Valentine Goby

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Kinderzimmer, Sommerfantasie und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Valentine Goby

Kinderzimmer

Kinderzimmer

 (3)
Erschienen am 20.02.2017
Un paquebot dans les arbres

Un paquebot dans les arbres

 (1)
Erschienen am 17.08.2016

Neue Rezensionen zu Valentine Goby

Neu
Beusts avatar

Rezension zu "Kinderzimmer" von Valentine Goby

"Leben heißt ... nicht vor dem Tod zu sterben."
Beustvor 6 Monaten

Die Mütter der Kinder von Ravensbrück bekommen in diesem Roman eine Stimme - viele Stimmen für viele Ermordete, viele gar nicht ins Leben Gelassene.

"Leben heißt ... nicht vor dem Tod zu sterben." (S. 93).

Die Lektüre tut weh und lässt verzweifeln. Wann habe ich das letzte Mal beim Lesen geweint? Für Eltern ist es kaum auszuhalten zu lesen, was unsere Großeltern für Verbrechen begangen haben - auch und gerade an Kindern.

Wem das Leid noch nicht ganz deutlich gewesen ist, das die Deutschen mit ihren Konzentrationslager über die Menschen gebracht haben (viellecht das größte unter vielen anderen
Verbrechen), der lese diesen vielstimmigen Roman. Der Anfang mag nicht so literarisch sein, der Roman gewinnt an Dichte und Intensität mit jeder Seite.

Allen Geschichtsklitterern, Revanchisten und Schlussdebattenspinnern, die die Zeit des Nationalsozialismus für einen "Fliegenschiss" halten, verordne ich dieses Buch zur Pflichtlektüre.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Un paquebot dans les arbres" von Valentine Goby

Tuberkulose in den 50er Jahren in Frankreich
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Mathilde lebt mit ihren Eltern in den 50er Jahren zusammen mit ihren Geschwister im einem kleinen Dorf in Frankreich. Die Bar " das Balto" ihrer Eltern ist der Mittelpunkt des Geschehens. Feste werden dort bis spät abends gefeiert. Die Blancs sind bekannte und beliebte Bewohner. Eines Tages erkrankt der Vater an Tuberkulose und muss in einem Sanatorium behandelt werden. Zu diesem Zeitpunkt schlittert das Leben der Blancs langsam in eine Katastrophe ab. Die Tuberkulose wird ihnen praktisch alles nehmen, da die Heilungschancen für diese tückische Krankheit sehr gering sind. Ebenso gab es keine Sozial- oder Krankenversicherung. 
Die Blancs verlieren ihren Ruf und werden nun aus Angst vor der Ansteckungsgefahr gemieden. Ausserdem müssen sie ihren kompletten Besitz und all ihre Ersparnisse in die Behandlung des Vaters investieren. Mathilde, als Hauptperson in diesem sehr gelungenem Roman, kämpft erbittert um ein wenig verbleibendes Glück und den Zusammenhalt in der Familie. Ein bewegender und tiefgründiger Roman, geschrieben nach einer wahren Begebenheit, mit einem bezaubernden Schreibstil. Sehr lesenswert!










































































































Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Worüber schreibt Valentine Goby?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks