nervenkitzel sorgt jedoch das Rätsel um die Identität des Prinzen, das erst kurz vor Schluss dieses Bandes gelüftet wird.
    Man fiebert der Enthüllung förmlich entgegen, denn jeder der vier Männer ist einem mittlerweile auf seine Art ans Herz gewachsen.
    Auch, dass mit dem Königreich irgendetwas beträchtlich nicht stimmt, ist mittlerweile unumstößlich.

    Tatyana und ihr Charakter sind einem mittlerweile sehr vertraut. Sie zeigt sich zunehmend selbstbewusster, unerschrockener und beharrlich in wichtigen Dingen.
    Auch wenn man glaubt, dass sie ihr Herz bereits an Phillip verloren hat, scheinen wenigstens zwei weitere der jungen Männer noch nicht endgültig aus dem Spiel zu sein.

    Tatyanas Beziehung zu Phillip ist ziemlich kompliziert. Zwar weiß sie, dass er ihr nicht gut tut und noch mit einer anderen Kandidatin engen Kontakt hat, sie wird aber bei ihm immer wieder schwach. Das häufige Hin und Her ist teilweise etwas anstrengend.

    Viele Nebencharaktere aus dem vorherigen Band bekommen mehr Bedeutung.
    Zum Beispiel Tatyanas Zimmernachbarin Claire. Die Freundschaft der beiden ist echt und unerschütterlich. Sie entwickelt sich zu einer Konstanten im Durcheinander des Wettbewerbs. Ebenso wie die Vertrautheit mit Erica, die den beiden weit mehr ist als nur eine Bedienstete.
    Auch Tatyanas Rivalin Charlotte bringt Schwung in die Geschichte, und ihre Rolle im Geschehen wirft nach wie vor einige Fragezeichen auf.

    Die Handlung ist phasenweise ereignislos, aber dennoch nie langweilig. Immer häufigere vermeintliche Meteoritenschauer sorgen für zusätzliche Spannung. Gegen Ende häufen sich einige packende und teils dramatische Szenen bevor die Geschichte mit einem Cliffhanger endet.

    Die Sprache und der Schreibstil der Autorin sind flüssig und angenehm zu lesen.

    Fazit
    Insgesamt kann ich auch diesen Folgeband sehr empfehlen. Selbst wenn die Geschichte auch im weiteren Verlauf der der „Selection“-Reihe stark ähnelt, ist sie dennoch nicht weniger mitreißend und unterhält sehr gut. Außerdem hat sie definitiv Suchtfaktor, denn man möchte direkt weiterlesen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    PiaPhees avatar
    PiaPheevor 8 Monaten
    Netter 2. Band

    Kurze Rezi: 
    Es ist sehr spannend und wieder sehr gut geschrieben. 
    Allerdings bin ich mit manchen Handlungen die Tanya macht nicht so ganz einverstanden. 
    Es War für mich keine große Überraschung wer der Prinz ist und wer die zweite Kandidatin ist. 


    Ich persönlich mag Henry lieber als Phillip, dennoch denke ich das es einen guten 3. Band (5. +6.) geben wird und freue mich schon sehr darauf. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    jackiherzis avatar
    jackiherzivor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzng. Die Spannung steigt. Die Gefühle explodieren.
    Pures Gefühlschaos

    Hier geht es zur Rezension auf meinem Blog: https://liebedeinbuch.blogspot.com/2017/12/rezension-royal-eine-krone-aus-alabaster.html

    Kurzbeschreibung: Noch immer weiß niemand, wer von den vier jungen Männern der wahre Anwärter auf den Thron ist. Tatyana ist das aber mittlerweile egal. Ihr Herz schlägt bereits für einen von ihnen und was sie auch versucht, sie kann nichts dagegen tun. Erst als ihre Erinnerung an die Nacht des Meteoritenschauers zurückkehrt, beginnen ihre Gefühle wieder zu schwanken. Schließlich öffnet eine Reise durch das Königreich ihr die Augen – nicht nur, was ihr Herz betrifft, sondern auch, was die wahren Pläne des Königshauses angeht…

    Cover: Das Cover gefällt mir etwas weniger besser als das des ersten Teils. Dieses ist mit etwas zu düster. Allerdings zeigt es zusammen mit den Rissen in der Glaskuppel, dass das Königreich Viterra nicht ganz so perfekt ist wie es anfangs erschien. Die Entwicklung der Geschichte wird damit auf dem Cover wiedergespiegelt und deshalb empfinde ich es trotzdem als sehr gelungen.

