Valentina May Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(8)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit“ von Valentina May

Testamentseröffnung auf Gut Abendroth: Zum ersten Mal seit Jahren kehrt die erfolgreiche Tierärztin Jennifer auf das elterliche Gestüt zurück. Wie sehr hat sie ihr idyllisches Zuhause vermisst! Auch das Wiedersehen mit ihren Schwestern verläuft besser als gedacht. Doch dann drohen die Schatten der Vergangenheit, Jennifer einzuholen: Sie findet seltsame Dinge über das schreckliche Unglück heraus, das hier vor Jahren geschah. Und sie läuft ausgerechnet dem Mann über den Weg, dem sie nie wiederbegegnen wollte: Dave - der verboten attraktive Gutsverwalter. Der Mann, der ihr nie verziehen hat. Und leider Jennifers einzige Hoffnung, Gut Abendroth vor dem sicheren Untergang zu retten ...

Jennifer kehrt zur Testamentseröffnung zurück auf das Familiengestüt.Doch die Vergangenheit, neue Probleme, sowie Dave lassen sie zweifeln.

— Nina_Sollorz-Wagner

Emotional, mitreißend, wunderbar geschrieben

— Flower4114

Nach jahrelanger Abwesenheit kehrt die in den Staaten lebende Tierärztin Jennifer zurück auf den elterlichen Gutshof zur Testamentseröffnung

— pura-bella

Sehr schön...

— Bjjordison

Ein sehr schönes Buch

— madamecurie

gefühlvoll & fesselnd

— Bloom1402

Packend, Spannend und Emotional!

— Cat_Crawfield

Ein Roman mit tollen Charakteren und einem Schauplatz, der mal so ganz anders ist. Für mich ist Valentina Mays Debüt eine Entdeckung

— Avatar

Stöbern in Liebesromane

Love & Gelato

Ein süßes, sommerliches Buch, nur das Ende fand ich ein bisschen blöd.

Leseeule96

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Es hat sich beim Lesen angefühlt, wie eine dieser stereotypischen Wattpad-Geschichten. Nicht so meins.

TheBookAndTheOwl

Loving Clementine

Gefühlvolle Liebesgeschichte. Ein Buch für regnerische Tage.

Buchverrueggt

Taste of Love - Zart verführt

Wenn ein Fitnessguru auf die süßeste Versuchung trifft, werden Kalorien zur Nebensache :-)

Meine_Magische_Buchwelt

Der letzte erste Blick

Die reinste Achterbahnfahrt der Gefühle! Ich freue mich auf die anderen Bände der Reihe :)

Cadness

Wintersterne

Romantisch und winterlich schreibt die Autorin über Liebe und über der Prag

marpije

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Emotional aufwühlendes Familiendrama auf dem Gutshof

    Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    Pharo72

    16. November 2017 um 15:12

    Tierärztin Jennifer von Abendroth kehrt zur Testamentseröffnung nach langer Zeit der Abwesenheit auf das elterliche Gut zurück. Sofort kommt es zu Spannungen zwischen ihr und ihren Schwestern, erst recht nach dem Besuch beim Notar. Jennifer möchte so schnell es geht zurück nach Amerika, wo ihre Tierklinik und Freund Michael auf sie warten, doch eine plötzlich ausbrechende Seuche unter den Pferden sowie ein verheerender Sturm verhindern dies. Und dann läuft ihr auch noch ihre einstige große Liebe Dave über den Weg, der inzwischen Gutsverwalter auf Abendroth ist. Missverständnisse haben sie entzweit und gegen die erneut aufkommenden Gefühle können sich beide kaum zur Wehr setzen …Meine Meinung:„Herbstzeit“ bildet den Auftakt einer Trilogie um die drei Schwestern von Gut Abendroth. Hauptfigur in Band 1 ist Jennifer, die das Gut vor über fünfzehn Jahren fluchtartig verließ, nachdem das Schicksal zweimal grausam zugeschlagen hatte. Sie war mir von Beginn an sehr sympathisch und tat mir einige Male richtig leid, da ihr Verhalten im Laufe der Geschichte immer nachvollziehbarer wurde.Aber auch die anderen Nebenfiguren sind ausdrucksstark gezeichnet und machen Lust darauf, mehr von ihnen zu lesen. Einen großen Anteil am Funktionieren des Romans haben meines Erachtens die dramatischen Beschreibungen zur Rettung der Pferde. Hier merkt man der Autorin ihre Tierliebe an. Für Pferdeliebhaber ist das Buch definitiv ein Muss. Valentina May beschreibt diese Szenen so plastisch, dass man sich unmittelbar ins Geschehen hineinversetzt fühlt. Dabei ist ihr Schreibstil ungemein fesselnd und zieht den Leser in seinen Bann.Natürlich ist auch Dave ein toller Mann und das ideale Gegenstück zu Jennifer. Die beiden auf ihrem Weg zum Happy End zu begleiten, welches keine gar zu große Überraschung darstellt, ist einfach nur schön. Hier stehen definitiv die ganz großen Gefühle im Vordergrund.Sehr spannend ist auch die vermutlich alle drei Bände umrahmende Hintergrundgeschichte um den verschwundenen Zwillingsbruder von Jennifer. Es bleiben einige Rätsel offen, was dafür sorgt, dass man die Fortsetzung kaum erwarten kann.Der Auftakt der Trilogie ist eine gelungene Mischung aus Familiendrama und leidenschaftlicher Liebesgeschichte mit einem tollen Setting, den ich uneingeschränkt empfehlen kann.

    Mehr
  • Das Erbe der Abendroths : Herbstzeit / gelungener Auftakt voller Emotionen

    Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    Nina_Sollorz-Wagner

    14. November 2017 um 22:43

    In " Das Erbe der Abendroths: Herbstzeit " kehrt die mittlere Schwester und erfolgreiche Tierärztin Jennifer zur Testamentseröffnung auf das Familiengestüt zurück.Doch die Vergangenheit lässt sich nicht so einfach vergessen und neue Probleme kommen dazu.Und dann noch Dave, den heutigen Gutsverwalter, den sie nie vergessen konnte...Die Geschichte rund um Jennifer, ihre Familie  und Dave ist voller Spannung. Sie lässt sich locker und flüssig lesen und bringt eine Menge abwechslung und Gefühle mit.Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen und musste es in einem Rutsch durchlesen. Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne. 

    Mehr
  • Fesselnd und sehr emotional

    Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    Flower4114

    13. November 2017 um 08:10

    Dieses Buch hat mich sofort gefesselt und ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen.
    Es ist aus der Sicht von Jennifer geschrieben, aber auch Dave´s Ansicht kommt zu Wort.

    Ich würde es sofort jedem weiterempfehlen, absolute Suchtgefahr nach den beiden anderen Romanen von Valentina May zu den Abendroth´s.

  • Gefühlvolle Gutshofgeschichte

    Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    pura-bella

    05. November 2017 um 23:01

    Nach jahrelanger Abwesenheit kehrt die in den Staaten lebende Tierärztin Jennifer zurück auf den elterlichen Gutshof zur Testamentseröffnung ihrer verstorbenen Mutter. Sie hat sich nicht im Guten getrennt, weder von ihrer Mutter, noch von Dave, ihrer ehemaligen grossen Liebe. Nun kommt sie zurück und findet sich in einer Athmosphäre der Anfeindung wider, sie wird nicht gerade herzlich empfangen und versucht mit ihrer Familie und ihren Gefühlen wieder ins Reine zu kommen.Der Anfang konnte mich leider nicht so fesseln, kurzzeitig hatte ich das Gefühl, dass ich einen Heimatroman lese. Aber nach einigen Seiten hat es mich gepackt, Valentina May hat ein unglaubliches Erzähltalent, man konnte die Umgebung quasi wahrnehmen und ich fühlte richtig mit Jennifer und Dave mit. Dann kam auf einmal richtig Spannung auf und es wurde zunehmend dramatischer, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen! Auch die Pferdethematik fand ich grossartig, obwohl mich Pferde eigentlich sonst nicht besonders interessieren. Ich freue mich wahnsinnig, dass es noch 2 weitere Bände geben wird. 

    Mehr
  • Tolle Geschichte...

    Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    Bjjordison

    05. November 2017 um 17:49

    Das Buch ist der erste Teil um das Gut Abendroth. Die Autorin wirft uns gleich mitten ins Geschehen und wir kehren mit Jennifer zurück nach Hause. Diese war eine sehr lange Zeit nicht mehr auf dem Gut, allerdings erfahren wir erst im Laufe der Handlung die Gründe und wo sie diese Zeit verbracht hat. Allerdings ist sie nicht wirklich willkommen und hat schon am ersten Tag Probleme mit ihrer Familie. Mir hat die Handlung hier wirklich gut gefallen, denn ich finde es immer recht unterhaltsam, wenn es um Familiengeschichten geht. So konnte ich wirklich beide Seiten sehr gut verstehen und konnte auch die jeweiligen Handlungen wirklich nachvollziehen. Es geht auch sehr emotional voran und doch hat mir auch Jennifer abschnittsweise leid getan, denn ich stelle mir sowas wirklich sehr schwer vor. Die Sache mit den Pferden ist hier zudem ein zusätzlicher Pluspunkt. Tiergeschichten gehen bei mir einfach immer. Die Abschnitte über die erkrankten Pferde, fand ich ich sehr interessant beschrieben, obwohl diese aus meiner Sicht eher oberflächlich gehalten wurden und es aus meiner Sicht zu einigen Wiederholungen gekommen ist.. Ich möchte aber nicht zu viel verraten, nicht das ich euch spoilere. Das Ende war übrigens sehr nett zu lesen, dennoch war es auch meiner Sicht etwas vorhersehbar. Jennifer fand ich einen durchaus gelungen Hauptcharakter. Mir war sie sympathisch und ich fand sie sehr authentisch. Ebenso empfand ich die Nebencharaktere toll gezeichnet und ich konnte mir diese Personen sehr gut vorstellen. Hier stechen besonders, die Pferdebesitzer hervor, denn diese könnten direkt aus dem realen Leben gegriffen sein. Der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen. Das Buch lässt sich sehr gut lesen. Die Handlung ist gut verständlich und man kann dieser ohne Probleme folgen. Das Cover finde ich ganz in Ordnung und ich finde es passt wunderbar zum Inhalt des Buches. Fazit: 4 von 5 Sterne. Gelungener Auftakt.

    Mehr
  • Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit von Valentina May

    Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    madamecurie

    04. November 2017 um 21:07

    Buchcover:Testamentseröffnung auf Gut Abendroth: Zum ersten Mal seit Jahren kehrt die erfolgreiche Tierärztin Jennifer auf das elterliche Gestüt zurück. Wie sehr hat sie ihr idyllisches Zuhause vermisst! Auch das Wiedersehen mit ihren Schwestern verläuft besser als gedacht. Doch dann drohen die Schatten der Vergangenheit, Jennifer einzuholen: Sie findet seltsame Dinge über das schreckliche Unglück heraus, das hier vor Jahren geschah. Und sie läuft ausgerechnet dem Mann über den Weg, dem sie nie wiederbegegnen wollte: Dave - der verboten attraktive Gutsverwalter. Der Mann, der ihr nie verziehen hat. Und leider Jennifers einzige Hoffnung, Gut Abendroth vor dem sicheren Untergang zu retten ...Als Jennifer zur Testamentseröffnung auf Gut Abendroth kommt,wird sie nicht gerade freundlich entpfangen.Bei der Testamentseröffnung,gibt es natürlich die ersten Streitereien,keiner der Abendroth hat damit gerechnet das gerade der jenige Erbt.Als Jennifer schon abreisen will,holt ihre Schwester Jennifer zurück,weil Daves Lieblingspferd erkrankt ist,nach und nach erkrankt ein Pferd nach dem anderen ,was steckt dahinter.Es war ein sehr schönes spannendes Buch,mir hat es sehr gut gefallen.Und durch zufall hab ich endeckt das es mit Gut Abendroth weitere Bände gibt und ich bin heut schon neugierig wie es weiter geht.Danke das ich dieses tolle Buch lesen durfte.

    Mehr
  • Die Frauen von Gut Abendroth

    Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    cybergirll

    01. November 2017 um 14:03

    Jennifer von Abendroth kommt nach 15 Jahren zurück nach Gut Abendroth.Einst hat sie das Gut fluchtartig verlassen, weil sie die Vorwürfe ihrer Mutter, die ihr Schuld an einem Unfall ihres Bruders gab nicht mehr ertragen konnte. Als sie dann Dave, ihren damaliger Freund auch noch mit einer anderen Frau erwischte verließ sie wortlos und ohne Erklärung ihre Heimat.Jetzt nach dem Tod ihrer Mutter möchte sie wenigstens zur Testamentseröffnung anwesend sein.Doch sie wird nicht gerade mit offenen Armen empfangen. Es hagelt Vorwürfe weil sie sich die ganzen Jahre um nichts gekümmert hat. Ihr Schwager Paul wirft ihr sogar vor nur wegen einem eventuellen Erbe gekommen zu sein.Als dann auch noch einige Pferde erkranken und eine Seuche droht wird Jennifer nur Feindschaft entgegengebracht obwohl sie als Tierärztin doch helfen möchte.Sogar Dave, der als Verwalter auf dem Gut arbeitet traut ihr nicht.Das Erbe der Abendroths – Herbstzeit ist der erste von drei Bänden um die Frauen der Familie Abendroth von Valentina May.Der erste Band ist Jennifer von Abendroth gewidmet, der zweite Miriam und der dritte dann Stephanie.Der Schreibstil des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist alles sehr lebendig beschrieben, man sieht die Dinge vor seinem inneren Auge ablaufen. Man hört die Pferde förmlich wiehern und denkt, man kann das Heu riechen.Die Protagonisten sind mir, bis auf Paul alle sympathisch obwohl sie sich gegenseitig zerfleischen.Paul ist mit äußerst unsympathisch. Er nutzt seine Frau nur aus und lässt sie die ganze Arbeit auf dem Gut alleine machen. Er ist eindeutig nur auf das Erbe des Gutes aus. Ich hoffe, dass Miriam im nächsten Band, in dem sie die Hauptperson sein wird, das erkennt und sich von Paul trennt.Miriam fühlt sich alleine gelassen. Sie opfert sich für das Gut auf, um das es finanziell nicht zum Besten steht. Hat sich um ihre Mutter gekümmert bis sie gestorben ist. Ich kann verstehen, dass sie wütend auf Jennifer ist die jetzt plötzlich nach 15 Jahren zur Testamentseröffnung auftaucht.Stephanie ist die jüngste und ist immer versucht zwischen Miriam und Jennifer zu vermitteln was ihr aber meist misslingt.Sie kommt in diesem Band etwas zu kurz aber man wird bestimmt noch mehr von ihr hören.Dann zu der Hauptperson des ersten Bandes, Jennifer.Sie hat vor 15 Jahren ihre Heimat verlassen und lebt jetzt in den Staaten. Dort ist sie eine erfolgreiche Tierärztin und hat mit ihrem Lebenspartner eine Tierklinik.Nach dem Tod ihrer Mutter hat sie beschlossen für einige Tage in die Heimat zurückzukehren.Zur Beerdigung hat sie es nicht geschafft aber zur Testamentseröffnung ist sie da was ihr den Vorwurf einbringt nur auf ein Erbe aus zu sein:Wenn man im Verlauf des Buches die Beweggründe ihrer Flucht liest kann man Jennifer verstehen und hat Mitleid mit ihr. Es ist ihr bestimmt nicht leicht gefallen nach Hause zu kommen und jetzt erwartet sie nur Feindseligkeit.Als sie dann Dave wieder trifft kommen ihre Gefühle total durcheinander.Ich freue mich schon auf den nächsten Band und bin sehr gespannt wie es Band weitergeht.

    Mehr
  • tolle Geschichte- gefühlvoll und fesselnd

    Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    Bloom1402

    01. November 2017 um 12:39

    Meinung:Der Schreibstil von Valentina May ist sehr flüssig und leicht. Ich hatte keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das Ganze teilweise aus der Sicht von Jennifer von Abendroth, aber auch Daves Sichtweise lernen wir kennen.Vor 15 Jahren floh Jennifer aus bestimmten Gründen aus Deutschland nach Amerika. Jetzt ist sie wegen der Testamentseröffnung ihrer Mutter zurückgekehrt. Bei ihrer Ankunft kommen einige Emotionen wieder hoch und nicht jeder ist von ihrer Rückkehr begeistert. Auch die Begegnung mit ihrem Exfreund Dave verläuft nicht gut. Daher möchte sie die Testamentsangelegenheiten so schnell wie möglich hinter sich bringen. Doch es kommt anders, als sie denkt. Ganz plötzlich werden auf dem Gestüt die Pferde krank und Jennifer bleibt, um den Tieren zu helfen.Das Ganze ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Denn als Leser kann man spüren, dass sie nicht wirklich willkommen ist und sich auch nicht wohlfühlt. Vor allem der Hintergrund warum sie letztlich nach Amerika ausgewandert ist,zerrt an den Gefühlen. Auch die Begegnungen mit Dave bleiben nicht ohne Spuren. Die Spannung zwischen ihnen wird immer größer und irgendwann müssen sich beide eingestehen, dass sie auch nach 15 Jahren noch Gefühle füreinander haben.Neben der emotionalen Geschichte, kommt auch die Spannung nicht zu kurz. Der Kampf um die Tiere, dann das auftauchen einer fremden Person, die Jennifer aber so vertraut ist, lässt einem mitfiebern. Man hofft und bangt mit allen.Ich hatte das Buch innerhalb von einer Nacht durch. Es war wirklich fesselnd und gefühlvoll geschrieben. Ein wirklich toller Lesegenuss. Ich bin auf die nächsten Bände gespannt.

    Mehr
  • Fesselnde Geschichte

    Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    STEFANIE608

    27. October 2017 um 10:58

    Die Geschichte der Abendroths, hier beginnend mit der mittleren Schwester Jennifer, hat mich sofort gefesselt.Sie kehrt nach Jahren nach Hause zurück um bei der Testamentseröffnung dabei sein zu können. Dieser Weg fiel ihr nicht leicht, da sich in ihrer Vergangenheit schwere Schicksalsschläge zugetragen haben, die sie nie vergessen konnte.Ihre Schwestern Miriam und Stephanie sind überrascht und hatten nicht mit ihrem erscheinen gerechnet. Man spürt die Spannungen die zwischen den Geschwistern herrschen sehr deutlich und es wird ein langer Weg diese zu beseitigen. Auch der Verlust des geliebten Bruders Jakob ist noch lange nicht verarbeitet und belastet Jennifer sehr, die dadurch ein schwieriges Verhältnis zur ihrer Mutter hatte.Ich habe mich schnell in Jennifer und ihre Gefühlswelt eingefunden und mit ihr gebangt, geweint und gelitten.Auch wenn ich kein Pferdenarr bin konnte ich die Leidenschaft die Jennifer zu den Tieren hat sehr gut mitfühlen und verstehen.Die Autorin hat ein Talent alles so zu beschreiben, dass man sich alles genau vorstellen und auch nachvollziehen konnte ohne dabei ausschweifend zu werden. Auch die Charakteren allen voran Jennifer und Dave waren mir sehr sympathisch. Besonders gefiel mir das nicht nur aus Jennifers Sicht erzählt wurde sondern in manchen Kapiteln auch aus Daves Sicht. So konnte man sich noch besser in die Charakteren einfühlen. Man merkt das die beiden eine gemeinsame Vergangenheit haben und alte Gefühle für einander aufflammen.Der Geschichte fehlt es auch nicht an Spannung. Ein mysteriöser Fremder lungert auf dem Hof herum....einige Pferde erkranken und benötigen dringend Hilfe....Ob Jennifer und Dave wieder zueinander finden, wer der Fremde ist und ob die Tiere zu retten sind verrate ich nicht, dass müsst ihr selbst herausfinden.Ich habe so mit gefiebert und war so gebannt und gefesselt von der Geschichte, dass ich meinen Kindle kaum weglegen konnte.Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie beinhaltet Spannung, Romantik und Drama, also alles was einen guten Liebesroman ausmacht.Ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichten der beiden Schwestern und darauf was es mit dem Fremden auf sich hat.Von mir eine klare Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne.

    Mehr
  • Valentina May - Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    Cat_Crawfield

    26. October 2017 um 21:30

    Inhalt:Vor Jahren war Jennifer nach Amerika geflüchtet. Der Verlust und Verrat den sie erlitten hatte, waren einfach zu viel gewesen. Sie musste damals einfach raus und ihr eigenes Leben beginnen. Das war ihr sehr gut gelungen und sie konnte ihr Zuhause lange verdrängen. Doch dann starb ihre Mutter und sie musste zur Testamentseröffnung nach Deutschland. Zum einen freute sie sich sehr ihre Schwestern wiederzusehen und dennoch fürchtete sie die Ablehnung. Sie hatten keinen regelmäßigen Kontakt  und so kannte sie ihre eigenen Schwestern nicht richtig. Es hätte alles so einfach sein können, doch das Schicksal spielte ihr einen Streich. Zuerst die Eröffnung des Testamentes das Jennifer inkludierte und dann die seltsamen Vorfälle in den Stallungen. Etwas ging hier vor und dem musste Jenny auf dem  Grund gehen, sie konnte nicht einfach so zurück nach Virginia fliegen. Nicht nach dem was hier alles passierte. Nicht nachdem sie kurz davor war, ihr Herz ein zweites Mal zu verlieren ...Meine Meinung:Überraschend spannendDas Buch hat mich wirklich sehr überrascht. Es war packend, spannend und emotional bis zur letzten Seite. Es kommt nicht oft vor das mich ein "non-Fantasy" Buch so anspricht wie dieses hier. Die Harmonie des Buches spricht wirklich für sich, trotz des Dramas und der Tränen die man im Augenwinkel hat. Jennifer ist eine starrsinnige Figur mit der man erst im Laufe der  Geschichte warm wird. Sie ist teilweise ein wenig doof und naiv und dennoch hat man sie wirklich gerne. Auch die anderen Charaktere haben ihre positiven und negativen Eigenschaften, die man auch zu schätzen lernt. Bis auf Paul ... der ist ein ganz eigenes Thema ...Ich bin gespannt auf die Folgebände - denn jetzt muss ich einfach wissen wie es weitergeht!Cover:Sehr idyllisch!

    Mehr
  • Atmosphärisch, fesselnd, leidenschaftlich

    Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit

    Avatar

    02. October 2017 um 22:48


  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks