Valentine Morgen Forgivable Sinner

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Forgivable Sinner“ von Valentine Morgen

Eine Zeit, in der nicht sein kann, was nicht sein darf. Ein Gefühl, das niemals entdeckt werden darf. Eine Liebe, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist. Kim ist siebzehn Jahre alt und wenig begeistert, dass er seine Familie auf Schloss Hornbach begleiten soll, wo man seine Schwester Sophie ihrem künftigen Gemahl vorstellen will, dem Grafen Eduard von Kalau. Dieser scheint finster, abweisend, doch zugleich übt er auf Kim eine Faszination aus, der er sich nicht entziehen kann. „Wir lebten, wir liebten. Waren wir Sünder? Unsere Herzen schlugen im gleichen Takt. Was war so falsch daran?“ Dieser Roman beinhaltet Schilderungen homosexueller Erotik und ist damit nur für volljährige Leser geeignet, die keinen Anstoß daran nehmen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viereinhalb Sterne

    Forgivable Sinner
    Ambronsius

    Ambronsius

    24. February 2014 um 20:44

    Mhm, also zunächst habe ich zwischen 4 und 5 Sternen geschwankt. Wenn ich jetzt am Ende aber darüber nachdenke, gebe ich doch 5. Mit seinen ca. 150 Seiten eines der kürzesten Bücher, die ich gelesen habe. Doch da mir von der Autorin "Ashes to Ashes" sehr gefallen hatte, habe ich nun auch Forgivable Sinner gekauft und zügig gelesen. Die Geschichte ist vom Inhalt her deutlich knapper gehalten, die Handlungen beschränken sich auf das Wesentliche, was zum Fortgang der Geschichte beiträgt. So kam es mir zumindest vor. An manchen Stellen erschien es mir fast schon zu knapp. Die Dialoge der Protagonisten gehen mir auf seltsame Weise unter die Haut, obwohl ich eigentlich kein großer Fan von bittersüßen Romanzen bin. Im Endeffekt lässt sich schlecht fassen, was genau mich daran gefesselt hat. Viereinhalb Sterne würde ich sagen.

    Mehr