    Meine Meinung: Nach dem das erste Buch mit einem gigantischen Cliffhanger geendet hat, musste ich mir einfach direkt im Anschluss das zweite Buch kaufen und es auch direkt anfangen zu lesen. Und innerhalb von zwei Tagen hatte ich auch "Eine Krone aus Alabaster" verschlungen.

    Die Geschichte setzt genau dort ein, wo das erste Buch geendet hat. Man wird also (zum Glück) nicht lange auf die Folter gespannt. Allerdings gibt es anfangs wiedermal ein Art Rückblick auf die Geschehnisse, der mir persönlich wieder mal viel zu viel vorweg nimmt. Ich habe und werde in Zukunft diese Parts überspringen.
    Danach passiert erstmal eine ganze Weile nichts actionreiches mehr. Gefühlt besteht fast der gesamte dritte Teil aus einem Hin und Her zwischen Tatyana und Phillip. Jedes Mal schwört Tatyana, dass das jetzt aufhört und dann lässt sie sich doch wieder auf Phillip und seine Spielchen ein. Es war zum Verrücktwerden. Doch gleichzeitig auch intensiv und fesselnd. Ich konnte einfach nicht genug davon bekommen.

    Und dann im vierten Teil der Reihe kommt auch endlich etwas mehr Handlung in die Geschichte. Die verbleibenden Kandidatinnen und die vier jungen Männer bereisen zusammen das Königreich. Und es wird immer deutlicher, dass in Viterra nicht alles so perfekt und sicher ist, wie alle immer dachten. Ich bin unglaublich auf die Auflösung gespannt, wer oder was dahinter steckt. Und wie das Casting damit verbunden ist. Es gibt für das dritte Buch noch einige Fragen zu beantworten.

    Doch ein Rätsel wird schon aufgelöst. Wer von den vier Männern der Prinz ist, wird am Ende dieses Buches endlich aufgedeckt. Nachdem ich im ersten Buch keine Ahnung hatte, war ich jetzt doch ziemlich sicher wer der wahre Prinz ist. Und meine Vermutung hat sich bestätigt. Obwohl dieser Mann definitiv nicht mein Favorit ist.

    Fazit: Auch das zweite Buch der Royal-Reihe konnte mich insgesamt begeistern. Es gibt intensive Gefühle und viel Spannung. Am Anfang gibt es allerdings ein klein wenig zu viel Hin und Her. Deswegen vergebe ich 4,5 Sterne für die Geschichte.

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    KaterinaFrancescas avatar
    KaterinaFrancescavor 10 Monaten
    Eine etwas langatmige Fortsetzung

    Der Kampf um den Thron geht weiter. Noch immer wissen die Kandidatinnen nicht, wer denn nun der echte Prinz ist. Tanyas Herz jedoch ist bereits vergeben, nur Phillip gibt sich distanziert und macht auch noch der kronegeilen Charlotte den Hof. Und dann ist da noch Henry, dessen Freundschaft für Tanya immer wichtiger wird.

    Der zweite Band der ROYAL-Reihe setzt an der ausstehenden Entscheidung an. Die übrigen Kandidatinnen müssen weiter zum Unterricht gehen und Aufgaben lösen, um im Wettbewerb voranzukommen. Endlich lernt man die anderen jungen Männer besser kennen, die alle sehr sympathIsch und individuell sind, nur leider noch immer keine Ecken und Kanten bekommen. Hingegen ist es zwischen Tanya und Phillip ein ewiges hin und her, was irgendwann einfach die Glaubwürdigkeit verliert. Ich hatte schon während Band 1 meine Vermutung, was hinter Phillips widersprüchlichem Verhalten stecken könnte, doch die offensichtlichste Erklärung fällt Tanya immer noch nicht ein. Ihre Beziehung zu Henry ist rührend, besonders da sie durch ihr gemeinsames Kampftraining auch etwas tougher wird. Allerdings ist es unklar, wie Henry es jetzt eigentlich meint, da er einerseits immer beteuert, Phillip eifersüchtig machen zu wollen und anderseits sich in Tanya zu verlieben scheint. Insgesamt wurde das Liebesdrama zu weit gezogen, währen der schwelende politische Konflikt nur eine Randnotiz bleibt. Vielleicht sind es eher 3,5 Sterne als 3, aber das ging ja nicht^^

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Königliche Liebe

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks