Kinderzimmer

von Valentine Goby 
4,7 Sterne bei3 Bewertungen
Kinderzimmer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Beusts avatar

Ein schmerzendes, erschütterndes, nachwirkendes Buch. Pflichtlektüre.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kinderzimmer"

Deutschland Anfang 1944: Die französische Widerstandskämpferin Mila wird ins Frauen-KZ Ravensbrück deportiert. Sie ist Anfang zwanzig – und sie ist schwanger. Mila kämpft im grausamen Alltag der Lagerhaft
täglich um ihr Leben und um das ihres ungeborenen Kindes. Wie durch ein Wunder bringt sie einen gesunden Sohn zur Welt. Er wird mit den anderen Neugeborenen im »Kinderzimmer« von Ravensbrück untergebracht

Ein ergreifender Roman, der schnörkellos und zugleich voller Virtuosität von einem kaum bekannten Phänomen der NS-Geschichte erzählt, und von einer außergewöhnlichen, mutigen Frau, die zu keiner
Zeit die Hoffnung aufgibt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783869151403
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:280 Seiten
Verlag:Ebersbach & Simon
Erscheinungsdatum:20.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Beusts avatar
    Beustvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schmerzendes, erschütterndes, nachwirkendes Buch. Pflichtlektüre.
    "Leben heißt ... nicht vor dem Tod zu sterben."

    Die Mütter der Kinder von Ravensbrück bekommen in diesem Roman eine Stimme - viele Stimmen für viele Ermordete, viele gar nicht ins Leben Gelassene.

    "Leben heißt ... nicht vor dem Tod zu sterben." (S. 93).

    Die Lektüre tut weh und lässt verzweifeln. Wann habe ich das letzte Mal beim Lesen geweint? Für Eltern ist es kaum auszuhalten zu lesen, was unsere Großeltern für Verbrechen begangen haben - auch und gerade an Kindern.

    Wem das Leid noch nicht ganz deutlich gewesen ist, das die Deutschen mit ihren Konzentrationslager über die Menschen gebracht haben (viellecht das größte unter vielen anderen
    Verbrechen), der lese diesen vielstimmigen Roman. Der Anfang mag nicht so literarisch sein, der Roman gewinnt an Dichte und Intensität mit jeder Seite.

    Allen Geschichtsklitterern, Revanchisten und Schlussdebattenspinnern, die die Zeit des Nationalsozialismus für einen "Fliegenschiss" halten, verordne ich dieses Buch zur Pflichtlektüre.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ulrike_Schimmings avatar
    Ulrike_Schimmingvor 10 Monaten
    Brinas avatar
    Brinavor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks